LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt im Review: Wie gut ist der neue Iron Man Helm?

In wenigen Tagen erscheint mit der LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt nach der 76125 Iron Man Hall of Armor und der 76167 Iron Man Armory das mittlerweile dritte Set, mit dem ihr eure Iron Man Figurensammlung zuhause vergrößern könnt. Bereits bei der offiziellen Vorstellung Anfang des Monats sorgte aber ein Thema für kräftig Gesprächsstoff: der Preis. Das aus nicht einmal 500 Teilen bestehende Set wird nämlich ganze 90 Euro kosten. Fast schon etwas untergegangen ist dabei, dass LEGO außerdem einen neuen Iron Man Helm entworfen hat. Wie gut der im Vergleich zur alten Version ist und ob der Preis von 90 Euro nicht vielleicht doch gerechtfertigt ist, das werde ich euch jetzt verraten.

LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt 

Die neue LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt besteht aus 496 Teilen und ist ab dem 01. Juni zu einem Preis von 89,99 Euro überall im Handel erhältlich. Die Box ist etwa 26cm x 38cm groß und zeigt eine Szene, die so in keinem Iron Man Film vorkam. Allgemein bietet das Set Referenzen aus mehreren Filmen. So gibt es die Iron Man Mk 85 Rüstung aus Avengers: Endgame und die Mk 25 Rüstung aus Iron Man 3. Das Logo auf Tony Starks Shirt ist an das Black Sabbath Shirt angelehnt, dass der Superheld im ersten Avengers Film getragen hat. Der restliche Inhalt des Sets sollte aber tatsächlich auf Iron Man 2 basieren.

Insgesamt gibt es vier Bautüten, die in nicht mehr als einer Stunde zusammengesetzt sind. Zusätzlich ist es notwendig zwölf Sticker aufzutragen, bedruckte Teile gibt es abseits der Minifiguren in der LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt leider nicht. In diesem Set hielt ich das erste Mal auch eine Anleitung im neuen Design in den Händen, die ab der Juni-Neuheitenwelle standardmäßig vorkommen wird. Statt wie bisher das Artwork der Verpackung zu spiegeln, ist nun ein Rendering des Sets in anderer Zusammenstellung zu sehen, oben und unten gibt es zwei große, weiße Balken. Im unteren Bereich der 76 Seiten langen Anleitung seht ihr außerdem eine Iron Man Minifigur, die euren Baufortschritt verdeutlicht.

Mir persönlich gefällt das neue Anleitungsdesign ganz und gar nicht. Das schlichte und simple 3D-Rendering wirkt auf mich einfach sehr billig, fast schon wie von einer Knock-Off-Brand und einem Marktführer nicht würdig. Ein wirklicher Grund, warum LEGO das Design der Anleitungen im Sommer umstellt, will mir auch nicht einfallen. Vielleicht um Druckkosten zu sparen? Letztendlich ist es aber egal, denn das Heftchen verschwindet nach dem Aufbau bei mir sowieso im Schrank.

  • Setnummer: 76216
  • Bezeichnung: Iron Mans Werkstatt
  • Teilezahl: 496
  • Figuren: 8
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Juni 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 89,99 Euro

Die Figuren

Die Figuren bilden in der LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt natürlich mal wieder ein Highlight, insgesamt acht Stück sind enthalten. Den Anfang machen Tonys Iron Man Rüstungen, von denen, wie schon in den beiden anderen Armory Sets, direkt mehrere enthalten sind. Sowohl Mk 3 und Mk 85 kennen wir bereits aus dem letzten Jahr, wo die Figuren in den Sets 76192 Avengers: Endgame Final Battle und 76190 Iron Man: Iron Monger Mayhem enthalten waren. Neu sind bei diesen Figuren lediglich die Helme. Die Mk 85 Rüstung kann nach Belieben mit einem Schwert und den Booster Wings ausgerüstet werden.

Gänzlich neu in diesem Set ist Tonys Mk 25 „Striker“, welche wie im Film mit zwei gebauten Presslufthämmern an den Händen ausgestattet ist. Zum allerersten Mal gibt es in diesem Set auch die War Machine Mk I Rüstung samt Gatling Gun auf der Schulter. Leider hat LEGO ein zweites Gesicht für James Rhodes ausgespart. Bis auf das Schwert gibt es auch keinerlei Blast- oder Booster-Elemente, mit denen LEGO in der Vergangenheit ja alles andere als geizig umgegangen ist. Mit den Figuren herumzufliegen sieht deswegen auch nur noch halb so cool aus.

Pepper Potts, Tony Stark und Nick Fury sind im Set ebenfalls enthalten, allerdings sind alle drei Figuren bereits in anderen Sets vorgekommen und somit nicht exklusiv. Pepper als auch Tony haben ein alternatives Gesicht, auf der Rückseite von Nick Fury Kopf befindet sich der Strang seiner Augenbinde.

Wiederum neu und bisher exklusiv in diesem Set verfügbar ist dagegen Ivan Vanko alias Whiplash. Der Schurke trägt seine Mk II Rüstung und wird mit passendem Helm und Zopf-Haarteil geliefert. Auch diese Figur hat zwei Gesichtsausdrücke, wobei es die Designer leider bei beiden verpasst haben, ihm einen seiner Zahnstocher zwischen die Lippen zu setzen. Als Peitschen dienen ihm zwei Ketten in trans light blue, die er einfach in seinen Händen hält.

Iron Mans neuer Helm

Schon im Vorfeld hat der neue Iron Man Helm, der in der LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt erstmals erhältlich ist und im Verlauf des Jahres beispielsweise auch noch im 76218 Sanctum Sanctorum vorkommen wird, für viele Diskussionen unter den LEGO Fans gesorgt. Der mittlerweile dritte Helm setzt genau wie die erste Version von 2012 und anders als die von 2017 wieder auf einen Aufklappmechanismus.

Sowohl die Maske als auch der Helm sind neue Gussformen und können nicht zusammen mit der 2012er Version verwendet werden, da sie sich in der Größe unterscheiden.Die neue Maske hat ein schlankeres Design als ihre Vorgängerin, ist dafür aber etwas länger. Allgemein ist der neue Helm noch einmal ein wenig größer, wirkt aber trotzdem weniger massiv als die Ursprungsversion.

Die Werkstatt

Mit der neuen LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt spendiert uns LEGO auch acht weitere Kammern für die Iron Man Hall of Armor. Wer genau hinsieht stellt allerdings fest, dass die neue Erweiterung ein anderes Design hat als die beiden vorherigen. Es gibt nun viel weniger graue Steine, dafür aber jede Menge neue Scheiben in trans blue. Als Abgrenzung zwischen den Kammern kommt ein Element zum Einsatz, dass wir aus anderen Sets beispielsweise als Lamelle für ein Garagentor kennen. Zwar ist weiterhin eine Verbindung mit den den alten Sets möglich, wirklich gut sieht das aber nicht aus.

Wie schon bei den älteren Sets ist auch in der LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt das Layout der Kammern anpassbar. Ihr könnt sie entweder alle nebeneinander clippen oder beliebig weit in die Höhe stapeln. Als Abschluss werden im Set außerdem vier „Schlusssteine“ mit Zaun-Element gebaut, die ihr oben auf die Kammern setzen könnt.

In Anlehnung an eine Szene aus Iron Man 2 dürft ihr außerdem einen weißen Sportwagen bauen. Im Film handelt es sich dabei um einen Audi, für das Set hat man auf eine Lizenzierung verzichtet und stattdessen einen eher generischen Look entworfen. Der Wagen ist sechs Studs breit und entspricht damit der alten Speed Champions Größe. Sowohl das Kennzeichen als auch die Armaturen müssen mit Hilfe eines Stickers dargestellt werden. Platz finden im Auto eine Minifigur, sowie der zerlegte Plan der Stark Expo.

Auch die Rüstungsplatform hat in diesem Set einen erneuten Auftritt. Das Design ist sehr schlicht gehalten, die gelben Roboterarme, die Tony beim Anlegen der Rüstung helfen und auch schon in anderen Sets vorkamen, sucht man hier aber vergeblich.

Als weiteres kleines Zubehör, das ihr nach Belieben platzieren könnt, gibt es im Set einen einzelnen gelben Roboterarm auf Rädern, eine Säulenbohrmaschine, zwei Werkbänke, einen Schreibtischstuhl und einen Werkzeugschrank. Die beiden Halter für den Studshooter und die Booster Wings können in den Kammern der Hall of Armor abgestellt werden.

Bei fast jedem dieser Accessoires kommen ein oder mehrere Spezialteile zum Einsatz, die in einer Extratüte verpackt sind. Allgemein sind in diesem Set die kleinsten Bauten meine heimlichen Favoriten. Besonders hat mir zum Beispiel die Schreibtischlampe auf dem Wekrzeugschrank gefallen, die nur aus wenigen Teilen zusammensetzt wurde, aber toll aussieht und an mehreren Punkten beweglich ist. Auch die Bohrmaschine macht etwas her.

Schlussendlich gibt es noch drei Hologramme dreier Rüstungen, die nicht im Set enthalten sind: Mk I, der Silver Centurion und die Mk 50, die im Sanctum Sanctorum austauchen wird. Leider müssen auch dazu wieder transparente Sticker auf transparenten Teilen angebracht werden. Das ganze gestaltet sich eh schon schwierig, da oft der Klebstoff nach dem Aufbringen noch zu sehen ist. Einen der drei Sticker musste ich allerdings noch einmal teilweise lösen, da er schief auflag. Beim zweiten Anbringen war der Klebstoff nun noch deutlicher sichtbar. Klar war das mein eigener Fehler, ärgern tut es mich trotzdem.

Meine Meinung

Ich habe bei der neuen LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt tatsächlich gemischte Gefühle, was wohl nur die wenigsten überraschen dürfte. Besonders gefallen mir in diesem Set die vielen kleinen Zubehörteile für die Werkstatt, wie bereits erwähnt hat es mir die Schreibtischlampe besonders angetan. Der ein oder andere kann sich hier wahrscheinlich auch Inspiration für zukünftige MOCs holen.

Tatsächlich gefallen mir auch die neuen Hall of Armor Kammern sehr gut, auch wenn sie sich von den Vorgängerversionen unterscheiden und man sie wohl eher nicht zusammen ausstellen wird. Der neue Look in trans blue wirkt meiner Meinung nach besser als der bisherige mit den vielen verbauten grauen Steinen. Es wirkt irgendwie futuristischer, so wie ich es mir in Tonys Werkstatt vorstellen würde.

Der beiliegende Wagen ist mir tatsächlich egal, auch wenn er natürlich super zu den Szenen im Film passt. Weglassen können hätte man meiner Meinung nach die Rüstungsplatform, da sie ohne die entsprechenden Roboterarme nicht einmal halb so interessant ist. Sehr störend empfand ich es wieder zwischen dem Bauen minutenlang Sticker aufbringen zu müssen.

Was die Figuren betrifft, bin ich mit der Auswahl eigentlich ziemlich zufrieden. Mit Whiplash gibt es einen gänzlich neuen Charakter, die Mk 25 und War Machine Mk I Rüstungen gibt es in diesem Set auch zum allerersten Mal. Ich hätte mir lediglich statt der Mk 3 die Mk 4 Rüstung gewünscht, da diese schon sehr lange auf sich warten lässt und so auch eine Dopplung hätte vermieden werden können.

Kommen wir aber abschließend zum Elefanten im Raum, den neuen Iron Man Helm. Ich habe mich in der kurzen Zeit zwischen dem Aufbau des Sets und dem Schreiben dieser Zeilen noch nicht wirklich an den neuen Look gewöhnt. Wenn ich mir aber Ausschnitte aus den Filmen anschaue, muss ich zugeben, dass der neue LEGO Helm die doch recht schmale Helmform des Vorbilds besser trifft als noch die alte. Am auffälligsten finde ich den Vergleich mit den Nanotech-Rüstungen, die im Gegensatz zu ihren metallischen Vorgängern ja doch noch einmal etwas filigraner aussahen.

Ich finde die neuere LEGO Version allemal besser als die mittlere, die ein Aufklappen des Helmes und damit ein wichtiges Spielfeature unmöglich machte. Letztendlich wird es wohl nie den einen LEGO Iron Man Helm geben, der alle Fans zufrieden stellen wird und mit dem man alle Rüstungen gut umsetzen kann. Das scheitert ja schon allein daran, dass es so viele unterschiedliche Helm-Looks in den Filmen gibt.

Abschließend möchte ich noch kurz auf den Preis LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt eingehen, denn dieser ist meiner Meinung nach komplett überzogen. Bei mir will sich hier irgendwie nicht das Gefühl einstellen, dass ich für das bezahlte Geld auch tatsächlich einen entsprechend großen Gegenwert erhalten habe, stattdessen gibt es wenig zusammengewürfelten Kleinkram. Dass allein die neuen Iron Man Helme einen derart überhöhten Preis rechtfertigen, sehe ich auch nicht.

Das Set hätte meiner Meinung nach nicht mehr als 70 Euro kosten dürfen, hätte man sich auf die gelungeneren Teile konzentriert und beispielsweise die Platform, Wagen, Nick Fury und Pepper weggestrichen hätten wir hier auch ein sehr schönes 50 Euro Set bekommen können.

Alles in allem gefällt mir die LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt an einigen Stellen sehr gut, an anderen weniger, aber auf keinen Fall würde ich für dieses Set empfehlen, den vollen Preis zu bezahlen, den die Dänen hier verlangen.

Was sagt ihr zur LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt? Wie gefallen euch die neuen Iron Man Helme? Schreibt mir eure Meinung gern in eure Kommentare!

8 Kommentare zu „LEGO 76216 Iron Mans Werkstatt im Review: Wie gut ist der neue Iron Man Helm?“

  1. Nice figure selection but damn, that’s kinda pricey–Marvel Lego sets are really trying to compete with Star Wars Lego sets for which series can milk their customers the most! This set seems like a hodge-podge of movie elements–not a bad or good thing. Disappointing that the chambers don’t match the previous ones.

  2. Die Figuren gefallen mir richtig gut, leider gibt es dann doch nicht so viele neue wie erhofft, weswegen ich auf keinen Fall 90 Euro dafür hinlegen werde. Die Figuren werde ich mir von diesem Set, diesesmal einzelnt, von Ebay oder Bricklink besorgen, da komme ich günstiger als wenn ich auf Rabatte warte.

  3. Danke für das Review.
    Ich mag die neuen Helme. In der Gegenüberstellung der Rüstungen kommt der Vorteil gut rüber: Jeder neue Helm hat einen deutlich anderen Charakter durch mehr oder weniger subtile Unterschiede der aufgedruckten Augen- und Mundpartie und der äußeren Maskenform. Die alten Helme hingegen sehen alle irgendwie gleich aus, weil all das durch die 3D-Modelierung vorgegeben ist und durch den Aufdruck kaum geändert werden kann.
    Eine Frage bzgl. der Aufkleber für die Rüstungshologramme: Passen die in der Höhe auf die Rahmenscheiben oder müsste man da was zuschneiden, falls man die anderweitig verkleben will? Die 76125 kam ja mit der Mk1-Figur aber ohne passende Tapete für deren Alkoven, und das kann jetzt behoben werden (da hätten die Aufkleber tatsächlich mal einen Vorteil :-O). Umgekehrt wurde ein Alkoven für die Mk25 tapeziert, der jetzt bevölkert werden kann. Bleibt nur noch zu hoffen, dass die nächste Erweiterung den hier angeteaserten Silver Centurion mitbringt :).
    LG, Armin
    PS: Danke auch für die Rückansicht der Bohrmaschine. Das Drehkreuz für den Bohrervorschub ist IRL typischerweise oben am Motorengehäuse. Das lässt sich an dem Modell sehr einfach korrigieren.

  4. bausteinchen

    Ich mag ja Avengers und insbesondere „ironman“ und Black Widow, ich mag sogar die meisten LEGOSETS, ich akzeptiere sogar den Preis vieler Sets, … aber …
    … dieses Set kommt mit 18,1 ct pro Stein daher – und da ist weder (?) ein Lightbrick noch Powered-UP drin
    Ich würde mir eine UVP von 59,99 gerade noch gefallen lassen, aber so – danke Nein – da könnte das Set ansonsten noch so gut sein,…
    Ich spare lieber auf ne graue Burg

    1. So sehe ich das auch UVP 60EUR okay und im Angebot für 40€ zuschlagen aber ich zahle ganz sicher nicht mehr als 50€ für das Set!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner