(English version below) Der eine oder andere Leser wird es vielleicht schon mitbekommen haben: PROMOBRICKS ist seit Mitte letzter Woche nicht mehr Teil des LEGO Ambassador Network (LAN) und damit auch kein offiziell anerkanntes LEGO Fan News Blog (Recognized LEGO Fan Media) mehr. Um es kurz zu machen: Uns wurde nach zwei Jahren aktiver Teilnahme ohne Möglichkeit einer persönlichen Stellungnahme mit sofortiger Wirkung der Status entzogen. Natürlich akzeptieren wir die Entscheidung des LEGO Community Teams – und um ehrlich zu sein, wir haben diesen Schritt mit einigen Blog-Beiträgen und kritischen Kommentaren in den letzten Wochen auch ein wenig provoziert. Hinzu kommt, dass wir innerhalb des Teams schon mehrfach über Veränderungen nachgedacht haben. Die Entscheidung wurde uns nun abgenommen – und das ist wahrscheinlich auch ganz gut so.

Jüngster Auslöser unserer Status-Überprüfung war unser Blog-Beitrag über das LEGO Ideas Pop-Up Book (21315), welches kürzlich bei eBay zum Verkauf angeboten wurde. Dieser verstieß aus Sicht des dänischen Spielwarenherstellers salopp gesagt gegen die geltenden Regeln, welche für offiziell anerkannte LEGO News Seiten gelten. Als unabhängiges LEGO News Blog von Fans für Fans wollten wir einfach nicht mehr so tun, also ob es hier nichts zu berichten gäbe, während die Set-Bilder des Pop-Up Book bereits vor unserem Blog-Beitrag viral gingen.

Unserer Leserinnen und Lesern verpflichtet

Wie zu erwarten war, gab es sowohl hier im Blog unter dem Beitrag als auch im LAN-Forum eine ausführliche Diskussion, die den Verantwortlichen des LEGO Community Teams wohl nicht besonders gefallen haben dürfte. Das Fass zum Überlaufen gebracht haben dann vermutlich meine Anmerkungen, dass wir eine unabhängige LEGO News Seite sind und uns in erster Linie unseren Leserinnen und Lesern verpflichtet fühlen und keine Marketing-Seite des Unternehmens sein wollen oder sind. Um es deutlich zu sagen: Wir sind große Fans des Spielzeugs, was nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass wir dafür auch große Fans der Firma sein müssen.

Wie auch immer, wir sind jetzt keine offiziell anerkannte LEGO News Fan Seite mehr, aber groß ändern wird sich für euch vermutlich (fast) nichts. Okay, mit Designer-Interviews aus Billund dürfte es künftig vielleicht etwas schwieriger werden, dafür könnt ihr euch auch weiterhin auf ehrliche Set-Reviews freuen, auf interessante News-Beiträge, ebenso wie auf Beiträge zu kritischen Themen, die euch und uns beschäftigen.

Von Fans für Fans

Dank einem guten Netzwerk und eurer tollen Unterstützung werden wir weiterhin unser Bestes geben, damit PROMOBRICKS auch künftig eure Fanseite Nummer 1 rund um das Thema LEGO bleibt. Die Status-Aberkennung als offizielles Fan-Blog mag auf dem ersten Blick vielleicht wie ein Rückschritt aussehen, für uns ist es aber ein Schritt in die richtige Richtung. Von Fans für Fans, so lautet unser Motto – und daran wird sich auch künftig nichts ändern.


Goodbye Recognized LEGO Fan Media

Some readers might have noticed it already: Since the middle of last week PROMOBRICKS is no longer part of the LEGO Ambassador Network (LAN) and therefore no longer an officially recognized LEGO Fan News Blog (Recognized LEGO Fan Media). To make it short: After two years of active participation, our status was withdrawn with immediate effect and without the possibility of a personal statement. Of course we accept the decision of the LEGO Community Team – and to be honest, we have provoked this step with some blog posts and critical comments during the last weeks. In addition, we’ve thought about changes several times within the team. The decision has now been taken from us – and that’s probably a good thing.

The latest trigger for our status review was our blog post about the LEGO Ideas Pop-Up Book (21315), which was recently offered for sale early on eBay. From the Danish toy manufacturer’s point of view, this was a clear violation of the rules that apply to officially recognised LEGO News sites. As an independent LEGO news blog from fans for fans, we just didn’t want to pretend any more, that there was nothing to report here, while the set pictures of the pop-up book were already viral before our blog post has been shared.

Committed to our readers

As you might have expected, there was an extensive discussion both here in the blog and in the LAN forum, which the people in charge of the LEGO Community Team probably didn’t like very much. It was probably my comments that broke the camel’s back that said that we are an independent LEGO News site and that we are primarily committed to our readers and do not want to be like a marketing website of the company. To be clear: we are big fans of the toy LEGO, which doesn’t necessarily mean that we have to be big fans of the company.

However, we are no longer an officially recognized LEGO News fan site, but there will probably be (almost) no big changes for you. Okay, designer interviews from Billund will probably be a bit more difficult in the future, but you can still look forward to honest set reviews, interesting news contributions, as well as contributions on critical topics that concern you and us.

From fans for fans

Thanks to a good network and your great support, we will continue to do our best to ensure that PROMOBRICKS remains your number one LEGO fan site in the future. The status recognition as an official fan blog may look like a step backwards at first glance, but for us it is a step in the right direction. From fans for fans, that’s our motto – and nothing will change in the future.

128 KOMMENTARE

  1. Hallo

    Zuerst wollte ich ja mein Bedauern für euch aussprechen…aber so wie ihr selbst die Sache seht, könnte dies wohl eher ein Fortschritt als ein Rückschritt sein. Ich habe mich in den letzten Monaten sehr oft auf verschiedenen deutschen ‚Regognized by Lego‘-Seiten umgesehen und Beiträge gelesen.
    Und etliche Male hatte ich da wirklich das Gefühl, sind dies jetzt wirklich Argumente des Autors und der ‚unabhängigen‘ Webseite oder doch nur Marketingargumente von Lego, aber halt ’neutral‘ vorgetragen auf anderen Kanälen.
    Ich denke, ihr werded jetzt halt ’nur‘ nicht mehr offizielle Informationen und/oder Sets zum Review erhalten, sondern müsst euch die Sachen halt selber kaufen. Dafür denke ich, kriegen wir als Lesen aber einen UNBEZAHLBAREN Mehrwert geboten. Die Reviews werden jetzt mit Sicherheit echt und kritischer sein, und die Neuigkeiten: Seien wir mal ehrlich, das Internet bietet mehr Informationen mittels Leaks als die Lego-konformen Seiten wenn sie denn endlich mal berichten dürfen.

    Ich jedenfalls bleibe ein treuer User eurer Seite und wünsche euch jetzt erst recht viel Spass bei eurer Arbeit und dass ihr euch auch wie bis anhin von der ‚Konkurrenz‘ eindeutig positiv abhebt.

    • Vielen Dank für deine Unterstützung. Fast alle Sets (ich schätze mal 98% Prozent), die wir in den vergangenen zwei Jahren hier im Blog vorgestellt haben, sind von uns gekauft und nicht von LEGO kostenfrei zur Verfügung gestellt worden. Offiziell anerkannte LEGO News Seite zu sein, bedeutet nicht, dass wir alle Sets gratis bekommen haben. Allerdings gibt es sicherlich die eine oder andere anerkannte Fan-Seite, deren Prozentsatz an Gratis-Sets deutlich höher liegt. Dies entscheiden ausschließlich die Verantwortlichen bei LEGO.

      • Dafür muss dann aber ganz offensichtlich auch ständig die „Everything is awesome“-Fahne hochgehalten werden, egal was oder wie viel es (berechtigt) zu kritisieren gibt.
        Ich bin nicht ohne Grund von einer dieser Seiten inzwischen gänzlich auf euren Blog umgestiegen. Es ist eben nicht alles super, es kann und muss (zur Zeit viel) kritisiert werden, aber die Liebe zum Klemmbaustein aus Dänemark bleibt nach wie vor.

        Nur so am Rande. Wäre es für ein Unternehmen nicht eigentlich durchaus interessant auch unabhängige und frei denkende Portale zu unterstützen um einen direkten Kontakt zu den Fans zu haben die eben nicht jeden sch*** mitmachen? Ich mein ja nur.

        Macht weiter wie bisher, lieber unabhängig und dafür auch kritisch berichten als ein anerkanntes Werbeportal zu sein.

    • Deinen Kommentar verstehe ich nicht: Henry ist offiziell anerkanntes LEGO News Medium – und ich weiß, dass er persönlich großen Wert auf eine ehrliche und unabhängige Meinung bei seinen Reviews legt. Der gemeinsame LEGO Fantalk geht übrigens weiter.

    • Hört halt endlich mit dem Klemmbausteinlyrik-Gebashe auf. Es nervt nur noch. Es ist vollkommen legitim, ein Lego-Set auch mal gut zu finden, dass der Held der Steine nicht gut findet. Ironischerweise macht Ihr genau das, was Ihr Lego vorwirft: engstirnig zu sein und andere Meinungen nicht anzuerkennen.

      • Was der Held damit zu tun hat weisst vermutlich auch nur du…
        In diesem Sinne „Hört halt endlich mit dem Held-der-Steine-Gebashe auf. Es nervt nur noch.“

        Und auch wenns gegen Windmühlen geht: Du wärst vermutlich überrasccht wenn du wüsstest, dass die meisten Reviews des Helden positiv sind und er eher die selbe Meinung wie z.B. Promobricks hast:

        Wir sind große Fans des Spielzeugs, was nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass wir dafür auch große Fans der Firma sein müssen.

  2. Alleine die Tatsache das Filmstarts (!) vor euch ein Review von Sets bringen durfte…..und sogar noch von TLG gesponsort wurde macht doch den Status und die Annerkennung Seitens des Unternehmens sehr fragwürdig ( mögen die euch überhaupt 😉
    Diese Rumgeleake mit den Sets ist sowieso ein Witz. Ok wenn jetzt ein neuer Film erscheint und ein Lego Set heißt zum Beispiel : Spiderman and Hulk destroy the Glove – zu Avengers 4
    oder “ Rey meet her parents on Jakku“- zu SW 9 fänd ich jetzt auch nichtso prickelnd …auch nicht als Fan.
    Aber der Rest….come on….da ist doch jedes Leak ein Freundenfest für die Fans….oder gehts bei Lego etwa nicht um die Kundenzufriedenheit ?

    • Hey, das finde ich jetzt ungerecht. [SARCASM] Dieses LEGO-Box-Auskippvideo und anschliessendem Huijuijuigejuhuhe war doch allerbester Produktkritikjournalismus. [/SARCASM]

  3. Nun könnt ihr „freier“ über alle Lego NEWS berichten.
    Egal ob offizielle oder inoffizielle NEWS

    LIEBER Unabhängig wie Abhängig!!!

    Macht weiter so, denn SO SEIT IHR SAUGEIL!!!

  4. Was für ein Armutszeugnis von Lego. Wahrscheinlich halten Sie auch gleich noch eine Pressekonferenz ab (wie ein großer Fußballclub letzte Woche) und werden über die unzumutbaren Zustände der „Lügenpresse“ und „Verunglimpfungen“ gegen ihre große Weltmarke berichten. Wahrscheinlich wird der Held der Steine bald auch zum Verhör in eine Botschaft gelockt und dann für seine negative Berichterstattung gefoltert! Wie kann er es nur wagen, so schlecht über diese tolle Marke zu reden und das auch noch öffentlich zur Schau zu stellen.
    @Promobricks-Team: Macht weiter so, eure Berichterstattung ist Top und immer aktuell. Freu mich auf weitere tolle Beiträge und News von euch!!! ###daumenhoch###

    • Selten so ein Blödsinn gelesen. Es ist doch vollkommen klar, dass Promobricks nicht wegen nicht genehmer Meinungen zu Sets aus diesem Fanseiten-Programm genommen wurde, sondern über ein geleaktes Set-Bild berichtet wurde. Das ist für Lego halt ein No-Go. Ich finde das ehrlich gesagt auch lächerlich, wenn das Internet voll mit Bildern von geleakten Sets ist, da zu versuchen, das irgendwie zu unterdrücken. Da sollte Lego einfach (wenn lizenzrechtlich möglich) in die Offensive gehen und Set-Bilder offiziell und in guter Qualität online zu stellen. Dann würde man den Leakern auch den Wind aus den Segeln nehmen. Aber da ist Lego noch nicht so weit. Diese Held der Steine-Vergötterung nervt übrigens nur noch.

      • Wenn Du noch mal genauer nachliest, wirst Du sehen, dass die Leak-Info nur der Tropfen war, der das Fass überlaufen ließ. Man muss das vielleicht nicht so polemisch formulieren wie Axel Brick, aber natürlich geht es Lego auch darum, die Berichterstattung zu streamlinen.

        Volle Zustimmung dagegen für den letzten Satz. 😉

      • Der Steineheld ist aber halt einer der wenigen, der sich auch traut öffentlich Kritik kundzutun. Und es ist ja nicht so, dass er nur unreflektiert motzt, sondern seine Kritik ist immer auch mit konstruktiven Vorschlägen versehen.
        Denn wahrscheinlich will er seinen Laden auch in ein paar Jahren noch erfolgreich betreiben – und das geht halt nur mit Produkten bzw. Sets, wo das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und auch die inhaltliche Qualität damit zusammenpasst.
        Und gerade bei diesen Themen lässt Lego in den letzten Jahren leider arg zu wünschen übrig. Hohe Preise sind das eine, denn günstig war Lego noch nie. Aber wenn selbst hochpreisige Flagship-Sets nur mit billigen Stickern anstelle von bedruckten Elementen kommen, und wenn es selbst bei Grundfarben innerhalb eines Sets deutliche Farbabweichungen gibt – dann passt die Qualität nicht so wirklich zum Preis und zum Selbstbildnis der Firma Lego. Von völlig vermurksten Konstruktionen wie z.B. dem 6×6-Truck mal ganz abgesehen.
        Insofern wäre die Szene schon ärmer ohne den Steinehelden.

      • Selten so eine Blöde Antwort gelesen.
        Zitat: “ Ironischerweise macht Ihr genau das, was Ihr Lego vorwirft: engstirnig zu sein und andere Meinungen nicht anzuerkennen.“
        Dann geh mit guten Beispiel vorran und erkenne die Meinung der Leute an, die eben den Helden besser finden als den Henry. Wo ist dein Problem? Du machst genau das, wofür du Andere kritisierst. WOW

        Zitat: „Euren (ehem.) Platz kann dann ja Henry einnehmen – bei seinen „Bewertungen“ wäre dies sicherlich denkbar“

        ÜBELES BASHING! ich hol dann man die Internetpolizei. Das ist seine Meinung und kein „bashing“…und wieder der Verweis auf deine eigene Aussage. Erkenne du erstmal die Meinung Anderer an, bevor du dich hier so echauffierst. Den Held denunzieren und im gleiche Atemzug darauf hinweisen das so etwas beim Henry nicht geht, du bist der echte Held in der Geschichte.

  5. Nur zum Verständnis: Seid ihr rausgeflogen, weil ihr Gerüchte gepostet habt, seid ihr rausgeflogen, weil eure Berichterstattung nicht den Vorstellungen entspricht oder seid ihr rausgeflogen weil man euch für kritische Berichterstattung nicht rauswerfen kann aber ein Beitrag zu einem Gerücht praktisch um die Ecke gekommen ist?

    An der Stelle als zweite Frage: An welchen Stellen nimmt Lego eigentlich Feedback entgegen und wo gibt es deiner Meinung die größte Chance, dass dieses in die Firmenpolitik mit einfließt?

    • Als offiziell anerkanntes LEGO News Fan Medium unterliegt man gewissen Regeln, die aber soweit transparent kommuniziert werden. Daher bitte nicht falsch verstehen. Wir haben provoziert, gegen ein paar Vorgaben verstoßen und dafür nun die Konsequenz bekommen. Rest steht eigentlich im Beitrag.

      Der LEGO Kundendienst hat sicherlich ein offenes Ohr für Kritik, etc.

      • Der LEGO Kundendienst mag ein offenes Ohr für Kritik haben, allerdings fehlt LEGO der Mund um auf entsprechende Anfragen zu antworten. Ich habe in den letzten Wochen vier Anfragen gestellt, die bisher unbeantwortet sind.

        Das einzige was funktioniert ist das man nach Einkauf im Shop eine Feedback-Mail bekommt.

        Das kann jetzt jeder selbst bewerten….

        • Der Kundendienst besteht zum Teil aus Studenten und zum Teil aus Call-Center-Leuten, die den Sommer über für irgendein anderes Projekt arbeiten (Bausparverträge oder so). Nur ein kleiner Teil ist ganzjährig angestellt.
          Darüberhinaus ist das Gedächtnis des Kundendienstes bezüglich älterer Sachen etwas eingeschränkt und die meisten AFOLs wissen einiges mehr.

          In punkto offenes Ohr: Vieles wird abgewiesen, weil es abgewiesen werden soll, vieles wird beantwortet, ohne dass groß Wissen über den gesamten Zusammenhang besteht. Anderes wird schlichtweg ignoriert. Vermutlich liest das noch jemand zwei Etagen drüber quer, aber vieles wird nicht dort ankommen.
          Ich glaub, richtig nah an die entsprechend wichtigen Leute in Billund kommen eher diejenigen AFOLs, die mit LEGO verpartnert sind – aber da ist Kritik ja offensichtlich nicht erlaubt.

          Und vermutlich kriegen auch die reichweitenstarken Youtuber und Blogger noch Gehör. Aber nur zufällig. Ganz sicher nicht über den Kundendienst.
          Geschrieben, weil erfahren und mitgemacht.

  6. Ob sich LEGO mit diesem Statement beliebt macht sei mal dahin gestellt.
    Für euch freut es mich, dass ihr weiterhin frei von Beeinflussungen berichtet.
    Macht weiter so!

  7. Henry hat doch mal gesagt das er sich meist nur Sets hollt die er toll findet. Das er sie dan positive bewertet ist nachvollziehbar.

  8. Das wird die beste Entscheidung gewesen sein… Da erspart ihr euch die unnötigen Diskussionen wenn mal wieder „leaks“ veröffentlicht wurden .

    Deshalb lieben viele die Site hier – keine belanglosen PR Artikel; sondern unabhängige Artikel, Berichte und auch Meinungen-
    Immer munter weiter so

  9. Großartig, dass Ihr den Weg der Information und Aufklärung geht statt (wie andere) den des gedankenlosen Wiederkäuens von Waschzetteln und des profitmaximierenden Selbstmarketings, und ja, dabei dürfte die neugewonnene Freiheit nur hilfreich sein.
    Macht genau so weiter wie bisher, im Western wärt Ihr die mit den weißen Hüten!

  10. Ich denke die ganze Wahrheit über den Rauswurf wurde uns hier nicht mitgeteilt. Natürlich habt ihr auch Vorteile, wenn ihr Euch nicht mehr strikt an die LEGO Regeln halten müsst.
    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es vorher keine Andeutungen oder sogar Mahnungen gab. Ich erinnere mich noch an letztes Jahr als das Saturn V Set nirgends erhältlich war und hier die Meldung kam, dass das Set nicht mehr produziert werden würde. Dies hat riesen Aufsehen erregt und einige Leute veranlasst Unsummen bei Ebay für ein Set auszugeben und entsprach, wie wir alle jetzt wissen, überhaupt nicht der Realität. Ich denke solche Dinge merkt sich Lego schon und ist aus meiner neutralen Sicht (mir egal ob Lego recht hat oder nicht) schon einer der Gründe die zu dieser Entscheidung beigetragen hat.

    • Steht auch im Text. Es gab sicherlich einige Artikel in der Vergangenheit, die bei der LEGO Gruppe für „Unmut“ gesorgt haben – ist in jeder Zeitung so und gehört zum „Geschäft“. Die jüngste Aktion war quasi der letzte Baustein, der zu diesem Schritt geführt hat. Selbstverständlich gibt es noch weitere Vorteile, offiziell anerkannt zu sein. Die Frage ist, ob diese Dinge uns einen Mehrwert an Information bzw. Vorteile bringen – also Infos, die wir sonst nicht bekommen würden. Für uns gesprochen ist die Antwort leider nicht eindeutig gewesen.

  11. Gottseidank, nun könnt ihr unbefangener loslegen. Wer Freidefreudeeierkuchen LEGO News lesen will, kanns ja beim Hamburger nachlesen. Bei dem werden ja schon Nutzerkommentare kritisiert, die nicht auf Linie sind. Sowas braucht kein Mensch … ausser natürlich die „Alles ist super“-LEGO Group.

    • Nein, es werden Nutzerkommentare kritisiert, die ihn persönlich dafür angreifen und beschimpfen, eine andere Meinung als der Held der Steine zu haben, den hier einige offenbar für heilig und allwissend halten.

    • Ich ahne wen du meinst, da wurde mein Kommentar mal zensiert, weil ich die braunen Hemden aus den alten Indiana Jones Sets beim Namen genannt habe, was sie ja nunmal in dem Moment sind.

    • Meinst du „zusammengebaut“? Keine Ahnung warum man das nicht beim Namen nennen darf 🙂 Hab ich da irgendein neues Gesetz nicht mitbekommen?
      Ich stimme dir da aber vollkommen zu, als die noch nicht in der „LEGO-Sek….“ waren hab ich da auch gerne mal gelesen, aber seit dem ist es fast unerträglich und man kann den Schleim nur beim überfliegen förmlich riechen. Jede Kritik ist unerwünscht, denn alles was LEGO ist doch Super und man muss ja auch mal was neues probieren. Word, aber trotzdem kann es 2 Meinungen geben. Fertig. Aber dort wird quasi jedes Set in den Himmel gelobt, als ob es vorher nichts vergleichbares jemals gegeben hat. Ist für mich auch schon lange tot. Ich denke ( meine Meinung ) das sich LEGO aktuell, wie in den 90ern, mit offenen Augen gegen die Wand fährt. Man macht die gleichen Fehler wie damals. Man entwickelt fast komplett am Markt vorbei und muss immer irgendwas neues machen, wo jeder Vollhonk vorher weiss, dass dies in die Hose geht. Stichwort Nexi Knights, 2. Wave Batman Movie, Superheroes Girls. Keine vernünftigen Duplo-Sets, keine Ritter, Piraten Themen, die eigentlich immer im Programm sein sollten. Sets werden trotz immer noch hervorragender Verkaufszahlen einfach gestrichen, Stichwort Arocs. Informationspolitik wie in einer Sekte. Mich würde mal ganz konkret interessieren, was LEGO für ein Schaden hat, wenn Bilder von neuen Sets geleakt werden??? Meinen die, die Chinesen, bauen aus dem Bild ein 3D Modell und bringen das eher auf den Markt? Die haben ganz andere Quellen. Preise, die teilweise wirklich nicht mehr normal sind, vermutlich auch, weil alles irgendeine Lizenz haben muss. Warum also keine Piraten oder Ritter oder Ägpten oder mal Römer usw… da gibt es soooo viel und das beste… 0 Euro Lizenzkosten. Jede normale Burg verkauft sich besser als der ganze Nexo Knights Kram zusammen.
      Aber man ist bei LEGO so lange Beratungsresistent bis es wirklich mal richtig bergab geht und wenn sie nicht bald die Kurve bekommen, dauert das nicht mehr lange. Ich hoffe ja wirklich aus tiefstem Herzen, dass sie die Kurve kriegen, da ich leidenschaftlicher Sammler bin. In diesem Sinne….. die Hoffnung stirbt zuletzt.

  12. Ich muss sagen, dass das durch diese Pop-Up-Book Problematik die logische Konsequenz für Lego war. Man hätte vielleicht kurz das Gespräch suchen können, aber dafür ist Lego ja zu weit von den eigenen Käufern, Kindern, Afols, Händlern, Fans, Menschen allgemein etc. entfernt.

    Daher für mich nur Schulterzucken und ein freundliches Weiter So wie bisher. Auch wenn euch oft der Unmut trifft – es ist ja in der Regel Unmut gegenüber Lego und nicht gegenüber euch. Also lasst sowas nicht so sehr an euch ran.

  13. Ehrlich gesagt finde ich das sehr gut. Denn dann könnt ihr auch auf Leaks eingehen und auch mal verlinken, so ganz ohne Lego-Maulkorb.
    Ich wüsste jetzt auch spontan nicht, was dieser LEGO-Status überhaupt für Vorteile bringen soll. Zumal ihr die Sets ja nicht alle zum Reviewen bekommt.

  14. Also, auch ich dachte am Anfang – huch…. Aber nach dem Lesen des kompletten Artikels…..
    Eure/unsere Seite ist mir über die letzten Jahre sehr ans „Herz gewachsen“, es vergeht kaum ein Tag, wo ich hier nicht reinschaue. Die „Politik“ von Lego verstehe ich auch schon lange nicht mehr so richtig. Viele Wünsche und Reaktionen von Kunden/AFOLs werden nicht angenommen, zerplatzen wie ein Luftballon, hat man den Eindruck. Kritik kann man nicht vertragen? Informativ ist Lego selbst eigentlich schon lange nicht mehr. Selbst viele MA in den Stores beziehen ihre Informationen von solchen Seiten wie PROMOBRICKS. Es gibt bestimmt ein paar Nachteile dadurch. Aber solange diese Seite so bleibt, wie sie ist, sollten die Vorteile für uns alle überwiegen. Vielen Dank für Eure Arbeit, auch für die Zukunft.

  15. Naja, da gibt es wohl Schlimmeres. Zum einen sieht man in letzter Zeit deutlich, wen TLG so alles in seine PR Maschinerie einbezieht. Und das sind zunehmend vermeintliche Lifestyle Blogs o.ä. die vorab und exklusiv berichten dürfen – ohne dass irgendein (fachlicher) Bezug zu Legoprodukten besteht. Es ist also nicht wirklich als Gütesiegel zu betrachten, wenn „Recognized LEGO Fan Media“ dransteht.
    Zum anderen habe ich auch die Hoffnung, dass sich die Zahl der Trolle, welche offensichtlich von „konkurrierenden“ Fan Medien u.ä. stammen, hier deutlich reduziert. Die letzte Diskussion – man darf es eigentlich gar nicht so nennen – zum ebay Artikel zeigte, dass nicht in der Sache diskutiert wird. Dieses alberne „Ihr dürft das gar nicht zeigen…“, „Das ist nicht offiziell“ und ähnliche Aussagen dienen doch nicht der Betrachtung des neuen Sets, sondern verfolgen augenscheinlich einen anderen Zweck.
    Grundsätzlich kann sich TLG über schlechte PR durch Eure Seite sicher nicht beschweren. Eure Begeisterungsfähigkeit für die Produkte führt m.E. ab und zu sogar dazu, dass Ihr einige Schwachpunkte recht großzügig toleriert und mit harter Kritik sehr zurückhaltend seid. Man muss aber auch nicht immer die dicke Keule schwingen.
    In dem Sinne, bleibt kritisch und informativ.

  16. Da wird der Bock zum Gärtner gemacht. Anstatt dass die Firma versucht, die Leaks in den Griff zu bekommen, werden lieber fragwürdige Entscheidungen gegen engagierte Fanblogs getroffen.

    Bei Lego gibt es keine einheitliche Vorgehensweise, wann und auf welchen Kanälen neue Sets vorgestellt werden. Viele tauchen halt irgendwann im Einzel- und Onlinehandel auf. Woher soll man dann überhaupt wissen können, was davon ein Leak ist, und was ein reguläres Angebot?

    Dann lieber zukünftig offen und ehrlich bloggen, und ohne Daumenschrauben aus Billund.

    • Die Leaks werden so schnell in den Griff bekommen. Zuerst wurde das eBay-Angebot entfernt und dann wurde die Verbreitung eingedämmt, um klar zu machen, dass Leaks keine Vorteile für den Leakenden bringen. Woher man wissen soll was ein Leak ist? Man könnte fragen oder wie in dem Fall einfach den übermittelten Presseinformationen Folge leisten, die klar sagen wann kommuniziert werden darf. Ist alles auf dieser Seite nachzulesen. Wird nur gern Mal getwistet.

      • Leider (wieder) falsch informiert: Das eBay-Angebot wurde vom Verkäufer beendet, ist aber mit seinem gesamten Inhalt (und den Bildern) noch immer frei abrufbar. Von „entfernt“ kann also keine Rede sein. Unser Blog-Beitrag dazu ist ebenfalls noch online, lediglich das Titelbild und den Screenshot haben wir auf Wunsch von LEGO verpixelt. Zudem haben wir die Bilder nicht „geleakt“, sondern lediglich auf frei verfügbare Inhalte im Netz hingewiesen. Die ersten Set-Bilder gingen schon ein paar Tage von der Auktion und unserem Artikel viral. Soviel zum Thema Eindämmung, zumal sind sie immer noch via Google-Suche auffindbar. Die Presse-Info sowie das offizielle Bildmaterial gab es am Dienstag mit Embargo bis Donnerstag – daran haben wir uns übrigens gehalten – trotz Rauswurf am gleichen Tag vor Auflauf des Embargos. Den Grund für den Blog-Beitrag habe ich bereits genannt – und mit dir an anderer Stelle bereits hinlänglich erörtert. Für mich ist diese leidige „Leak-Diskussion“ damit beendet – zumal wir jetzt auch keine offiziell anerkannte LEGO News Seite mehr sind. Du magst dich darüber freuen, wir auch – aber anders.

        • Natürlich muss das Inserat abrufbar bleiben, da Angebote unterbreitet und eventuell sogar Zahlungen geflossen sind. Als aktives Angebot ist es jedoch entfernt. Aber süß anzunehmen, das Angebot wäre freiwillig und ohne LEGOs zu tun beendet worden.
          Es ist auch gut für mich zu sehen, dass es euch einfach nur um das Opfergebahren geht. Da hat jemand verstanden, wie Stimmung und Kommunikation im aktuellen Zeitgeist funktioniert. Leider so gar nicht nach meinem Geschmack, da es weder Diskussionskultur noch Konsensinteresse vermittelt.

        • @Christian: und genau weil wir solche Infos nicht haben, wäre es wichtig, dass sich Gatekeeper wie Promobricks an die Spielregeln halten.

          • Presseinformationen bekommen alle akkreditierten Journalisten/Medien von LEGO, hat mit offiziell anerkannt oder nicht nichts zu tun. Die Infos werden nur an die RLUGs, RLOCs und RLFMs weitergereicht zur Veröffentlichtung. Erstellt werden sie für die Medien als Grundlage zur Berichterstattung, nicht für die Fan-Medien. Die schreiben sie nur gerne 1:1 ab.

    • Das ist eine ähnliche Methodik wie so mancher autokratischer Staat versucht sein Volk zum Schweigen zu bringen indem man Angst verbreitet und die Leute einfach wegsperrt.
      Symptombekämpfung, keine Ursachenforschung, ist halt einfacher.

  17. Ist doch fast wie im Straßenverkehr – der Staat kann verlangen das man sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hält – das man diese versteht kann er eben nicht verlangen. Lego hat Regeln, Promobricks hat sich nicht dran gehalten und ist „abgestraft“ worden. So what? Ich für meinen Teil sehe das eher als „Adelung“ denn als Strafe. Wenn ich mich recht erinnere hat Microsoft vor vielen Jahren die Zeitschrift „CT“ damit „bestraft“ das diese keine kostenlosen Testversionen mehr bekommt – schlichtweg weil die Berichterstattung nicht nach Gusto von MS ausgefallen ist. Die Sympathie spricht eindeutig gegen Lego und für den Blog. Kaum einer hat dieses Theater mit den „offiziellen“ Meldungen verstanden. Wer wollte hat sich die Infos so oder von anderen Seiten im Netz geholt. Wenn nun Promobricks nicht mehr an die Regeln von Lego gebunden ist um so besser!

    Das Mainstream und „Lego-Regeln“ nicht unbedingt ein Erfolgsgarant sind kann Lego an seinen eingenen Absatszahlen erkennen. Macht einfach weiter euer Ding und versorgt die Lego-Fanwelt mit guten Artikeln und Infos rund um die Lego Steinchen 😀

    • Das Volk hat am Ende eh die größte Macht. Die Firma steckt in einer neuen Selbstfindungsminikrise und muss jetzt gewaltig aufpassen den Pfad und sich selbst nicht komplett aus den Augen zu verlieren. …sind auch nur Menschen, keine Götter. Und Menschen machen auch Fehler, und müssen sie sogar um aus ihnen zu lernen. Nur braucht es dafür Leute in der Spitze denen Selbstreflektion etwas sagt.

  18. Ich finde die Situation jetzt eigentlich auch viel besser, so könnt ihr freier sprechen und auch eher über Leaks oder Gerüchte plaudern.

    Alles Wesentliche wurde ja nun schon gesagt, macht weiter so!

  19. Aus Nutzersicht ist das OK. So wird eure Seite klarer positioniert und ist nicht eine Verdopplung der Informationen im deutschsprachigen Raum. Die Kollegen aus Hamburg bringen die eher TLG-nahen Informationen, bei euch findet man die kritischeren Meldungen. Ich besuche so beide Seiten gerne.

  20. Ich würde die Werbung oben auch dann jetzt entfernen für den Shop, lieber die kleinen Händler unterstützen. Gut das ich mich aufgrund der Firmenpolitik und Black Mamba verarsche sowieso entscheiden habe, kein Lego mehr zu kaufen. War genau richtig wenn man so mitbekommt, wie die drauf sind, mein letztes Set ist und bleibt das Schiff in der Flasche.

  21. Hallo,
    die jüngste Marketingpolitik von Lego ist auch mir nur zum Teil verständlich. Warum dürfen Blogs und Foren nichts über Sets berichten, die an anderer Stelle sogar schon zum Verkauf stehen? Und dann werden eifrig Sets an die Community verteilt, damit positive Reviewberichte rauskommen, die alle pünktlich zu einem Stichtag in den Foren gepostet werden. Das ist doch alles sehr fragwürdig. Insofern sehe ich eure unabhängige Berichterstattung sehr positiv.!

    • Ja, dieses ganze Netzwerk ist doch suspekt. Das dient nicht mehr der Unterstützung von Fans, sondern nur noch zur Meinungsmache und Vermarktung. Wahrscheinlich kommen aus der Ecke auch diese ganzen Trollkommentare her.

  22. Liebes Promo Bricks Team, Lieber Michael,

    um ehrlich zu sein bin einfach nur schockiert! Erinnert mich ein wenig an die „the brickshow“ Geschichte und deren Verlust ihres YouTube Channels. Ich schätze eure Arbeit seit langer langer Zeit und besuche regelmäßig eure Seite! Ihr seid Klasse! Weiter so!

    Wie sich ein globaler Konzern selbst so das Wasser abgraben kann ist mir schleierhaft, schließlich sind hier täglich unzählige Leute zusammengekommen um sich über unser liebstes Hobby nämlich die bunten Steine zu informieren bzw. sich auszutauschen. Gerade eure Berichterstattung zur Black VIP Karte war ehrlich und frei heraus! Ein Marketing Desaster erster Güte!

    Hochmut kommt meistens vor dem Fall! Mich würde interessieren wer hier die Entscheidungsträger sind bzw. ob diese sich im klaren sind welchen Schaden sie mit solchen Aktionen anrichten? Und das alles weil man Bilder von einer öffentlichen Auktion zeigt, die für jedermann einsehbar ist? Lachhaft! Keinerlei Stellung zu beziehen nach einer fast 2 jährigen Partnerschaft und diese zu lösen spricht Bände.

    Beste Grüße

    • Guter Einwand. Wer entscheidet sowas überhaupt? Sowieso, wer trifft bei Lego aktuell diese ganzen Marketingentscheidungen???
      Mir kommt Lego langsam so vor wie das alte Rom. Aufgebläht, blasiert und die rechte Hand weiß nicht mehr was die Linke macht (etwas überspitzt ausgedrückt). …auf jeden Fall ist der Samen gesäht der sie wieder an die Wand der späten 90er fahren lässt.

  23. Wenn Lego endlich wieder Sets auf den Markt bringen würde, die ihr Geld wert sind und das unterstützen wofür Lego mal stand, also Bausteine aus denen sich jeder das bauen kann was er möchte, könnten sie sich den ganzen Kram sparen. Momentan sieht es doch so aus, Modell kaufen hinstellen stehen lassen. Es ist alles kunterbunt und nix ist wirklich miteinander kombinierbar. Die letzen wirklichen Teilemonster waren der Arocs und der Volvoradlader im Technic-Bereich. Powerfunktions ist Uralt und das neue scheinbar wenig flexibel. Da wird dann mal ehrlich drüber berichtet und der Jenige( Held der Steine) ist dann der Böse… lachhaft.
    Seid froh, das euch die Handschellen abgenommen wurden und berichtet immer objektiv. Konstruktive Kretik ist immer erlaubt

  24. Ich finde es gut, dass ihr aus den Fängen der Lego-Marketingkrake entkommen seid. Damit ist nun klar, dass ihr unabhängig berichtet und euch nicht anbiedern müsst.

  25. Ich find’s zwar für euch schade, aber ich sag mal so: Lieber kritisch und unabhängig, als Speichelleckerei wegen ein paar kostenloser Rezensionsexemplare und Vorabinformationen. Und das LEGO sich wegen ein paar harmloser inoffizieller Fotos so zickig hat, ist eh kein gutes Zeichen. Ich stimme auch anderen Kommentaren zu – die traditionelle Userbasis scheint einfach nicht mehr wichtig zu sein und LEGO wirft sein Zeug lieber irgendwelchen Lifestyle-Blogs und Influencern auf YouTube und Instagram hinterher. Da muss man sich auch nicht zum Erfüllungsgehilfen machen, wenn man sowieso immer nur in der zweiten Reihe steht.

  26. Lego erkennt die Chance nicht, über gute Reviews und Förderung so einer Seite sich besser zu vermarkten. Aber das funktioniert natürlich viel besser mit guten Produkten, dann gäbe es auch nicht so viel negative Kritik!

    Schaut sich Lego eigentlich nicht die Reviews an, die online kursieren und stellt mal ein bisschen Data Mining in der eigenen Firma an um die Setqualität zu verbessern? (Die Qualität der Steine an sich ist ja schon Weltklasse)

    Wenn ich mir anschaue was es momentan an aktuellen Sets Star Wars Fans gibt bin ich sehr enttäuscht (z.B. Sommer Welle)..

    Mal schauen was da demnächst kommt..

    • „Schaut sich Lego eigentlich nicht die Reviews an, die online kursieren und stellt mal ein bisschen Data Mining in der eigenen Firma an um die Setqualität zu verbessern?“
      …das setzt ja die Fähigkeit der Selbstreflektion voraus. Erkennst du das Problem? 🙂
      Offensichtlich hat sich Lego Marketingleute eingekauft die sagen „…ihr müsst das so und so machen um ein Global Player im 21. Jhd. zu werden, …dann alsbald an die Börse und ihr habt die Weltmacht…)
      Ich glaube Lego hat in Wirklichkeit Angst, Angst in der modernen Welt mit einem vermeintlich analogen offline Spielzeug abgehängt zu werden und verliert sukzessive seine Wurzeln die sie so stark gemacht haben.

  27. Seid froh und „Wir sind große Fans des Spielzeugs, was nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass wir dafür auch große Fans der Firma sein müssen.“ trifft es doch sehr gut denke ich.
    Schließlich ist die „Firmenpolitik“ für die meisten Leute schwer nachzuvollziehen bzw grenzwertig.

  28. Ich denke LEGO hat euch dafür abgestraft, dass ihr seit über einem Monat keine neuen BrickHeadz angekündigt habt (nur eine kümmerliche Meldung, dass es 2019 weitergeht!)
    Es erscheinen zwei BrickHeadz pro Woche. Was ihr uns/mir da alles vorenthalten habt …
    Ich werde überprüfen, ob das hier so weitergeht.
    Und zwar täglich.
    Mit Freude.
    Danke

  29. Glückwunsch zur wiedergewonnen Freiheit, schade dass Ihr nicht selber den Schritt schnon früher gegangen seid.

    Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut in einer Demokratie.

  30. Da kann ich nur sagen: Ein Journalist muss unabhängig sein!
    Jetzt seit ihr es auch offiziell! 😉
    Einfach weitermachen!

    Lars, der Unbestechliche

  31. Wenn ich ehrlich bin, lese ich sehr gerne auch mal etwas zu Leaks und Gerüchten. Das ist jedenfalls interessanter als die Veröffentlichung des Pop-up Books auf allen Lego-Blogs am gleichen Tag.

  32. Ihr Lieben: Danke eurer Mühe lasst ihr uns an eurem Spaß an unserem Hobby teilhaben- jaaaa 😉 genau lesen- Dickes Lob, danke und weiter so! Mehr hab ich zu dem Thema nicht zu sagen. Offiziell anerkannt oder nicht, hauptsache Lego!

  33. Ich finde es gut, dass ihr jetzt noch unabhängiger und freier berichten könnt!!! und erst gar nicht wie der Hamburger von Z. oder wie er seinen komischen englischen You-Tube-Channel genannt hat „Assembled“, die Reviews 5 Minuten nach den Setbildern online stellt, und sämtliche harmlose Komentare beeinflusst (er hat bei mir mal einen Kommentar, der anscheint nicht seiner Meinung war geändert, also nicht gelöscht, sondern zensiert). Zudem lädt er auch mehr Angebot-Artikel, als Reviews hoch (nichts gegen Brickmerge).

    Zum Held der Steine kann ich sagen, dass seine Videos unterhaltsam sind und man meiner Meinung nach zwischen Kritik und Enttäuschung unterscheiden muss. Ich weiß nicht, was alle immer gegen ihn haben, man muss sich seine Videos ja nicht anqucken. Ich finde sie gut; und er findet ja auch nicht alles schlecht! Zu Henry kann ich nur sagen, dass er das gut macht und wie schon gesagt wurde nur Sets kauft, die ihm gefallen, warum sollte er dann etwas schlecht bewerten, wenn es ihm gefällt!

    Ich hoffe, dass ihr genauso weiter macht wie bisher und noch mehr Infos und Reviews durch das Verlassen des Lego-Netzwerkes präsentiert. Weiter so! Und schön das es mit dem Fan-Talk weitergeht (vielleicht mal wieder zu dritt mit dem Frankfurter). Ich freue mich jetzt noch mehr jeden Tag hier vorbeizuschauen!!!

  34. Hallo Michael, ich bleibe euch treu. Es ist sehr schade… aber das zeigt mal wieder was so los ist bei Lego. Wir können ja alle mal nichts kaufen 🙂 am besten den ganzen Dezember. Mal sehen was dann bei Lego los ist. Ich stelle meine Einkäufe jetzt erstmal alle zurück. Für Hogwarts habe ich alles was ich brauche. 😉 wenn ich dann Sets habe die ihr zeigen möchtet gerne …. weiterhin viel Erfolg 🙂

  35. Hallo, habe nicht alle Kommentare lesen können – vielleicht wiederhole ich etwas…Ich finde diese Seite informativ, gut sortiert und auch kritisch genug. Habe mich schon lange von „Zusammengestürzt“ verabschiedet – da kann man nicht anständig kommentieren – und alles andere ist weichgespült. Ich lese hier gern und bei Henry gucke ich auch sehr gern mal rein. Der Held der Steine hat halt einen anderen Blickwinkel (Auschlachten), ist aber oft auch sehr informativ und unterhaltend. Macht weiter so! Wir sind alle hier und freuen uns auf viele spannende News!

  36. Super! Eure Seite zusammen mit der Klemmbausteinlyrik und dem Helden sind in der Kombination einfach klasse und für mich im deutschsprachigen Raum unverzichtbar. Dass Ihr nun offiziell unabhängig von Lego seid finde ich nur positiv. Jubelperser-Seiten gibt es eh genug. Weiter so!

  37. Es ist, als könne Lord Vader endlich wieder ohne Atemmaske Luft holen.
    Doch was ist, wenn die Führungsriege des FC Bayern München von diesem ungeheuerlichen Vorgang Kenntnis erlangt, vermutlich werden Rummenigge und Hoeneß im Wege der Prozeßstandschaft unverzüglich „The LEGO Group“ vor dem BVerfG vertreten und erstmalig bekäme ein Konzern das Prädikat der Menschenwürde zugebilligt.
    Man kann eben nicht so mal eben über eine Ebay Auktion berichten, die im Netz weltweit für jedermann einsehbar gewesen ist. Das verstößt gegen die Menschenwürde von TLG.
    TLG ist Volksmusik, Promobricks ist Rock n Roll.

  38. Ganz ehrlich: Pech für Lego.

    Schade ist natürlich, dass Lego euren Beitrag nicht anerkennt, denn Wertschätzung ist für uns alle wichtig. Schade ist auch, dass ihr jetzt die (sowieso aber schon wenigen) Review-Sets nicht mehr bekommt.

    Ansonsten wird sich für uns vermutlich kaum was und für euch nach dem initialen Schock vermutlich auch recht wenig ändern. Ich fand eure Berichterstattung eigentlich immer schon ganz ausgewogen und war auch immer gut informiert, auch wenn ihr eigentlich immer auf Legos OK warten musstet. Man hat als Fan ja das ganze Internet als Quelle und bei euch habe ich eben die guten Reviews bekommen.
    Den wirklichen Verlust macht Lego. Denen muss doch klar sein, dass sie, wenn sie sowas mit einer renomierten Seite machen, viele Sympathien verlieren. Klar haben die ihre Regeln und so, aber da hätte ich von Legos Seite aus erstmal das Gespräch gesucht, um einen Image-Schaden zu vermeiden. Ist denen vermutlich egal, sollte es aber nicht. Helfen wird es ihnen jedenfalls kein bisschen – nicht beim Marketing, nicht beim Eindämmen von Leaks, und auch nicht bei den Fans. Tja. Dumm, das, Lego!

  39. Liebes Promobricks Team. Macht einfach euer Ding weiter. Ich bin gerne auf eure Seite und werde es auch weiterhin tun. Man sollte auch mal kritisch über Produkte schreiben dürfen.Nicht alles ist Gold bei Lego.Bin mir auch sicher, das ihr uns weiterhin mit News gut versorgt. Also macht weiter so.

  40. Unabhängige Seite hin oder her aber wenn man sich nicht an Embargos hält ist man eben selbst schuld. Nichtsdestotrotz ist es witzig zu sehen dass die Leute hier denken dass sich jetzt groß was ändern wird bei promobricks :’D

    • Unabhängig und Embargo ist ein wenig widersprüchlich, meinst du nicht? Fakt ist, dass Ideas Set war noch nicht offiziell vorgestellt war und wir trotzdem auf die ebay-Auktion hingewiesen haben. Diese wurde von LEGO als Leak eingestuft. Ein Embargo für uns gab es nicht, da wir auch kein Review-Set vorliegen hatten, welches mit einem Embargo verbunden war. Die Auktion ist übrigens immer noch frei abrufbar, wurde lediglich vom Verkäufer beendet.

      Was sich bei uns im Blog ändern wird oder auch nicht, wirst du in den nächsten Tagen und Wochen sehen.

    • Äh, wer genau denkt denn, „dass sich jetzt groß was ändern wird“? Ich lese unter ungefähr jedem Beitrag: „Macht genau so weiter wie bisher“.

  41. Bin hier auch ab und zu mit dem einen oder anderen kritischen, zynischen oder nicht ganz ernst gemeinten Kommentar aktiv. 1 bis 2 Mal bin ich mit meinem Kommentar nicht mal online gegangen, aber ok. Eine LEGO-Zensur darf man sich aber niemals gefallen lassen. Hofberichterstattung ist das Letzte, was eine Community in der heutigen Zeit will.

  42. Ohne jetzt nochmals alles aufzuwärmen was andere bereits gesagt haben: MACHT WEITER SO! Ich wünsche mir eine unabhängige und kritische Berichterstattung – keine Fremdgesteuerte! Von daher ist es wohl das Beste sich von TLG zu lösen – egal welche „Vorteile“ das offizielle Netzwerk bringen könnte. Zusammen mit Klemmbausteinlyrik und dem Helden für mich die TOP Adresse zum Thema Lego. Danke für euere Arbeit!!! Super!!!

  43. Liebes Promobricks-Team:

    Jetzt hat sich LEGO angegriffen gefühlt und hat zurückgehauen. Das ist so Kindergarten!
    Ganz ehrlich: Ich persönlich sehe die Sache mit den Verpartnerungen mit LEGO seit einiger Zeit kritisch. Weil nur noch pro-LEGO-content erstellt wird. Vermutlich ist deswegen der Held-der-Steine so erfolgreich, weil er der einzige ist, der kritisch ist und auch so wahrgenommen wird. Jeder LUG wird vorgeschrieben, was sie sagen, herauskriegen und bauen darf und was nicht. Nur, weil sie damit in den Genuss kommt, Sachen von LEGO zu erhalten, die Kritiker nicht bekommen. So viele youtuber und Blogger halten sich an diese Regeln und laufen dem Mutterkonzern lemminggleich nach.
    Das ist im Laufe der Jahre immer mehr geworden: Niemand darf mehr irgendwas sagen, was nicht so gut läuft. Erinnert mich irgendwie an Stasi. Nur verhaftet wurde noch niemand!
    Everything is awesome. Ne. Ist es nicht! Aber es ist eben auch nicht alles schlecht. Wir leben nunmal nicht in guten oder schlechten Blasen. Das sollte aber auch gesagt werden dürfen.

    Klar, ist es für ein Unternehmen ärgerlich, wenn Fans die Lecks in deren Systemen entdecken und Ankündigungen schon vorher teilen, aber: so what? Müssen sie halt mal ihre Lecks stopfen und nicht diejenigen strafen, die dort reingucken. Ich jedenfalls bin neugierig, was nächstes Jahr so kommen wird. Darf das aber auf meiner Stammwebsite nicht posten, weil die dann irgendwelche Rechte verlieren würde. Also hört mal!

    Für mich ändert sich hier hoffentlich einiges: Ich hab bei manchen eurer Beiträge das Gefühl gehabt, dass ein Set sehr gut besprochen wurde: Manches war gut, manches fehlte, aber das Fazit war stets gut. Das fand ich oft komisch.
    Bitte geht aber auch nicht den Weg, ab jetzt alles (!) zu kritisieren, denn das wäre auch unecht. Ich freu mich auf eine qualitative Fanseite, die all das publik macht, was ich morgens zwischen Weckerklingeln und Zähneputzen als LEGO-Fan wissen muss.
    Vielleicht könnt ihr jetzt ja sogar einen Blick auf den Markt da draussen werfen, der LEGO-Fans mit allerlei Wichtigem supportet, was Billund selbst nicht hinkriegt. 🙂 Schlagt zurück! Mit verdammt guten Content!

    Eine Frage stellt sich mir allerdings noch: Darf ich auf Ausstellungen von RLUGs jetzt noch meinen PROMOBRICKS-Kesselwagen fahren lassen? Hm… ^^

    MTM

  44. Respekt. Da wird mal Rückgrat gezeigt! Um es kurz zu machen: Wenn ihr die Qualität dieser Seite weiterhin so aufrechterhaltet, dann sehe ich der Zukunft gelassen entgegen.
    Besonders gut gefällt mir das Dreiergespann aus Held, Henry und Michael. Da wird sachlich diskutiert, aber auch gerne leidenschaftlich ohne zu bashen. Eine Tugend, die in der heutigen Zeit immer mehr verloren geht. Von daher, weiter so! Auch ohne Schirmherr.

  45. Es wird immer nur über Lego als Konzern gesprochen. Wer sind denn hier die Drahtzieher im Unternehmen, die solche Strippen ziehen, das innerhalb so steuern ? Nach außen hin ist nur das Unternehmen erkennbar, aber ein persönliches Gesicht gibt es dazu nicht.
    Sieht fast aus, wie diese Lehmann-Pleite, war erst nur Lehmann bekannt, nicht die Personen dahinter. In den Reportagen sieht man langsam auch die Gesichter.

  46. Ich würde mich freuen wenn Ihr jetzt auch Reviews von alternativen Hersteller zeigen würdet.
    Ich war gerade in Asien und habe mir dort einige Sets gekauft von Herstellern die ich so vorher nicht kannte. Und ich muss sagen ich bin sehr überzeugt von der Qualität und der Originalität der Sets.

    • Da muss ich dich leider enttäuschen, PROMOBRICKS ist und bleibt ein LEGO News Blog. Ein Blick über den Tellerrand ist sicherlich ok, aber für Reviews von Nicht-LEGO-Sets sehe ich ehrlich gesagt nicht hier im Blog.

  47. Ich bin auch gefühlt täglich hier und mag die News-Beiträge und (Classic-)Reviews. Und auch sonst hat eure Seite ein sehr ausgewogenes Verhältnis von Infos aus aller Welt. Wenn ich auf der Seite bin, fühle ich mich sehr gut aufgehoben.

  48. Ich habe das Gefühl das es Lego ganz schlecht geht und sie nicht weit von der Pleite entfernt sind…Wie gesagt :nur so ein Gefühl

  49. Guten Tag an alle,

    wie schon von anderen geschrieben, informiere ich mich auch über die Kombi Promobricks-Henry-Held.
    Finde man kann sich dadurch super ein Bild von Sets und der Legowelt drumrum machen.
    Vieleicht habt ihr ja die möglichkeit mal öfter was zu „dritt“ zu machen, obwohl ich verstehe das der Fokus der einzelnen Seiten/Blogs/Kanäle etwas andere sind.
    Macht weiter so wie bisher !

  50. Vielleicht noch ein Hinweis zur Klarstellung, damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Nur weil LEGO mit einer News Seite, einem YouTube-Kanal oder einem Forum „offiziell zusammenarbeitet“, bedeutet das im Umkehrschluss nicht, dass diese nicht mehr neutral berichten (können). Jedes Medium hat einen anderen Fokus, eine andere Zielgruppe/Leserschaft. Wir machen unser Ding, die anderen Seiten/Kanäle machen ihr Ding.

    Und noch was: Nur weil wir jetzt keine offizielle LEGO News Seite mehr sind, heißt das nicht, dass wir ab sofort über jeden Leak berichten. Wir machen weiter wie bisher, haben an der einen oder anderen Stelle vielleicht weniger Vorgaben zu beachten, was den Zeitpunkt der Veröffentlichung anbelangt.

  51. Es ist gut das ihr jetzt von diesem Einschränkungen befreit seid, unabhängige und freie Berichterstattung sind viel Wertvoller, als jede Form der Unterstützung die euch die Lego Gruppe bereitstellen könnte.

    Macht weiter so.

  52. für mich ist Objektivität wichtig. Es ist schade, dass ein Hersteller Zensur betreibt. Dies ist eigentlich peinlich. Bleibt euch treu und vor allem den Lesern. Ich denke auch, dass eure Reichweite recht groß ist. Eigentlich sollte man es sich nicht so verscherzen.

  53. Ein ganz wichtiger (Rück)schritt zur Unabhängig!!!
    Ihr werdet durch diesen Schritt – auch wenn er euch nun vorgeben wurde – mehr gewinnen als verlieren. Die paar, fast immer bedeutungslosen „Annehmlichkeiten“ mit denen Lego versucht, Fanmedien jeglicher Art kritikloser zu machen, stehen in keinem Verhältnis zu der Freiheit, die man ohne diese Fessel gewinnt.
    Von daher kann man euch nur beglückwünschen!

  54. Bitte macht mal schnell einen Lego Fan Talk mit Henry und dem Held der Steine zu dem Sachverhalt. Ich bin an Hintergrundinfos zu der Entscheidung von Lego interessiert.

    Willkommen in der Freiheit!

  55. Nicht mehr offiziell von Lego anerkannt? Und jetzt? Mal ehrlich, wen interessiert das? Lego hat diese Programme aus dem Boden gestampft und wird sie wieder einstampfen wenn es ihnen nicht mehr dient. Bericht-Seiten gab es auch vorher. Lieber einen Standpunkt haben! Lego ist definitiv derzeit schräg unterwegs. Da muss man auch als normaler kleiner Fan Mal überlegen wie der eigene Standpunkt ist und was man alles unterstützt oder auch nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here