LEGO Store Dresden eröffnet: Keine Store-Fliese, keine baubare Figur

LEGO Store Dresden

Der neue LEGO Store Dresden in der Altmarkt-Galerie (Webergasse 1) ist eröffnet. Bereits gut eine halbe Stunde vor der Eröffnung des Brand Stores bildeten sich vor dem Eingang eine lange Schlange. Das Angebot zur Eröffnung hielt sich allerdings stark in Grenzen. Es gibt (bis zum 23. Oktober 2021) lediglich das übliche LEGO-Store-Set (40305) ab 120 Euro Einkauf gratis dazu. Weitere Gratis-Zugaben (von der aktuellen VIP-Aktion mal abgesehen) gab es leider nicht: Keine „I love LEGO Store Dresden“-Fliese und auch keine baubare Mitarbeiter-Figur mit bedruckter Store-Fliese wie beispielsweise in Stuttgart zur Eröffnung. Gerade darauf hätten sich viele angereiste Fans gefreut.

Auch das Schaufenster bedarf noch ein wenig mehr Dekoration. Das eindrucksvolle Modell der Dresdner Frauenkirche zieht zwar jede Menge bewundernde Blicke auf sich, mehr gibt es in dem großen Schaufenster aber bislang noch nicht zu sehen. Da geht sicherlich noch etwas, zumindest sind wir Fans einen anderen Anblick gewohnt.

Überraschend hingegen war, dass es in dem neuen LEGO Store bereits die drei verbleibenden City Stuntz Bikes zu kaufen gibt, darunter den begehrten Chicken-Suit-Biker.

Abschließend noch ein Blick auf das neue Personalisierungs-Studio, wie die Pick-a-Brick Wand neuerdings heißt.

Vielen Dank an dieser Stelle an Robert und Daniel aus dem PROMOBRICKS Team sowie Leser Martin, die heute Morgen vor Ort waren und uns mit Infos und Bildern versorgt haben.

Drei neue LEGO Stores bis Jahresende: Dresden, Bonn und Berlin

Weltweit gibt es 737 LEGO Brand Stores in 50 Ländern. Mit der Eröffnung weiterer Geschäfte will die LEGO Gruppe noch mehr Familien mit Kindern erreichen und inspirieren. Außergewöhnliche Erlebnisse sollen die kreative Entwicklung und das spielerische Lernen der Kinder fördern. So erhöht die LEGO Gruppe neben ihren Investitionen in den stationären Handel auch ihr Engagement im E-Commerce. Der E-Commerce-Umsatz über LEGO.com und die Plattformen der Partner stieg im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 50 Prozent. 

Bis 14 LEGO Brand Stores in Deutschland

In Deutschland gibt es bislang 14 Brand Stores: Berlin Tauentzienstraße, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München Riem-Arcaden, München Pasing, Nürnberg, Oberhausen, Saarbrücken und Stuttgart. Bis Jahresende sind es dann insgesamt 17.

Die Adressen der drei neuen LEGO Stores:
– Dresden, eröffnet am 21. Oktober: Altmarkt-Galerie, Unit # 01.SH.010, Webergasse 1, 01067 Dresden
– Bonn, voraussichtlich ab dem 4. November: Lifestyle House, Poststraße, 53111 Bonn
– Berlin-Mitte, ab dem 2. Dezember: Mall of Berlin, Leipziger Platz 12, Unit # MF 1.39, 10117 Berlin

30 Kommentare zu „LEGO Store Dresden eröffnet: Keine Store-Fliese, keine baubare Figur“

  1. Eigentlich für eine Neueröffnung enttäuschend. Ich hatte erst überlegt, zur Eröffnung nach Dresden zu fahren. Zum GWP (nach Deiner Aussage als kostenlos dazu) steht aber auf dem einen Bild: „ETWAS TOLLES! Das Lego Set „Lego Store“ (40305) ist für nur 120€ erhältlich…. ?“ 😉 Das Einzigste, was mir hier gefällt, ist das Modell der Frauenkirche. Ansonsten scheint das Schaufenster leer zu sein? Schade für die Fans, die voll Erwartungen extra hingefahren sind, und für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die sich bestimmt viele Fragen anhören müssen. Hoffentlich wird die Eröffnung in Bonn und Berlin nicht auch so enttäuschend. Aber immerhin hat jetzt eine weitere Stadt in den neuen Bundesländern einen Lego-Store.

    1. Daniel Haedicke

      Die Anzeige mit den 120 Euro ist ein Fehler – es sollte heissen ab 120 Euro Einkaufswert. Wir haben freundlich auf den Fehler hingewiesen, und es sollte geändert werden.

      1. Gab es das Colloseum etc. zu kaufen? Von den exklusiven Sachen sieht man erschreckend gar nichts ausgestellt, wenn ich mir das als Vergleich zu Leipzig ranhole.

      1. richtig! Habe ich auch nicht so verstanden. Aber vielleicht hätte mal jemand von Lego vorher lesen können. Das Plakat muß ja auch jemand „gestaltet“ haben. Und so wie auch Daniel schreibt: Das erst jemand von den Kunden Lego darauf hinweißt…. Aber mal sehen, ob der Store sich noch entwickelt. Ich bin im Dezember wieder in Dresden und werde mir ihn dann anschauen.

      2. Das üblich Lego Store Set ist doch aber das 40145, oder nicht? Gabs auch in Stuttgart dazu. Dieses kann im Gegensatz zum 40305 nämlich nicht käuflich erworben werden. Bin verwirrt…

  2. Die Freude über nen Store in der Nähe war ja doch riesig, aber diese Bilder zur Eröffnung machen einen eher traurig. Das ist so armselig da bin ich froh den Weg nicht angetreten zu haben, auch wenn eher die Wetterlage der Grund dafür wahr.

  3. Armselig? Traurig? Wie weit sind wir denn gekommen, das immer mehr undf gratis muß. Ich freue mich für die Leute, die nun auch nen Store in der Nähe haben.

  4. Ich weiß ja nicht was immer erwartet wird, aber mittlerweile finde ich die lego – community leider auch nur noch armselig. Ich meine es geht um Kinderspielzeug und trotzdem wird immer gemeckert anstatt sich mal über die kleinen Dinge zu freuen wie das es überhaupt einen neuen store gibt.

  5. Die Leute vor Ort haben sich mühe gegeben.
    Auch die Mitarbeiter fanden die fehlende Fliese uncool.
    Wegen der war ich eigendlich (schon 8:30 Uhr) da.
    Dafür konnte ich mich über das Stuntz-Kücken freuen.
    Danneben gab es die üblichen Lego Exklusives.
    Weinhachtszeug gab es alles.
    Kartenzahlung ging auch noch etwas holprig und VIP-System ging noch garnicht.
    Aber ich kann jetzt sagen, dass ich zumindest mal dabei war (auch wenn ich es ohne Fliese nicht belegen kann 😀 ).

  6. Ja, manche verstehen halt nur, was sie verstehen wollen. Es geht nicht darum irgendetwas gratis zu bekommen, sondern um die Eröffnung insgesamt im Vergleich zu anderen Stores. Hier hat man es noch nicht einmal hinbekommen das Schaufenster einladend zu gestalten, die Frauenkirche trostlos da hin gestellt, fertig. Ja den einfach gestrickten reicht es, mir nicht, für mich bleibt es traurig und armselig.

  7. @Matthias….seeehr richtig, Daumen hoch für Deine Aussage. Man unterschätzt den Luxus, einen offiziellen Store in der Nähe zu haben. Ich arbeite in Düsseldorf quasi gegenüber und bin öfters auch nur mal zum Gucken oder zum Fachsimpeln (Bautips abholen) im Store…die sind da immer nett und bei Gelegenheit drücken die einem auch mal ein Polybag einfach so in die Hand…

  8. War heute auch mit meinen beiden Kindern da, die fanden es auch super, trotz der langen Wartezeit und der Mitarbeiter an der Steinewand hat sich Mühe gegeben, die Dosen ordentlich zu stopfen =) Auch wurden in der Warteschlage 6 x 6 Herz-Platten verteilt und die Mitarbeiter haben die Wartenden mit Small-Talk bei Laune gehalten.
    Es ist ja noch eine Menge Platz in der Mitte des Stores – ich hoffe, dass dort noch ein tolles großes Modell zum Anschauen hinkommt!
    Bei uns hat das mit dem VIP alles geklappt, bis wir drinnen waren, war es allerdings schon fast um 12.
    Wir sind auf alle Fälle super froh, einen Store so nah zu haben, auch wenn die Verlockung mit dem Store in 20 min mit dem Fahrrad wahrscheinlich dem Portemonaie nicht so gefallen würde!

  9. BackToTheBricks

    Ich war erst gegen 13 Uhr vor Ort da war noch eine recht lange Schlange. Bin dann gegen 14 Uhr nochmal vorbei und da war nur eine Minischlange. Ein Herz hat man kostenlos bekommen wenn man in der Schlange warten musste. Ich kann verstehen wenn Leute extra für die Eröffnung sonstwieweit fahren und vor Ort nicht alles so ist wie man es fast schon gewohnt ist bei den anderen Store Eröffnungen. Ich persönlich bin mega happy endlich einen Lego Store fast vor der Tür zu haben. Immer nach Leipzig oder Berlin zu fahren war echt lästig. Lustig fand ich dass mir der Pick a Brick Wall Mensch nicht sagen konnte welche Farbe die eine helle 2×2 Fliese hat. So waren echt alle supermega nett und VIP hat auch funktioniert. Ich komme definitiv wieder auch wenn ich eigentlich wirklich kein Lego mehr dieses Jahr kaufen wollte.

  10. Bis vor etwa 5(?) Jahren gab es bereits einen Lego-Store in der Altmarkt-Galerie, welcher anscheinend wegen zu wenig Kunden geschlossen wurde. Nachdem dann vor ca. einem halben Jahr ein Shop von bluebrixx eröffnet wurde, etwa 500m entfernt, sahen sich die Dänen wohl genötigt, Präsenz zu zeigen. Mal schauen wer bei der schwindenden Kaufkraft den längeren Atem hat (ich hoffe auf die Bricks aus Flörsheim ).

    1. Es gab keinen Lego Store in der Altmarktgalerie. Der Laden gehörte zur Spielaxie und war kein offizieller Lego Store. Konnte man eigentlich sehen, wenn man reingegangen ist.

    2. Jan , da gibt es im Internet doch bestimmt auch ganz tolle BB Foren. Ist doch nicht schön für dich das du dich hier über Lego aufregen musst.

      1. An welcher Stelle hat er sich denn über Lego aufgeregt? Und zweitens darf immer noch jeder selbst bestimmen, welche Meinung er öffentlich wiedergibt und wo. Es obliegt nicht dem einen Foren-Nutzer, das einem anderen Foren-Nutzer vorzuschreiben.

        1. Mal nicht so bissig Imperator, ich schreibe doch niemanden etwas vor. Es ist doch ein Tipp . In einem Legoforum auf ,,die Bricks aus Flösheim hoffen“ ist ja nun die falsche Plattform. ( es sei den er will Trollen)

  11. Die Ladeneröffnung von BlueBrixx war noch viel trostloser, so meine Erfahrung, in meiner Heimatstadt. Da gab es gar nichts, aber auch gar nichts, außer einen Hinweis im Internet oder ein YouTube-Video zum neuen Geschäft.

  12. Wie es ausschaut ist mit der schnellen Expansion auch viel Individualität verloren gegangen. Durch die häufigen Eröffnungen an nicht exklusiven und eher Standardlagen ist es halt der übliche Markenshop und kein „Fanshop“ mehr.

      1. Ich habe keine Ahnung von Dresden, aber in Einkaufszentren ist halt eher keine besondere Position. Das wäre auch z.B. die Mall of Berlin, alles einfach austauschbar

        In Köln ist das Lokal z.B. auf der Hohen Str., einer der teuersten Straßen in Deutschland. In Düsseldorf auf der Straße die von der KÖ zum Rheinufer führt. Das sind Toplagen.

  13. Dass es keine spezielle Aktion, Fliese o.ä. gab, erweckt eher den Anschein einer eiligen Aktion, um dem Store der Konkurrenz etwas entgegenzusetzen. Aber ansonsten ist es auch langsam Zeit, in der Landeshauptstadt einen Store zu haben.
    BTW. Die Proportionen der Frauenkirche im Schaufenster stimmen mal sowas von garnicht…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top