Dass es mit LEGO Boost in einen neue Runde geht, finde ich persönlich wunderbar. Dass es sich dabei auch noch um Star Wars dreht – noch viel besser. Das Set 75253 mit dem Namen „Droid Commander“ wurde bereits vor einiger Zeit offiziell vorgestellt. Auch im deutschen LEGO Online-Shop ist dieses Set schon einige Zeit zu finden, jedoch ist die Verfügbarkeit mit „Demnächst“ gekennzeichnet. Doch wenn man sich nun den US LEGO Online Shop anschaut, wird man feststellen, dass es das Set dort bereits zu kaufen gibt. Außerdem findet man die Angabe, dass genau dieses Set ab dem 28. Juni in den LEGO Stores verfügbar sein wird.

Wir haben noch immer Juni 2019 und das Set soll laut ersten Angaben im Oktober 2019 erscheinen. Aber in den letzten letzten Tagen ist neben dem Designer Video auch „schon“ die passende App für die verschiedenen Endgeräte aufgetaucht.
Der aktuelle LEGO Katalog für das zweite Halbjahr 2019 gibt ja immer den Veröffentlichungsmonat für den freien Handel an, somit ist es möglich, dass es dieses Set doch schon vorher im Direktverkauf des dänischen Spielwarenherstellers gibt.

Designer-Video zum Set LEGO Star Wars BOOST 75253

LEGO Star Wars BOOST Set „Droid Commander“ – APP

Wie bereits oben erwähnt, wurde in den letzten Tagen bereits die passende App für die drei bekanntesten Stores veröffentlicht:

Apples APP-StoreGoogles Play-StoreAmazon Store

Wer mehr über die nutzbaren Endgeräte erfahren möchte, für den hat der dänische Spielwarenhersteller auch eine passende Webseite online.

Somit fehlen eigentlich nur noch die 1177 Einzelteile aus dem Set, welches zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199,99 Euro verkauft werden soll.

Aber auch ohne passendes Set kann die App auf das passende Endgerät geladen werden. Dabei ist es möglich eine Art „Demo“ zu nutzen, um bereits jetzt die Funktionen der Droiden zu testen. Egal ob es die Bewegungsfunktionen oder auch Geräusche sind. Interessant ist dabei, dass den Droiden sogar eine eigene Stimme verliehen werden kann.

Nun sollten wir uns alle überraschen lassen, wann und wie das Set in den  deutschen LEGO Stores erscheint. Bis dahin viel Spaß schon einmal mit der App.

App-Beschreibung

Kombiniere die interaktive App mit dem LEGO Star Wars BOOST Set „Droid Commander“ (75253), um R2-D2 auf 40 aufregende Missionen an unvergesslichen Star Wars Schauplätzen und mit legendären Fahrzeugen und Charakteren zu schicken. Erwecke deine LEGO Droiden zum Leben!

Droiden … mit Anbauteilen!

Die App enthält Bauanleitungen, um alle 3 Droiden mit den LEGO Teilen aus dem Set „Droid Commander“ zu bauen. Es gibt Raketentriebwerke, einen Tortenwerfer, ein Katapult und weitere Ausrüstung für jede knifflige Mission in der App. Baue Ziele, Hindernisse und weiteres Zubehör für die Missionen.

Ein fesselndes Star Wars Erlebnis

Die LEGO Star Wars BOOST App strotzt nur so vor legendären Elementen, die dein Set „Droid Commander“ zum Leben erwecken. Das reicht vom Todesstern über X-Wings bis hin zu Luke Skywalker. Ahme die Piep- und Quietschgeräusche der Droiden aus deinen Lieblingsfilmen nach und lass dich von der Filmmusik in eine weit, weit entfernte Galaxie befördern.

Witzige MINT-Lernerlebnisse

Fördert die kreativen Problemlösungs-, Bau- und Robotikfähigkeiten von Kindern! Das Programmieren, Anpassen und Steuern der LEGO Droiden weckt die Neugier und Kreativität. Mit großem Selbstvertrauen bauen die Kinder Ausrüstung, Werkzeug und Zubehör. Sie planen den besten Kurs und erfüllen galaktische Bau- und Programmiermissionen. Das ist kinderleicht und erfordert nur eine gesunde Portion Neugier!

Besonderheiten der LEGO Star Wars BOOST App

– DIGITALE BAUANLEITUNGEN für alle drei LEGO Droiden, die Anbauteile und das Missionszubehör.
– BAUE, PROGRAMMIERE und SPIELE mit PROGRAMMIERBAREN LEGO Modellen.
– Erwecke deine LEGO Droiden mit der PROGRAMMIER-Oberfläche zum Leben.
– Schalte mehr als 40 knifflige MISSIONEN und BONUS-INHALTE frei.
– Spioniere das Imperium aus, trainiere für Auseinandersetzungen und entschlüssle eine Nachricht für Prinzessin Leia. Wer weiß, wen du unterwegs triffst!
– Unvergessliche Charaktere, Schauplätze, Geräusche und Filmmusik aus den Star Wars Episoden I bis VI.
– Lässt sich mit dem separat erhältlichen LEGO Star Wars BOOST Set „Droid Commander“ (75253) kombinieren.
– Von den Designern des Programmierbaren Roboticsets (17101), unseres preisgekrönten LEGO BOOST Sets.

Werbung

11 Kommentare

  1. Wäre super wenn es bald erhältlich ist. Bei der hitze hat man viel Zeit und die WM bzw EM sind bald vorbei und Bundesliga dauert noch.

  2. Bitte bei den ersten beiden Sätzen das erste Wort auf „Dass“ ausbessern.
    Weiter unten im Text: Doch wenn man sich nun den US LEGO Online Shop anschaut, wird man feststellen, DASS es das Set dort bereits zu kaufen gibt.

    Da eure Newsseite eine relativ große Reichweite hat, würde es glaub ich nicht schaden, die Artikel rechtschreib-technisch richtig zu posten. 😉

    Danke

  3. Ich bin gespannt darauf, aber ich fürchte, dass in den Modellen drinnen wieder irgendwelche sinnlosen Farben auftauchen werden…

  4. Ich kenne mich mit Boost nicht so gut aus und habe es mit den Motoren immer noch nicht 100% verstanden.
    Es werden ja alle drei Modelle gleichzeitig gebaut und es sollen 3 Motoren enthalten sein.

    Heißt das, dass man alle drei auch parallel steuern kann,
    oder müssen zumindest die Motoren immer in ein aktuelles Modell eingebaut werden?

    • Das Set enthält _einen_ Move Hub mit zwei Motoren, sowie einen dritten Motor der an eine der Buchsen des Move Hub angeschlossen wird. An die zweite Buchse kommt der Sensor. Der Move Hub kann immer nur in einem der Modelle eingebaut sein.

      Nach meinem Verständnis handelt es sich bei den drei „gleichzeitig“ gebauten Modellen jeweils um eine leere Hülle, in die dann recht einfach der Hub eingewechselt werden kann. Bei R2 steckt man ihn von unten in den Körper, beim Mausdroiden kommt er unten drunter.
      In dem ganz oben verlinkten Bild aus dem Online Shop sieht man den Hub in R2. Beim Mausdroiden fehlt unten etwas. Ebenso fehlt beim Gonk der Sensor weil dieser ja auch im R2 verbaut ist. Dieses Bild zeigt also was man für sein Geld bekommt.

      Das Bild auf der Verpackung ist hingegen gemogelt weil jedes der drei Modelle im Zustand mit Hub und Sensor gezeigt wird. Ob das verbraucher-rechtlich in Ordnung ist..?

      • Update: Im Shop kann man die Bilder vergrößern.
        Auf der Packungsvorderseite steht ein Hinweis „1x Interchangeable Move Hub“
        Auf der Packungsrückseite rechts oben ist eine Grafik zum „Quick Motor Switch“.

        Wie ich vermutet habe ist also vorgesehen den einen Hub/Motor einfach zwischen den verschiedenen Modellen zu wechseln.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here