LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt

Ende Januar gibt es die offizielle Vorstellung der neuen Produktreihe von LEGO und Universal.

LEGO Vidiyo 2021
LEGO Vidiyo Produktseite (Screenshot)

(Update vom 05. Januar 2021) Bereits vor ein paar Tagen gab es das erste Bild zu LEGO VIDIYO auf LEGO.com. Inzwischen ist die Produktseite auch verfügbar und verrät uns ein Datum. Am 26. Januar 2021 werden LEGO und Universal demnach die neue Produktreihe offiziell präsentieren. Wir sind gespannt und werden dann in knapp drei Wochen genauer berichten können, worum es sich bei LEGO VIDIYO handelt.

(Update vom 02. Januar 2021) Dank LEGO.com gibt es etwas Neues zur bisher nicht offiziell vorgestellten Themenreihe von LEGO und Universal. Im Kids-Bereich der Webseite wird ein neues Bild präsentiert. Darunter die Themenbezeichnung – LEGO Vidiyo! Wir sehen ein Lama, mit Rasseln. Etwas überraschend ist, nun doch eine Minifigur dort zu sehen, denn bisher wurde immer vermutet, dass keine Minifiguren bei LEGO Vidiyo enthalten sein werden.

Nun müssen wir wohl doch noch ein paar Tage bis zur offiziellen Produktvorstellung warten, um genau zu sagen, worum es bei den Sets gehen wird. Der Releasetermin für die Sets ist ja nur noch zwei Monate hin.

(Original Meldung vom 06. Dezember 2020) Im brandneuen LEGO Katalog für das erste Halbjahr 2021 von Neuseeland befindet sich eine erste offizielle Ankündigung zu der neuen LEGO Vidiyo Reihe. Die Informationen hierzu waren bislang noch sehr spärlich. Die Themenreihe entsteht in Zusammenarbeit mit Universal Music und spricht laut der Ankündigung im Katalog eine eher jüngere Zielgruppe an. Im Fokus steht ganz klar das Thema Musik, Show und Gesang. Gerüchten zufolge hat Universal Music dafür ein paar hochkarätige Stars „verpflichtet“. Minifiguren soll es aber nicht geben, eher die kleinen Mini-Dolls-Figuren aus der LEGO Friends Reihe. Aber wie gesagt, etwas konkretes gibt es bislang noch nicht dazu.

Ein Auszug aus der LEGO Pressemitteilung von April 2020: „Durch die Verbindung von Musik mit dem LEGO Bau- und Spielkonzept bekommen Kinder neue aufregende Möglichkeiten, sich auszutauschen und sich selbst sowie ihre Liebe zur Musik kreativ auszudrücken. Mit einem umfassenden interaktiven Spielerlebnis und Gemeinschaftsgefühl möchten beide Partner die kreative Entwicklung von Kindern weiter unterstützen“.

LEGO Vidiyo
LEGO Vidiyo Ankündigung im neuen LEGO Katalog 2021.

Los geht es im März 2021, bisher sind sieben LEGO Vidiyo Sets bekannt, die mit einer Ausnahme (hierbei handelt es sich wahrscheinlich um ein Mini-Set in Form eines Polybags) jeweils 19,99 Euro kosten sollen.

Die neuen LEGO Vidiyo Sets im Überblick

BildNummerNameTeileUVPReleaseHinweise
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 843101Bandmates Series 1114,99€01.03.2021

LEGO

LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 1043102Candy Mermaid Beatbox7119,99€01.03.2021

LEGO

LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 1243103Punk Pirate Beatbox7319,99€01.03.2021

LEGO

LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 1443104Alien DJ Beatbox7319,99€01.03.2021

LEGO

LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 1643105Party Lama Beatbox8219,99€01.03.2021

LEGO

LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 1843106Unicorn DJ Beatbox8419,99€01.03.2021

LEGO

LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2043107Hip Hop Robot Beatbox7319,99€01.03.2021

LEGO

LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243108Bandmates Series 2124,99€10/2021
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243109tba8619,99€06/2021
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243110tba8919,99€06/2021
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243111tba34429,99€06/2021
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243112tba38729,99€06/2021
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243113tba51449,99€06/2021
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243114tba61569,99€06/2021
LEGO VIDIYO wird am 26. Januar 2021 vorgestellt (Michael Friedrichs) - 2243115tba99699,99€06/2021
  1. 3, 2, 1… los: „Der nächste Flop!“ „Lego verrennt sich.“ „Lego kennt seine Zielgruppe nicht.“ „Ich als AFOL weiß, dass das doof ist.“ Ich freu mich auf die Kommentare. Übrigens: Dots gibt’s immer noch — allen Unken- äh AFOL-Rufen zum Trotz.

    1. Ja, DOTS bekommt noch eine neue Welle, denn die Produkte waren schließlich schon fertig entwickelt. Bestimmt konnten die Verantwortlichen den fehlenden Erfolg, genau wie bei der Trolls Reihe, mit Corona begründen und bekommen noch eine Gnadenfrist. Meinem Schwiegervater arbeitet in einem klassischen Spielwarenladen und nach seiner Aussage liegt das Zeug nach einer Handvoll Initialkäufen nur rum und es wird auch nichts nachbestellt. Dots hängt halt in irgendwelchen Zwischengängen und ist von Preisen und Aufmachung eher Abschreckend. Maximal die Armbänder werden mal so mitgenommen. 20 € für einen Stifthalter sind schon erklärungsbedürftig. Erst mit Rabatten und Aktionen bewegt sich überhaupt mal was. Die neuen Wellen werden aber auch wieder bestellt, da es eben im Katalog ist und ein gewisser Druck da ist alles zu führen. Klar verirrt sich mal die ein- oder andere Elternteil in die Themengebiete, aber das sind wohl fast ausschließlich Einzelkäufe. Nicht wie bei Harry Potter oder Ninjago, wo dann versucht wird die ganze Reihe zu sammeln und die Sachen auch über mehrere Jahre laufen. Friends läuft zb auch bedeutend besser als es die AFOLs gerne hätten.

      Bei Hidden Side hat es aber auch jeder gewusst, dass das eine richtig schlechte Idee ist. Das war einfach zum Scheitern verurteilt, da die meisten Eltern froh sind, wenn die Kinder gerade mal NICHT nach Bildschirmzeit gieren, sondern mit analogen Spielzeug spielen. Und bei Hidden Side waren die Sets an sich gar nicht so schlecht. Da hat Lego auch Millionen in App und Marketing gesteckt und nachdem die letzte Welle nur ein paar Monate am Markt war die Reißleine gezogen…

  2. Ja genau keine Ahnung wie LEGO überhaupt überlebt bei wachsendem Umsatz und Marktanteil… und zur gleichen Zeit liest man Kommentare von AFOLs, dass sie nicht hinterherkommen alle geilen Sets zu kaufen

    1. ganz einfach: wenn die Kaufhäuser -30% Ermäßigung machen, verlieren die Geld, TLG nicht! Mit dem Verkauf an den Kaufhäusern haben die schon ihr Geld in der Tasche. Deswegen war für die Hidden Side sogar ein kommerzieller Erfolg in 2019.

  3. Mal abwarten was sich dahinter wirklich verbirgt.

    Dots hat schon seine fan(girls) aber ist halt eine Sache die von Kommunikation (am Pausenhof) lebt – LEGO kann halt nichts für die Pandemie

    HiddenSide – ehrlich mich überrascht das rasche aus – vor allem das schnelle verschwinden der letzten Welle schon etwas

    Die Idee war eigentlich super – auch die erste Welle hatte (für mich) eine Reihe von tollen Sets – ( Der Zug , die Schule (hab ich noch nicht, aber kann noch werden ;)), Friedhof, Garnelenkutter, Shrimp Shack,… die waren alle AFOL tauglich – haben zumindest zum Umbauen eingeladen).

    Waren die Verpackungen wirklich so ausschlaggebend für den Misserfolg??? Die App war für mich sowieso immer nur etwas was ich missachtet hab, die Sets waren trotzdem (mit Rabatten natürlich, aber wo bei LEGO nicht) ihren Preis wert.

    Na ja – immer die gleichen Farb“kreise“ waren halt nicht wirklich brauchbar. Was schade war ist der Mangel an „helden“ – immer nur die gleichen Zwei + die Wissenschaftlerin (der Melonenträger aus der letzten Welle kam zu spät und war nicht genug)

    Aber auch einzelne Sets aus den späteren Wellen waren OK : Leuchtturm Gefängnis, Portal, U-bahn Station

    Letztere war meiner Meinung nach ein Beispiel wie es LEGO verkackt hat. Die hätte (Zumindest) einen vollständigen U-bahn Wagen (am besten zwei, drei?) enthalten sollen, 4 Schienen und etwas mehr „underground) – mach 80 Euro draus und Afols hätten das gekauft (das Design des halben U-Bahn Wagens war ja nicht schlecht und ich überlege mir auf Basis dessen eine eigene Garnitur zu bauen .

    RIP Hidden Side – miss you

  4. Für mich klingt das ganze ziemlich nach Masked Singers… Lama, Alien etc. Hier wird im Frühjahr die nächste Staffel starten von daher bin ich schon ein wenig Neugierig!

  5. Hmmm ja ich sehe förmlich die Gruppe vierzigjähriger Marketingexperten die die Jugend mit hippen Sachen ansprechen wollen vor mir. Die Kinder schauen ja alle die Youtuben und die Ticktocken und tragen achtzigerjahre Kleidung, das wird der mega-knaller, als Bauspielzeugunternehmen müssen wir absolut die Party-Leute ansprechen.

  6. Ich finde es immer schön wenn die so genannten Fanboys auch mal etwas von Lego nicht so supertoll finden. Meiner Meinung nach kann Lego alles verkaufen nur muss der Preis Stimmen. Und das ist momentan nicht der fall.

    1. So ist es und wir sollten eigentlich froh sein, dass das auch passiert. Nur durch Trial-and-Error sind schließlich auch so Sachen wie Ninjago entstanden. Warum das besser läuft als Nexo Knights, erschließt sich mir zwar nicht wirklich, aber das ist ja auch egal. Hauptsache, die probieren mal was Neues aus und ruhen sich nicht auf Polizeistationen und X-Wings aus.

  7. Wenn schon ich als legoaffiner Elternteil diese komischen Serien und Ideen nicht verstehe, die Lego immer wieder in den Markt drückt, was sollen denn dann völlig unbeleckte Eltern, Großeltern und Paten damit anfangen? Und welches Kind hat gesagt: „Ich will unbedingt Dots haben!“? Auch bei diesem Thema werden höchstwahrscheinlich nicht gerade die Horden an coolen Kids ihren Eltern in den Ohren liegen, sie wollen unbedingt mit Vidiyo spielen.

    Lego sollte sich mehr auf die Kernkompetenzen konzentrieren. Das macht es den Kunden einfacher, sich zu entscheiden und gibt dem Handel auch die Chance, die Ware besser zu präsentieren.

  8. Es ist die Aufgabe des Händlers sich mit den Produkten auseinanderzusetzen. Die meisten normalen Spielzeugläden mit kleiner bis mittlerer Größe haben evtl. 5-8 Regalmeter LEGO. Wenn ich die nicht mit den guten Sachen von LEGO ausstatte, sondern Dots, Toy Story, LEGO Movie 2 oder Hidden bunker, dann ist das die Schuld des Händlers. Gute Beratung und Expertise fangen nämlich schon im Einkauf an 😉

    1. Aber woher soll ein Händler vorher wissen, was gut läuft und was nicht?

      Die Verträge, welche Sets/Themen man abnehmen will, werden ja im Voraus abgeschlossen. Ein kleiner/mittlerer Händler steht doch vor der Frage, ob man sich tief oder breit aufstellen möchte. Tief könnte unter Umständen bedeuten, dass man mögliche Trendthemen vielleicht gar nicht anbietet, breit im schlimmsten Fall, dass man auf dem halben Verkaufsangebot sitzen bleibt, weil die Themen/Sets der Saison nur bescheiden oder gar nicht laufen.

  9. Lego wird deswegen nicht untergehen. Wächst vielleicht nur ein wenig langsamer. Sie haben ja teilweise wirklich gute Sachen am Start. Die Preise, nun ja, das ist schon ein Thema. Der Markt für Klemmbausteine ist zu groß für einen einzigen Hersteller. Und dass in den letzten Jahren viele Wettbewerber auf den Markt gekommen sind zeigt doch wie gut die Gewinnaussichten sind, auch wenn man nur die Hälfte oder zwei Drittel der Preise nimmt.

  10. Warum regt sich den jeder darüber auf?
    Muß euch den jedes Thema zusagen?
    Manchmal hat Lego auch einen Hit, der bei der Entwicklung gewagt war, die Brickheadz waren auch nicht als so einen Knaller vorauszusehen, die erste Welle wollte kein Mensch haben, Jack Sparrow, Iron Mam, Black Widow usw lagen für 4€ wie Blei im Regal, Sie probieren wenigstens etwas aus.
    Es gibt auch noch immer Menschen, die Mixels sammeln!
    Ich denke auch das dies ein Flop wird, genau wie Dots, aber besser als wenn seiner nur den selben Mist gibt (siehe die Star Wars Raumschiffe).
    Auch die Lego Dimensions waren ein gewagter Schritt, und es wurde sehr schnell eingestellt, auch da hatten viele ihren Spaß dran, mich inklusive!
    Und jetzt genießt das neue Jahr mal, ohne euch über Themen zu ärgern die anderen vielleicht gefallen!
    Es gibt definitiv genug AFOL Sets!

  11. „Mit einem umfassenden interaktiven Spielerlebnis und Gemeinschaftsgefühl möchten beide Partner die kreative Entwicklung von Kindern weiter unterstützen.“

    Klingt für mich eher danach, dass Lego und Universal Music auf Krampf ein Konzeptchen entwickeln, um über die Kinder an mehr Geld der Eltern zu kommen…

    Ich hoffe inständig, dass Lego sich irgendwann auf die eigenen Stärken besinnt, die es groß gemacht haben. Ich hoffe das für Lego, nicht für mich. Ich kann schöne Sets auch woanders beziehen. China macht mittlerweile sehr gute Sets und das auch in einer Qualität auf oder sogar über Lego-Niveau. Und das nicht, weil China so unheimlich aufgeholt hat, nein, Lego hat so unheimlich nachgelassen…

  12. Ich finde auch als Lego Fan kann man einfach mal so ehrlich sein und erkennen, dass Dots ein ziemlicher Flop war. Ob das bei Vidiyo jetzt unbedingt auch so sein wird, wird man sehen. Aber auf den ersten Eindruck erkenne ich zumindest Flop-Potenzial 😉

  13. Also die Lego Flops häufen sich jetzt schon echt in letzter Zeit (Dots, Trolls, Hidden Side, Monkey Kid? (Kommt halt auf Asien an) und die Minifiguren laufen auch nnur mehr schlecht als recht). Natürlich sind so Experimente gut da so auch mal was neues auf den Markt kommt. Aber die Flops werden natüelich von Lego nur durch die absurden Preise querfinanziert. Also mit weniger Flops müsste die anderwn Sets nicht so teuer sein.

  14. Experimente schön und gut, aber warum versemmelt Lego oft ohne Grund? Gerade angesichts der neuen Klagen verstehe ich nicht, wie Lego z.B. Playmobil ignoriert. Playmobil bietet immerhin ein Beleuchtungsset an, hat normale Häuser, bedient das Thema Bauernhof, Mittelalter, Piraten, Schiffe, Soladen usw., einfach mal bei Playmobil reinschauen – Playmobil trifft zwar nicht meinen Geschmack, aber gerade für Kinder gibt es thematisch dort viel mehr Auswahl. Und Playmobil ist Konkurrent Nr. 1 für Lego.
    Zu den Vidiyo Sets, das sieht mir nach Karaoke oder vor dem Smartphone tanzen und per App ein Video senden an Freude aus, sowie per QR-Code (möglicherweise für weiteren Cash) Hintergründe/Szenen, Töne und Lichteffekte. Eventuell beglückt uns auch ein Hightech-Hub mit Lichtorgel. Problem an der Sache, es wird mit dem LEGO nichts zu tun haben.

    1. Ich kenne mich bei Playmobil kaum aus (boykottiere es als Lego-Fanboy ^^), aber selbst mir fallen die großen Burgen in den Schaufenstern auf und die breite Auswahl an Ghostbuster-Sets ist auch aufgefallen.

      Und wenn ich höre, dass man da Pferde usw. einzeln kaufen kann …

  15. Ich frage mich ob das so eine Lego Version von, oder mindestens inspiriertest, The Masked Singer? Mit Mermaid, Alien, Llama… könnte es genauso sein…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.