Auf den Twitter-Accounts von James Bond 007 und Aston Martin wird weiterhin kräftig die Werbetrommel für das kommende LEGO Creator Expert (10262) Set gerührt. Und die Anzeichen dafür, dass es sich bei dem Wagen um den legendären Aston Martin James Bond DB5 (unter anderem aus „Goldfinger“) handeln wird, verdichten sich immer mehr.

007 Tweet:
Ejector Seat? You´re joking!  I never joke about my work, 007
(Schleudersitz? Sie scherzen! Ich scherze nie über meine Arbeit, 007)

Aston Martin Tweet:
Oh, and i suppose that´s completely inconspicuous. Get in.
(Oh, und ich nehme an, das ist völlig unauffällig. Steig ein.)

Ein LEGO Creator Expert Wagen mit Schleudersetz? Hört sich schon mal gut an. Ich bin gespannt, ob die anderen Spielereien von Q auch im Modell Platz finden werden.

15 KOMMENTARE

  1. ach, wenn ich mir die ganzen möglichen funktionen vorstelle, würde ich mir doch wünschen, dass es ein technic-set wäre.
    mei, man kann nicht alles haben.

  2. Funktionen sollten im Fahrzeug nur untergebracht sein, wenn sie nicht sichtbar sind und den Gesamteindruck des Wagens nicht beeinträchtigen. Vielmehr bin ich auf die Farbe der Steine für die Karosserie gespannt: hellgrau? perlsilber? silber lackiert?

  3. Wenn man das teaser Bild anschaut würde ich sagen das es wohl ein modernerer Aston werden wird…
    Die Silhouette sieht eher nach nem Vanquish aus¿

  4. Was da wieder ein Schi, Schi betrieben wird… Irgendwie werden da wieder große Schatten auf kleine Ereignisse geworfen. Ich würde Lego zutrauen, dass der Schleudersitz ein umgebauter bzw. zweckentfremdeter Stud Shooter ist.

    • Es ist geil, einfach nur geil. Egal was in letzter Zeit rund um Lego passiert, überall wird kritisiert bis sich die Balken biegen. Aus meiner persönlichen Sicht leider nur sehr selten fundiert und – unabhängig ob man die Meinung teilt oder nicht – nachvollziehbar.
      Wenn die den Austin Martin als Technic Modell herausbrächten würden hier sofort alle schreien, dass er da falsch aufgehoben ist und in die Creator (Expert) Reihe gehört. Nun wirds offensichtlich ein Creator Expert Modell und nun wird schon spekuliert was alles falsch gemacht werden wird. Was wäre an einem Stud-Shooter Schleudersitz so schlimm? Die Möglichkeiten werden begrenzt sein, auch räumlich. Und ein Legoteil Zweckzuentfremden ist übrigens die hohe Kunst des Lego bauens! Das zu kritisieren ist lächerlich und am Lego Geist völlig vorbei.

  5. Na, das wird sich alles im Preis wiederspiegeln… James Bond Lizenz, Aston Martin Lizenz….
    Aber das Ding wird dann eh wie wild gekauft.

    Ich zähle mich zu einem grossen Sean Connery/James Bond Fan. Daher hoffe ich auf eine schöne optische Umsetzung.
    Wenn der Wagen einen Schleudersitz hat, bringt mir persönlich nicht soviel, wenn der Aston Martin optisch nicht so toll aussieht. Hoffen wir somit auf das Beste.
    Hier sind die Erwartungen jetzt hoch. Bin gespannt ob die Farbe Silber oder eher Grau sein wird.

    Allerdings freunde ich mich mittlerweile mit dem Gedanken an zukünftig gebraucht ein Piratenschiff und eine Ritterburg für meinen Sohn zu kaufen, weil Lego nicht auf die Idee kommt was neues diesbezüglich zu machen.

    Aktuell konzentriert sich Lego hauptsächlich auf Lizenz Themen (Autohersteller, Star Wars, Marvel, DC, etc..) und Brickheadz. So meine derzeitige Wahrnehmung.

    Für meinen Sohn setze ich zukünftig meine Hoffnung in City und Ninjago. Der Aston Martin ist eher was für die die AFOLs und ACOLs dieser Tage.

    • Das meine ich. Lego hat zwei Stoßrichtungen, die es aktiv bewirbt. Lizentthemen als Spielwelten und gleichzeitig massiv AFOL-Sets, auch mit Lizenzen. Der „Rest“ wie City lebt zwar auch noch, ich befürchte aber, dass dort die Aufmerksamkeit nachlässt. Und dann sehe ich keinen Platz für Ritter, Piraten, usw.

      • Was die Themen Ritter und Piraten angeht, das bleibt wirklich abzuwarten. Aber die Befürchtungen dass die City Serie vernachlässigt wird, kann im Moment ja absolut nicht abgeleitet werden, bei all den neuen City Sets in diesem Jahr, darunter auch neue Züge, Krankenhaus und ein Stadtzentrum (Capitol). Dazu noch etliche „klassische“ City Sets und etwas außergewöhnliche, wie die Arktis und die tollen „Wildnis“City Sets. Woher man nun die Befürchtung nimmt, dass City vernachlässigt werden wird kann ich nicht nachvollziehen. Es sind und werden ja nur eine handvoll „erwachsenere Vitrinensets“ Sets rausgebracht, diese dann aber mit mehr TammTamm, was eher nicht an der Priorität sondern an der Zielgruppe und dem Preis liegt. Ich finde das breite Spektrum super und kann mir nur schwer vorstellen dass man für seine Kinder weniger Sets als „früher“ zur Auswahl hat. Gerade für Mädchen ist ja in letzter Zeit unheimlich viel getan worden…auch wenn sogar objektiv nicht jedes Set gelungen ist. Aber auch das war schon immer so. Auch ich wollte als Kind noch lange nicht jedes Set haben…was auch für alle anderen Hersteller galt/gilt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.