Das neue LEGO Ideas NASA Apollo Saturn V (21309) Set ist derzeit in aller Munde – und auch wir sind begeistert. Als erstes deutsches LEGO News Fan Blog haben wir die ein Meter hohe Rakete schon vorliegen und neben einem ausführlichen Unboxing auch ein Live Build Video veröffentlicht.

Unboxing, Live-Build und Fan Talk

Zudem war die Rakete das Thema in unserem LEGO Fan Talk. Am Donnerstagabend sprachen Henry Krasemann (Klemmbausteinlyrik) und ich ausführlich in unserem Live-Talk auf YouTube über das neue LEGO Ideas Set und beantworteten Fragen der Zuschauer aus dem Live-Chat. Einer der Zuschauer (das habe ich allerdings erst hinterher erfahren) war Felix Stiessen, einer der beiden Fan-Designer des NASA Apollo Saturn V Sets, welches ab dem 1. Juni 2017 in allen LEGO Brand Store sowie im hauseigenen Online-Shop für 119,99 Euro erhältlich sein wird.

Die beiden Fan-Designer Felix Stiessen und Valerie Roche. (Foto: PROMOBRICKS)

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe Felix einfach mal angesprochen und nach einem Interview gefragt. Die erste Überraschung: Bereits nach wenigen Minuten erhielt ich die Zusage. Die zweite Überraschung folgte am Ende des Interviews, als ich Felix fragte, wie alt er denn sei und was er beruflich denn so mache. Die Antwort des Fan-Designers: Er sei 17 Jahre, lebe in Kärnten (Österreich) und gehe noch zur Schule. Ok, Felix sieht auf dem Bild in der Bauanleitung noch jung aus, aber das heißt heutzutage ja nichts mehr. Meinem Respekt tut dies jedenfalls keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Herzlichen Glückwunsch!!

Interview mit Felix Stiessen

Hallo Felix, am 1. Juni ist „dein“ LEGO Ideas NASA Apollo Saturn V (21309) ja in allen LEGO Brand Stores sowie im hauseigenen Online-Shop erhältlich. Was für ein Gefühl ist das und wie entstand aus einer Idee das finale Set?

Schon vor der Idee zur Saturn V waren Valerie und ich auf LEGO Ideas (damals Cuusoo) aktiv und dort „trafen“ wir uns dann auch. Mir gefielen ihre Projekte und umgekehrt und da wir beide Weltraumfans sind, kam uns die Idee einer modularen Saturn V Rakete. Am 28. August 2014 posteten wir sie dann schließlich auf der frisch überarbeiteten LEGO Ideas Webseite, nachdem wir fast ein Jahr daran gearbeitet hatten. Die ersten 1.000 Unterstützer erreichten wir bald, doch dann lief es schleppend. Zu unserem Glück gab es dann ein Update der LEGO Ideas Richtlinien, was dazu führte, dass Projekte beim Überschreiten von 1.000 und 5.000 Unterstützern nochmals 180 Tage dazubekommen. Dadurch konnte man immer noch für unser Projekt voten und als dann schließlich diverse Weltraumenthusiasten auf Twitter und Facebook Werbung für unser Projekt machten, hob die Rakete im wahrsten Sinne des Wortes ab und erreichte die magische 10.000 Unterstützer-Hürde innerhalb von ein paar Monaten. Inzwischen hatten wir unser Projekt mit diversen Updates verbessert. Die Tatsache, dass unser Projekt es dann wirklich geschafft hat, war und ist immer noch unglaublich. Angesichts der vorherigen Sets hatten wir keine großen Hoffnungen, weswegen wir dann umso mehr überrascht waren, als wir von LEGO kontaktiert wurden.

Wie viele Projekte hast du bei LEGO Ideas schon eingereicht? Und wenn Sind weitere im Voting im Moment?

Tatsächlich habe ich schon 41 Projekte auf LEGO Cuusoo bzw. LEGO Ideas eingereicht, von denen jedoch nur sieben mehr als 500 Unterstützer haben. Das erste Projekt habe ich am 15. Mai 2013 eingereicht. Es war ein Ford T Model im Minifiguren Maßstab, das jedoch nach nur 133 Unterstützern ausgelaufen ist. Momentan kann man noch für zwei Projekte abstimmen. Einerseits für ein Modell einer De-Havilland DHC-2 Beaver und andererseits für ein Modell eines 1968 FIAT 500 F, der im Stil und Maßstab der LEGO Oldtimer Serie gebaut wurde.

Hast du eine Affinität zum Thema Weltraum – oder warum genau dieser Vorschlag?

Weltraum und Raumfahrt faszinierten mich schon als kleines Kind. Da man mit LEGO ja fast alles bauen kann, ist es nicht verwunderlich, dass ich Spaß daran hatte, Raketen und Raumschiffe zu bauen. Besonders mochte ich jedoch immer schon die Saturn V Rakete und generell das Mondprogramm der NASA, was natürlich die LEGO Ideas Einreichung erklärt. Als ich mit Valerie dann einen weiteren LEGO und Raumfahrtfan fand, war das natürlich perfekt.

Welche Unterschiede gibt es bei deinem Vorschlag und dem finalen Set?

Obwohl das Konzept der modularen Rakete fast 1:1 übernommen wurde, hat sich doch ziemlich viel verändert. Valerie und ich versuchten die Rakete so stabil wie möglich zu bauen, jedoch war die Rakete innen noch größtenteils hohl und bei weitem nicht so stabil wie das neue Set. Die Designer haben eine tolle Arbeit gemacht und die Rakete ist wirklich erstaunlich stabil. Zusätzlich sind die Techniken, die sie verwendet haben, oftmals genial. Diese Tatsache schlägt sich aber auch in der Teileanzahl nieder. Ursprünglich hatte unsere Einreichung 1.179 Teile. Mit der Zeit jedoch verfeinerten Valerie und ich das Design in den Updates und kamen somit auf rund 2.500 Teile. Die Sektion, die dem Original am ähnlichsten ist, ist die Raketenspitze mit der Landefähre. Die Halbkegelteile, die die Landefähre beinhalten, gaben uns den Maßstab der Rakete vor und sie wurden daher auch übernommen. Die Höhe der Rakete hat sich zu unserer großen Freude kaum verändert.

Der Fan-Designer aus Österreich und „sein“ LEGO Ideas Set. (Foto: Felix Stiessen)

Felix, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für deine weiteren Einreichungen bei LEGO Ideas!

3 KOMMENTARE

  1. wenn er jetzt 17 ist, heisst das wohl dass er im August 2014 als die Idee bei Ideas hochgeladen wurde gerade mal 14 war, Respekt!!!!!

    und man sieht mal das nahezu 3 Jahre vergehen von Hochladen der Idee (August / September 2014) bis zum Verkaufsstart des Cuusoo / Ideas Set (Juni 2017)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here