Das Imperial Island Fort sammelt 10.000 Unterstützer

Bekommt die Barracuda Bay bald eine Erweiterung?

LEGO Ideas Imperial Island Fort
LEGO Ideas Imperial Island Fort

Nostalgie geht immer bei LEGO Ideas. Das beweist das Imperial Island Fort von BrickHammer eindrucksvoll aufs Neue, das als erster Entwurf in die zweite Review-Phase 2021 einzieht. Für gestandene LEGO Fans hätte der Start in den neuen Review-Zeitraum damit wohl kaum schöner ausfallen können: Denn was gibt es Besseres, als gleich schon zu Beginn auf die Rückkehr der klassischen Piraten-Reihe zu hoffen?

Designer BrickHammer ist dabei ein alter Bekannter. In der letzten Review-Phase schafften es mit dem Steampunk Airship und der King’s Castle gleich zwei seiner Modelle, 10.000 Unterstützerstimmen zu sammeln. Seinem Entwurf der „Discworld“ aus Terry Pratchetts gleichnamiger Fantasy-Romanreihe gelang dieses Kunststück schon früher. Hoffnungen darf sich auch sein „Viking Village“ machen: Dieser Entwurf wird aktuell noch von LEGO begutachtet.

Schaut man sich BrickHammers sonstige Einreichungen an, wird man sich wie auf einer Zeitreise in längst vergangene LEGO Tage fühlen. Ob die Wolfpack Castle oder das Johnny Thunder Museum, BrickHammer versteht sich wie kein Zweiter, klassischen LEGO Themen einen zeitgenössischen Anstrich zu verpassen.

So geschehen auch bei dem Imperial Island Fort. Als Hommage an die „Rotröcke“ aus der goldenen Ära der Piraten-Sets gedacht, ließ sich der Designer vor allem von der 6276 Eldorado Fortress inspirieren, doch auch Anlehnungen an die karibische Architektur finden sich im Entwurf zuhauf.

Das 1500 Teile starke Modell besteht aus einer großen Festung, die sich entlang der steinigen Küste einer Insel schlängelt. Hinten ist das Imperial Island Fort offen gehalten, sodass ihr dem Gouverneur in seinem Arbeitszimmer über die Schultern schauen könnt, wie er einen neuen Feldzug gegen Rotbart und seine Piraten plant. Zwei Kanonen sollen das Eiland vor gierigen Freibeutern beschützen und von einem kleinen Pier aus können die royalen Wachen auf Patrouille in die Sieben Weltmeere segeln. Stolz weht die große Flagge der Imperial Soldiers über der Festung – ein echter Schatz, den die Wachen dort horten, denn bringt das Teil auf Bricklink im Durchschnitt ganze 16 Euro ein!

Für all jene, den die letztes Jahr erschienene Pirates of Barracuda Bay so ganz ohne weitere Piraten-Sets ein wenig zu einsam in den Ideas-Gewässern dahin schwimmt, wäre das Imperial Island Fort die perfekte Ergänzung. Dieser Meinung ist auch Designer BrickHammer: Nicht nur beim Pflanzen-verwitterten Design hat er sich einiges von der Barracuda Bay abgesehen, auch die azurblauen Platten mit den großen sandfarbenen Round Bricks erinnern stark an das Ideas-Modell aus dem letzten Jahr. Fans wird das nicht stören: Die Piraten wieder in den Verkaufsregalen zu sehen würde Kinder der Achtziger kaum glücklicher machen.

1989 machten die Pirates-Sets zum ersten Mal die LEGO Gewässer unsicher. Während die Freibeuter um Käpt’n Rotbart dabei über die Jahre im Design unverändert blieben, waren es vor allem die Royalen Wachen, die eine Vielzahl von Überarbeitungen durchmachten. Bis 1991 boten die ganz in blau gekleideten Imperial Soldiers den Piraten die Stirn, danach folgte die Ablösung durch die so genannten Rotröcke. 1996 wurde es spanisch: Die rot-grünen Conquistadors nahmen den Kampf mit Rotbart auf. Das blieb vorerst jedoch das letzte große Gefecht auf den Weltmeeren der LEGO Welt, denn im Folgejahr wurde die Produktion der Sets eingestellt.

Es dauerte zwölf Jahre, bis die Piraten 2009 ein Revival erlebten, doch genauso wie beim erneuten Anlauf 2015 hielten sich die Modelle nur ein Jahr in den Verkaufsregalen. An der herausragenden Bedeutung der Reihe für LEGOs Produktentwicklung ändert das jedoch nichts: Die Piraten-Sets waren die ersten, in denen die Dänen Schusswaffen verwendeten und auf individuelle statt auf das generische lächelnde Standard-Gesicht setzten. Ein weiteres bedeutendes Erbe aus dieser Zeit: Die großen Schiffsteile, die seither immer wieder bei Schiffsmodellen verwendet wurden.

Wird die lange Geschichte der LEGO Piraten mit dem Imperial Island Fort nun um ein weiteres Kapitel ergänzt werden? Geht es nach den LEGO Fans, ist die Antwort eindeutig: Aye!

Übersicht zu den Entwürfen der 2. Review-Phase 2021