Jetzt mit Papierverpackung: LEGO Ninjago Magazin #94 Review und Heftvorschau

Es ist wieder so weit, ein neues LEGO Ninjago Magazin vom Blue Ocean Verlag ist seit Dienstag, dem 4. Oktober, im Zeitschriftenhandel erhältlich und kommt mit einer Minifigur von dem Kristallkönig. Für 4,99 Euro bekommen wir 11 LEGO Teile um die Figur bauen zu können, zwei Poster und eine goldene Sammelkarte.

Neue Papierverpackung

Wie bereits im Titel und auf den Bildern zu sehen ist, gibt es in dem Ninjago Magazin zum ersten Mal eine Papiertüte anstelle des klassischen Foilpacks. Vor einiger Zeit wurden auch die Verpackung bei den Sammelkarten von Plastik zu Papier geändert und jetzt ist es auch bei den Figuren passiert. Meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn die Qualität der Bedruckung ein bisschen schwächer und unschärfer als es noch beim Foilpack der Fall war ist. Diese Ausgabe war zum Glück auch nicht noch mal extra in Plastik verpackt, was den Wechsel recht widersprüchlich gemacht hätte.

Die Minifigur

Die Minifigur vom Kristallkönig aka dem Overlord ist super gelungen. Der Helm und die Maske sind zwei neue Elemente, welche in den neuen LEGO Ninjago Sommersets eingeführt wurden. In „Lloyds Ultragolddrache“ (71774) und „Der Tempel des Kristallkönigs“ (71771) ist der Kristallkönig mit seinen vier Armen enthalten, die Version mit nur zwei Armen und exklusiver Rüstung gibt es nur in „Der Kristallkönig“ (71772). Hier haben wir leider nur eine vereinfachte Version ohne Rüstung und nur mit zwei Armen. Dennoch kann es eine günstigere Alternative für alle sein, die die Figuren einzeln kaufen würden, der Bricklink Preis fängt schon bei 10 Euro (2 Arme) und sogar knapp 13 Euro (4 Arme) an.

LEGO Ninjago Magazin #95 Heftvorschau

Ab dem 2. November können wir uns über eine Minifigur von Cole freuen. Es handelt sich dabei leider nicht um den Golddrachen Cole, sondern um den goldenen Cole, welcher in nur zwei LEGO Ninjago Sets verfügbar ist: „Lloyds Ultragolddrache“ (71774) und Coles Drachenflitzer“ (71769). Meiner Meinung nach eine gute Figur für das Magazin, allerdings finde ich seine „Schwertsense“ optisch doch sehr fragwürdig.

Wie findet ihr das neue Magazin? Und was haltet ihr von der neuen Papierverpackung? Schmeißt ihr die sowieso immer in den Müll oder bewacht ihr sie auch auf? Schreibt uns eure Meinung und Gedanken in die Kommentare!

6 Kommentare zu „Jetzt mit Papierverpackung: LEGO Ninjago Magazin #94 Review und Heftvorschau“

  1. Den Kristallkönig find ich klasse, aber das nächste star wars Magazin interessiert mich mehr, bzw, welche Figur es geben wird.

  2. Die Papierumverpackung war erst mal ungewohnt.
    Für die Umwelt gesehen ist es aber ein Vorteil, waren die Kunststoffverpackungen doch ein Duplexverbund aus metallisiertem PET und bedrucktem PP oder OPA. Solche Verbunde sind nicht recyclingfähig (Biokunden wie Alnatura haben teilweise Triplexverbunde…)

    Ick tippe aber mal, das die Papierumverpackung weiterhin im Flexodrucker gedruckt wird. Für die Druckerei also kein herber Verlust im Moment.

  3. Kastrierte Figur ne lass mal stecken. Die Golddrachen waren geil sind ja doch auch 5€ so ein Heft, Davon gerne noch die restlichen.

  4. michael_bricks

    SO hätten die Minifigur Sammelserien verpackt werden sollen anstatt den blöden Kartons. Aber dann könnte man ja weiterhin ertasten…

    Packung top und Figur hat mich auch gefreut

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner