LEGO Ideas Review-Phase 2021: Eine erste Einschätzung

Erste Ideas Review-Phase 2021

Diese Review-Phase wird in die LEGO Unternehmensgeschichte eingehen: Ganze 57 Entwürfe haben es geschafft, die Hürde von 10.000 Unterstützerstimmen zu nehmen und haben nun die Chance, als offizielles LEGO Set realisiert zu werden. Im Durchschnitt erreichte jeden zweiten Tag ein neuer Entwurf das Review. Bei dem Tempo haben wir von PROMOBRICKS teilweise Probleme gehabt, noch mitzukommen. Wir hoffen trotzdem, dass euch unsere Berichterstattung über die erste Ideas Review-Phase 2021 gefallen hat und versprechen, auch in der zweiten am Ball zu bleiben!

Von Film- und Serienhommagen über erstklassige Modulars bis hin zu einer 1,45 m langen Brücke bot diese Review-Phase wieder eine bunte Mischung an sehenswerten Entwürfen. Welches Modell am Ende die Ehre erhält, können wir Stand jetzt natürlich noch nicht sagen. Wir haben uns dennoch an einer kleinen Einschätzung versucht – ein Entwurf hat aus unserer Sicht dabei besonders gute Chancen. Doch schaut selbst! Wir sind gespannt, wer eure Favoriten sind!

The Shire von TB Brickcreator

Umsetzwahrscheinlickeit: 0%

Als erstes ins diesjährige Review gewählt, aber eigentlich so gut wie keine Chance: Will LEGO die „Herr der Ringe“-Sets wieder aufleben lassen, werden sie es nicht über Ideas tun.

Among Us „The Skeld“ von VaderFan2187

Umsetzwahrscheinlichkeit: 15%

Der Hype um das Spiel war vergangenen Sommer groß. Aber ob sich LEGO nach dem eher dürftigen Erfolg der Overwatch-Sets wirklich erneut auf ein Videospiel einlässt? Fraglich.

The Office von LEGO The Office

Umsetzwahrscheinlichkeit: 35%

Eins muss man den Fans der US-Serie „The Office“ lassen: Sie sind hartnäckig. Bereits zum dritten Mal schaffte es dieser Entwurf ins Review. Geben die Dänen diesmal nach? Wohl eher nicht – auch diesmal bleibt das Büro geschlossen. Aber immerhin gibt es ja noch eine nächste Review-Phase.

Castle of Lord Afol and the Black Knights von Sleepless Night

Umsetzwahrscheinlichkeit: 20%

LEGO Fans wünschen sich nichts sehnlicher, als endlich mal wieder eine Burg zu bekommen. Die kriegen wir bald: Mit der Creator 3in1 Burg. Wohl auch deshalb wird es dieser Entwurf und alle anderen Burg-Modelle vorerst wohl nicht schaffen.

The X-Files: I want to believe von BrentWaller

Umsetzwahrscheinlichkeit: 40%

Entwürfe zu Serien haben in der Vergangenheit schon oft den Sprung in die Verkaufsregale geschafft. Auch „Akte X“ hätte das Zeug dazu, steht 2022 schließlich das 30-jährige Jubiläum der Serie an. Voraussichtlich werden Scully und Mulder aber nicht aus dem Ermittlerruhestand zurückgeholt.

House of Chocolate von Lepralego

Umsetzwahrscheinlichkeit: 40%

Als bekennender Schokoholiker wäre ich in diesem Laden Dauergast. Trotz schnuckeligem Design wird das House of Chocolate aber wohl nur ein süßer Traum bleiben.

The Simpsons – Krusty Burger von FastBrickStudio

Umsetzwahrscheinlichkeit: 0%

Auch wenn Krusty der Clown es mit Gesundheitsstandards nicht so ernst nimmt, gegen das Ideas-Regelwerk kommt er nicht so leicht an: Und das besagt klipp und klar, dass kein Entwurf mit bestehender Lizenz umgesetzt wird.

Asterix und Obelix von ZetoVince37

Umsetzwahrscheinlichkeit: 80%

Die tapferen Gallier sind eine unserer Top-Favoriten. Nicht nur, dass sich die Comics nach wie vor großer Beliebtheit bei Jung und Alt erfreuen, auch das Design ist einfach meisterlich. Sich gegen übermächtige Gegner durchzusetzen – anders als der echte Asterix wird dieser Entwurf keinen Zaubertrank dafür benötigen.

4,5-Litre 1927-31 Bentley ‚Blower‘ von bencroot19

Umsetzwahrscheinlichkeit: 35%

Autos und LEGO passen einfach gut zusammen. Doch ob der Bentley genug Abnehmer finden wird? Wir denken, da gäbe es ein paar andere Wagen mit deutlich mehr Zugkraft.

Scania Next Generation S730 von mpj83

Umsetzwahrscheinlichkeit: 15%

Sieht fast wie ein Original-TECHNIC-Modell aus – und hier liegt leider auch das Problem. Konkurrenz zu einer bestehenden Produktreihe hat LEGO nicht wirklich gern.

The Karate Kid „Wax on, Wax off“ von Delusion Brick

Umsetzwahrscheinlichkeit: 25%

Ich habe mir sagen lassen, dass, als der Film 1984 rauskam, einfach alle bei jeder Gelegenheit „Wax on, wax off“ gesagt haben. Ein Revival wird der Spruch unserer Einschätzung nach aber nicht erleben.

Hyrule Castle von Artem Biziaev

Umsetzwahrscheinlichkeit: 40%

Die Nintendo-Lizenz haben sie ja. Doch mit der produziert LEGO bekanntlich die Super Mario-Sets. Obwohl mit einem Zelda-Modell für viele ein Traum in Erfüllung gehen würde, auf Konkurrenz zu ihrer bestehenden Produktreihe wird sich LEGO nicht einlassen.

Metroid: Samus Aran’s Gunship von L-DI-EGO

Umsetzwahrscheinlichkeit: 25%

Wieder ein Nintendo-Entwurf, selbes Problem wie bei Zelda.

Lego Bookends von farmfarm

Umsetzwahrscheinlichkeit: 70%

Sie mögen bei den meisten nicht hoch oben auf der Wunschliste stehen, dennoch wird sich LEGO diesen Entwurf ganz genau anschauen. Die Bookends passen nämlich fast perfekt ins Ideas-Konzept: Ein interessanter Dekoartikel, den sich nicht nur gestandene AFOLs zulegen würden. Selbst die Tatsache, dass es ein zweites Buchstützen-Modell ins Review geschafft hat, wird LEGO nicht davon abhalten, bei diesem Entwurf ernsthaft ins Grübeln zu kommen.

NASA’s SLS & Artemis von Mathew Nolan

Umsetzwahrscheinlichkeit: 30%

Diese Rakete wird wohl leider nicht abheben: Mit der Saturn V hat LEGO schon eine gelungene Ideas-Rakete im Sortiment.

Claus Toys von Bricky_Brick

Umsetzwahrscheinlichkeit: 40%

Modulars haben bei Ideas einen schweren Stand. Und so wird aus diesem niedlichen Spielzeugladen wohl diesmal auch nichts werden. Für Designer Bricky_Brick ist das kein Beinbruch: Mit der Barracuda Bay hat es der Star der Szene schon längst in die Verkaufsregale geschafft.

Animal Crossing: New Horizons Paradise von TiagoCatarino

Umsetzwahrscheinlichkeit: 30%

Nintendo-Entwürfe hatten diese Review-Phase Hochkonjunktur. An der Tatsache, dass LEGO keine Ideen zu bestehenden Produktlizenzen umsetzen wird, ändert das nichts.

LEGO Baba Yaga von Artem Biziaev

Umsetzwahrscheinlichkeit: 30%

Egal wie es am Ende ausgeht, die „Baba Yaga“ werden wir so schnell nicht vergessen: Innerhalb von atemberaubenden 22 Stunden schaffte es das Modell ins Review. Wir fürchten nur, außerhalb des slawischen Kulturraums wird das Märchen zu unbekannt sein, als dass es zum offiziellen Set taugen könnte.

Castle of Brickwood Forest von poVoq

Umsetzwahrscheinlichkeit: 20%

Burgen sind schön, Burgen sind toll, Burgen sind nichts für Ideas.

A Nice Day at the Farm von Adri Clo

Umsetzwahrscheinlichkeit: 25%

Das Leben auf dem Bauernhof kann so idyllisch sein. Ein bisschen zu idyllisch: Uns fehlt der große Knaller in diesem Entwurf.

The Forth Bridge von michaeldineen7

Umsetzwahrscheinlichkeit: 30%

Eine 1,45 m lange Brücke als Set? Es klingt verrückt, aber in einer Sache könnte sie die Offiziellen tatsächlich überzeugen: Der Bau spiegelt die realen Konstruktionsphasen der Brücke wider und hätte damit einen hohen erzieherischen Nutzen.

The Sewing Workshop von Bricky_Brick

Umsetzwahrscheinlichkeit: 35%

Zu jeder Review-Phase gehört mindestens ein Bricky_Brick-Entwurf. Beim Sewing Workshop wird er jedoch den Kürzeren ziehen.

The King’s Castle von BrickHammer

Umsetzwahrscheinlichkeit: 20%

Egal, wie viele Burgen ihr wählt – so leicht kriegt ihr LEGO nicht überzeugt.

The Nightmare before Christmas von Tvrulesmylife

Umsetzwahrscheinlichkeit: 60%

Dass „The Nightmare before Christmas“ und LEGO wunderbar zusammenpassen, haben die Collectible Minifigures und die Brickheadz schon bewiesen. Die Dänen werden sich diesen Entwurf deshalb genauer ansehen.

Train Bookends von Jimmy-DK

Umsetzwahrscheinlichkeit: 70%

Warum die Bookends ein Ideas-Modell par exellence sind, haben wir schon beim anderen Entwurf geschildert. Wenn es LEGO hinkriegt, aus zwei Designs ein tolles Modell zu basteln und dabei beiden Fans genug Anerkennung zu zollen, steht den Bookends fast nichts im Wege.

The Polarexpress von Minibrick Productions

Umsetzwahrscheinlichkeit: 35%

„Der Polarexpress“ ist ein echter Geheimtipp in Sachen Weihnachtsfilme, vom Kultstatus aber wohl noch ein wenig entfernt. Kein vorgezogenes Weihnachten also für diesen Entwurf.

Trulli of Alberobello von Renato Lovicario RennaWSL

Umsetzwahrscheinlichkeit: 45%

Die Dachkonstruktion nachzubauen wäre ein aufregendes Bauerlebnis – eins, das uns wohl verwehrt bleiben wird. Die Trulli sind dann doch eher regionaler Marketinggag als ein Ideas-Set mit großer Zugkraft.

Jazz Quartett von Hsinwei Chi

Umsetzwahrscheinlichkeit: 70%

Diese Jungs haben Rhythmus im Blut. Gut vorstellbar, dass sich die Jazzband bis in die Verkaufsregale spielen kann. Allerdings befinden sich mit dem Grand Piano und bald auch der Stratocaster schon zwei Musik-Sets im Sortiment – das dürfte es für das Quartett ein wenig schwerer machen.

My LEGO Totoro von legotruman

Umsetzwahrscheinlichkeit: 20%

Der Kult-Anime ist beliebt, doch beliebt genug für ein eigenes LEGO-Set? Wir finden: Eher ein Nischenprodukt.

A map of Middle Earth von Artem Biziaev

Umsetzwahrscheinlichkeit: 10%

Die wohl ultimative LEGO-Hommage an Tolkiens Mittelerde-Welt. Woran’s scheitern wird, könnt ihr bei der Hobbithöhle oben nachlesen.

Marine Life von Brick Dangerous

Umsetzwahrscheinlichkeit: 75%

Ein Entwurf wie aus dem Lehrbuch: Aufsehenerregendes Dekoobjekt, tolle Bautechniken und gut vermarktbar. „Marine Life“ könnte bald auch bei euch zu Hause stehen.

Via Rail Canada – The Canadian von NickLafreniere1

Umsetzwahrscheinlichkeit: 25%

Einmal auf Rundreise durch Kanada! Dieser Zug wird uns aber wohl leider nicht bis dahin bringen. Die Fahrt endet bereits in der Review-Phase.

Steampunk Airship von BrickHammer

Umsetzwahrscheinlichkeit: 45%

Steampunk-Fans gibt es ja nicht wenige. Und sollte dieses Modell ein echtes Set werden, könnten noch einige hinzukommen. Die Chancen stehen unserer Meinung nach so mittel.

SpaceX Starship and Super Heavy (BFR) von haymaw99

Umsetzwahrscheinlichkeit: 15%

Elon Musk will hoch hinaus. Er mag zwar bald den Mars erobern, die LEGO-Verkaufsregale bleiben für ihn jedoch unerreicht. Vorerst.

Ancient Greek Temple von HP_Brixxter

Umsetzwahrscheinlichkeit: 55%

Brauchte man im antiken Griechenland einen Rat, so fragte man bei dem Orakel von Delphi nach. Die Offiziellen von LEGO werden das nicht machen müssen – der Entwurf wird sie nicht vollends überzeugen.

Succulent Garden von Succulent Joe

Umsetzwahrscheinlichkeit: 25%

Seit dem Start der Botanical Collection ist es blumig geworden im Produkt-Sortiment. Benötigen wir da einen weiteren Eintrag? Bestimmt. Nur leider nicht unbedingt auf Ideas.

The Office von SoGenius106

Umsetzwahrscheinlichkeit: 35%

Damit LEGO auch wirklich versteht, wie ernst die Office-Fans es meinen, wählten sie gleich noch einen zweiten Entwurf ins Review. Doch selbst wenn es ein dritter geschafft hätte: LEGO wird wohl stur bleiben.

The Village Post Office von Bricked1980

Umsetzwahrscheinlichkeit: 30%

In diesem Post Office wird bald ein Brief eintrudeln: Der Ideas-Ablehnungsbescheid. Schade, schick gebaut ist es allemal.

LEGO Viking Longship von Jonas Kramm

Umsetzwahrscheinlichkeit: 30%

Nicht falsch verstehen: Wir würden es unserem Kollegen Jonas Kramm von Stonewars ausdrücklich wünschen. Aber dänische Spielzeughersteller fahren im Moment nicht ganz so sehr auf Wikinger ab – so grotesk es klingen mag.

Violin von SAMUEL HO

Umsetzwahrscheinlichkeit: 80%

Mal angenommen, es hätte nie das Grand Piano gegeben und die Stratocaster hätte es auch nie geschafft: Dann hätten wir hier den definitiven Gewinner der ersten Review-Phase 2021. So wird sich LEGO aber zwei Mal überlegen, ob sie ein weiteres Musikinstrument umsetzen.

Working Bowling Alley von LEGOParadise

Umsetzwahrscheinlichkeit: 60%

Das funktionierende Pin-System ist ein Hingucker. Einen Strike könnte die Working Bowling Alley damit durchaus landen.

Modular Portal Testing Chamber von Angry4rtichoke

Umsetzwahrscheinlichkeit: 15%

Dieser Kuchen ist garantiert keine Lüge: Für die Portal Chamber wird es wohl nicht reichen.

Retro Arcade von If You Build It

Umsetzwahrscheinlichkeit: 55%

Noch eine Partie Pacman? Diesmal nicht: Game Over für die Arcade.

Snow White and the Seven Dwarfs von Hanwasyellowfirst

Umsetzwahrscheinlichkeit: 55%

Eigentlich bringt LEGO ja schon lauter Disney-Sets heraus. Wäre dem nicht so, sie würden dem Zwergen-Häuschen sofort zustimmen. Statt „High-ho“ heißt es deshalb wohl eher „Bye-bye“ für Schneewittchen.

Tutanchamun von Swan Dutchman

Umsetzwahrscheinlichkeit: 70%

Kurz war das Leben des Pharao, lang vielleicht bald seine Herrschaft über LEGO Ideas: Die Totenmaske des Tutanchamun taugt definitiv zum offiziellen Set.

The Princess Bride: The Guilder Frontier von FSLeinad

Umsetzwahrscheinlichkeit: 5%

Um es mit einem leicht modifizierten Dialog aus „The Princess Bride“ auszudrücken: „In die Verkaufsregale? Das schaffen wir nie!“ – „Unsinn, das sagst du doch nur, weil es vorher kein Princess Bride Modell ins Verkaufsregal geschafft hat.“ Da ist was Wahres dran. Doch auch beim ersten Mal wird diesem Modell der große Wurf nicht gelingen.

The Lisbon Tram von Bricky_Brick

Umsetzwahrscheinlichkeit: 30%

Endstation für die Tram von Lissabon. Weiter als bis ins Review wird es für dieses Modell nicht gehen.

Winter Snow Globes von legotruman

Umsetzwahrscheinlichkeit: 60%

Mit saisonalen Sets ist das so eine Sache: Wenn nicht gerade Adventszeit ist, wäre das Modell ein Ladenhüter wie Lebkuchen im August. Und trotzdem: Die Idee und Umsetzung ist gut genug, dass LEGO sie etwas ernster in Erwägung ziehen wird.

Medieval Marketplace von DominikQN

Umsetzwahrscheinlichkeit: 35%

Hört her, Ideas-Volk: Dieser Entwurf wird abgelehnt! Die Mischung aus Prager Sehenswürdigkeit, europäischen Uhrtürmen und generischen Fachwerkhäusern lässt keinen wirklichen roten Faden erkennen.

Modular Expansion Pack von Fargo73

Umsetzwahrscheinlichkeit: 25%

Würde LEGO einen Park für seine Modulars rausbringen wollen, würden sie es wohl auf eigene Faust tun. Tut uns leid, Expansion Pack. Vielleicht hast du die Designer aber auf eine gute Setidee gebracht.

Chitty flies again! von Norders

Umsetzwahrscheinlichkeit: 10%

Manchmal sind alle guten Dinge eben doch nicht drei. Auch im dritten Anlauf bleibt es Chitty wohl verwehrt, ein Set zu werden. Dafür ist die Filmvorlage einfach nicht bekannt genug.

Charlie and the Chocolate Factory von FACEBRICKUP

Umsetzwahrscheinlichkeit: 65%

Ein weltberühmtes Kinderbuch, eine legendäre Verfilmung und sehr viel zähnezersetzende Schokolade: Das perfekte Rezept für ein tolles Ideas-Modell. Man braucht keine Naschkatze zu sein, um das Potential dieses Entwurfs zu sehen.

LEGO DNA Doule Helix von LegoDNA

Umsetzwahrscheinlichkeit: 90%

Es ist ein Set, wie es sich LEGO kaum besser ausdenken könnte: Kreativ, spannende Bautechniken und ein hoher pädagogischer Nutzen. Deshalb ist die DNA unser Topfavorit bei der diesjährigen Review-Phase.

Welcome to the Black Parade von VNMBricks

Umsetzwahrscheinlichkeit: 5%

Der Auftritt der Band „My Chemical Romance“ im Review wird ein kurzer bleiben. Dass die Punkrocker tatsächlich ein eigenes Modell spendiert bekommen, ist mehr als unwahrscheinlich.

Fantasy Castle von LEGO Monkey

Umsetzwahrscheinlichkeit: 25%

Es ist eine Burg. Damit ist alles gesagt. Einziger Hoffnungsschimmer: Vielleicht erweicht sich LEGO, die Erfolgsgeschichte des 16-jährigen Wunderdesigners fortzusetzen. Und wenn nicht: Seine Ideas-Karriere steht ja erst noch in den Startlöchern.

LEGO Astronaut von legotruman

Umsetzwahrscheinlichkeit: 80%

„Rocketman, burning out his fuel up here alone“, heißt es in einem der bekanntesten Lieder Elton Johns. Dem LEGO Astronauten werden die Sicherungen so schnell nicht durchbrennen. Einzig allein die Tatsache, dass LEGO bereits einige klasse NASA- und Weltall-Sets herausgebracht hat, könnte ihn an seinem kometenhaften Aufstieg hindern.

Bike Lanes von MarcelSteeman

Umsetzwahrscheinlichkeit: 20%

Als fahrradliebendes Volk werden die Dänen diesen Entwurf in ihr Herz schließen. Eine Umsetzung ist dennoch nahezu ausgeschlossen.

Erste Ideas Review-Phase 2021: Übersicht

21 Kommentare zu „LEGO Ideas Review-Phase 2021: Eine erste Einschätzung“

  1. Man kann es auch so zusammenfassen: Sehr bekannte Lizenzthemen und Nachbauten von Alltags- und Dekogegenständen haben gute Chancen, der Rest nicht.
    Find ich ehrlich gesagt sehr langweilig. Es hat nur wenig Sinn, Dutzende Sets in die Review-Phase einzuladen, wenn ohnehin mindestens die Hälfte davon keinerlei Chancen hat.

    Die Regeln sollten also entweder klarer festgelegt oder die Hürde zum Erreichen der Review-Phase erhöht werden.

    1. So schwarz würde ich es nicht sehen, gerade die Barracuda und die Schmiede haben gezeigt, dass Lizenzen oder Alltagsgegenstände eben nicht nur das alleinige Ideas-Material sind.

    2. Ich denke, dass es für Lego keinen so grossen Unterschied macht, ob sie 57 oder 7 Entwürfe beurteilen müssen. Die meisten Vorschläge sind schnell zur Seite gelegt und dann bleiben noch so etwa 10 übrig, die in die nähere Runde kommen.

  2. Schwarzer Falke

    Denke auch, dass Asterix und Obelix mit die besten Chancen haben könnten. Bei der DNA sehe ich das allerdings komplett anders. Bautechnik und Pädagogischer Nutzen ist ja schön und gut. Allerdings glaube ich, dass das Interesse an dem Modell doch eher gering sein dürfte, da gibt es meiner Meinung nach genug Vorschläge, die sich besser verkaufen würden.

    1. Asterix und Obelix kennt man in Mitteleuropa, LEGO schielt bei Vermarktungsfragen aber immer in erster Linie auf die USA und Fernost. Daher sehe ich da keine großen Chancen.

      Bei der DNA bin ich bei Dir. Das wird nix.

  3. Anscheinend gibt es viele Fans von Burgen und Modulars, mich eingeschlossen. Ich fände es daher gut, wenn Lego etwas aus diesen Vorschlägen machen würde. Büsten und riesige Staubfänger brauch ich eigentlich nicht, lieber was mit Minifigs und theoretisch bespielbar. Von daher entspricht eure Einschätzung so gar nicht meiner ;-).

    Warten wir mal ab, was Lego durchwinkt und wie es im Endergebnis umgesetzt wird. Auswahl genug haben sie ja bekommen …

  4. Ich verstehe die Begründung zu den beiden Nintendo-Sets (Zelda & Metroid) nicht.

    Winnie Pooh hat es trotz bestehender Disney-Lizenz doch auch geschafft. Zudem sind die beiden Entwürfe sowohl von der Thematik als auch dem Konzept ganz anders als die Mario-Sets. Sie bilden andere Spiele-Titel ab und statt auf interaktiven Level au mit App-Unterstützung bieten sie ein klassisches Raumschiff bzw. Burg als Display/Spielmodell an.

    Obwohl ich zugeben muss, dass es der Zelda-Entwurf aufgrund der 3D-Baseplate und dem von euch aufgezeigten „Burgen“-Argument schwer haben wird.

  5. Wenn die Wahrscheinlichkeit so wie abgebildet stimmt spare ich sehr viel Geld. Find es mehr als langweilig. Da sind ja die Playmobil Sets noch interessanter. eigentlich schon traurig

  6. Könnte mir auch gut vorstellen, dass eine der beiden Buchstützen, das Jazz Quartett oder der Marine Entwurf umgesetzt werden. Leider allesamt komplett uninteressant für mich. Der Violine, der Helix und dem Astronauten räume ich jedoch keine großen Chancen ein. Ein weiteres Musikinstrument halte ich beinahe für ausgeschlossen. NASA und Weltall Sets hat Lego selbst. Bei der Doppelhelix wird es am zu geringen Interesse scheitern. Wer würde sich das Set denn tatsächlich kaufen? Auch diese drei Sets sind für mich persönlich allesamt total uninteressant. Ich hoffe auf die Umsetzung einer der Burgen oder eines der vielen schönen Gebäude. Alberobello und das Postamt würde ich besonders begrüßen. Leider höchst unwahrscheinlich. Die Creator 3 in 1 Burg ist für mich eine einzige Enttäuschung und werde ich nicht kaufen. Alle vier dieser Burgen gefallen mir deutlich besser. Schade, dass das Thema mit der 3 in 1 Burg wohl für längere Zeit komplett vom Tisch ist.

  7. McBrickofGlenBrick

    Das Leben und leider auch das Ideas Review sind kein Wunschkonzert.
    Schade, ich würde mir sofort entweder das King´s Castle, die Burg von Lord Afol oder das Castle of Brickwood Forest wünschen (und kaufen). Diese Sets sind schöne Burgen in Lego Stein Form. Im Gegensatz zu der neuen 3in1 Creator Burg (die für mich wie eine Freizeitpark Kulisse aussieht und daher nicht mal geschenkt einen Platz in meiner Sammlung bekommt).

    Das „Village Post Office“ gefällt mir auch sehr gut und würde dem Brexit wenigstens in der Noppensteinwelt die verdiente rote Karte zeigen.

    Habe ich schon erwähnt, dass ich eine der drei oben genannten Burgen als offizielles Set möchte? (…kleiner Scherz)
    Müssen meine Ritter eben weiter in der alten 6074 wohnen.

    Dann hoffe ich mal auf Tut´s Maske und /oder den Astronauten.

    Burg(!), Burg(!), Burg(!)….ja sorry, Ende des Posts 😉

  8. Baba Yaga nur 30 Prozent???? Eine bekanntere Märchenfigur gibt es wohl kaum (mal abgesehen von Westdeutschland und dem westlichen Europa). Dem Set würde ich glatt 90 Prozent geben…

  9. michael_brick

    Ich hoffe einfach mal ganz doll auf die Jazz Band für mich und Totoro für meine bessere Hälfte. Bin mal gespannt wer gewinnt

  10. Wenn eure Wahrscheinlichkeiten annähernd stimmen, geht ihr von ca. 21 umgesetzten Sets aus. Das ist zwar nett, zeigt aber, dass wahrscheinlich alle eure Wahrscheinlichkeiten viel zu hoch sind. Ich würde mich da über eine Überarbeitung freuen, wo man mehr als nur die Relation untereinander erkennen kann.

  11. Wir werden sehen. Letztendlich sind die Prozentangaben auch nur detaillierteres Raten. Die DNA empfinde ich eher als extrem langweilig und uninteressant.

  12. Ich hoffe auf Asterix und Obelix und auf den Astronauten. Auch die Zug-Buchstützen gäben ein cooles Set ab.

  13. Wenn man aus den Zug-Buchstützen alternativ auch einen Zug für die Eisenbahnanlage bauen könnte, würde sich der Absatz bestimmt verdoppeln. Ähnlich wie die Idee der Pirate Bay.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top