Der LEGO US-Store Kalender für September 2017 hat für jede Menge Wirbel gesorgt. Besonders der VIP-Vorverkauf von gleich zwei exklusiven Set-Neuheiten ab dem 14. September sorgt bei den Fans für jede Menge Spekulationen. Bei einem der beiden Sets soll es sich um den LEGO Star Wars UCS Millenium Falcon (75192) handeln, der beim weltweiten Force Friday Event am 1. September offiziell vorgestellt werden soll und regulär ab Oktober in allen LEGO Brand Stores sowie im offiziellen LEGO Online-Shop erhältlich sein soll. Der dänische Spielwarenhersteller hat hierzu kürzlich auch einen ersten Teaser veröffentlicht.

Winterliche Bahnstation

Das zweite Brand Store exklusive Set wird aller Wahrscheinlichkeit nach das neue LEGO Creator Expert Winter Holiday Set (10259) sein. Wir haben uns umgehört, um ein wenig mehr zu erfahren. Unseren Informationen nach handelt es sich bei dem neuen Set um eine Bahnstation für den LEGO Creator Expert Weihnachtszug (10254) vom letzten Jahr.

Alle LEGO Eisenbahn Fans dürfen also schon mal langsam anfangen, sich zu freuen. Auch über den Set-Preis haben wir etwas in Erfahrung bringen können. Demnach wird die Bahnstation um die 80 Euro kosten.

13 KOMMENTARE

  1. Bei eBay und Amazon wird aktuell das Set 10254 – Weihnachtszug – wieder im Vorverkauf angeboten. Angebliches Erscheinungsdatum 26.08.2017. Wird das Set tatsächlich noch einmal von Lego produziert, oder hat da jemand etwas falsch verstanden?

  2. Dann hoffe ich dass das Gebäude wieder etwas realistischer aussieht, so wie in den ersten paar Jahren der Reihe. Das Haus des Weihnachtsmanns war mir einfach zu wenig „in der Realität verankert“, und der Zug sah mir zu bunt und spielzeugartig aus.

      • Okay, das war schlecht formuliert. Bezüglich des 2014er Sets geht es mir eben gerade um die Tatsache dass es in der Realität keinen Weihnachtsmann und damit kein Haus des Weihnachtsmannes gibt – Spielzeugläden, Postfilialen, Bäckereien, Weihnachtsmärkte und co hingegen schon.

      • Das hat jetzt zwar an sich furchtbar wenig mit dem eigentlichen Thema zu tun, aber:
        Es ist ein hartnäckiges Gerücht, dass der Weihnachtsmann eine Erfindung von Coca Cola sei. Das stimmt allerdings nicht. Coca Cola hat ihn seit den 30ern intensiv als Werbefigur genutzt und ihn in die Firmenfarben gekleidet. Seitdem ist der Weihnachtsmann rot und weiß. Unsere heutige Vorstellung der Figur ist also durchaus sehr stark durch die Werbung dieses Unternehmens geprägt. Dessen ungeachtet kennt die Volkskunde Geschichten über den Weihnachtsmann und Bilder von ihn, die sehr viel älter sind als diese Limonade.

        Zum Thema selbst:
        Ich bin auf das Aussehen des Bahnhofs gespannt, insbesondere darauf, ob er sich (mit kleineren Umbauten) eventuell auch in eine nicht winterliche Landschaft integrieren lässt.

    • Ich kriege den Weihnachtsmann mit seinen Wichteln auch nicht mit „Realität“ zusammen.

      Es sei denn, Du glaubst noch an den Weihnachtsmann.

      Und zur Weihnachtszeit muss gerade ein Spielzeug nicht als bretthartes Ebenbild der Realität daherkommen.

  3. Realität hin oder her – ob Coca-Cola oder nicht… ist mir egal. Ein Bahnhof, egal wie zuckersüß wäre super! Falls 80€ stimmt, ist es perfekt. Wenn da nicht ganz schräges Design im Bahnhof verbaut wurde, ist einer auf jeden Fall meiner.
    Das der Zug als neu beworben wird verstehe ich allerdings nicht… ich hatte ihn diesen Spätwinter/Frühling noch reduziert im Laden gesehen… ich meine ogar bei ToysRUs.

  4. Klar kommt der Zug in sämtliche spielwarengeschäfte.
    Ist doch immer so, erstes Jahr exklusiv nur im Lego Store, das Jahr danach überall.
    Und im 3. Jahr wird überall nur noch der eingelagerte Rest verkauft…
    Verstehe daher nicht warum manche den Zug für über 100€ in ebay kaufen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here