So geht’s: LEGO Technic Porsche GT3 RS (42056) mit Power Functions

lego porsche pf

Hallo, ich bin Jonas und schreibe ab sofort hier auf PROMOBRICKS über LEGO® Technic Themen. Seit drei Jahren beschäftige ich mich intensiv damit, bin viel in Foren unterwegs und habe auf einigen Veranstaltungen schon ausgestellt. Mehr Informationen zu mir gibt es bei Instagram und Facebook.

Doch nun genug von mir, denn hier geht es um den vermutlich ersten LEGO® Technic Porsche GT3 RS (42056) mit Power Functions. Für den Umbau habe ich gut zweieinhalb Stunden gebraucht. Das Schöne: Man sieht am Ende fast gar nichts, da beispielsweise die Power Functions Motoren da platziert sind, wo zuvor der „Fake-Motor“ von den LEGO® Designern verbaut war.

Und diese Teile benötigt ihr: Verbaut habe ich ein Verlängerungskabel, ein Servo-Motor, zwei XL-Motorn (wenn möglich mit dem gleichen Herstellungsdatum), eine AAA-Batteriebox sowie ein S-Brick für die Steuerung via Smartphone.

Die Fahreigenschaften der Porsche sind stabil, auch wenn er nicht sofort auf 100 Prozent ist. Er hat dennoch eine ganz angenehme Beschleunigung, wie ich finde. Bei dem Versuch, ihn nochmals schneller zu machen, sind leider Zahnräder gebrochen, was auf das stolze Modellgewicht von 2,4 Kilogramm zurückzuführen ist. Zudem sollte man auf möglichst ebenen Flächen fahren.

Und nun viel Spaß beim Anschauen des Videos, beim Nachbauen und Fahren! Fragen könnt ihr gerne hier in den Kommentaren stellen, ich versuche, alle zu beantworten.