LEGO Atari 2600: Modell zum 50. Jubiläum erscheint im August

Kinder der 80er und Retro-Gaming Fans aufgepasst! Zum 50. Geburtstag der legendären Firma Atari erscheint im August diesen Jahres ein bespielbares LEGO Modell der Atari 2600 Konsole! Wir haben schon jetzt die ersten Details zum Set für euch, sowie Informationen zum Preis und der Verfügbarkeit.

Wie das Original ist der LEGO Atari 2600 dabei auch in Schwarz gehalten, hellbraune Paneele runden den Look dabei ab. Die bekannten Schieberegler sowie der Einschub für die Cartridges an der Oberseits des Geräts sind ebenfalls vorhanden. Neben der Konsole samt Controller ist das bekannte Spiel Pitfall! auch als Cartridge enthalten, die ihr natürlich auch selbst zusammensetzen dürft. Das Modell dürfte in etwa der Originalgröße des realen Atari 2600 entsprechen.

LEGO Atari 2600 mit Spielfunktion

Der LEGO Atari, welcher höchstwahrscheinlich die Setnummer 10306 tragen wird, wird nach unseren Informationen aufklappbar sein, wobei im Inneren der Konsole eine Szene des Spiels Pitfall! zum Vorschein kommt. Der Held Pitfall Harry hängt dabei in einer Urwald-Szene an einer Liane und schwingt über eine Grube mit Krokodilen. Die Bewegung Harrys an der Liane soll dabei sogar durch den im Set enthaltenen Nachbau des berühmten CX40 Joysticks ermöglicht werden.

  • Setnummer: 10306
  • Bezeichnung: Atari 50th Anniversary Gaming Console
  • Teilezahl: ?
  • Minifiguren: –
  • Veröffentlichungsdatum: August 2022
  • UVP: 169,99 Euro / 199,99 US-Dollar

Der Controller ist hierbei vermutlich mechanisch direkt mit der LEGO Atari Konsole verbunden. Die Szene entspricht übrigens relativ genau unserem Beispiel, welches wir etwas weiter unten für euch als Grafik eingefügt haben. Weiterhin ist noch ein Schriftzug mit der Jahreszahl 1982 abgebildet, das Jahr in welchem Atari die Atari VCS Videospielkonsole offiziell in Atari 2600 umbenannt hat.

Der LEGO Atari 2600 wird im August exklusiv bei LEGO erscheinen, ab Januar 2023 vermutlich dann aber auch in den freien Handel kommen. Zum OVP des Sets liegen uns unterschiedliche Daten vor, jedoch können wir den Preisrahmen so ungefähr eingrenzen. Unseren Informationen soll das Set hierzulande 169,99 Euro kosten, in den USA ist wohl ein Preis von 199,99 US-Dollar angedacht. Sobald wir hier genauere Infos haben, werden wir es euch wissen lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=lXFVVQu5l-E

Der Atari 2600 – eine Ikone unter den Spielkonsolen

Das Atari Video Video Computer System wurde im Jahre 1977 in den USA auf den Markt gebracht und war damals zum Preis von umgerechnet 190 US-Dollar erhältlich. In Deutschland mussten die Fans 4 weitere Jahre warten, bis sie das Gerät in den Händen halten konnten. Insgesamt wurden weltweit ca. 30 Millionen Exemplare der beliebten Konsole an den Mann gebracht. Viele Jahre lang war Atari damit die absolute Nummer 1 im Spielemarkt und konnte Rekordumsätze einfahren.

Zu den beliebtesten und bekanntesten Spielen zählen die Spiele Pac-Man, Space Invaders, Pitfall, Frogger, Defender sowie Asteroid. Insgesamt sind über die Jahre mehr als 1.000 Titel für das System erschienen. Die Spiele waren auf sogenannten Cartridges (Steckmodule) erhältlich und wurden, wie bei den meisten Konsolen der 80er Jahre, in die Konsole eingesteckt.

Auf der technischen Seite bot der Atari 2600 satte 128 Byte Arbeitsspeicher in Kombination von 1,18 MHz Taktfrequenz der CPU. Als Vergleich: Die PAL Version des 1986 veröffentlichten Nintendo Entertainment Systems lief bereits mit 1,79 MHz CPU Taktfrequenz und verfügte über 2 KB Arbeitsspeicher.

1991 wurde die Produktion des Atari 2600 schließlich eingestellt, nachdem der Konsole ihr technisches Alter mittlerweile deutlich anzumerken war und die Konkurrenz neue und leistungsfähigere Produkte auf den Markt gebracht hat.

Alle LEGO Adult Builders 2022 Sets

BildNummerNameTeileUVPReleaseVerfügbarkeit
10297Boutique Hotel3066199,99€01.01.2022LEGO
10298Vespa 125110699,99€01.03.2022Amazon
LEGO
Lucky Bricks
10299Real Madrid - Santiago Bernabéu Stadion5876349,99€01.03.2022LEGO
10300Die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft1872169,99€01.04.2022LEGO
Lucky Bricks
LEGO Box 202110301LEGO
10302Optimus Prime1508169,99€01.06.2022Amazon
LEGO
Lucky Bricks
10303Looping-Achterbahn3756399,99€01.07.2022LEGO
10304Chevrolet Camaro Z/281456169,99€01.08.2022LEGO
10305Burg der Löwenritter4514399,99€03.08.2022LEGO
10306Atari 26002532239,99€01.08.2022LEGO
LEGO Box 202110307Eiffelturm10001679,99€25.11.2022LEGO
10308Weihnachtlich geschmückte Hauptstraße151499,99€03.10.2022LEGO
10309Sukkulenten77149,99€01.05.2022Amazon
LEGO
LEGO Box 202110310LEGO
10311Orchidee60849,99€01.05.2022Amazon
LEGO
Lucky Bricks
10497Galaxy Explorer125499,99€01.08.2022LEGO

Was haltet ihr von einem LEGO Atari Set als Quasi-Nachfolger des 71374 LEGO Super Mario Nintendo Entertainment System? Würdet ihr euch das Modell der Konsole kaufen und zuhause ausstellen? Teilt uns eure Meinung gern in euren Kommentaren mit!

41 Kommentare zu „LEGO Atari 2600: Modell zum 50. Jubiläum erscheint im August“

  1. Klingt eher nach kreativer Bankrotterklärung als guter Idee. Der Nachbau von Alltagsgegenständen in (fast) Originalgröße aus LEGO ist eh so ein komisches Subgenre, mit dem ich wenig anfangen kann, aber sowas? Dafür würde ich nie Geld ausgeben, erst Recht da wir ja nun schon das NES hätten.

    1. ich bin bei den 1:1-Nachbauten inzwischen auch raus, da muss schon was emotional ganz passendes kommen damit ich nochmal zugreife.
      Aber die Atari-Nostalgiker werden den halt kaufen, wie die NES-Nostalgiker den NES gekauft haben.

  2. Ich find’s cool, da viele, durch die Zusammenarbeit mit Nintendo ein SNES erwartet haben. Jetzt geht man einen anderen Weg und nach dem Nintendo Klassiker, folgt das Atari.

  3. beim NES wurde voll auf das Nostalgiefaktor der 40-50 Jährigen gespielt (pun intended), ich schätze die wollen noch den Markt der 60-70 Jährigen erschließen… Wann kriegen wir endlich den heiß ersehnten und legendären Holzstock, mit dem unsere Ahnen bekanntlich spielten, aber aus Lego?

    1. ich bezweifle, dass Lego hier 60-70 Jährige im Fokus hat, aber wenn, fänd ichs sogar cool. Lego bringt ständig massig neue Sets raus, von Playsets für alle Altersklassen bis zu Displaysets für Erwachsene. Logisch dass nicht jedes Set jeden Geschmack trifft – soll es ja auch nicht, es sollen ja unterschiedliche Interessen abgedeckt werden. Ist doch grundsätzlich kein schlechter Ansatz. Ich finde nur schade, dass Lego den Output an neuen Sets gefühlt weiter steigert, statt die Verfügbarkeit begehrter Sets zu priorisieren. Das du (und ich) dieses Set nicht kaufen werden wird Lego verkraften und wenn ich was kaufen wollen würde, hätte ich gerade mehrere interessante Sets auf dem Zettel. Du nicht?

    2. Atari wird 50 Jahre. Die Konsole ist etwa 40 Jahre alt. Das ist halt wieder so ein 80er Jahre Ding. Und die Hauptzielgruppe sind Leute ab 50 Jahre, die damals halt Kinder waren. Ich finde solche Alltagsgegenstände aber uninteressant. Was kommt als nächstes? Ein Telefon mit Wählscheibe oder ein Bügeleisen?

      1. Aber dann bitte eins zum Kohle (oder war es Glut?) einfüllen!
        Ich fände auch ne Gulaschkanone in 1:1 ziemlich spannend!

    3. Wieso 60-70 Jährige? Atari wird zwar 50, aber die 2600er erschien im Sommer 1977 in den USA und war bei uns entweder 1978 oder sogar erst 1979 zu haben.
      Ich hab‘ damit 1979 zum erstenMal bei einem Freund gespielt und bin heute auch noch nicht 60 bis 70 sondern 54…
      Ob ich das Lego Modell haben will weiß ich allerdings noch nicht, schließlich habe ich noch eine funktionsfähige 2600er 🙂 und finde den dekorativen Wert des Teiles eher mäßig.
      Mein lieblings Retro/Nostalgie-Modell für „meine Generation“ war ohnehin das Sesamstraßen Set.

  4. Ich bezweifle ja, das diese Dinger wirklich gut laufen. Aber bei Lego sind die Margen wohl so extrem, da kann man auch den einen oder anderen Rohrkrepierer locker verkraften. Bei solchen Nostalgie Sammlerstücken würde ich mir immer eher das Original als Deko hinstellen. Das wäre mit Sicherheit auch nicht teurer als das Legoding!

    1. Woran machst du das fest? Ein Indiz wären starke Dauerrabatte im Einzelhandel – das ist beim NES auch nach über 1,5 Jahren nicht der Fall, mehr als 10-13% sinds bisher kaum gewesen. Also woran machst du fest, dass solche Sets nicht gut laufen?

      1. Ich mache das an meiner rein subjektiven Markteinschätzung fest. Wer glaubt, dass sowas kein Nischenprodukt mit kleinen Stückzahlen ist, kann gerne etwas anderes glauben. In meinen Augen ist es ein reines Dekoprodukt ohne größeren Mehrwert für einen vergleichsweise hohen Preis (verglichen mit anderen Dekoprodukten) für eine vergleichsweise kleine Zielgruppe (Legofans, die gleichzeitig Hardcore Atari Fans sind). An den Rabatten kann man das meiner Meinung nach nicht festmachen, da diese Sets eh nicht breit im Markt verfügbar sind und bei den jeweiligen Einzelhändlern mit ziemlicher Sicherheit auch nicht in großen Stückzahlen bei Lego geordert werden. Daher muss man auch kaum Rabatte geben, da es nicht um ein Massengeschäft geht.

  5. Sehr komische Wahl. Ich fand schon die Wahl des NES unglücklich, wo man doch mit der viel erfolgreicheren SNES eine viel größere Zielgruppe gehabt hätte. Jetzt geht man noch viel weiter in die Vergangenheit und schränkt die Zielgruppe noch weiter ein? Denn sind wir mal ehrlich, so ein Set kauft man aus Nostalgiegründen. Wie „groß“ das Interesse an Atari Konsolen ist, kann man ja schon anhand der derzeitigen Preise erkennen. Während der Retromarkt boomt, bekommt man Atari Konsolen auf ebay hinterhergeschmissen. Und während die NES noch als nettes Gimmick das abspielbare Mario-Level hat, ist hier nur die öde Konsole. Das Pitfall Level ist nett aber auch nicht mehr als ein abklatsch von der NES, wo es noch eine Überraschung war.

    1. Wo genau soll die SNES so viel erfolgreicher gewesen sein? 61,9 Millionen verkaufte NES stehen 49,1 verkaufte SNES gegenüber. Kommt noch dazu, dass die SNES Konsole in Amerika ein ganz anderes Design hatte und dadurch ein allfälliges Set nur entweder in Europa oder in Amerika funktioniert hätte.
      Ich denke, die Wahl der NES war schon sehr gut.
      Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/160549/umfrage/anzahl-der-weltweit-verkauften-spielkonsolen-nach-konsolentypen/

      1. Ich glaube da hast du das Problem mit der SNES richtig erkannt. Da waren doch nicht mal die Module der US Version mit der EU gleich. Die Japaner hatten ja mit der Famicon eh ihr eigenes Format/Bauform von der SNES. Definitiv zu viel Chaos.

        Kann mir bei der Atari aber auch keinen Erfolg vorstellen. Kann aber sein, dass die in den USA erfolgreicher war. Wirklich verbreitet empfinde ich eigentlich nur noch die Playstation 1. Wobei es von der auch genug überarbeitungen gab. Aber ob die in Lego gut aussieht und überhaupt passt? War sie doch mit den 3d Spielen eher an nen älteres Publikum angediegen. Nicht viel, aber es hat zumindest keinen 8-bit mario, eher nen tekken.

      2. Den Erfolg der Konsole würde ich nicht alleine an den Verkaufszahlen festmachen. Dahingehend ist mir natürlich bewusst, dass die NES mehr Konsolen verkauft hat. Das die SNES geringere Verkaufszahlen hat, wird aber nicht zuletzt auch daran liegen, dass die Konkurenz auf dem Konsolenmarkt mit dem Megadrive deutlich größer geworden ist. Oft musste man sich eben entscheiden ob SNES oder MEGA Drive. Auch wenn ich selber nie ein Mega Drive sondern ne SNES hatte, habe ich große nostalgische Verbindungen zum Mega Drive, weil man das dann bei Freunden gezockt hat. Und so wird es vielen anderen aus der Generation auch gehen. Meine Aussage klang aber zugegebenermaßen auch etwas zu harsch, denn das Set ist ja echt super geworden und ein ablaufender Super Mario World Level wäre wohl schwer geworden zu realisieren.

        1. Oh ja, das Duell SNES gegen Megadrive war super. Leider hatte ich selber keine Konsole, aber ich liebte es, bei Freunden zu zocken. Und so kam ich mit beiden Konsolen in Kontakt. Ich hätte mich nur schwer entscheiden können.

    2. Die Form der NES ist top für Lego. Bei der Europäischen und Japanischen SNES (die hübschere) wird es schwer, umzusetzen.

  6. Da werden Erinnerungen wach.
    Das war meine erste Spielkonsole, mit der ich spielen durfte. (Bin noch deutlich unter 50J.)
    Aber aus Lego brauche ich sie trotzdem nicht.

  7. Zum Spielen für Kinder ist es nicht geeignet – weder digital noch analog. Zum Hinstellen und Verstauben gibt es schon schönere Sachen. Es ist nur für HardCore-Fans. Nichts für mich und meinen Sohn.

  8. Ich bin mir fast sicher, dass das Atari Model kein 2600 ist. So ein Geräte hatte ich damals und es sah völlig anders aus.

    1. Das Modell hier ist die erste Generation. Ich denke mal das sie dann ein neueres Modell hatten. Ich kann mich noch an den Atari 2600 von meinem Kumpel Anfang der 80er erinnern. Die Konsole sah auch anders aus.

  9. Fehlen dann noch Playstation und Gameboy (wobei, Nintendo hatten wir ja schon) … 🙂
    Ich finde es grundsätzlich gut, finales Design, Preis und Teilezahl muss man halt mal schauen.

  10. Also ich bin 43 und hatte in meiner Kindheit selbst den Atari 2600. Ich verbinde mit ihm (wie viele andere sicher bei dem NES) viele viele Stunden Spaß und meinen ersten Kontakt zu Computern. Ich bin heute noch Gamer und erinnere mich gerne an früher wie die Anfänge aussahen. Dass das so konkret mit meinem Lego Thema verbunden werden kann ist für mich genial. Bin sehr gespannt wie er wird.

    Außerdem dürften die Teile (zumindest vom Gehäuse) Top für ein Bricklink Partout sein – Wenn der EK Preis stimmt. Mal sehen was diesbezüglich geht.

    Mein Freude / Hypelevel: 8,5 von 10

  11. Hätte ich jetzt nicht gebraucht, kann mich aber noch sehr gut an die Konsole erinnern. Ich hatte Blasen an den Händen vom Decathlon spielt 🙂

  12. Das Nintendo-Set, besonders durch den baubaren Bildschirm, finde ich cool. Dieses Set ist im Gegensatz dazu völlig überflüssig und kaum attraktiv, aber das ist nur meine Meinung. Es wird sicher Fans und Abnehmer geben.

  13. The Storytelling Brick

    Das Dingens trifft absolut nicht meinen Geschmack. Vielleicht bin ich ja auch nur zu jung. Mit Sicherheit wird es dennoch den ein oder anderen Abnehmer finden. Jedenfalls ist es total beeindruckend, wie LEGO für so einen Quatsch weder Geld noch Aufwand scheut, und bei einem Revival der klassischen Themen – Ritter, Piraten, C-Space – sich wie ein Wurm windet… Und Nein, Schmiede, Burg, Barracuda und Piratenschiff ist kein Revival, sondern ein „Da habt ihr einen Knochen und nun gebt Ruhe!“

  14. Ich dachte der erste April sei schon vor drei Wochen gewesen…
    Mein Ding sind solche „Pseudo“ Spielkonsolen jedenfalls nicht.

  15. Ich dachte erst, das sei das B-Modell zum Landspeeder… Naja. Mir solls recht sein, ich kauf ja auch kein Duplo (mehr). Anderen wirds Spaß machen.

  16. I guess I’m different because I have purchased all of the Lego sets that represent everyday items (NES, Typewriter, all of the flowers, etc.) and I will be purchasing the Atari as well. The creativity to use LEGO’s as a medium to represent everyday objects is genius and makes great conversation pieces when displayed around the house. I hope we see the Polaroid camera next!

  17. Toll, und ich warte immer noch auf den UCS Legostein, der mit 4000 Teilen daherkommt, ausgefailte Bautechniken bietet und eine UVP von 350 Euro hat ^^
    Also kurz gesagt, ich bin wohl nicht die Zielgruppe für den ATARI…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner