LEGO Star Wars The Child: Das heimliche B-Modell zu 75255

Alternative Build: The Child (Foto: PROMOBRICKS)

Ende Dezember 2019 hat der Australier Wilson Du auf seinem Flickr-Account die ersten Bilder seiner LEGO Kreation zu Star Wars Figur The Child online gestellt. Der Hype um die Disney-Serie „The Mandalorian“ hat mit Sicherheit auch etwas mit dieser Hauptfigur zu tun. Denn das Yoda-Baby, wie es fälschlicherweise des Öfteren genannt wird, ist schon ein echtes Highlight. Auch Disney ist dies bewusst und bringt passend dazu jede Menge Merchandise-Artikel auf den Markt.

Doch zurück zum The Child Modell aus LEGO Steinen, welches Wilson veröffentlicht hat.

Bereits bei unserem Artikel im Januar 2020 kamen sehr viele Anfragen zu einer Bauanleitung. Als er bekannt gab, dass die verwendeten Teile alle aus dem LEGO Star Wars Yoda (75255) stammten, gab es noch mehr Anfragen bezüglich der Bauanleitung.

Bauanleitung bei „Rebrickable“ als Download erhältlich

Vor knapp einer Woche war es dann soweit: Wilson hat die Bauanleitung auf der Plattform Rebrickable hochgeladen. Diese kann dort zu einem Preis von 15 US-Dollar gekauft werden.

Und wie angekündigt sind fast alle Teile im Yoda Kauf-Set enthalten. Einzig die beiden schwarzen Augen müssen separat beschafft werden. Dabei handelt es sich um zwei 2654 Plate, Round 2 x 2 with Rounded Bottom (Boat Stud) in schwarz. Wer möchte, kann optional auch noch die beiden 3 x 3 Inverted (Radar) Teile von der Farbe sand green in dark grey tauschen. Somit wirken die Augenlider noch etwas anders.

So geht der Aufbau von LEGO Star Wars The Child

In der aktuellen Variante besteht das Modell aus 1.482 Einzelteilen. Somit bleiben am Ende vom Yoda Set noch rund 300 Teile übrig. Und wenn wir schon bei Yoda Set sind: Aufgrund des ähnlichen Aussehens sind auch einige der Bauschritte vergleichbar.

Als Erstes wird ein Grundgerüst aufgebaut, welches dann mit den vier Seiten „bestückt“ wird. Zum Schluss kommt noch der Kopf oben drauf und fertig ist das Set. Was hier in zwei Sätzen beschrieben ist, dauert natürlich etwas länger. Zudem müssen die benötigen Einzelteile aus den über 1.700 Teilen des Yoda Sets herausgesucht werden. Wenn ich alles zusammen rechne, werden es schon an die sechs Stunden gewesen sein.

Aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Solltet ihr auch dieses niedliche Kind aufbauen und feststellen, dass das Modell etwas anders aussieht, kann dies daran liegen, dass Wilson die Anleitung immer weiter verfeinert. Meine vorliegende Version war „D“ und wurde mittlerweile nach einigen Anregungen auf Version „E“ erhöht. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich beim Aufbau einen kleinen Fehler gemacht habe. Laut Bauanleitung entsteht am vorderen Kragen nämlich keinen Lücke. Das ist mir aber erst später aufgefallen.

Mein Fazit zu dem Yoda B-Modell

Super – mehr muss ich nicht sagen. Als Star Wars und The Mandalorian Fan ist das Kind, The Child oder Baby-Yoda schon fast ein Muss. Und ich denke, auch LEGO selbst wird wohl eine solche Figur (vielleicht in 2021) veröffentlichen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Wilson Du bedanken, welcher mir die Bauanleitung zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank!

12 Kommentare zu „LEGO Star Wars The Child: Das heimliche B-Modell zu 75255“

  1. Einen anderen Babyyoda als Alternativmodell zu 75255 gibt es bei rebrickable von dem User Wintermoog. Die Anleitung ist kostenlos, der Aufbau den Kommentaren zufolge insbesondere im Kopfbereich etwas schwierig.

  2. Bernd der Brick

    Vom Kopf her sieht dieser Moc besser aus, als der/das Moc von Wintermoog. Von Brickstory gibt es ebendfalls eine kostenlose Anleitung, wo aber der Körper zu lang geraten ist. Ich glaube ich muss mir diese Anleitung von Allouryuen auch kaufen. Schaut im Gesamten einfach stimmiger aus.

  3. Super süß!! und richtig gut gelungen! Gekauft!

    Noch eine Frag zum A-Wing: Wo ist der Droide? Hatte nicht Obi-Wan einen Droiden mit dabei oder war das gar kein A-Wing?

    Seid gegrüßt und möge die Macht mit Euch sein!

  4. So, habe Baby Yoda heute fertig gebaut. 🙂
    Erst einmal großen Respekt an den Konstrukteur. Wie man darauf kommt und die Teile von Yoda zu Baby Yoda umbaut. Wow!
    Es war auch wirklich nicht einfach, trotz Anleitung. Das war definitiv anspruchsvolles bauen und hat viel Spaß gemacht und das Ergebnis ist hervorragend.

  5. Hallo, ich hab mir auch die Anleitung gekauft und mein ‚Kleinen‘ gestern fertig gestellt. Die Anleitung ist echt gut gemacht bis auf ein oder zwei Stellten, die etwas umständlich waren. Oben am Kragen, ist definitiv ein Fehler in der Anleitung. An meinem Modell habe ich noch ein paar Stellen geändert, da es unschöne Lücken gab. Auch den vorderen Kragen habe ich von hinten stabieler gemacht. Komischerweise sind viele Teile übrig, die sicher hier und da für mehr Stabilität gesorgt hätten aber für ein Modell, dass man ja eh nur anschaut ist es vollkommen ok.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top