Das Statement von Sergio von Swiss Ghostbusters zum Release des LEGO® Ghostbusters Hauptquartier (75827) ist zwar schon ein paar Tage alt, hat aber an Aktualität nicht verloren und ist zudem überaus interessant wie aufschlussreich.

Darum geht es: Sergio hatte das Hauptquartier der berühmten Geisterjäger 2014 als LEGO® Ideas Projekt eingereicht, innerhalb kurzer Zeit auch die 10.000 Unterstützer gewinnen können und sein Projekt damit für den Review-Prozess bei LEGO® qualifiziert. Dort wurde seine Idee allerdings abgelehnt. Umso erstaunter war er, als das LEGO® Ghostbusters Hauptquartier Ende Oktober als eigene Produktentwicklung überraschend vorgestellt wurde und seiner Idee überraschend ähnlich sieht. Seine Freude war verständlicherweise alles andere als groß, mit der Folge, dass er eine E-Mail an das LEGO® Ideas Team schickte und um eine Erklärung bat.

Kurze Zeit später bekam er auch eine Antwort aus Billund sowie die „Zusage“, bei Release des LEGO® Ghostbusters Hauptquartiers ein Exemplar des 350 Euro teuren Sets zu erhalten. Das Ergebnis ist ein ausführliches Statement, welches Sergio auf der Webseite von Swiss Ghostbusters veröffentlicht hat und welches mit der Ankündigung endet, nie wieder ein Projekt bei LEGO® Ideas einzureichen.

Fakt ist: Die jüngste Ankündigung des LEGO® Ideas Teams, zum ersten Mal seit Bestehen keine Idee umzusetzen sowie das aktuelle Statement von Sergio sorgen derzeit in der Community für reichlich Zündstoff. Es gibt sogar einige Stimmen, die das Ende von LEGO® Ideas vorhersagen, weil immer mehr Ideen-Einreicher nicht mehr an den Erfolg des Konzepts glauben. Ich denke, von Seiten LEGO® besteht hier dringender Handlungsbedarf, um die enttäuschten Fans wieder zurück zu holen.

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

  1. Martin Boettcher

    Guten Morgen Zusammen,

    in Sachen Öffentlichkeitsarbeit ist LEGO ja deutlich hinterher (z.B. Kommunikation zu Gewinnspielen etc.). Aber vielleicht muss man als Kunde nur ordentlich genug nachfragen, damit das Marketing von LEGO darauf reagieren kann. Nur wer gefragt wird, kann anständig antworten und Fragen stellen kann man z.B. hier: https://wwwsecure.us.lego.com/de-de/service. Das ist die KONTAKT-Seite vom LEGO-Service.

    Die können einem bestimmt beantworten, warum das GHOSTBUSTERS Hauptquartier an SWISS GHOSTBUSTER vorbei produziert wird.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.