Im LEGO Flagship Store London am Leicester Square gibt es für Fans und Sammler von Minifiguren ab sofort eine weitere Neuheit: Dort ist heute die weltweit erste LEGO Minifigure Factory in Betrieb gegangen. So ganz neu ist das Thema allerdings nicht, denn im LEGO Store Kopenhagen wurde die Minifiguren-Fabrik im Sommer letzten Jahres bereits intensiv getestet.

Im Londoner Flagship Store gab es übrigens auch den weltweit ersten LEGO Mosaic Maker Automaten. Ein weiteres Highlight für Store-Besucher – mal von den riesigen Großmodellen abgesehen – ist natürlich auch die Lester Minifigur (40308), die es nur dort zu kaufen gibt.

Doch zurück zur LEGO Minifigure Factory: An der Kasse kann für 10,99 Britische Pfund ein Minifigure Factory Pack erworben werden. Im Anschluss kann dann an einem Display mit der Personalisierung der Figur begonnen werden. Genau genommen kann derzeit nur der Torso bedruckt werden. Die anderen Figurenteile können je nach Belieben und Vorhandensein zusammengestellt werden. Hört sich ganz cool an, billig der Spaß allerdings auch nicht!

Vielen Dank an Catherine und Kevin von der Brickish LUG für die Bilder!

9 KOMMENTARE

  1. Verwunderlich, dass man soetwas nicht über das Internet anbietet. Der Preis ist natürlich unheimlich teuer, ich denke seine Lieblingsbands wird man damit nicht erstellen, aber als Alter Ego kann man den Spaß wohl schon mal machen, … wenn man zufällig in London ist.

    • Hälfte? 2,99€ einseitig 3,99€ beidseitig. Solange man nicht eine wirklich abnorm seltene Farbe sucht (die Lego dann sicher auch nicht nicht im Programm hat), kosten die Torsi neu auf BL zwischen 50 Cent und nem Euro.

  2. Ich mag den Store am Leicester Square und freue mich nächste Woche wieder dort zu sein! Aber ja, der Preis ist happig. Dafür spart man an anderer Stelle: VIP Punkte sind dort mehr Wert (5£ statt 5€), PAB-Becher sind günstiger und das Stadtleben ist dort umgerechnet auch über 30€ günstiger (180£ statt 240€).

  3. Kann man da eigene Grafiken hochladen, die dann auf den Torso gedruckt werden. Oder ist das limitiert auf gewisse Grafiken und Buchstaben?

    • Ich kann es nicht aus erster Hand verneinen, aber in den bisherigen Testerstores war es immer limitiert. Ich denke, Lego bekäme da auch Probleme mit Lizenzpartnern, wenn man sich selbst Batmantorsi etc. drucken kann. Einen Mitarbeiter als stetigen Aufpasser für das Gerät abstellen, damit keiner Hakenkreuz-T-Shirts für Minifiguren produziert, wird Lego auch nicht machen.

  4. The machine is no longer there. It was simply on a three day trial and has since been removed.

    I was told by a member of the store management that over 600 minigures were printed!

    He could not tell me if the machine was coming back?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here