Im Rahmen der LEGO Jahrespressekonferenz in der vergangenen Woche in Billund haben Michael und ich nicht nur mit dem LEGO Star Wars Design-Team sprechen können, sondern auch mit Ricco Rejnholdt Krog. Er ist der Design Director der LEGO Creator und Classic Linie. Auch von ihm konnten wir in einem lockeren 20-Minuten-Gespräch einige Antworten auf unsere Fragen bekommen.

Jubiläum 60 Jahre LEGO Stein

Er hat uns erklärt, dass Großkunden von LEGO durchaus mal Wünsche für Sondersets oder Sondereditionen äußern können. So hat das US-Unternehmen Walmart frühzeitig zum Jubiläum 60 Jahre LEGO Stein diese schöne Sonderserie „in Auftrag gegeben“.

Ob noch andere Unternehmen solche oder ähnliche Modelle für dieses Jahr bestellt haben, konnte oder wollte er uns leider nicht verraten. Vielleicht können sich einige von euch noch an das Buch zur LEGO Architecture Reihe erinnern, welches es damals nur bei ToysRus gegeben hat. Auch das war so eine gemeinsame Promotion-Aktion.

Wir sollten die Hoffnung noch nicht aufgeben, vielleicht kommt da für die europäischen LEGO Sammler unter uns ja doch noch etwas, zumal das Jubiläumsjahr ja noch relativ frisch ist.

LEGO Creator 3in1

Die LEGO Creator 3in1 Sets sind weltweit überaus erfolgreich, wie Ricco uns nicht ohne Stolz erzählte. Meine Frage, warum es in dieser Reihe keine schönen Auto- und Lastwagen-Modelle mit mehr Funktionen und somit mit einem höheren Spielwert gebe, hat er auch ausführlich beantwortet.

Demnach sei dieser Bereich von den Kollegen von LEGO Creator Expert übernommen worden. Zudem würde diese Art von Modellen bei Kindern nicht mehr stark nachgefragt werden. Mir persönlich haben diese Modelle immer sehr gefallen, um so erstaunter war ich, dass Kinder an solchen Sets kein Interesse mehr haben. Allerdings: Der LEGO Creator Dinosaurier (31058) war in 2017 eines der erfolgreichsten Sets der gesamten Produktlinie.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here