LEGO 6007 Bat Lord von 1997 im Classic-Review

Ein tolles Set der 90er, auf welches das aktuelle Haunetd House hingeweisen hat.

LEGO 6007 Bat Lord von 1997 im Classic-Review
LEGO 6007 Bat Lord von 1997 im Classic-Review

Ein bis heute immer noch beliebtes Thema sind die alten Rittersets. Das merke ich nicht nur anhand der „Likes“ bei Bildern auf meinem Instagram-Kanal, sondern auch an den immer wiederkehrenden Kommentaren hier im Blog. Das Ritter-Thema wird vermisst – aber da es LEGO in letzter Zeit geschafft hat, die ebenfalls recht beliebte Piraten-Serie teilweise aus der Versenkung zu holen, klappt das vielleicht auch irgendwann wieder mit den Kollegen aus dem Mittelalter.

Zumindest gibt es eine erste kleine Anspielung an einen alten Klassiker im neuen LEGO Haunted House (10273) – ein kleines Wappen auf einem „Nexo Knight Schild“.

Darauf abgebildet sind ein Ritter-Helm, eine Fledermaus und die römische Zahl 6007. Diese magische Zahl bringt uns zu einem Set aus dem Jahr 1997, welches ich euch an dieser Stelle etwas genauer vorstellen möchte: LEGO 6007 Bat Lord aus der Castle Fright Knights Serie.

Die Verpackung

Ich liebe diese kleinen Boxen. Zwar wirkt sie anfangs auf Bildern doch recht groß, hält man aber ein aktuell noch recht bekanntes Set (LEGO 70841 Benny’s Space Squad) daneben, wird schnell deutlich, die Box ist wirklich klein! Die Ausmaße betragen nur 14 x 7 x 4,5 cm.

Auf der Vorderseite ist schon alles dargestellt, was in der Box enthalten ist. Die Rückseite zeigt dagegen noch eine interessante, alternative Bauidee – der Bat Lord als Torero mit den Flügeln des Drachens. Wie bei jedem LEGO Set findet sich auch hier der Indiz auf das Erscheinungsjahr des Sets. Weiß man also mal nicht, aus welchem Jahr ein Set ist, einfach nach dem Copyright-Symbol suchen.

Die Bauanleitung

Auch wenn dieses Set im Zusammenbau eigentlich selbsterklärend ist, gibt es eine kleine Anleitung. In einem Schritt wird die Minifigur zusammengesteckt, und in drei Schritten der Drache. Ich habe die Zeit für den finalen Zusammenbau nicht gestoppt, aber ich denke so viele Stunden sollten es nicht gewesen sein.

Bat Lord

Beginnen wir mit der Minifigur in diesem Set. Es handelt sich um Basil the Bat Lord, der Anführer der Fright Knights. Dieses Thema beherrschte das Jahr 1997 mit zahlreichen Sets und einigen wenigen noch im Jahr 1998. Markenzeichen waren die Fledermäuse. Diese wurden nicht nur als Zepter eingesetzt, sondern auch der Bat Lord erhielt einen speziellen Helm in dieser Optik. Das speziell bedruckte Gesicht blieb dem Lord vorbehalten. Das Gleiche gilt für den exklusiven Umhang. Nicht ganz so exklusiv, dafür um so glänzender war das tolle Schwert mit Chrombeschichtung.

Das diese verchromten Teile heute schmerzlich vermisst werden, brauche ich wohl niemanden zu erzählen. Allein das Schwert gab es in über 40 Sets. Ein großer Nachteil, vor allem bei den Elementen die oft zum Spielen genutzt wurden, war, dass der glänzende Schicht schnell abblätterte. Heute muss man bei gebrauchten Sets schon Glück haben, ein unversehrtes Element zu finden.

Schwarzer Drache

Den großen Bauspaß bietet anschließend der Drache. Zahlreiche Elemente (immerhin Acht) müssen mühevoll zusammengesucht und an die passende Stelle gesteckt werden.

Ist das Tatwerk vollbracht, kann der prachtvolle, schwarze Drache bewundert werden. Die Flügel haben in diesem Fall die gleiche Farbe, wie das Feuer, welches aus seinem Maul gespeit wird: trans neon orange! Eine kleine Besonderheit boten damals die Feuerelemente, die es zwar heute auch noch gibt, aber ohne die zwei Nippel, mit denen die Ausrichtung der Flamme „eingestellt“ werden konnte.

Schwarz oder grün?

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Ob grün oder schwarz – oder beide – das kann jeder für sich entscheiden. Während die grüne Version 1993 eingeführt wurde, kam der schwarze Kollege erst 1997 auf den Markt. Beide haben allerdings das Jahr nicht überstanden und verschwanden wieder vom Markt, auch wenn der Black Dragon ein kurzes Revival im Jahr 2000 in dem Mini-Set 4818 hatte. Die Farben der Flügelelemente (6133) gibt es übrigens auch in zahlreichen anderen Farben, wie zum Beispiel in rot.

Man hatte also im Jahr 1997 die Wahl zwischen den zwei Versionen, so kam zum Beispiel zeitgleich auch das Set 6037 mit der coolen Hexe und eben einem grünen Drachen auf den Markt.

Der Drache und das Krokodil

Dem ein oder anderen Leser wird vielleicht aufgefallen sein, dass es Formen beim Drachen gibt, die es irgendwie auch bei einem anderen LEGO Tier gab – richtig – dem klassischen Krokodil, welches 1994 eingeführt wurde. Schwanz und Oberkiefer waren bereits vom Drachen vorhanden, so wurde nur der Körper neu designt. Immerhin ergeben sich einige Kombinationsmöglichkeiten beim feuerspeienden Krokodil.

Mein Fazit zum LEGO 6007 Bat Lord

Das Fazit ist schnell geschrieben – ich liebe diesen alten Drachen. Die alte Form passt natürlich nicht mehr so wirklich in die moderne Zeit und würde bei einer Neuauflage verändert werden müssen – aber ob das wirklich besser ist?! So erging es bereits dem klassischen Hai oder eben auch dem Krokodil, die beide schon ein Facelift erhalten haben, und mit beiden kann zumindest ich mich nicht so wirklich anfreunden. Anfreunden dagegen kann ich mich aber mit dem tollen Chromschwert und der individuellen Fledermaus-Typen.

Stamm-Autor
  1. Das einzige Set, was ich während meiner Dark Ages gekauft habe; einfach um neben dem grünen auch den schwarzen Drachen zu haben. Ein Umhang mit Print, jaja, sowas gab’s damals noch in 10 DM Sets. Heute muss man sich dafür ein 50 €+ Set von Star Wars holen.

  2. Erstmal finde ich es super das Ihr dieses Set vorstellt. Mein erstes Set zusammen mit der 6037 Hexe und grüner Drache. Habe beide Sets letztens erst zusammen gebaut aus meiner alten Legokiste. Finde es immernoch super !!!

  3. Mitten aus meinen Dark-Ages. Ich kann mich noch erinnern, wie ich damals geschimpft habe, dass sie nun Drachen rausbringen, wo ich nun zu alt dafür bin …

    Wie man nun weiß, war ich nur nicht wieder alt genug. ^^ Dem Nachwuchs hab ich nen grünen auf Bricklink besorgt. Klar haben wir auch neue Drachen (und da gabs ein paar tolle große), aber diese ersten haben schon eine gute Spielgröße und ihren eigenen Charme.

    Toll, mit den Querverweisen zum neuen Spukhaus und den Krokodilen usw. ^^

    Verchromt sieht gut aus, ist aber eben echt nicht unbeschadet bespielbar, insofern bin ich froh, dass Lego das inzwischen anders löst. : )

    Und nu freu ich mich schon auf den neuen Knochendrachen. : D

    1. Der Fledermausmann mit dem coolen Drachen. Ich sehe sowas und weiss genau, das fliegt noch in meinen Lego Kisten rum. Das ist immer so ein „Aaaach ja, geil, das hab ich ja auch noch.“ Moment. Bald kann ich mit meinen Kindern die alten Sachen nochmal aufbauen, wenn sie gross genug sind. Mein kleiner Bruder hat die Fledermaus damals „Fledermolly“ genannt. Wir haben immer mit dem Fledermausmann und Fledermolly lustige Geschichten gespielt.

  4. Den schwarzen Drachen gab es auch nochmal 3 Jahre später in 2003 im Set 7419, sogar bedruckt und mit einem gold verchromten Kopf in einer damals neuen Form! Den Kopf gibt es sonst nur noch in der 8800.

  5. Ich habe das Set damals als Belohnung von meiner Mama nach einem schmerzhaften Arztbesuch bekommen. Es hat dann immer wieder eine wichtige Rolle in meinen Ritterspielen eingenommen, weil ich ein großer Drachenfan war/bin 🙂

    Wenn Corona es zulässt, werde ich mal im Keller meiner Eltern auf die Suche gehen. Die Teile müssten doch zu finden sein…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: