LEGO Star Wars UCS Republic Gunship kommt

Mehr als 50% aller abgegebenen Stimmen wünschen sich ein LEGO Star Wars UCS Republic Gunship.

LEGO Star Wars UCS
LEGO Star Wars UCS (Foto: LEGO Ideas)

Ihr habt abgestimmt, die Entscheidung ist gefallen. Soeben wurde das Ergebnis der LEGO Star Wars UCS Umfrage im LEGO Ideas Blog bekannt gegeben. Demnach hat das LEGO Star Wars UCS Republic Gunship mehr als 50% aller abgegebenen Stimmen bekommen. und geht daher aus der Abstimmung als klarer Sieger hervor. Auf dem zweiten Platz landete die Nebulon B Escort Frigate, den dritten und letzten Platz belegte der TIE Bomber. Was LEGO an dieser Stelle nicht verrät, wie viele Fans bei der LEGO Star Wars UCS Umfrage mitgemacht haben.

LEGO Star Wars UCS Republic Gunship
Republic Gunship: Kommt 2021 als LEGO Star Wars UCS Set. (Foto: Disney/LEGO)

Wann erscheint das LEGO Star Wars UCS Republic Gunship?

Hinsichtlich einem Release-Termin hält sich LEGO noch zurück. Man könne noch nicht viele Details verraten, aber das Republic Gunship werde eines der nächsten UCS Star Wars Sets sein. Die LEGO Designer werden sich nun an die Arbeit machen, heißt es in dem Beitrag auf der LEGO Webseite. Erst in 2021 wolle man dann weitere Informationen zum Set bekannt geben.

Als kleine Überraschung gab der Spielwarenhersteller bekannt, dass unter den Teilnehmern der Umfrage drei Leute ausgelost wurden, die das LEGO Star Wars UCS Republic Gunship erhalten werden, sobald es veröffentlicht wird. Um die Wartezeit zu verkürzen, bekommen die drei Gewinner noch das LEGO Star Wars Yoda (75255) Set geschenkt.

    1. Stimmt eigentlich, wenn Lego denn auch Klone reinpacken würde. Mehr als die lächerlichen 2 im letzten Gunship.
      Aber mal abwarten was lego daraus macht eventuell wird es ja ein sehr detailiertes Minfig-Scale Modell (ähnlich wie die Tantive IV) mit 2 Klon-Piloten und 4 oder mehr normalen Klonen… man wird ja noch träumen dürfen

  1. Schwer vorstellbar, dass über 50% das Gunship wollten. Hätte viel drauf gewettet, dass es die Nebulon B Fregatte wird. Zumal es das Gunship ja bereits als Spielmodell in ordentlicher Größe gab. Nun gut, ist dann jetzt so, mal sehn was Lego daraus macht…

  2. Das Gunship ist wirklich toll, aber was will LEGO als UCS daraus machen? Es gibt bereits drei Minifig-scale Gunships, die alle relativ groß sind. Da müsste LEGO als UCS-Set größenmäßig noch gewaltig eins drauflegen, sonst wäre es albern. Dann liegen wir aber wieder in der Preisklasse ISD und MF.

  3. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr. Die ganzen Leute die sich dann beschweren werden, dass Lego nur zwei Minifigure reingepackt hat und sagen, dass es als Spielset doch besser (und wahrscheinlich auch erschwinglicher) gewesen wäre.
    Ich mach mir dann schonmal Popcorn…

  4. Und keine Sorge, wenn ein Entwurf schon so weit ist, dass er zu einer Abstimmung freigegeben wird, wird dieser sicherlich in den nächsten Jahren auch umgesetzt. Abwarten

  5. Mein Favorit war die Fregatte. Gewählt habe ich jedoch das Gunship. Auf einen einfachen Grund, weil die Mehrheit einfach keinen Platz hat, sich das nächste aberwitzig, riesige Modell hinzustellen. Den SDS finde ich auch genial, nutzen tut es mir nichts, weil es viel zu groß. Gute Entscheidung und ich bin sicher, bei diesem Modell gibt es dann auch eine ordentlich detaillierte Inneneinrichtung.

  6. Ich hätte mich sehr über die Nebulon B gefreut. Das wäre mal etwas anderes gewesen. Aber nun mal gut – die Mehrheit hat anders entschieden. Immerhin finde ich die Idee schon mal toll, dass die Fans selber darüber abstimmen können, welches Modell Lego umsetzt. Mal sehen, wie es am Ende aussieht. Immerhin ist es interessanter als der Bomber.

    Es bleibt dabei: mein größter Wunsch wäre ein UCS ATAT.

    1. Aber genau der AT-AT UCS wäre ja der Wunsch vieler. So lange Lego nur Vorschläge zur Abstimmung stellt die sie ohnehin schon mehr oder weniger vorbereitet haben ist das keine echte Wahlmöglichkeit.
      Ich sehe in dieser Abstimmung kein echtes Entgegenkommen, sondern Kalkül. Genau wie die Trickserei mit Ideas-Entwürfen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: