LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 1

Wie versprochen stelle ich euch heute das zweite Battlepack des 1. Halbjahres in 2020 vor. Für Fans der mandalorianischen Kultur oder auch der bald bei uns erscheinenden Serie „Der Mandalorianer“ ist das Set ein Muss, aber auch alle Anderen sollten ihre Freude an diesen Figuren haben.

Keine Angst: Da ich die Serie noch nicht gesehen habe, erwarten euch hier auch keine Spoiler.

Der „Vorfahre“ dieses Sets ist übrigens die Nummer 7914 aus dem Jahr 2011. Damals war die Farbgebung noch recht trist und die vier Figuren waren alle gleich.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 3
LEGO Star Wars – Mandalorian Battle Pack 7914 aus dem Jahr 2011 (Foto: LEGO)

Da gefällt mir das aktuelle Set doch besser, schauen wir es uns mal an.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 5Auf der Packung sind die vier Protagonisten und die beiden Builds abgebildet. Jeder ist mit einem Studshooter ausgerüstet.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 7Auch das Speederbike besitzt zwei der Shooter. Ein schöner Kompromiss wäre doch, einfach noch ein Satz alter Blaster beizulegen. Das kostet sicher nicht soviel, als das es den Preis ändern würde und alle wären froh.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 9In den drei Tüten liegen insgesamt 102 Teile. Man sieht direkt die Schachtel mit den vier Umhängen (6291403) und eine perforierte Tüte mit den Zubehörteilen für die Helme (6004908).

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 11Die vier Minifiguren sind wirklich klasse bedruckt, sowohl auf den Helmen, also auch auf den Torsi und den Beinen. Jede trägt einen Umhang, davon sind zwei in Braun, einer in Schwarz und ein olivgrüner in der Schachtel.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 13Von hinten sind nur die Torsi bedruckt, Helme und Beine bleiben leer. Die Köpfe sind übrigens komplett schwarz, daher muss ich hier die Helme nicht abnehmen.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 15

Ich habe hier die vier Figuren einfach noch einmal einzeln fotografiert, damit ihr sie euch genauer anschauen könnt. Achtet auf die Details bei den Helmdrucken.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 17LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 19LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 21LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 23Das Miniset besteht aus zwei Builds. Eins davon ist ein Speederbike der Balutar-Klasse.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 25Diese kleinen Speeder wurden oft von Mandalorianern genutzt und daher darf es hier auch nicht fehlen. Im Vergleich zu seinem Vorgänger vor neun Jahren sieht es doch detaillierter aus und die Farbgebung gefällt mir sehr gut.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 27Der Build besteht aus 45 Teilen und ist damit etwas größer als die Minisets, die beispielsweise in den Star Wars Magazinen beiliegen. Von der Größe passt es aber perfekt zu den Minifiguren.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 29Der zweite Build ist einfach ein Haufen Steine. Er dient zum Beispiel als Deckung für eine der Figuren, daher kann man auch einen Shooter in Stellung bringen. Oder er ergänzt eure Steinekiste mit Bricks in netten Farben.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 31Zu den vier Mandalorianer Minifiguren passt perfekt das Zubehör Set (6004908), welches jeweils vier Visiere und vier Rangefinder enthält (zwei davon sind an den Figuren verbaut).

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 33Ein weiteres Set der aktuellen Reihe mit einer Mandalorianer Minifigur ist übrigens der 75254 AT-ST Raider. Ich bin mir fast sicher, dass im Laufe des Jahres noch mehr Sets aus dieser Reihe erscheinen werden.

LEGO Star Wars 75267 Mandalorian Battle Pack im Review (Christian Giudici) - 35Fazit

Nicht nur für Freunde der Serie ist dieses Set ein Fest. Die Figuren sehen einfach super aus und seit ich das Set zum ersten Mal gesehen habe, war für mich klar, dass ich es mir zulegen werde, ähnlich wie bei 70841 Benny’s Space Squad im letzten Jahr. Wie schon im letzten Review geschrieben bin ich der Meinung, dass bei den Battlepacks das Preis-Leistungsverhältnis im LEGO Vergleich noch ziemlich gut ist. Aktuell ist es im Online-Shop von LEGO auf Nachbestellung (wie übrigens viele der neuen Star Wars Sets) und erst ab Mitte Januar wieder lieferbar. Aber der Händler oder LEGO Store eurer Wahl hat sicher noch welche auf Lager.

Stamm-Autor
  1. Solange die Battlepacks Studshooter statt Blaster haben werden sie von mir ignoriert… Egal wie „nett“ sie sonst aussehen . Im Notfall werden halt Blue Ocean Magazine gekauft – 4 Euro pro Figur sind doch OK – und man kauft nur das was man will – in der Menge wie man will 😉

    Stormtrooper, Imperiale Offiziere etc. kommen immer wieder vor – werden halt 8 Magazine für 8 Figuren gekauft, statt 2er Battlepacks für „nur 2 Euros mehr“ 😀

    1. Warum kaufst Du die Figuren nicht bei Bricklink? Für die 08/15-Figuren aus den Battlepacks oder Magazinen zahlst Du dort 1-2 Euro. Und nicht 4.

        1. Oops. Ich eigentlich nie. Ich hab sowas aber vor ein paar Tagen schonmal in einem anderen Thread gelesen, wo der Käufer zerkratzte Steine mit Popel dran erhalten hat. Entweder hab ich Glück oder Ihr Pech…

  2. Danke für das tolle Review! Meine beiden bestellten Battle-Packs kommen hoffentlich auch bald 😉

    Der Vergleich mit dem halten Battle-Pack ist nicht ganz fair, weil es sich ja bei diesem um die „Death Watch“ aus den Clone Wars handelt (in einer Sequenz der neuen Fernsehserie kommen diese auch tatsächlich so vor).

    Bemerkenswert finde ich auch die 4 Umhänge – das gab es m. E. noch nie in einem Battle-Pack, oder?

    Wer ein paar Euro mehr für richtig coole Mandalorianer ausgeben möchte, der kann auch mal bei clonearmycustoms.com schauen (Achtung: das soll keine Werbung sein und ich bekomme auch kein Geld dafür; ich finde die Figuren dort einfach nur super Klasse).

    1. „Ein paar Euro“ ist bei 25 bis 28 USD pro Figur schon etwas mehr als „ein paar“.
      Aber wenn Du da schon bestellt hast, kannst Du sicher was zur Qualität (Material, Druck, Klemmkraft) sagen.

      1. Torso, Arme, Beine und Köpfe sind alles original Lego-Teile, die sehr aufwendig und beständig bedruckt wurden. Helme, Blaster, Kleidung, usw sind Custom-Teile. Aus meiner Sicht mit Abstand der beste Anbieter am Markt, was Qualität und Detailgenauigkeit betrifft.

        1. Danke!
          Ist die Qualität der Custom-Teile genauso wie die der verwendeten Originalteile? Oder gibt’s da Unterschiede bzgl. Farbe des Materials, Transparenz, Härte, Gussnähte, etc.?

          1. Die Qualität des Materials ist wie bei Lego.

            Der Firmengründer ist ein Star Wars-Enthusiast, der 2005 sein Hobby zum Beruf gemacht hat.

            Bei firestartoys.co.uk kannst Du Dir für 1,50 GBP (?) Helme, Blaster und Kleidung von CAC bestellen, wenn Du das Material erstmal testen willst 😉

    1. Hast Du die neue Serie „The Mandalorian“ überhaupt schon gesehen? Ich möchte keinen Inhalt spoileren, aber der neue Battle Pack gehört eindeutig zur neuen Fernsehserie während der alte Battle-Pack zur Serie „The Clone Wars“ gehört …

        1. ok ok, Lego möchte uns glauben lassen, dass der Battle-Pack eventuell zur neuen Fernsehserie gehören könnte? Aber wie üblich, hat es Lego in Bezug auf Genauigkeit, Preisgestaltung, usw. total verkackt, korrekt? Sorry, hab ganz vergessen, dass ich im Blog von Promobricks bin …

          1. Bricklink muss es ja schließlich irgendwo listen. Und da es Mandalorianer sind und gleichzeitig die neue Serie „The Mandalorian“ angelaufen ist, war das unter allen abwegigen Möglichkeiten die naheliegenste.
            Vielleicht gehört das Battle Pack nach LEGO-interner Klassifizierung auch tatsächlich zu „The Mandalorian“, aber es sind halt nicht die Mandalorianer aus der Serie, sondern x-beliebige.

  3. Habs mir zum Glück schon im letzten Jahr vorbestellt (mit Rabatt) und es kam auch vor Weihnachten an. Vielen Dank an JB Spielwaren und natürlich an euch für den Tipp damals.

  4. Sehr schön auch wenn ich die 4 Gessellen nicht in der Serie erspähen konnte passen sie dennoch sehr gut. Hoffe sehr das es auch noch die „Raizor crest“ mit weiteren Charakteren (Spoiler: Ich will umbedingt Kuill, auch wenn er schon nicht mehr ist, und ein Babyjoda sowie ein Din Djarin mit neuer,schillernder Beskarrüstung sind natürlich Pflicht)

    1. Ich habe die Serie zwar schon gesehen aber für alle die es sie noch nicht gesehen haben, aus diversen legalen Gründen sollte man TUNLICHST vermeiden irgendetwas zu spoilern ……

  5. Ich empfinde das genau so wie Manuel. Das sind einfach irgendwelche generischen Mandalorianer, die sich keinem spezifischen Charakter oder einer bisherigen Episode (bis einschließlich 8) der Serie zuordnen lassen.

  6. 4 Minifiguren komplett (und alle unterschiedlich) bedruckt, aber beim MF ging es einfach nicht ohne Sticker, weil’s zu teuer ist…da fast sich doch jeder normale Mensch an den Kopf…

    1. Leute leute leute …..Da vergleicht einer Minifiguren die IMMER bedruckt sind mit Sticker bei allem anderen – da sollte man sich an den Kopf greifen, denn da werden Äpfel mit Blutwurst verglichen, hauptsache man hat etwas zu maulen ….

      Ich denke wer so arguementiert wie du sollte nicht von „normalen“ Menschen anfangen 😉

        1. Das dürfte der Grund sein, da ein Torso immer ein Torso bleibt, die Form imer die gleiche ist und somit die Maschine stets auf diese Form ausgerichtet ist auf die man dann den Print darauf einstellen kann.
          Alle andere Prints sind auf zig unterschiedlichen Teilen unterschiedlichster Formen, bei auf die man die Maschinen immer wieder neu ausrichten muss und das ist entsprechend teurer.

          Dazu kommt sicher auch, das mehr Leute Figurensammler sind und weniger Sammler für bedruckte Legoelemente ^^

          @ Thomas

          Ja , zu Anfang hatten die Ritter auch Aufkleber auf ihren Rüstungen aber dsa sind die Anfangszeiten weit in den 70igern…..wer denkt schon bis in die Lego Ursuppe zurück 😉

            1. Und wo ist jetzt bitte schön das Thema „Battle Pack“ bei dir geblieben? Schon wieder stumpf über Aufkleber und Bedruckung rum diskuttieren? Find ich eher affig. Zumal es dieses Mal vier neue Figuren sind. Nicht ewig die selben Figuren. Man kann sie als die aus der Serie sehen oder eben nicht. Bedruckt sehen sie erst einmal gut aus.

              Ich pflichte eher dem Reviewer bei, eine kleine Tüte mit vier Blastern hätte dem Set gut getan und allen Kritikern etwas entgegen gebracht. Zweimal gekauft, unterschiedlich die Teile auf die Figuren verteilt und du hast 8 unterschiedliche Figuren. Für ein MOC sicherlich durchaus interessant. Bei entsprechender Beleuchtung und ein paar guten Filtern kann man da richtig tolle Bilder mit schiessen…

              1. Es geht darum, dass es bei Lego offensichtlich möglich ist bei einem 15 Euro Set mit 4 Minifiguren jede individuell vorne und hinten und gleichzeitig auch noch 4 runde Teile (die Helme) unterschiedlich zu bedrucken, das aber bei einem 800,- Euro Set nicht möglich ist. So mancher Legofan begründet das mit der Höhe der Kosten. Ich wollte hiermit nur zeigen, dass dieses Argument aus meiner Sicht kompletter Unsinn ist, weil es sonst bei einem 15,- Euro Set auch nicht möglich sein dürfte.
                Schade, dass man jedem alles einzeln erklären muss, weil die Materie anscheinend zu kompliziert ist…

              2. Ach Nerdi, das ist es doh eben. Keiner hat diesen Vergleich begonnen. Er kam von dir. Und nun ist alles was darauf geantwortet wird für Dich unsinnig. Das erklärt dann auch nicht der Satzanfang: „Ich wollte hiermit nur zeigen…!“

                Hier gibt es ein Set mit vier völlig neuen Fiiguren. Kaufbar? Oder nicht? Gefallen an den Figuren finden? Oder nicht? Und ja, Sticker sind nicht so schön, aber sie kommen auch in den nächsten Jahren zu tausenden wieder. Hier im Set hast du keine.

                Affig und anmaßend finde ich den Schlusssatz: „Schade, dass man jedem alles einzeln erklären muss, weil die Materie anscheinend zu kompliziert ist…!“ Nein, musst du nicht, das willst du. Es ist schlicht mittlerweile lang und weilig dieses Thema bei einem bedruckten Set zu hören und immer in diese negative Kerbe zu hauen. Kompliziert machst du es dann ganz allein…

                1. Tja und ich finde es überaus anmaßend wenn jemand meint bestimmen zu wollen in welcher Art und Weise man sich zu einem Set äußern kann / darf.
                  Wenn es dich langweilt ignoriere meine Aussage. Es ist nämlich auch überaus lang und weilig (ziemlich affiges Wortspiel übrigens), wenn ständig jemand der Meinung ist, dass bestimmte Dinge ausreichend oft genug gesagt wurden und man es ab jetzt doch bitte zu lassen hat.
                  Von nun an ignoriere mich bitte und schon ist dir nicht mehr lang und weilig…

                  1. Hm, hab ich da das Bienennest getroffen? Natürlich ignoriere ich Dich. Weiß doch, das du nur provozierst und dann pauschal einfach um Dich schlägst und Antworten kaum erträgst. Schreibst Du mir im letzten Satz nicht auch vor, was ich nun tun soll?

                    Ich merke nur, dass du ursächlich nichts zum Thema beigetragen hast…

          1. Naja, die Begründung trägt jetzt nicht wirklich…

            Es gibt nämlich zahllose Elemente, von denen es bedruckte UND beklebte Varianten gibt.
            Und die Sammler waren LEGO immer herzlich egal. Als ob man denen was Gutes tun wollte…

      1. Ich halte hier gerade einen Shelltankwart in der Hand. Beklebt, nicht bedruckt. Man sollte bei Verwendung des Wortes IMMER zurückhaltend sein.

    1. Ja, Sinn macht das nicht, da die Mandalorianer keine Visiere an ihren Helmen haben. Weiß der Geier, warum LEGO die mit in die Tüte gepackt hat. Vielleicht, damit man seine Kreativität bei der Verzierung der Helme austoben kann.
      Damals bei den Clone Troopern war nämlich auch immer die Accessory-Tüte dabei mit Kama, Pauldron, Visor, Blaster, zwei Rangefindern und zwei Helmlampen. Meistens brauchte man für die Minifiguren nur die Kama und/oder das Pauldron sowie wahlweise den Visor oder einen Rangefinder. Der Rest war Beigabe. Die Helmlampen brauchte man nie 🙂 Ich glaube, das ist das einzige Legoteil, was in mehreren Sets dabei war, aber NIE offiziell verbaut wurde.

    2. Scheint auch ein Serie-Ast zu sein, bei dem die Visiere dabei sind. Gehören zumindest zu keinem der Helme. Im alten Set damals waren auch keine. Wie ich schon schrieb, dafür hätte man vier Blaster hineinlegen sollen, wie der Reviewer schon selber richtig schrieb…

  7. Ob die Figuren jetzt Charaktere der Serie sind, oder nicht. Ob die mit der Serie aktuell etwas zu tun haben, oder nicht, ist doch im Endeffekt sc…. egal.
    Die Figuren sind super, daher für mich als Figurenliebhaber ganz klar ein Pflichtkauf.
    Mal ne Frage soll Lego jetzt nur noch Figuren produzieren, die irgendwelche Charaktere sind, denen allen Namen verpassen und am besten noch Lizenzen für diese erwerben?
    Ich kann dieses ganze genörgel nicht mehr lesen.
    Am besten stellt Lego die Produktion ein, da die ja eh alles falsch machen…

    1. Ich glaube, Du hast den kompletten Sinn des Star Wars Lizenzthemas nicht verstanden (gilt auch für Harry Potter, PotC, LotR). Es geht darum, Produkte zu verkaufen, die in den zugrundeliegenden Filmen, Serien und Computerspielen zu sehen sind, weil man nämlich auf den Wiedererkennungswert als Verkaufsargument setzt.
      Sonst könnte Lego demnächst ja auch nen lilafarbenen Millennium Falcon oder nen X-Wing mit 8 Flügeln rausbringen. Irgendwelche Liebhaber würden auch die kaufen. Das wird aber beim Durchschnittskunden nicht funktionieren.

      Und ja, Lego muss natürlich die Lizenzen für jede Figur aus Lizenzthemen erwerben (geschieht dann freilich meist im Bundle).

      1. Zumal alle Sets auch noch abgesegnet werden müssen vom Lizenzgeber. Einen 8flügeligen X-Wing würde ich aber schon gerne mal sehen. in grün zum Beispiel. Kann LEGO ja als B-Modell zum Downloaden anbieten. lol

  8. Ich find es immer wieder erstaunlich, dass es diverse Kommentare gibt, wenn es negativ wird oder LEGO denunziert wird, aber einmal ein frohes neues Jahr zu wünschen schaffen dann ganze 9 Kommentierer… Herrlich… Ich werdet wissen, warum ihr das so macht…

    1. Warum sollte man Leute, die man nicht kennt und mit denen noch nie ein Wort gewechselt hat ein frohes neues Jahr wünschen?! Vielleicht würde man im realen Leben mit diesen Menschen ja auch kein Wort wechseln, weil man sie als ziemlich lang und weilig empfindet.
      und ansonsten: „LEGO denunziert“…zu geil
      Google bitte mal „denunzieren“, dann merkst du vielleicht selbst wie wenig das Wort passt. Aber klingt schon toll so ein Fremdwort!

      1. Warum? Weil Du die Plattform nutzt, auf der Du deine Informationen beziehst. (Zur Klärung: Sicherlich nicht nur…!) Soetwas nennt man Anstand. Egal, ob Du nun die Menschen der Seite kennst oder nicht. Zumindest wurde mir von Promobricks auch ein frohes neues Jahr gewünscht…

        Es gibt ein altes Sprichwort: „Der größte Lump im ganzen Land ist immer noch der Denunziant!“ Vielleicht bist du noch zu jung für dieses Sprichwort. Wenn ein Bericht über LEGO (nicht dieser) noch ganz warm ist und Fakten fehlen, aber hier munter spekuliert wird, wie dumm LEGO ist, dann nennt man das denunzieren. Google übersetzt das Wort eins zu eins. Die Bedeutung des Wortes ist jedoch weitläufiger. Nur für Dich als Erklärung…

        Und zum Thema: Wieder ein Set mit toll bedruckten Figuren… Ohne Aufkleber…

  9. Danke für die wirklich tolle Review! Ich hab mir das Set noch mit einem Payback Rabatt bei Kaufhof gesichert. Künftig ist das ja leider nicht mehr möglich. Und ich finde schon, dass diese vier Gestalten in der Serie vorkommen. Und ja, man kann die Serie in Holland völlig legal sehen. Mein ganz großer Minuspunkt bei diesem Battle Pack ist lediglich, dass keine Waffen dabei sind sondern nur diese blöden Stud Shooter. Ich hoffe sehr, dass neben diesem Set und dem Walker noch weitere zur Mandalorian Serie erscheinen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.