LEGO Technic 42127 Batmans Batmobil im Review

Im letzten Teil unserer Review-Serie zu den LEGO Technic Neuheiten von 2022 beschäftigen wir uns mit dem 42127 Batmobil. Aber kommt das Beste wirklich immer zum Schluss? In diesem Review zeige ich euch alle Features und Funktionen, die das Set zu bieten hat. Außerdem gehe ich auf alle Vor- und Nachteile des ersten Technic-Batmobils näher ein und abschließend treffen wir noch ein Fazit, wie wir das Modell im Kontext der Januar-Welle von LEGO Technic am besten einordnen können.

Allgemeine Daten und Fakten zum 42127 Batmans Batmobil

Das Fahrzeug ist dem brandneuen Batmobil aus dem Film „The Batman“, der erst am 3. März 2022 in die deutschen Kinos kommen wird, nachempfunden und besteht aus 1360 Teilen. Seit 1. Januar 2022 ist das Set zu einer UVP von 99,99€ im Handel erhältlich, als Altersempfehlung gibt LEGO „10+“ an. Das Batmobil ist insgesamt rund 45 cm lang, 17 cm breit und 12 cm hoch. Leider hat LEGO wie bei allen größeren Sets der letzten Jahre auch hier auf ein B-Modell verzichtet.

  • Setnummer: 42127
  • Bezeichnung: The Batman Batmobile
  • Teilezahl: 1360
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Januar 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 10+
  • UVP: 99,99 Euro

Verpackung, Anleitung und Stickerbogen

Auf der Vorderseite der Verpackung wird neben dem Fahrzeug an sich vor allem auf den neuen DC-Film hingewiesen, die Rückseite bietet hingegen einige Detailbilder und damit auch einen Überblick über alle vorhandenen Features. Dazu zählen unter anderem zwei eingebaute Leuchtsteine, die auf der Box als „Light Brick Functions“ bezeichnet werden.

In der Anleitung finden wir zu Beginn eine Übersicht über die einzelnen Tütengruppen und den jeweiligen Baufortschritt, die nächsten 245 Seiten dienen dem Zusammenbau des Sets. Abschließend ist neben einer Teileliste und einem Vergleich mit dem Film-Batmobil noch eine weitere Doppelseite, auf der die Funktionen des Modells etwas genauer erklärt werden, abgedruckt. Der Aufkleberbogen des 42127 Batmobils ist mit Abstand der kleinste der gesamten Technic-Winterwelle und enthält nur 3 Sticker für das Armaturenbrett.

Optik und Funktionen

Mich persönlich spricht das Design des Batmobils wirklich an – wie gut die Film-Vorlage schlussendlich getroffen wurde, kann man jetzt natürlich noch nicht abschließend beurteilen, aber anhand des Vergleichs in der Anleitung bin ich relativ zufrieden mit dem Ergebnis. Für Fans des 42111 Dodge Charger dürfte auch dieses Modell eine Überlegung wert sein!

Kommen wir zu den Funktionen des 42127 Batmobils. Das Differenzial der Hinterachse ist mit dem V8-Motor aus trans-clear Elementen und der blauen Flamme am Heck des Batmobils verbunden; schiebt man es vorwärts oder rückwärts, bewegen sich die Kolben im Motorblock mit und die Flamme dreht sich je nach Fahrtrichtung entweder im oder gegen den Uhrzeigersinn.

Die Türen lassen sich öffnen und geben einen Blick auf die beiden Sitze, das Lenkrad und das Armaturenbrett frei. Im Inneren des Fahrzeugs befindet sich auch ein Hebel, der den vorderen, gelben Leuchtstein unter der Haube betätigt. Der zweite, rote Leuchtstein ist unter dem Motorblock verbaut und kann diesen durch etwas Druck auf das schwarze Zahnrad am Dach des 42127 Batmobils illuminieren. Diese Konstruktion ist besonders interessant, da über das eben erwähnte schwarze Zahnrad auch die Lenkung der Vorderachse gesteuert wird. Die abgewinkelte Front und die Hecklichter zählen neben den Mechanismen zur Aktivierung der jeweiligen Leuchtsteine für mich zu den bautechnischen Highlights des Modells.

Um das 42127 Batmobil so tief wie möglich zu legen, haben die Dänen verständlicherweise auf eine Federung verzichtet. Nichtsdestotrotz hätte ich mir zumindest ein wenig Federweg gewünscht, da alle Technic-Autos der letzten Jahre in dieser Größenordnung mit Federelementen ausgestattet waren. Die Tatsache, dass man beide Light Bricks nur separat und nicht dauerhaft leuchten lassen kann, ohne beide „Knöpfe“ umständlich mit den Fingern gedrückt zu halten, könnte für manche von euch ebenfalls einen Kritikpunkt darstellen. Da ich das Modell allerdings nur in die Vitrine stelle, betrifft mich diese Problematik nicht so stark wie Kinder oder Jugendliche, die mit dem Batmobil eher spielen möchten.

Meine Meinung zum 42127 Batmobil

Schlussendlich kann ich das Set trotz kleiner Schwächen guten Gewissens – und mit den üblichen Rabatten – weiterempfehlen. Meiner Meinung nach ist das 42127 Batmobil neben dem 10€-Motorrad das beste Modell aus der Technic Welle vom Januar 2022. Insgesamt war der Januar allerdings zu sehr auf Autos fokussiert, die im Falle des 42137 Porsche oder 42138 Ford Shelby nicht einmal gut umgesetzt wurden. Deshalb hoffe ich auf eine starke Sommerwelle, in der uns auch wieder richtige „Arbeitstiere“ erwarten werden.

https://www.youtube.com/watch?v=X2AZOUcAfb0

4 Kommentare zu „LEGO Technic 42127 Batmans Batmobil im Review“

  1. Hallo. Mir gefällt das Modell sehr gut. Ob es dem Filmauto gut nachempfunden ist, wird sich zeigen. Ein paar Details hätte ich mir anders gewünscht. Der vordere Kotflügel eine Nummer kleiner passend zum Rad wäre aus meiner Sicht optisch schöner. Die Kombination mit den gebogenen Paneele über den Kotflügeln sieht nicht so schön aus, gleich daneben fände ich besser. Die blauen Flammen in der „Motorhaube“ verwirren mich noch, da der Motor hinten ist. Zwei Lightbricks in einem Technikmodell ist cool und gabs glaube ich noch nicht. Die breite des Fahrzeugs ist genial, da durch wirkt es martialisch. Keine Farbseuche im Inneren, also auch gut zum Ausschlachten wenn man schwarze Teile braucht. Nur drei kleine Aufkleben, und keiner irgendwo aussen. Als letztes finde ich das Preis Leistungsverhältnis spitze. Mit Rabatt für z.B. 75€ und dafür über 1300 Teil ist schon super. Ja, Technik ist gering vorhanden, aber durch drücken der Lenkung den Motor leuchten lassen gabs auch noch nicht. Ich bin rund um zufrieden mit dem Set.

  2. Da ich mit Batman nicht wirklich was am Hut habe, und erst recht nicht bei zukünftigen Filmen, muss ich sagen, dass am Ende nur ein sehr komisches Auto überbleibt, das jetzt nicht soviel Technik bietet. Die Lightbricks sind irgendwo nett, aber an sich am Ende nur LED Funzeln….

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner