Bis zum Verkaufsstart der LEGO Harry Potter Sets (die LEGO BrickHeadz Figuren gibt es bereits seit Anfang Juli) müssen sich die deutschen Fans noch ein wenig gedulden. In den USA liegen die Sets größtenteils schon in den Verkaufsregalen. Es ist also kein Wunder, dass in den vergangenen Tagen immer mehr Bilder von den aufgebauten Sets und Reviews im Netz auftauchen.

Der LEGO Harry Potter Hogwarts Express (75955) dürfte sicherlich zu den begehrteren Sets aus der Reihe gehören, zumal sich dieser laut Aussage des verantwortlichen LEGO Designers Mark John Stafford relativ leicht motorisieren lässt, wie er uns im Interview verraten hat.

Auf Reddit gibt es nun ein erstes Video von dem motorisierten Zug (zum Ansehen bitte auf den Link klicken), zusammen mit einer kurzen Erläuterung, wie der Umbau funktioniert hat.

2018 Hogwarts Express Running from lego

I got home and threw together the engine and tender. I modified the loco to use magnetic couplers and the tender uses a 9V motor along with pieces from the 2011 Hogwarts Express as I felt the new tender was too short.

You would need to own a Lego 9V train set to have the track, motor (on the tender) and transformer to run it. Unfortuantly they do not make 9V trains anymore and the tender that comes with the set is not long enough to fit a 9V motor so I used pieces from the 2011 Hogwarts Express. Currently Lego uses Power Functions for Trains so I am sure people will soon find ways to power the set that way

The power functions train motor just replaces the front set of wheels. I’m finishing mine up now but it’s a direct replacement.

10 KOMMENTARE

      • Ich denke, es wird nicht so schwierig sein. Das Einzige, was ich noch nicht weiß, ist wohin mit dem Enpfänger? Aber mit dem neuen System sollte es noch einfacher sein. Bei der Weihnachtseisenbahn ging es ja auch. Und wenn Mark John Stafford im Interview es schon verraten hat, warum liefert man nicht gleich die Lösung? Aber selber denken tut ja auch gut. 😉

        • Naja, bei der Weihnachtseisenbahn hat man ja den Eisenbahnmotor verwendet.
          Der ersetzt da die vorderen kleinen Räder.
          Bei dem Zug hier müssten ja eher die großen Räder angetrieben werden.
          Powered Up wäre insofern sinnvoll, da dort der Empfänger gleich in der Batteriebox integriert ist.
          Für die „alten“ Powerfunctions könnte man ja aber auch noch auf SBrick und BuWizz zurück greifen, wenn man die IR-Empfänger jetzt nicht so mag oder unterbringen kann. Sonst benötigt man ja auch noch eine Eisenbahn Fernbedienung. Die normale kennt ja nur An (Vollgas) oder Aus. Das war schon beim Weihnachtszug mein Problem.

          • Ich muß nicht die großen Räder antreiben (?), ich könnte auch fast alles in den Tender bauen und dort den Motor ranbauen (so wie es in dem Video auch mit dem 9V-Motor gemacht wurde).
            Warum kennt die Fernbedienung nur An oder Aus? die 8879 hat 2 Drehregler und kann insgesamt 8 Züge steuern. Wir werden sehen, wenn es den Zug gibt. Dann gibt es bestimmt auch genug Vorschläge dazu. Wäre toll, wenn Promobricks dazu einen Tread aufmacht und man Erfahrungen austauschen kann.

  1. Der Weihnachtszug ist so klein und es ging recht simpel. Dann sollte das hier auch ganz gut gehen. cool wäre natürlich zum release erscheint ein PF2 Nachrüstset und ein passendes Update
    der App und es wird noch leichter.

  2. Übrigens ist der Harry Potter 75955 Hogwarts Express jetzt auch bei Lego gelistet – 79,99 EUR, ab 01.August

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.