LEGO 75292 Star Wars The Razor Crest im Video-Review

Seit dem 01. September 2020 ist das Raumschiff aus Star Wars The Mandalorian erhältlich.

LEGO 75292 Star Wars The Razor Crest im Video-Review (Max) - 1

Seit der Ankündigung im Februar gehört die LEGO 75292 Razor Crest bei vielen LEGO Star Wars Fans zu den heiß erwarteten Sets. Nachdem es zuletzt einige Verwirrung um den Setnamen gab, steht das Schiff des Mandalorianers nun doch mit seinem ursprünglichen Namen im Regal.

Die Fakten

  • Set-Nummer: LEGO 75292
  • Thema: Star Wars
  • Bezeichnung: The Razor Crest / The Mandalorian – Transporter des Kopfgeldjägers
  • Teilezahl: 1.023
  • Veröffentlichungsdatum: 01. September 2020
  • Verfügbarkeit: exklusiv bei LEGO und Amazon
  • Empfohlenes Alter: 10+
  • UVP: 129,99 Euro
  • Figuren: 5

Die Figuren

Neben dem Mandalorianer Din Djarin legt LEGO dem Set auch die erste Version seines Findelkindes, besser bekannt als Baby Yoda, bei. Auch wenn es sich bei diesem Individuum nicht um Yoda im Kleinkindalter handelt, hat sich dieser Begriff gegen das von Disney gebrauchte, etwas sperrige Das Kind durchgesetzt.

Dabei wird bei Baby Yoda das bereits bekannte Körperteil für LEGO Babys verwendet. Der Kopf ist hingegen völlig neu. Er ist abnehmbar und besteht nicht aus dem herkömmlichen LEGO Kunststoff, sondern aus dem Material, welches beispielsweise auch beim Kopf der Yoda Figur verwendet wurde.

Für viele Fans der Serie sicher enttäuschend ist der Dress des Mandalorianers. Während relativ zu Beginn der Serie für ihn bereits seine glänzende und schussichere Beskar-Stahl-Rüstung geschmiedet wird, muss er im Razor Crest Set weiterhin die zusammengeschusterte Rüstung aus den ersten beiden Folgen tragen, die wir schon aus dem Set LEGO 75254 AT-ST Raider kennen. Unter dem Helm befindet sich ebenfalls noch der schwarze LEGO Kopf.

Neu dabei sind die Minifiguren von IG-11 und Greef Karga. Der ehemalige Attentäterdroide mag den meisten bekannt vorkommen und an seinen Namensvetter IG-88 erinnern, doch unterscheiden sich die beiden Figuren in einem winzigen Detail: Der Aufdruck des Steines, der für den kopf verwendet wird, ist bei beiden Figuren ein anderer. Karga, der Anführer der Kopfgeldjägergilde auf Nevarro, hat ein zweiseitig bedruckten Kopf und zwei Blasterpistolen. Außerdem kommt als einziger Gegenspieler ein Imperialer Scout Trooper im Set unter. Dieser trägt auf dem Kopf die neuere dual-molded Variante des Scouthelmes.

Zwar keine Minifiguren im direkten Sinnen, aber trotzdem in Form von Carbonitblöcken enthalten, sind zwei Gefangene des Mandalorianers. Sie werden jeweils durch Sticker dargestellt.

Die Razor Crest

Die Razor Crest besteht aus 1.023 Teilen und misst 14 cm in der Höhe, 38 cm in der Länge und 28 cm in der Breite. Insgesamt müssen 14 relativ großflächige Aufkleber aufgebracht werden.

LEGO 75292 Star Wars The Razor Crest

Die Funktionen

Die Cockpitscheibe der Razor Crest ist bedruckt und lässt sich ganz einfach abnehmen. Im Inneren des Cockpits gibt es Platz für zwei normale Minifiguren, aber lediglich einen bedruckten Stein um das Schiff zu steuern. Will man Baby Yoda auf dem Schoß von Mando platzieren, so muss man den Pilotensitz um eine Noppe nach hinten verschieben, ansonsten wird es sehr eng.
Hinter dem Cockpit befindet sich eine Art Kofferraum. Hier kann man mit Hilfe von zwei Clips die Waffen des Mandalorianers verstauen. Dieser Kofferaum lässt sich allerdings nur öffnen, wenn zuvor die Cockpitscheibe entfernt wurde.

Oben auf der Razor Crest befindet sich außerdem eine Rettungskapsel, die Platz für eine Minifigur bietet. Bei der Flucht ins All ist das ganze allerdings etwas unpraktisch, da das Sichtfenster keine Scheibe hat.

Der komplette Rumpf der Razor Crest lässt sich über insgesamt fünf Scharniere aufklappen. Für mehr Realismus lassen sich die beiden seitlichen Einstiegsluken als auch die Heckklappe separat öffnen. Im Laderaum können dann die beiden in Carbonit eingefrorenen Gefangenen verstaut werden. Ansonsten ist die Fläche relativ ungenutzt, das lädt aber sicher den ein oder anderen dazu ein selbst kreativ zu werden.

Unter dem Cockpit befindet sich auf der linken Seite ein Lager für die Munition der Feder-Shooter. Auf der rechten Seite kann sich Mando in seiner Koje zum Schlafen legen. Leider gibt es keine, wenn auch nur angedeutete, Leiter vom Laderaum zum Cockpit.

Für große Erwachsenen-Hände ist der Laderaum auch etwas zu niedrig, um die Figuren dort entsprechend zu positionieren. Außerdem fand ich die Antriebsgondeln des Schiffes etwas störend. Sie behinderten nicht nur die Sicht auf den Laderaum, sondern schränkten auch die Bewegungsfreiheit meiner Hand etwas ein. Kinder haben hier sicher leichteres Spiel.

Gut versteckt und kaum zu sehen befinden sich die Feder-Shooter der Razor Crest in deren Flügeln. Auch der Auslöser der Shooter fügt sich optisch gut ins Bild ein und stört nicht.

Mein Fazit

Als es im Februar die ersten Bilder zum Set gab, stand für mich eigentlich schon fest, dass die Razor Crest direkt am ersten September bei mir einfliegen wird. Und ich muss sagen, dass ich auch nicht enttäuscht wurde. Abgesehen von kleineren Schwächen, wie zum Beispiel die Minifigurenauswahl (es fehlt eindeutig Kuiil), finde ich das Set sowohl aus Sammlersicht als auch zum Spielen eigentlich rundum gelungen!

Zum Einen entsteht ein riesiger Spielwert durch die vielen Funktionen des Sets. Auf der anderen Seite wurde aber auch die Optik des Schiffes so gut eingefangen, dass man sich auch als Sammler nicht schämen muss, das Schiff zuhause auszustellen. Dass der Frachtraum relativ leer ist, mag der ein oder andere vielleicht negativ sehen. Ich denke aber, dass Kinder hier kreative Wege finden werden, diesen zu befüllen. Der Sammler auf der anderen Seite wird das Schiff eh eher selten komplett geöffnet präsentieren.

https://youtu.be/_gD6DoRVxOU

Ein Kritikpunkt des Sets sind die vielen großflächigen Sticker. Wer hier nicht aufpasst, der klebt schnell schief oder hat Blasen unter dem Aufkleber. Kleinere Kinder benötigen hier sicher etwas Hilfe.

Der Preis von 130 Euro für knapp 1.000 Steine mag manchen vielleicht übel aufstoßen. Der Preis lässt sich aber durch die vielen relativ großen im Set verbauten Platten relativieren.

Ich denke, dieses Set ist ein perfektes Weihnachtsgeschenk, sowohl für Kinder als auch Fans der TV-Serie „Star Wars The Mandalorian“. Die zweite Staffel läuft am 30. Oktober bei Disney+ an. Die Vorbereitungen für eine dritte Staffel haben bereits begonnen.