Classic Police Car by Versteinert – super Ergänzung zur Polizeistation

Arne Jahnke begeistert mit einem Chevrolet Nomad als Streifenwagen.

Classic Police Car by Versteinert - super Ergänzung zur Polizeistation (Daniel Haedicke) - 1

Seit dem 01. Januar 2021 ist die neue LEGO Modular Building Polizeistation (10278) im LEGO Online-Shop erhältlich. Ich habe euch das Set bereits in einem ausführlichen Review vorgestellt und für mich festgestellt – irgendwie fehlt da etwas: das passende Einsatzfahrzeug der Polizei!

Nun hat der geneigte Polizei-Fan also zwei Möglichkeiten – entweder ein Fahrzeug aus einem anderen LEGO Set nehmen, oder selbst kreativ werden. Das dachte sich auch Arne Jahnke und designte kurzerhand ein neues LEGO MOC („My Own Creation“): ein Classic Police Car. Was dabei heraus gekommen ist, schauen wir uns in diesem kurzen Review etwas genauer an.

Der Designer

Der eine oder andere AFOL wird den Namen Arne Jahnke schon einmal gelesen haben, entweder unter seinem Nickname Versteinert oder bei LEGO Ideas im Interview. Richtig, denn er ist auch derjenige, der die Vorlage zum LEGO 40448 Oldtimer GWP geliefert hat.

Außerdem hatte er es bereits 2018 mit seiner Idee von Luke’s Diner aus Gilmore Girls in den 10k Club bei LEGO Ideas geschafft – umgesetzt wurde das Set aber nicht.

Wer noch mehr über die Kreationen von Arne wissen oder bestaunen möchte, der darf ihm gern unter Facebook oder unter Flickr folgen. Eines meiner Favoriten ist unter anderem der rote Buggy mit dem gelben Häubchen aus dem Filmklassiker Zwei wie Pech und Schwefel mit Bud Spencer und Terence Hill.

Bauanleitung und Teileliste

Nun aber zum eigentlichen LEGO MOC, dem Classic Police Car. Auf rebrickable hat Arne das MOC gelistet und selbstverständlich steht auch eine passende Bauanleitung parat. Die Kosten belaufen sich dabei auf sehr überschaubare 2,99 Euro. Auch die komplette Teileliste ist dort aufgelistet und kann zum Beispiel direkt in den bestehenden Bricklink-Account transferiert werden.

Aufbau und Modell

Die Vorlage für das LEGO MOC bot der von 1955 bis 1957 gebaute Chevrolet Nomad. Gerade am Station Wagon (dem Kombi) wird man beim fertigen Modell das ein oder andere Detail wieder erkennen.

Aus 199 Einzelteilen wird das Auto zusammengesetzt. Die unterschiedlichen Farben halten sich dabei in Grenzen.

Vom eigentlichen Aufbau möchte ich auch nicht soviel spoilern, aber ein paar nette Details wurden hier schon verwendet. An der Front gefiel mir am Meisten die Idee des Kühlergrills, gebaut aus Hinge-Plates. Eine kleine Anmerkung zu dem zweiten Bild – hier fehlen noch die zwei „Ferngläser“ – diese habe ich in dem Bauschritt einfach vergessen und später hinzugefügt. In der Anleitung ist es korrekt dargestellt – insgesamt lässt sich auch festhalten, dass die Bauanleitung von Arne sehr gut ist und keine Fragen offen lässt.

Nach und nach entstehen nun die charakteristischen Züge des Chevrolets. Der Einbau der Frontscheibe erfolgt, wie bei seinem LEGO Oldtimer 40448, auf eine etwas andere Art und Weise. Die Heckflossen wurden ebenfalls versucht anzudeuten, eben das, was in diesem kleinen Maßstab möglich ist. Die Police-Logos sind im übrigen Prints. Diese findet ihr in dem einen oder anderem LEGO City Set.

Die Endmontage erfolgt mit den Reifen, der Sirene, ein paar zusätzlichen Scheinwerfern an der Front, sowie das markante seitlich abgesetzte Design am Station Wagon, die hier mit großen Schwertern gut angedeutet wurden.

Das fertige LEGO MOC des Classic Police Cars ist nun ca. 15 cm lang und 5,5 cm breit wie hoch (inklusive der Rundumleuchte).

Zusammenspiel mit der LEGO 10278 Polizeistation

Jetzt darf das LEGO MOC endlich seiner Bestimmung zugeführt werden. Zu aller erst habe ich mir den alten Chief der Polizeistation geschnappt und getestet, wie gut er im WagenPlatz findet. Das Fahrzeug wirkt zwar recht groß neben ihm, aber die Amerikaner sind ja bekannt für ihre dicken und massiven Autos aus der Zeit – oder der alte Mann ist einfach nur klein.

Wie dem auch sei, zum Einsteigen gibt es keine Türen, die sich öffnen lassen. Durch das Entfernen einer 2×4 Fliese auf dem Dach, kann dieses aber aufgeklappt werden und es darf Platz genommen werden. Dieser ist genau für eine Person perfekt dimensioniert. Auch mit Polizeimütze findet der Kollege Platz.

Aber wie sieht es mit einem Gefangen-Transport aus?! Auf der Rücksitzbank wird es sehr eng. Sitzend kann der Straftäter leider nicht in das Fahrzeug gesteckt werden – aber mit ein bisschen Fummelei klappt es zumindest in der liegenden Position. Ich gebe zu, es sieht etwas seltsam für ein Polizeiauto aus, aber es klappt.

Nun kann der Chief also seinen mobilen Dienst antreten. Vielleicht mag der eine oder andere nun denken – passt das 50er Jahre Auto überhaupt zur Polizeistation?! Ich sag: Ja. Für mein Befinden ist das Gebäude in den 60ern oder frühen 70ern anzusiedeln und zu der Zeit gab es sicherlich den noch ein paar alten Streifenwagen, die ihren treuen Dienst seit vielen Jahren verrichteten. Gerade im Zusammenspiel mit dem alten Chief passt es doch perfekt. Und wer den Used-Look vom LEGO MOC Classic Police Car noch verfeinern möchte, der kann sich unter anderem an den „Rost-Stickern“ aus dem LEGO 10274 Ghostbusters ECTO-1 bedienen.

Mein Fazit zum Classic Police Car

Mir gefällt das LEGO MOC vom alten Polizei-Chevy sehr. Der Aufbau und die Anleitung werfen keine Fragen auf – hier hat Arne wirklich gute Arbeit geleistet. Wer die Einzelteile bei sich im Fundus liegen hat, kann sich also ein passendes Fahrzeug zur LEGO 10278 Polizeistation zusammenbauen. Auch der Preis von 2,99 Euro für die Bauanleitung ist sehr fair und belohnt den MOC’er für seine Arbeit und Zeit, die er investiert hat.

Einige Parallelen zum LEGO Ideas 40448 Oldtimer sind unverkennbar, gerade an der Front. Danke Arne für eine weitere tolle Umsetzung und wir sind auf viele weitere Ideen von dir gespannt!

Vielen Dank auch an unseren Partner Lucky Bricks, der uns die Teile für das Classic Police Car zur Verfügung gestellt hat. Die Teile für das MOC sind im Bricklink Shop von Lucky Bricks bestellbar.