LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020

LEGO Harry Potter: Sommer Neuheiten 2020
LEGO Harry Potter: Sommer Neuheiten 2020

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe mich am meisten auf die neuen Harry Potter Sets im 2. Halbjahr 2020 gefreut. Schon die ersten Spekulationen ließen viele Hoffnungen aufkeimen und seit der Spielwarenmesse in Nürnberg wurde die Vorfreude endgültig grenzenlos. Nun liegen uns die offiziellen Bilder und es wird magisch! Viel Spaß beim Durchstöbern der einzelnen Sets.

Alle Sets sind ab sofort im LEGO Online-Shop gelistet unter folgenden Links: 75966, 75967, 75968, 75969, 75979 & 75980 – der offizielle Verkauf startet am 01. Juni 2020. Alle Sets kommen auch in den freien Handel – bis auf den Fuchsbau (75980), dieser bleibt vorerst LEGO exklusiv!

75966 – Der Raum der Wünsche auf Schloss Hogwarts – 193 Teile – 19,99 Euro

Der Raum der Wünsche ist ein zentraler Punkt im fünften Teil (Der Orden des Phönix) der Harry Potter Reihe. Dieser magische Raum erscheint nur demjenigen, der ihn dringend benötigt. Eine Gruppierung um Harry Potter hat sich nach der Idee von Hermine Granger gebildet, um die Praxis in der Verteidigung gegen die dunklen Künste zu erlernen. Die sogenannte „Dumbledores Armee“ lernt unter anderem von Harry den Patronus-Zauber.

Die Minifiguren:

  • Harry Potter
  • Hermine Granger mit Otter-Patronus
  • Luna Lovegood mit Hasen-Patronus
  • Todesser-Attrappe

Durch das Verschieben einer Wand, kann der Zugang zum Raum der Wünsche erfolgen. Darin befindet sich ein Kamin, eine Todesser-Attrappe, sowie die Spiegel-Tafel an der zum Beispiel das Bild von Cedric Diggory (gestorben im vierten Teil „Der Feuerkelch“) und ein Gruppenfoto von der ursprünglichen Zusammensetzung des Ordens des Phönix angebracht sind. Das Highlight in diesem Set sind aber sicherlich die zwei Patronus Figuren – der Otter und der Hase.

75967 – Der Verbotene Wald: Begegnung mit Umbridge – 253 Teile – 29,99 Euro

Ebenfalls zum fünften Teil (Der Orden des Phönix) gehört das Aufeinandertreffen von Dolores Umbridge und Grawp im verbotenen Wald.

Die Minifiguren:

  • Harry Potter
  • Hermine Granger
  • Dolores Umbridge
  • 2x Zentauren

Harry und Hermine bringen Dolores Umbridge unter einem Vorwand in den verbotenen Wald, um sie in einen Hinterhalt zu locken. Zuvor hatte sie die Gruppierung um „Dumbledores Armee“ gesprengt und wollte die Schüler für ihr Vergehen bestrafen. Im Wald wartet der Halbbruder von Hagrid – der Riese Grawp, der nach Umbridge greift. Die große, gebaute Figur dessen, wirkt leider etwas kantig, aber seine plumpe Art kommt dennoch gut rüber. Nachdem die Zentauren erschienen sind, beschießen sie Grawp mit ihren Pfeilen, worauf er Umbridge fallen lässt und die Zentauren mit ihr in den dunklen Wald entschwinden. Der enthaltene Baum hat zusätzlich noch ein Geheimfach mit verschiedenen Dingen, was sich allerdings aus dem Kontext der eigentlichen Szene nicht erschließt.

75968 – Ligusterweg 4 – 797 Teile – 69,99 Euro

Nach 18 Jahren kommt endlich der Nachfolger des Sets 4728 in den Handel, auf welches die meisten Fans sicherlich gewartet haben – das Haus der Dursleys im Ligusterweg 4 (im Original: 4 Privet Drive). Das Set stellt Szenen aus dem ersten Teil (Der Stein der Weisen) und dem zweiten Teil (Die Kammer des Schreckens) dar.

Die Minifiguren:

  • Harry Potter & Hedwig (neue Version)
  • Ron Weasley
  • Dobby
  • Vernon Dursley
  • Petunia Dursley (erstmalig als Minfigur)
  • Dudley Dursley (erstmalig als Minifigur)

Bei seinen Verwandten, den Dursleys, wächst Harry Potter auf und darf sich den „Luxus“ eines Schranks unter der Treppe gönnen. Dieses Zimmer darf in diesem Set natürlich nicht fehlen. Ebenso sein gieriger Cousin Dudley, der in seinem roten Wollpullover seinen Geburtstag feiert. Das bis dahin unauffällige Leben der Dursleys wird im ersten Teil schließlich durch die Ankunft von Eulen unterbrochen (eine braune liegt beispielhaft dem Set bei), die den Schulbescheid für Harry für die Hogwarts Schule postalisch überbringen. Dazu gibt es neben dem Sticker auf der Tür mit dem überfüllten Briefkasten, ebenso die Funktion mit Hilfe eines Drehrads Briefe durch den Kamin flattern zu lassen.

Der zweite Teil beinhaltet den Besuch von Dobby und dem markanten Kuchen, den er im Film zum Schweben bringt. Er will verhindern, dass Harry zurück nach Hogwarts geht. Desweiteren wird die Flucht aus Harrys „neuem“ Zimmer im ersten Obergeschoss dargestellt. Ron kommt mit dem Ford Anglia (seines Vaters) vorbei geflogen, reißt die Gitter vom Fenster und verhilft Harry damit zur Flucht. Eigentlich sind auch Rons Brüder Fred und George im Auto anwesend, sind aber leider nicht als Minifigur im Set enthalten.

75969 – Astronomieturm auf Schloss Hogwarts – 971 Teile – 99,99 Euro

Passend zu den bisherigen zusammsteckbaren Bauten der peitschenden Weide (75953), der großen Halle (75954) und dem Uhrenturm (75948), gibt es nun eine weitere Ergänzung: dem Astronomieturm. Damit kann das Hogwarts Castle im Minifiguren-Maßstab weiter wachsen.

Die Minifiguren:

  • Harry Potter und Hedwig (neue Version)
  • Hermine Granger
  • Ron Weasley
  • Neville Longbottom
  • Draco Malfoy
  • Luna Lovegood
  • Lavender Brown (erstmalig in einem Set)
  • Horace Slughorn (bisher nur im exklusiven Bricktober 5005254 Set)

Die angedeutete Party von Professor Slughorn spielt im sechsten Teil – Der Halbblutprinz. Zu dieser sind Schüler eingeladen, die seiner Meinung nach zu seiner Sammlung der besonderen Persönlichkeiten zählen (Slug-Club). Die Gäste sind dementsprechend gekleidet – nur Neville darf sich als Aushilfskellner versuchen. Währenddessen knutscht Ron mit seiner neuen Flamme Lavender Brown in den Gängen des Schlosses herum. Desweiteren ist ein kleines Gewächshaus für die Alraunen angedeutet. Im Astronomieturm befinden sich das Klassenzimmer von Professor Slughorn und der Schlafsaal von Ravenclaw. Auf dem Astronomieturm spielt sich später die berühmte Szene ab, in der Professor Dumbledore von Severus Snape mit dem Todesfluch (Avada Kedavra) herab gestürzt wird. Als wichtiger Bestandteil dieser Szene ist Draco Malfoy bereits im Turm drapiert, der eigentlich Dumbledore töten soll.

75979 – Hedwig – 630 Teile – 39,99 Euro

Die treue Begleiterin von Harry Potter – Hedwig, die Schneeeule – bekommt nun ein eigenes, baubares Modell in Flugposition.

Die Minifiguren:

  • Harry Potter mit Hedwig (neue Version)

Im ersten Teil der Filmreihe (Der Stein der Weisen) erhält Harry die Schneeeule von Hagrid als Geburtstagsgeschenk. Diese nimmt in den folgenden Abenteuern teilweise wichtige und bedeutende Rollen ein, um Harry zu helfen. Das fertige LEGO-Modell hat eine Spannweite von über 34 cm und man kann die Flügel mit Hilfe einer Kurbel zum Schlagen bringen. Dabei ist ebenso ein großer Brief, welcher normalerweise im Schnabel des Federviehs transportiert wird. Im Ständer sind zusätzlich die Farben von Gryffindor verewigt, sowie ein eigenes Namensschild. Zum großen Vorbild gibt es auch hier die neue Version der Mini-Hedwig mit ausgebreiteten Flügeln. Ein nettes Detail sind die blauen Handschuhe, die Harry in der Winterszene trägt, in der er mit ihr auf dem Hof von Hogwarts zu sehen ist und die Eule fliegen lässt.

75980 – Angriff auf den Fuchsbau – 1047 Teile – 99,99 Euro

Ein weiteres Highlight der kommenden Harry Potter Setwelle dürfte der neu gestaltete Fuchsbau der Familie Weasley sein. Schon im Jahre 2010 gab es dieses Set unter der Nummer 4840.

Die Minifiguren:

  • Harry Potter und Hedwig (neue Version)
  • Ron Weasley
  • Ginny Weasley
  • Molly Weasley
  • Arthur Weasley
  • Bellatrix Lestrange
  • Fenrir Greyback
  • Nymphadora Tonks (erstmalig in einem Set)

Dieses Set enthält einige Figuren, die bislang recht selten und damit kostspielig waren. So darf sich an Neuauflagen von Bellatrix Lestrange oder Molly Weasley erfreut werden. Der Fuchsbau spielt immer wieder eine zentrale Rolle bei Zusammenkünften der drei Freunde Harry, Ron und Hermine. In dieser Szene aus dem sechsten Teil (Der Halbblutprinz) wird das Zuhause der Familie Weasley durch die Todesserin Lestrange und den Werwolf Greyback in Brand gesetzt. Anfangs durch einen Feuerring um das Haus, brennt später das gesamte Gebäude. Zuvor gibt es aber noch eine Jagd durch den angrenzenden Sumpf voller Schilfrohr, in der die Protagonisten um Harry versuchen Lestrange und Greyback zu vertreiben. Eine wichtige Person fehlt leider in diesem Set – der Partner von Nymphadora Tonks (sie ist ebenfalls Mitglied im Orden des Phönix) – Professor Remus Lupin.

Im Fuchsbau selbst, gibt es noch den markanten Küchenbereich bzw. Speiseraum, in dem oft die gesamte Familie Weasley am Essenstisch versammelt ist. Auch die große, türkise Standuhr ist zu sehen, die anstatt der Uhrzeit die Standorte der einzelnen Familienmitglieder anzeigt. Weitere Räume im Obergeschoss beinhalten noch Betten von Ron und Co. In dem Set von 2010 war ebenfalls noch der Kamin enthalten, der zur Reise mit Flohpulver dient. Dieser fehlt hier zwar, spielte aber vorrangig im zweiten Teil (Die Kammer des Schreckens) eine größere Rolle.

Übersicht zu den kommenden LEGO Harry Potter Sets 2020

BildNummerNameTeileUVPReleaseHinweise
LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020 (Daniel Haedicke) - 11630420Harry Potter und Hedwig: Eulenlieferung (Polybag)313,99€01.06.2020
LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020 (Daniel Haedicke) - 11875966Der Raum der Wünsche auf Schloss Hogwarts19319,99€01.06.2020

LEGO

LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020 (Daniel Haedicke) - 12075967Der Verbotene Wald: Begegnung mit Umbridge25329,99€01.06.2020

LEGO

LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020 (Daniel Haedicke) - 12275968Ligusterweg 479769,99€01.06.2020

LEGO

LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020 (Daniel Haedicke) - 12475969Astronomieturm auf Schloss Hogwarts97199,99€01.06.2020

LEGO

LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020 (Daniel Haedicke) - 12675979Hedwig63039,99€01.06.2020

LEGO

LEGO Harry Potter: Bilder und Infos zu den Sommer Sets 2020 (Daniel Haedicke) - 12875980Angriff auf den Fuchsbau (Exklusiv Set)104799,99€01.06.2020

LEGO

75981Adventskalender29,99€01.09.2020
Stamm-Autor
  1. WOW.

    DAS wird teuer! Finde alle Sets super und werden alle gekauft, inkl. Adventskalender und Minifiguren-Serie.

    Bei allen Gebieten macht Lego bei HP alles richtig und beweist, auch mit Lizenz und massig Figuren können Sets einen guten Preis haben (besonders im freien Handel dann mit 20-30%).

    TOO!!!

  2. Um es mit einem Lied der Band PUR auszudrücken: Ich hab geweint vor Glück.
    Da sind so viele tolle Sachen dabei, so viele fantastische Minifigs – so viel was ich mir gewünscht habe.
    Ich hatte mit Bellatrix, Umbridge den Dursleys und Zentauren gerechnet und mich darauf gefreut. Aber Tonks! Wie genial ist das denn?
    Der Sommer wird teuer…

    1. Es wachsen tatsächlich viele neue Fans nach, sehe ich gerade bei meinem 11 jährigen Neffen, der sein (jahrelang!) angespartes Taschengeld für die peitschende Weide ausgegeben hat.

    2. Im Fieber vielleicht nicht, aber ich kenne kaum Kinder, die HP nicht kennen und gute Gefühle damit verbinden. Das ist wie nach Hause kommen, auch für viele Kinder. Klar ist es nicht Fortnite, aber das spielen sie eh lieber digital – für das analoge Spielen ist es perfekt, gerade auch für die Kinder, die dem kämpferischen Ninjago weniger abgewinnen können. Und die, die gern Kämpfe spielen, kommen trotzdem auf ihre Kosten.

  3. Hammer…
    Bis auf ligusterweg und den verbotenen Wald rufen alle diese Sets ein dringendes Habenwollen Gefühl in mir hervor!
    Der Astronomieturm, der Raum der Wünsche und der Fuchsbau haben so viele schöne Details, Hedwig hat tolle Teile und einen interessanten Mechanismus verbaut.
    Richtig gut gemacht von Lego! Zusammen mit der figurenserie ein echtes Highlight!

  4. 8 (!) Minifiguren in 100€-Sets, die im Markt wahrscheinlich für 80€ verfügbar sind – warum funktioniert das bei Star Wars nicht???

    1. Frag mal DISNEY , oder glaubst du wirklich Lego macht aus purer absichtlichen Bosheit Themenwelt A die läuft wie geschnitten Brot und bei den tollen Sets die HP bietet gut und gerne 20-30€ mehr verlangen könnte für die Gebäude und sie würden trotzdem laufen die Preis moderat und bei Themenwelt B, die seit geraumer Zeit stagniert und die Fans durch mäßig erfolgreichen Filmen etwas verstockt sind die Preise verrückt hoch ?

      Nein nein, so blöd kann man Lego nicht halten, um da nicht zu erkennen das Disney da sehr sehr tief mit in der Preisentwicklung drin steckt.

      1. Ich vermute mal, dass die Harry Potter-Lizenz mittlerweile ganz einfach günstiger als die immer noch brandaktuelle Star Wars-Lizenz sein wird.

        Und Disney wird sicherlich noch etwas raffgieriger als Warner Bros. sein.

        1. Eher zweiteres – ich denke, auch zu HP-Hochzeiten wären die Forderungen von Warner moderater gewesen. Disney ist einfach unfassbar gierig und leider zu mächtig, als dass man was dagegen tun könnte.

    2. wurde nicht anhand des katastrophalen ep.XIII at-st schon mal irgendwo (auf einer anderen seite) dargelegt, dass disney bei den star wars sets ein großen einfluss auf die preisgestaltung der sets hat. wenn nicht sogar das letzte wort. aber da mag ich mich auch täuschen.

      bei der figuren-auswahl und anzahl würde mich ein irgendwie gearteter einfluss auch nicht überraschen.

      es gibt ja schließlich auch einen grund, warum es keine star wars minifiguren serie gibt. und ich habe meine zweifel, dass lego freiwillig auf soetwas verzichtet.

  5. Zwei Fragen:
    ist der magische Raum auch modular anbaubar? Ich sehe Pinlöcher.
    Warum kommt der Ford Anglia wieder? Den gab es doch in dieser Runde schon bei der peitschenden Weide.

    Ansonsten: das wird teuer.

    1. ich finde das Super weil mich interessiert nur der Ford bei der peitschenden Weide war zu wenig dabei was man sonst verbrauchen könnte, hier kann man den Rest gut verwenden für Häuser…

    2. In dieser Runde … naja, es ist auch schon 2 Jahre her, dass die neu war. Ich habe mir die peitschende Weide nicht geholt, weil ich sie hässlich fand und das Set nicht nur wegen Snape und dem Auto kaufen wollte. Jetzt habe ich die Gelegenheit, das Auto zu bekommen, ohne das andere Set kaufen zu müssen. Passt für mich super.

  6. Da sind einige schöne Sets dabei die meine Harry Potter™ Welt bereichern werden. ich finde nur irgendwie den Raum der Wünsche irgendwie lieblos gestaltet (nur eine Fassade), dafür sind die Trans Clear Blue Figuren wieder toll.

    1. Dafür, dass sie ein Set in der Preiskategorie brauchten und dann immerhin zwei neue Patroni reingesteckt haben, finde ich den Raum toll. Er hat genug, dass ich ihn in das Schloss integrieren kann, und genug, dass ein Kind damit spielen kann. Für 20 Euro kannst du einfach nicht mehr erwarten als 4 Figuren, 2 neue Tiere und mehrere Spielfunktionen. Alles andere hätte den Preis in die Höhe getrieben, und ich finde es gut, dass es auch was unter 40 Euro gibt.

  7. Sorry für Offtopic: Hat jemand zuletzt was im Lego Online Shop bestellt? warte aktuell auf meine Baracuda Bay. Seit dem 23. steht dort: „in transit (Bechelen(BE), Germany). Jemand Erfahrungen gemacht wie lang das momentan dauert?

    1. mit DPD kam es bei mir desöteren vor, dass auf dem Lable die Hausnummer fehlt, und somit das ganze zurück ins Depot geht-und eine weitere Zustellung vorgenommen wird. ANGEBLICH!
      In der Regel ist der rationaldenkende DPD Zusteller so schlau, dass er sich sagt, wenn die Hausnummer gestern nicht drauf stand, steht se heute auch nicht drauf.
      Dann gehts zurück nach Belgien.
      In so einem Fall hilft ein Anruf bei Lego; mit etwas Glück erfolgt eine neue Zustellung mit DHL Express.

  8. Ich werde noch das Set 75222 aus der SW Reihe erwerben, dann soll es das gewesen sein. Ich habe sogar die Hoffnung, dass es dieses Set zum MAYTHE4TH rabattiert geben könnte, da es im Shop nicht mehr gelistet ist…

    Danach werde ich mich mit HP als Kernthema befassen.
    Irgendwann sind da zwar auch mal alle Filme / Bücher durch, aber die Sets wiederholen sich hier durchweg positiv.

  9. Geil! Geil! Geil! Besonders der neue Fuchsbau. Sieht besser aus als der alte und bezahlbar. Der alte wird gebraucht unverschämt teuer angeboten, hoffentlich gibts noch ne neue Winkelgasse. Alle Sets werden gekauft

      1. Ich halte hier den Ball flach. Ich denke die kommt wenn dann im Microfiguren-Format, und wenn jetzt zu viele Erwartungen an ein minifigurenformatiges D2C-Set geschürt werden, wird hinterher wieder so viel gemeckert.

  10. Durch die Bank weg: H-A-M-M-E-R-S-E-T-S! (wobei die baubare Hedwig tatsächlich das schwächste Set ist).

    Insbesondere die beiden günstigeren Sets bieten wieder viel für’s Geld – zumindest in LEGO-Relationen. Ich hoffe nur, dass Grawp ohne Sticker auskommt, vor allem im Bereich des Gesichts.

    Ich überlege, auf Rabatte zu verzichten und direkt am ersten Verkaufstag eine fette Toy Hunt bei Smyths Toys zu feiern. Diese tollen Sets wäre allesamt Vollpreis wert!

  11. Die Kollegen von Stonewars schreiben übrigens, dass die Sets bereits ab übermorgen, 30.04., auf lego.com vorbestellt werden können. Der Fuchsbau sei zudem (teil-)exklusiv, also nur im LEGO-Store und bei ausgewählten Händlern erhältlich.

    Vllt. gibt es ja ein nettes GWP dazu (HP Polybag?), dann würde ich den Fuchsbau direkt bei LEGO ordern.

  12. „Sprachlos“

    Das sind alles (bis auf die baubare Hedwig) 1a sets – das wird teuer, und ich habe noch nicht einmal alle „alten“ (in den letzten Jahren) erschienen Sets…

    1. Room of Requirement: Klein aber fein gelöst. den kann man durchaus irgendwo in sein Modulares Hogwarts integrieren. nahe an 10 aus 10

    2. Verbotener Wald: Wenn auch preislich vielelicht das „kritisierbarste“ Set , bin ich trotzdem „begeistert“ . Grawp ist putzig und Nett gelöst, das Baumversteck eine nette Idee (und langsam bekommt man einen richtigen Wald zusammen – mit dem Spinnenset von vor zwei Jahren und dem See aus letztem Jahr) Höhepunkt für mich sind aber die Zentauren – die sind nicht nur für HP zu gebrauchen – jedes Fantasysetting …

    3. Privet Drive – sieht von aussen richtig gut aus – vielleicht etwas klein für 800 Teile. Aber auch Innen ist eigentlich alles Wichtige zu erkennen. – eines der Sets die man zweimal kaufen knnte um daraus ein „Ganzes“ Haus zu machen. (Küche im EG, 2 zusätzliche Schlafzimmer oben. Schön. ISt das das selbe Autodesign wie in der “ Peitschenden Weide“?

    4. Astronomieturm – In meinen Augen das „schwächste“ Set des modularen Hogwarts bis jetzt – und der heurigen Sommerreihe (ausser Polybag und baubarer Hedwig, die ich nicht rechne ;))
    Aber das heisst nicht viel die hässlichste Miss ist immer noch schöner als der Durchschnitt… Was mich am Meisten stört, ist dass die Plattform von der DumblyDorly fällt nicht vorhanden ist (und dabei wird das extra angesprochen) Ich denke auch , dass der Turm höher sein müsste – Man hätte das Gewächshaus (die Häuser besser in ein extra Set verpackt – es fehlt ja auch Pomona Sprout… Trotzdem ein Pflichtkauf

    5. Der Fuchsbau wirklich toll – wahrscheinlich das Top Set der Serie. bevor ich schwärme, hör ich auf…

    BTW -Wieso soll der Kamin fehlen, ich sehe ihn – inklusive Funktion – Packungsrückseite 3 von vier Bildern auf der rechten Seite…

  13. Die Eule auf jeden Fall, bei allem anderen wird’s der Preis entscheiden, on man’s mal mitnehmen kann. Fuchsbau und Ligusterweg haben zumindest jede Menge gut verwertbare „normale“ Steine für’s Häuslebauen.

  14. Nicht schlecht und kann nicht richrit begrpnden warum ich enttäuscht bin, aber ich hole mir fast nix, besonders da Ninjago so genial ist … aber eigentlich konstant gutes Niveau bei HP … PS Apropos konstant wieso sind die Patroni anders als der Hirsch?

    1. Das bleibt abzuwarten – das sind ja nur gerenderte Bilder. In Wirklichkeit sind sie vielleicht aus genau dem gleichen Material. Sieht in geleakten Bildern jedenfalls so aus.

  15. Ich verstehe die ausufernde Begeisterung jetzt ehrlich gesagt nicht so ganz, freue mich aber für die, denen es gefällt…
    Die Gebäude wirken durch die Bank weg bedeutend schwächer als die letzten Wellen und die Figuren gerade beim Patronusset irgendwie trist. Die Dursleys hätte ich nicht erkannt, wenn ich nicht wüsste, worum es bei dem Set geht, und Tonks sieht auch aus, als hätte man sie aus eben mal vorhandenen Teilen „gekitbasht“. Vor allm Bellatrix mit unbedrucktem Rock sieht mMn. bestenfalls grad noch ok aus, selbt wenn man nicht die noch heute herausragende Version aus dem Jahr 2010 kennt. Den Riesen finde ich persönlich gruselig…

    Positiv:
    – Die gebaute Hedwig ist klasse. Kaufe ich vielleicht sogar.
    – Die Zentauren sind ein lang gehegter Wunsch von vielen. Einen der Unterleiber bricklinke ich mir sicher.
    – Hedwig mit ausgebreiteten Flügeln ist hübsch. Soeine brauche ich.
    – Die Patronustiere sind toll umgesetzt, wenn man die haben will. Für andere Settings bringen sie eher wenig.

    Das Preis-Leistungsverhältnis würde ich als ok bewerten… Man bekommt in der Menge vergleichsweise viel für Legoverhältmisse, aber hauptsächlich Minifiguren ohne bedruckte Beine und relativ wenig neue Güsse sowie massig Sticker relativieren das, denke ich.

  16. Wundervoll! Oh wie ich mich freue! Privet Drive ist gut genug, Forbidden Forest überrascht, und dann noch den Fuchsbau – super, denn den hatte ich damals leider verpasst. Toll auch der Room of Req., dort hätte ich gerne noch zwei transperent Stangen (wie beim Ghostb HQ) gewünscht, um die Patronen fliegen zu lassen.
    Sooooo viele Minifigs – ich bin begeistert!

    Die Preise find ich auch gut. Verglichen mit Creator oder JP.

  17. Rundfrage: Hat jemand ein Schloss oder ein vergleichbares Anwesen zu vermieten? Ich brauche viel mehr Platz, bei all den tollen Sets in diesem Jahr!

  18. Zauberhafte Sets. Leider schauen manche Sets nach einer Stickerorgie aus. Das schwächste Set ist wohl der Astronomieturm, der enttäuscht etwas. Der Fuchsbau ist ein muss, allein schon für Bellatrix. Zusammen mit Molly kann man den Showdown der briden in Szene setzen.

  19. Übertrifft fast die Erwartungen, auch wenn diese durch recht konkrete Vorabinfos schon hoch war. Allerdings vermisse ich beim Fuchsbau Fred und George. Wäre mir lieber gewesen als Fenir und Bellatrix, da die Zwillinge seltener sind.

    1. Naja, da es ja nicht für Sammler ist, sondern zum Spielen, mussten sie ja ein paar Bösewichte dazutun. Klar spielen manche auch Friede-Freude-Eierkuchen, aber viele Kinder (und Erwachsene) finden eben, dass zu einer guten Story ein Konflikt gehört, und dazu brauchst du die Bösen. Kannste nicht erwarten, dass die 8jährigen Kinder Figuren von 2010 rumliegen haben, die sie ergänzen können.

  20. Übrigens, das Ligusterweg / Private Drive entspricht der WB Studio Tours (London) Variante, nicht der aus dem Film ^^ Die Anzahl der Fenster ist z.B. unterschiedlich. Diese müssten auch vergittert sein!

  21. WOW, Hedwig ist Mega Klasse und ein absolutes MUß!!!
    Bin total begeistert. Kleiner Motor dran und sie fliegt
    alleine.
    Ich finde nicht das die baubare Hedwig das schwächste
    Set ist. Rundherum sieht sie gut aus und ist einer
    Schneeeule würdig. Kann mir gut vorstellen Hedwig einfach
    nur als Eule ins Regal zu stellen ohne Harry Potter Design.
    Schreit für mich tatsächlich nach 2 Eulen für zu Hause.

    Da wäre bei mir eher der „Raum der Wünsche“,
    der ist für mich nett.

    Die Zentauren hätte ich gerne in eineme anderen Set gehabt.
    Das Set ist nicht so meins. Aber die Zentauren sind TOP!!!
    Meine Hoffnung liege auf einem Zentauten Polybag.

    Man muß die Sets in der Hand haben und sehen,
    dann kommt bestimmt mehr mit Heim.

  22. Schöne Sets.
    Must-have für mich:
    – Room of Requirement (mir gefallen hier die Feuerstelle, der blockierbare Eingang und die „abwerfbaren Verbotsschilder“.

    – Privet Drive …(das erste Set habe ich damals verpasst) sieht wirklich aus wie ein britisches Haus 🙂

    – Astronomy Tower (als Anbau zu den 3 anderen Teilen)

    Der Fuchsbau gefällt mir zwar auch, habe aber schon den Vorgänger.

  23. Vielen Dank für den übersichtlichen und informativen Artikel!!!
    Harry Potter ist einfach cool und die „blaue Ecke“ im Lego-Lager wird immer größer 🙂
    Can’t wait!!

  24. Raum der Wünsche: Als kleinstes Set natürlich eher unscheinbar, „lebt“ es vor allem von den beiden Patroni. Zudem lässt sich die Wand mit den modularen Hogwarts-Teilen verbinden (quasi als „Gegenknick“ zur Tor?).

    Verbotener Wald: Der aufklappbare Baum erinnert mich an ein Robin-Hood-Set aus meiner Kindheit. Aber auch die vergrößert nachgebaute Minifig finde ich eine lustige Idee. Es gab mal Zeiten, da hätte Lego das mit vielen Spezialteilen gelöst.

    Ligusterweg: Nicht unbedingt mein Lieblingsset, zumal ich schon die Filmszene eher doof finde.

    Astronomieturm: Logische Fortsetzung der Gebäudereihe. Und es geht mächtig nach oben 😉

    Hedwig: Coole Idee, so als Schreibtischdeko.

    Fuchsbau: Bautechnisch sicherlich das Highlight, alleine mit dem schiefen oberen Gebäudeteil!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.