Hier ist wie angekündigt unser ausführliches Review zum LEGO Ideas Tron Legacy (21314) Set. Es ist ab dem 31. März 2018 in allen LEGO Brand Stores sowie im LEGO Online-Shop zum Preis von 34,99 Euro erhältlich. Das offizielle Bildmaterial haben wir hier im Blog bereits bei der Set-Vorstellung vor zwei Tagen veröffentlicht.

Freundlicherweise hat uns der dänische Spielwarenhersteller das Set vorab kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür, meine Meinung über das Set ändert sich dadurch selbstverständlich nicht.

Ausgepackt

Als ich die Set-Verpackung zum ersten Mal in der Hand hielt, war mein erster Gedanke: Das ist ja ein kleines Set. Aufgrund der bekannten Teile-Anzahl waren meine Erwartungen sowieso schon etwas gedämpft. Dazu später mehr. Das Verpackungsdesign ist jedenfalls richtig gut gelungen. Sowohl die Vorderseite als auch die Rückseite können sich sehen lassen.

In der Schachtel befinden sich zwei Beutel mit den insgesamt 230 Teilen sowie eine 68 Seiten umfassende Bauanleitung. Für mehr reicht auch der Platz in der Box nicht. Besonders erfreulich ist, dass das komplette Set ohne Aufkleber auskommt. Alle relevanten Elemente sind bedruckt!

Im ersten Beutel sind alle drei Minifiguren sowie die Plattform für die beiden Lichtrenner. Im zweiten Beutel befinden sich die Bauteile für die beiden Lichtrenner.

Wie üblich gibt es auf den ersten Seiten reichlich Informationen zu den beiden Fan-Designern (Brick Bros UK) sowie zu den LEGO Designern, die aus der Fan-Vorlage das finale LEGO Ideas Set gemacht haben. Nicht fehlen dürfen zudem die wichtigsten Infos zum Tron Legacy Film (Disney) sowie zu den drei Protagonisten Sam Flynn, Quorra und Rinzler.

Minifiguren

Die drei Minifiguren sind für mich das absolute Highlight des gesamtes Sets. Alle drei Torsos sind neu, die Vorder- und Rückseiten sind bedruckt ebenso die Arme von Flynn und Quorra. Ebenfalls neu sind zwei der drei Köpfe. Super gelungen finde ich auch den bedruckten Helm von Rinzler. Sowohl Flynn als auch Quorra tragen jeweils eine blau Disc auf ihren Rücken, Quorra hat zusätzlich noch ein Samurai-Schwert zur Hand. Rinzler als Bösewicht hat sogar gleich zwei orangene Discs auf seinem Rücken.

Wie gesagt, die gesamte Gestaltung der drei Tron Minifiguren lässt bei mir jedenfalls keine Wünsche offen. Mein Kompliment an den Grafik-Designer.

Zusammengebaut

Wie bereits erwähnt, befinden sich im ersten Beutel alle drei Minifiguren sowie die Plattform für die beiden Lichtrenner. Der Beutelinhalt ist sehr überschaubar. Kein Wunder also, dass die Plattform in wenigen Minuten zusammengebaut ist.

Flynn und Rinzler machen sich schon mal warm für das Lichtrenner-Duell.

Auch der Inhalt des zweiten Beutels ist relativ überschaubar, dafür wird es teilemäßig noch einmal interessanter. Neben den acht bedruckten „Felgen“ (4x blau, 4x orange) ist auch der blaue „Schweif“ für Flynns Lichtrenner neu. Der orangenfarbene „Schweif“ ist durch die LEGO Nexo Knights Reihe bereits bekannt.

Da beide Renner im Prinzip baugleich sind (mit dem Unterschied, dass der eine blaue und der andere orangene Elemente verbaut hat), geht der Zusammenbau auch hier ziemlich flott voran. Für meine Begriffe vielleicht ein wenig zu schnell, da es echt Spaß gemacht hat, die kultigen Lichtrenner zu bauen. Zudem ist es den Designern gelungen, dass bei beiden Modellen fast keine Noppen zu sehen sind. Auch die Bautechnik hat mir gut gefallen. Das Ergebnis seht ihr auf den nachfolgenden Bildern.

Fazit

Nach anfänglichen Vorbehalten wegen der geringen Teileanzahl gebe ich gerne zu, dass diese nach dem Zusammenbau weitgehend verflogen sind. Das Set an sich ist einfach klasse, sowohl die beiden Lichtrenner als auch die drei Tron Legacy Figuren können sich wirklich sehen lassen und geben auch in der Vitrine ein gutes Bild ab. Wären die beiden Lichtrenner deutlich größer ausgefallen, hätte das Verhältnis von Minifigur zum Lichtrenner am Ende nicht mehr gepasst.

Für Tron Fans ist das Set sicherlich ein Muss, ebenso für die Sammler der LEGO Ideas Reihe. Für alle anderen Kaufinteressenten: Der Bauspaß währt zwar nur kurz, aber das Ergebnis spricht meiner Meinung nach für sich. Geht in den Store und schaut euch das aufgebaute Set aus der Nähe an. Es lohnt sich!

20 KOMMENTARE

  1. Beim UCS Tumbler stimmt der Maßstab auch nicht zur Minifigur, hätte man diesen auch so klein gebaut wäre das Set gefloppt.
    So ist das Set doch eher für Kinder die damit auf dem Teppich spielen möchten, als Vitrinen Modell viel zu klein!

    • Das sehe ich anders, es gibt genug Sammler, die lediglich Modelle im Minifiguren Maßstab sammeln.
      Wüsste auch nicht, wieso die Größe eines Sets darüber entscheidet, ob es sich für eine Vitrine eignet?

    • Bzgl. der Fahne muss ich wiedersprechen: Laut Teileliste am Ende der Bauanleitung ist die Fahne neu. Die Nummer ist 6234182 und ist weder bei Brick Owl noch bei BL gelistet.

      Der Hinweis zur Spielbarkeit ist korrekt, steht bei den LEGO Ideas Sets genauso wie bei den Architecture Sets für mich aber nicht im Vordergrund.

      • Rein nach den Nummern kann man auch nicht mehr gehen, wenn es um eine Recherche bzgl. ältere Bauelemente geht.
        Hatte mit dem LEGO-Support vor kurzem ein Gespräch, worin die nette Dame mir mitteilte, dass sie das Nummern-System umgestellt haben und es sein kann, dass man manche Elemente nun unter neuen Nummern findet. Daher konnte ich im LEGO-System auch nicht das Element finden, welches ich dort über eine auf Bricklink gelistete Nummer gefunden habe. Das Element gab es aber noch, wie gesagt nur unter einer anderen Nummer, so die Hotline.

  2. Die Teile sind echt toll geworden. Kann zwar mit dem Film nix anfangen aber ich bin am überlegen ob ich die mir Renner als Star Wars Sammler auch kaufe.

  3. Ein wirklich schönes Set, aber wie viele andere auch werde ich hier auf einen saftigen Rabatt warten, sonst ist es mir schlucht zu teuer für den Inhalt. Eigentlich wollte ich beim Zusammenstecken ja noch mal den Film laufen lassen, aber was baue ich dann in den verbleibenden 117 Minuten? 😀
    Tolle Fotos übrigens!

  4. Schöner Bericht, ich würde es aber gut finden wenn du auch das P/L-Verhältnis eingegangen wärst, das meiner Meinung nach ziemlich schlecht ist!

    • Den Punkt nehme ich gerne auf: 15 Cent pro Teil sind das hier beim Tron Set. Das ist deutlich höher als die vergangenen LEGO Ideas Sets. Da lag der Durchschnittspreis pro Teil zwischen 7 und 10 Cent. Ich kann mir gut vorstellen, dass Disney als Lizenzgeber hier wieder ordentlich draufgeschlagen hat.

      • Ich finde ebenfalls, dass es leider viel zu teuer ist. Im Vergleich zum Ideas Set 21312 (Women of NASA) ist es 10€ teurer bei gleicher Teilezahl…

  5. Die Figuren im Set sind Klasse. Das ganze Set, ich weiß noch nicht, muß ich mir erst im Original ansehen. Aber ich denke, daß schon die Figuren einen Kauf rechtfertigen. Was steckt eigentlich hinter dem bedruckten Helm von Rinzler für ein Kopf? (oder habe ich den übersehen?
    Ansonsten Danke für das Review und schönes WE

  6. 34,99€ für 230Teile sind zwar sehr viel aber das hat wahrscheinlich damit zu tun das Disney wieder gut abkassiert bei der Lizenz. Ich werde es mir aber auf jeden Fall holen da ich den Film sehr mag und auch die Ideas set bis auf ein paar Ausnahmen.

      • Auf YouTube gibt es ein ausführliches Review von den Brick Bros UK. Da werden auch die Figuren ausführlich vorgestellt und JA die Rinzler Figur hat einen richtigen Kopf mit einem Gesicht. Den Link zum Video findest du auch in einem PromoBricks Artikel vom 22.03.

  7. Bin mir hier aber auch sicher dass sich etwas warten wieder lohnt und es das set mit min 15% Rabatt irgendwo geben wird und da Disney dabei ist haben die auch bestimmt genügend und lange davon

  8. Das Set hat bei 15 Cent pro Teil sicherlich mal wieder eine saftige Lizenzgebühr im Nacken. Aber jedem steht es ja bekanntlich frei, dies dafür auszugeben. Wenn es aus dem Sortiment genommen wird, wird es wieder teurer.
    Den Bericht finde ich so beim Überfliegen wirklich klasse. Ich werde dieses Set definitiv ordern. Schon allein, weil ich Flynn im damals ersten Teil schon mitgefiebert habe. Und die Zusammensetzung, so wie schon geschrieben wurde, fast ohne Noppen macht mich neugierig.
    Dazu kommt bei mir auch immer die Verpackung und die ist toll gestaltet. Die Nasa-Frauen finde ich schon superschön gestaltet; hier gefällt mri das Thema sehr gut. 31. März ist also vorgemerkt.
    Was die Fahne angeht, müsste man die beiden Teile eben Mal vergleichen. Vielleicht hat LEGO ja eine neue Form fertigen müssen, da die alte langsam aufgebraucht war. Ist nur eine Theorie.
    Am Ende doch eine kleine Kritik. Etwas mehr Teile wären super gewesen oder Flynn Sen. gleich mit hinein in das Set.
    Danke zumindest mal wieder für den tollen Bericht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.