LEGO Star Wars 2022: Hoth AT-ST & Snowtrooper Battle Pack enthüllt!

Ein weiterer Schwung an Neuheiten wurde soeben enthüllt. Dank des LEGO Online-Shops können wir einen ersten Blick auf zwei neue LEGO Star Wars 2022 Hoth Sets werfen, nachdem es dort bereits gestern erste Bilder zu kommenden LEGO Marvel Sets zu sehen gab.

Passend zum am Black Friday erscheinenden 75313 UCS AT-AT wird LEGO im Januar 2022 zwei weitere LEGO Star Wars Sets zum Eisplaneten Hoth auf den Markt bringen. Es handelt sich dabei um das 75320 Snowtrooper Battle Pack und den 75322 Hoth AT-ST, von denen wir euch schon im September exklusiv berichten konnten (hier und hier).

75320 Snowtrooper Battle Pack

Nach einem Jahr ohne Battle Packs geht es 2022 wieder damit weiter, allerdings in überarbeiteter Form. Enthalten sind hier drei Snowtrooper und ein Hoth Scout Trooper. Als Zubehör gibt es eine E-Web Kanone mit neuem Shooter-Element und ein weißes Speeder Bike, außerdem einen kleinen Schneewall als Deckung. Der Preis des Sets steigt auf 19,99 Euro an. Insgesamt besteht es aus 105 Teilen.

  • Setnummer: 75320
  • Bezeichnung: Snowtrooper Battle Pack
  • Teilezahl: 105
  • Figuren: 4
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Januar 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 6+
  • UVP: 19,99 Euro

75322 Hoth AT-ST

Passend zum 75320 Hoth Battle Pack und dem noch in diesem Jahr erscheinenden 75313 UCS AT-AT wird es Anfang 2022 auch einen Hoth AT-ST geben. Dieser unterscheidet sich vom Endor-Modell durch längere Beine und Waffen, sowie durch geschlossene Sichtluken. Als Minifiguren sind in dem Set ein AT-ST Fahrer, Chewbacca und ein Hoth Rebell enthalten. Außerdem gibt es einen kleinen gebauten Suchdroiden des Imperiums. Das Set besteht aus 586 Teilen und wird 49,99 Euro kosten. 

  • Setnummer: 75322
  • Bezeichnung: Hoth AT-ST
  • Teilezahl: 586
  • Figuren: 3
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Januar 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 9+
  • UVP: 49,99 Euro

Alle LEGO Star Wars 2022 Neuheiten

BildNummerNameTeileUVPReleaseVerfügbarkeit
LEGO Star Wars 2022: Hoth AT-ST & Snowtrooper Battle Pack enthüllt!75320Snowtrooper Battle Pack10519,99€01.01.2022LEGO
LEGO Box 202175321Razor Crest Microfighter989,99€01.01.2022LEGO
LEGO Star Wars 2022: Hoth AT-ST & Snowtrooper Battle Pack enthüllt!75322Hoth AT-ST58649,99€01.01.2022LEGO
LEGO Box 2021753232022LEGO
LEGO Box 202175324(Dark Trooper Battle Pack)16629,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202175325(The Book of Boba Fett)69,99€01.06.2022LEGO
LEGO Box 202175326(Boba Fett's Palace)73299,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202175327Luke Skywalker Helmet67659,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202175328The Mandalorian Helmet58459,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202175329Trench Run66659,99€01.05.2022LEGO
LEGO Box 202175330(Training auf Dagobah)100279,99€01.05.2022LEGO
LEGO Box 202175341UCS Luke Skywalker's Landspeeder199,99€01.05.2022LEGO
LEGO Box 2021753??(Todesstern Müllpresse)2022LEGO

46 Kommentare zu „LEGO Star Wars 2022: Hoth AT-ST & Snowtrooper Battle Pack enthüllt!“

  1. Das Battlepack ist super. Nichts daran auszusetzen. Beim Walker verstehe ich nicht das Chewbacca dabei ist 🙁
    Ansonsten finde ich den Walker nicht schlecht.

    1. Ja ergibt keinen Sinn, ist schließlich nicht Endor. Chewbacca war eigentlich auch während der Schlacht im Hangar. Wäre ein zweiter AT ST Driver besser gewesen.

      Aber Chewi´s kann man nicht genug haben 😀

        1. Ist vielleicht „drüben“ auf SW etwas untergegangen, aber schau dir diesen Piloten und dann den AT-ST Piloten ausm 75153 Set vielleicht mal an.

          Ich sehe da leichte Unterschiede in der Bedruckung, dass der Hoth Pilot nicht komplett grau daherkommt, sondern eher nen weißen Mantel(?) und Handschuhe trägt. (und am Gürtel auch mehr Taschen befestigt hat)

          1. Ben Kleinwächter

            Moin,
            alter schwede. Das wird Teuer werden. Mandalorian Helm bin ich gespannt. Die Battlepacks gefallen mir auch gut grade das design. Dazu das Dark Trooper BP
            Ich werd wohl Insolvent gehen….

        2. Wahrscheinlich hat er kein Winteranzug an, weil es keinerlei Conzeptzeichnungen von besagtem existiert und Lego somit nur das nehmen konnte was bekannt ist ?

          Beim Scouttrooper gab es entsprechende Konzepte woran sich Lego bedienen konnte.

        3. Offenbar hat sich LEGO hier etwas an anderem Spielzeug orientiert und auch selbst noch ein wenig hineininterpretiert. Genau wie beim Hoth Scout, zu dem es ja auch Actionfiguren gibt, obwohl er nie im Film zu sehen war, gibt es auch eine Hoth AT-ST Piloten Actionfigur, welche einen entweder sehr hellgrauen oder fast schon weißen Anzug trägt, im Gegensatz zur grau-grünlichen bekannten Uniform. Allerdings hat diese Actionfigur eine Art Hosenträger, die wiederum die LEGO Minifigur nicht hat. Die beiden Taschen am Gürtel sind aber neu, sodass es sich bei der Figur nicht um einen einfachen Recolour in weiß handelt. 🙂

          1. Naja, zumindest ist das keine reguläre Pilotenfigur mit der weißen Jacke – sogesehen kann man schon sagen, das dieser eine exklusive Hoth Klamotte trägt , wenn auch etwas freier interpretiert ….aber immerhin, eine neue Figur und keine einfache Random Figur die man gedankenlos reingeworfen, nur um einen Piloten zu haben 🙂

      1. Phantomias 1977

        Da bin ich bei dir. 2 AT-ST Piloten und 2 Hoth Rebellen wären auf jedenfall besser gewesen. Der Läufer selbst finde ich super 🙂

      2. FALSCH – Chevy war mit Han draussen im Schnee um nach dem Asteroidenabsturz zu schauen und entdecken dabei die den Probe Droiden – Chevy hat in dieser Szene in der Tat schnee beschmutzes Fell.

        Sogesehen passt ein Chevy, aber nur wenn in weiteren Hoth Sets nächstes Jahr noch ein Han Solo mit seiner Kapuzenjacke erscheint, vielleicht in einer „Ich suche Luke“ Szenerie, wo er…..(Achtung Flachwitz) …SOLO unterwegs ist – dementsprechend muss Chevy dann in ein anderes Set verfrachtet werden, ergo …..“Sammel alle Sets von 2022 um alle Heldenfiguren zu erhalten“

        1. Aaaahhhh…. Chevy Chase hat nicht mitgespielt 😀 den guten Zottel, den du meinst, nennt man Chewie 😉

          Die Sets sind niedlich, aber für mich uninteressant.

    2. Sehe es genauso 😉
      Zwei solide Sets. 4 Figuren pro Battlepack ist in Ordnung. Das Verhältnis 3 + 1 ist auch in Ordnung, keine komischen Mischungen. 20 Euro ist dafür okay und man findet es vermutlich für 15 Euro später.

      AT-ST: Da sieht es halt ein bisschen anders aus. Das Set selbst ist solide! Der Preis von 50 Euro ist „okay“. Ich persönlich sehe es eher bei 40 Euro, aber das wird schon noch dafür verfügbar sein.
      Jetzt haben wir ja 3 Sets zum Vergleich:
      1. First Order AT-ST: Brauchen wir nicht drüber reden… das war eine Frechheit/Dummheit von LEGO. 60 Euro… ne…
      2. Rogue One 75153: Der war super! Auch 50 Euro. Auch 3 Figuren. Mit 449 Teilen gute 100 Teile weniger als in diesem Set! (Also der Preis hier im neuen Set wird dadurch noch besser).
      3. AT-ST™-Räuber 75254: Der aktuelle… 60 Euro! 540 Teile… (also weniger…). 4 Figuren (also eine mehr…).

      Der Rogue One und der Räuber sind beides solide Modelle (wobei man den Standard AT-ST natürlich vermutlich eher haben möchte für das Diorama, als die Variante 😉 ).
      Ich persönlich finde, dass 4 Figuren bei einem Set für 50 Euro ruhig dabei sein können. Das macht es finde ich ausgewogener.
      Für dieses spezielle Set den Hoth AT-ST muss man sich zu Recht fragen: Warum Chewie??? Passt finde ich überhaupt nicht. Dafür hätten die lieber 1-2 (m.M.n. eher ZWEI!) Rebel Trooper reinpacken können. Oder wegen mir +1 Rebel + 1 Imperial (Scout oder …).

      Wenn man es mit Schulnoten wertet, würde ich sagen eine 3+ 😉
      Mit 4 anstelle von 3 Figuren wäre es eine 2 (v.a. wenn Chewie raus wäre… das ist einfach nicht passend finde ich).
      Für 40 Euro und 4 Figuren wäre es eine 1 als Note 😉 Aber gut… da kommen wir wohl nicht hin so bald haha.

    3. Gut, man könnte argumentieren, dass Chewie ja ne kleine Konfrontation mit dem Sondendroiden und anschließend etwas Schnee im Fell hat, wie im Set dargestellt.

      Ich freu mich auf Snowbacca, über ein zweites Rebellenmitglied hätte ich mich aber auch noch mehr gefreut

  2. Das Hoth Battle Pack werde ich mir gleich 2 mal holen, damit der AT AT auch richtig ausgestattet ist.
    Auch der AT ST ist für mich ein Must-Have!

    Habe wirklich nichts dran auszusetzen und freue mich schon riesig drauf! Das wird ein traumhafter LEGO Star Wars Winter

    1. Daran dachte ich auch schon – wäre cool, aber ich glaube nicht daran, weil der Lego AT-ST nicht so filigran gearbeitet ist (liegt in der Natur der Sache – ist halt Lego) als das er die tatsächlichen Orginallmaße zur Gänze haben kann – allein die Beine sind ja schon ziemlich steif gearbeitet aber es wird eh findige Mocer geben die das alles möglich machen werden.

      Sollte Lego uns aber doch mit dieser Möglichkeit überraschen würde das einigen sicher das Toupet vom Kopf fliegen lassen XD

  3. Gefallen mir sehr gut! Das Battle Pack wird mindestens 2 mal geholt, der AT-ST stapft ein mal zu mir. Sofern ich denn den AT-AT auch bekomme 😀

    Noch ein nettes Detail zur Verpackung: Auf der Seite befindet sich jeweils das Hoth/Blizzard Force Logo, welches sich eben auch auf der AT-AT Verpackung wiederfindet. Bin mal gespannt, ob Lego nun unterschiedliche Logos auf die Verpackungen drucken wird, zum Beispiel ein Tatooine Logo für Sets aus Episode 4. So ähnlich macht es ja Hasbro bei den Black Series Figuren, nur eben mit Farben.

    Das würde „natürlich“ auch Preiserhöhungen erklären. Kostet ja schließlich Geld, so ein Neudesign 😉

    1. Noch vergessen zu erwähnen: Gutes Video! Sehr informativ und detailliert + wie im AT-AT Video hört man die Vorfreude heraus. Finde ich schön 🙂

  4. Naja, noch ein AT-ST halt… OK, leicht modifiziert für den Schnee und sicherlich passend zum AT-AT.
    Seit aber der Delorean für nächstes Jahr angekündigt wurde, weiß ich schon recht sicher, wo mein Lego-Budget hin fließen wird…

  5. Danke für die Info!

    Hoth BP:
    Leider ist hier kein Schneekrieger-Offizier enthalten und zwanzig Euro sind auch eine Ansage. Davon abgesehen ist dies ein richtig schönes, klassiches Battlepack mit tollen Figuren und sinnvollem Zubehör – und endlich wieder mit richtigen Waffen (und keinen Studshootern) für die Minifiguren.

    Hoth AT-ST:
    Ich finde es sehr schade, dass das Cockpit nur Platz für eine Person bietet. Und ein weiterer Soldat statt Chewbacca wäre attraktiver gewesen. Ansonsten gefällt mir auch dieses Set ausgesprochen gut.

      1. Amen Brother!

        Finde ich auch. Generell scheint mir das herausstreichen von Dingen die einem nicht passen en vogue zu sein. Vor allem preislich. Sicher, billiger (für gleiche Qualität/Quantität) ist immer besser … Aber bleiben wir realistisch – Lego arbeitet innerhalb eines gewissen Preis/Leistungsverhältnisses. Da ist ein Battlepack mit 4 guten Figuren durchaus innerhalb der „Toleranzen“ – ebenso ein Walker um 50 – vor allem mit DER Teileanzahl (unter 10ct pro Teil ist bei SW schon bemerkenswert und positiv)

        Der Offizier – ja einen Snowtrooper Officer /NCO hätte ich auch gerne – vor allem da es das Rumpfteil ja im UCS ATAT gibt. Aber eben nicht im Battlepack – Offiziere sind im Militär eben doch „rar“ gesät – Ein Hauptmann/Major für die Kompanie + Leutnant/OLT/HPTmfür den Zug … also im „günstigsten Fall“ so rd. 1-20 (16?) – ein Battlepack entspricht im besten Fall einem „Trupp“ (Tabletops machen sich doch eben bezahlt ;)).

        Chewie – Beim AT-ST macht er an sich wirklich wenig Sinn – genau so wie der Probe Droid (oder schweben die jetzt auch zwischen den Beinen der Walker herum?) – aber ich denke, dass er als dritte Figur durchaus akzeptabel ist – in irgendeinem Set sollten auch die Hauptfiguren auftauchen (aber nicht in – gefühlt – (Fast) jedem Set wie Harry Potter…).

        Eine 4. Figur wäre nett gewesen – sichalich… nur fürchte ich, dass dann die 60€ Marke zugeschlagen hätte. Mit dem Driver und der Rebellenbr.. ähem Rebellenkämpferin kriegen wir doch zumindest zwei passende und verwednbare Figuren – und ist nicht auch der Droide als Individuum zu betrachten.

        was mit beim AT-ST auffällt ist das augenscheinliche Fehlen von Stickern … bedeutet das ein Set mit Stickern ist „teurer“???

        Insgesamt denke ich – mit beiden Sets hat LEGO die linie der „kleinen“, „erschwinglichen“ Spielsets Sets aus 2021 fortgesetzt.

        Es wird großartig…

      2. Ich LIEBE imperiale Offiziere, ihre grauen Uniformen und Käppchen, am besten noch mit dem Headset vom Deathstar Gunner – jede imperiale Einheit braucht Offiziere.

        Ich würde auch Battle Packs kaufen wo nur Shuttle Piloten in ihren schwarzen Uniformen und Käppchen und Offiziere dabei wären, außerdem wären Moffs und Admiräle auch mal wieder nett in weißen Uniformen – da war das letzte Krennec und das ist nun schon paar Jährchen her.

        1. Ich bin schon der Meinung es müsste auch wieder Offiziere geben 😉 – vor allem Flottenoffiziere, Bei Marines (aka Sturmtruppen) reichen mir Sergeants 😀

          Aber ich betrachte Offiziere in etwa so wie benamste Charaktere – die gehören in größere Sets

          Und Piloten – was mach ich mit einem Piloten ohne Fliegzeug 😉

          Battlepacks sind dazu da massig „normale“ Soldaten zu bekommen (auch wenn Lego kein Kriegsspielzeug herstellt)

  6. Sehr schön! Das Battle Pack ist offenbar direkt als Ergänzung für den AT-AT konzipiert – das Bike und wohl auch die Figuren selbst müssten identisch sein. Und der neue Shooter ist zumindest hier optisch passend integriert – das war mit dem bisherigen Teil ja fast unmöglich.

    Mal sehen, ob sich der AT-ST für die Ladebucht zusammenfalten lässt; zumindest aber setzt er den Trend gut gemachter 50€-Sets fort – die Zeiten von Grievous’s Starfighter und ähnlich miesem P/L sind offenbar vorbei.

    1. Ja, beim Speeder Bike handelt es sich um dasselbe Modell, passend zum AT-AT, bei den Snowtroopern wette ich darauf, dass die noch einmal andere Köpfe als im großen Walker haben.
      Dass sich der AT-ST in den AT-AT falten lässt wage ich zu bezweifeln, aber wir werden es sicher ausprobieren. So wie ich das verstehe, klappt das beim normalen AT-ST Modell auch besser als bei dem etwas größeren von Hoth. Der Kopf kommt in den Truppenbereich, die Beine dorthin, wo sich die vier Speederbikes befinden. Da sich beim UCS AT-AT in der Mitte aber eine Art Pfeiler befindet, könnte dort der „Drehteller“ des AT-ST schlecht Platz finden und man müsste echt viel umbauen. 🙂
      Ist hier im Video ab 4:06min schön zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=Il0TerVjPDE

    1. Junge, Junge! Wir sind 2021/2 und nicht mehr 1980… mit CGI werden eben bei der nächsten „Special Edition“ die weiblichen Kämpfer eingefügt.

    2. Im Film selbst ist mir auch nie eine Frau aufgefallen. Nur halt IN der Basis, zb im Kommandozentrum.
      Bei den Komparsen handelte es sich ja zum größten Teil um Freiwillige des norwegischen Roten Kreuzes. Natürlich möglich, dass das nicht nur Männer waren. In ROTJ wurde eine Rebellenpilotin (auch in der OV) von einem Mann gesprochen. Sowas habe ich aber nicht zu den Hoth Szenen gehört.
      (2 weitere Pilotinnen wurden übrigens aus der Schlacht um Endor geschnitten)

      Wenn man aber Bücher hinzu nimmt, haben Frauen aber auch draußen auf Hoth gekämpft: https://starwars.fandom.com/wiki/Unidentified_female_rebel_soldier

      Würde ja auch -morbiderweise- zum AT-ST passen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top