LEGO Star Wars 75278 D-O: Erste Bilder

Auf dem LEGO Messestand auf der New York Toy Fair ist der Droid ausgestellt und durfte auch fotografiert werden.

LEGO Star Wars 75278 D-O auf der NYTF (Foto: The Brothers Brick)
LEGO Star Wars 75278 D-O auf der NYTF (Foto: The Brothers Brick)

Es gibt die ersten Bilder aus dem LEGO Showroom auf der New York Toy Fair 2020. Die Jungs von BZPower sind vor Ort und haben unter anderem bei Instagram zahlreiche Bilder gepostet. Vielen Dank dafür. Auch für LEGO Star Wars Fans gibt es noch eine kleine Überraschung. So ist auf dem Messestand der Droide D-O (75278) ausgestellt. Das Bau-Set umfasst 519 Teile und kostet hierzulande 69,99 Euro (UVP). Das Set wird bei LEGO ab dem 19.04. und im Fachhandel ab dem 04.05. erhältlich sein.

Ebenfalls ausgestellt sind die beiden LEGO Star Wars The Mandalorian Sets, die gestern von Disney vorgestellt wurden.

Update: Zwischenzeitlich haben auch The Brothers Brick ihre Bilder veröffentlicht. Welche wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen, denn hier wird D-O im Detail gezeigt. An dieser Stelle „Vielen Dank“ an die Jungs von The Brothers Brick für die vor Ort Berichterstattung aus New York.

  1. Das sieht meiner Meinung nach aus wie: „Sputnik meets Gemini Capsule – und das auf Speed“ – irgendwie muss ich die ganze Zeit kichern, wenn ich mir das erste Instagram Foto anschaue. Keine Ahnung, welche Kekse die Designer da geknabbert haben… Zugegeben: Das „Origina“l sieht tatsächlich so ähnlich aus.

    Auf das LEGO Set bezogen: Ganz schön viel Geld für relativ wenig Steinchen… Ich werde es mir aller Wahrscheinlichkeit nach nicht kaufen, außer es gibt ein super Angebot und ich brauche dringend etwas zum Lachen

  2. Der Film war so schlecht, dass sie wissen, dass kaum einer diesen Roboter kaufen wollen wird. Drum machen sie ihn so teuer, damit sie ihre Marge für die Entwicklung halten können. 😉

    1. Welche Mehrheit sagt, der Film war schlecht?
      Ist doch immer noch ein subjektives Empfinden, oder?! Also nicht son Schwachsinn postulieren…

      Der Droide ist gelungen und ziemlich gut getroffen. Macht sich neben R2 und BB8 sicher gut in meiner Vitrine 😉

  3. Interessante Bautechniken und nicht dieses furchtbare Block-Design wie beim BB-8. Ich finde ihn sehr gut getroffen. Wenn der Film nicht so scheiße gewesen wäre, würde ich ihn mir glatt holen.

    1. Ich verbreite mal ein bisschen „dunklen Sonnenschein“ zum Thema „interessante Bautechniken“: Vergleiche mal die Fotos im Artikel! Beim Ausstellungsmodell hat es doch tatsächlich jemand geschafft, zwei der für die Profilwülste verwendeten curved Slopes ungeschickt zusammenzudrücken. Heißt also, das Ganze hängt entweder lose an zwei Noppen oder irgendwelchen Scharnieren und sobald man das Ding antatscht, verschiebt sich alles. Das ist zwar sicher „interessant“, aber alles andere als sicher und für den Preis auch ganz bestimmt keine Meisterleistung der Designer…

      1. Verstehe nicht, warum daraus, dass wenn Slopes an zwei Noppen hängen oder an Scharnieren(was sie ziemlich oft tun) folgen, dass sich alles verschiebt. Im Gegensatz zu Dir wissen die Designer, wie das Modell aufgebaut ist. Ich bin davon überzeugt, dass LEGO seine Modelle stabiler baut als Du Deine Metaphern und Argumentationen.

              1. Man kann halt nicht alles hassen…
                Finde dieses ewige Gehate gegenüber Lego irgendwie lästig und bin froh, dass ich ein Sch**ss drauf geben kann. Was mir gefällt, kaufe ich und bei allem anderen halte ich mich raus… würde ich einigen Vernunftumkurvenden bzw. Dunklen Birnen im Leuchter hier auch mal raten!

    1. C3PO? Ernsthaft? Beim bisherigen Maßstab von R2 und Co müsste der ja knapp 1,20 groß sein und gefühlt 15.000 Steinchen beinhalten… klingt seeeehr realistisch….

  4. Lohnt es sich überhaupt noch einen Kommentar über Star Wars Produkte zu lesen? Hier wohl kaum noch.

    Ich find die Bautechnik nicht nur neu und interessant, der Bausatz wird gekauft. Mal endlich nach all den R2-D2’s und C-3PO’s und BB-8’s, mal wieder etwas Neues… Danke für die Nachrichten und die Bilder…

  5. Jaja, ein weiterer Slapstick-Droide. Das Disney das Merch jetzt massiv eindämmt um nicht noch mehr Kohle zu verbrennen ist eine Tatsache, daran sieht man wie toll das Ganze läuft. Schlechtes Storytelling in miesen Filmen, gefolgt von Produkten die kaum einer will.

    1. Stimmt… Schlechtester Film 2019, Disney verliert Milliarden, Merchandising wird eingestellt, Disney+ startet nicht in DEU… Oh Moment, sorry… Ich dachte, wir würden hier grad Schwachsinn aufzählen 🙂 mein Fehler!!!
      Ist natürlich Käse, nur haben die Hass-Clowns das noch nicht gemerkt 😉

      1. @Waaaghboss: Ich kann die Kritik verstehen. Disney hat Star Wars für die alten Fans mit der neuen Trilogie so richtig zerlegt.

        Was hat das ganze nun aber mit dem Produkt zu tun? Nichts. Auch Lego hat mit dem Erscheinen der Filme nichts am Hut oder konnte darauf einwirken. Der Droide im Vergleich zum Original ist hervorragend umgesetzt, da man ihn sofort erkennt. Genauso, nichts anders. Auch wenn der Droide im Film ursächlich nichts beizutragen hatte, ist er ein, aus meinen Augen hervorragend umgesetztes Produkt von LEGO und wird auch Einzug in meine Sammlung finden. Das hat eben nichts mit der Trollsprache „Fanboy“ „Fanboysupport“ „Lobhudelei“ oder ähnliche Worte, die ein Troll sich ausdenkt, zu tun.

        Ich bin auf die Technik gespannt. Und gerade auch wegen der runden Gestaltung…

        1. @frank:
          Aus deiner Perspektive ist halt jeder Zweifel oder Kritik an der reinen Lehre von Lego schon Trollen. Und das ist Fanboytum durch und durch. Für euch ist dieser Markenfetischismus quasi eine Religion.
          Ich persönlich kaufe mir was ich noch gut finde und der Rest ist überwiegend Auswurf und wird von mir auch entsprechend benannt. Das es die Gläubigen auf die Palme bring ist ein netter Bonus.

          1. Das ist ja eben dein Problem, es bringt mich nicht auf die Palme. Das schreibe ich schon lange, das es eben nicht alle Produkte in meine Sammlung schaffen. Ich „wehre“ mich einfach immer, wenn Leute, jetzt wie du, einen LEGO-Freund sofort als „Fanboy“ abstempelt versuchen wollen. Oder jemand, der eine anderslautenden Meinung hat sofort einen gewissen „Markenfetischismus“ bezichtigt wird.

            Am Ende schreibst du es selbst, das du auch nur das kaufst, was dir gefällt. Folglich unterliegst du dem selbem „Fanboycharakter“ und bist „Markenfetischist“, denn kaufen tust de ja LEGO. (Muss ich mal abwarten, was du irgendwann mal positiv bewertest…)

            Auch wenn du (und das ist hier mein Bonus, den ich genieße) einfach eine grottenschlechte Kritik abgegeben hast, die nichts mit der Technik und dem eigentlich Produkt zu tun hatte…

            1. Ich kaufe Lego wegen der (teilweisen) Qualität der Produkte, nicht aus Loyalität oder Begeisterung für die Marke oder die Firma.Und genau das ist der Unterschied zum Markenfetischismus oder diesem Fanboytum.
              Hier wird viel zu oft alles krampfhaft verteidigt bloss weil das Logo drauf ist. Alle negativen Punkte werden schöngeredet und im Zweifelsfall wird dann alles damit erklärt das das Produkt ja primär für Kinder ist ( Und man demnach keine Ansprüche daran haben darf?)

              Und gerade bei SW Lego geht sowohl die Auswahl der Set-Thematiken als auch die Qualität der Sets drastisch nach unten.
              Meine persönliche Meinung zu diesem Set hier ist davon bestimmt das einerseits die Sequel-Trilogie einfach nur grauenhaft gemacht ist und die restlichen Sets dazu nun zu Recht weitesgehend gestrichen wurden.
              Mit Büsten oder diesen Grossfiguren kann ich ebenfalls nur wenig anfangen – aber, zugegebenermaßen, für das was der Föhn darstellen will ist er bautechnisch ganz gut getroffen. Ändert aber nichts daran das wieder mal der Platz eines 60€+-Sets von so einem Disneyschund blockiert wird, während da auch ein TIE Bomber oder ein ARC-170 hätte seinen Platz finden können.

              1. Das ist schlicht eine Ausrede, dass du die Qualität vorschiebst. Du unterstellst allen anderen, dass sie nicht auf Qualität achten, sondern ausschließlich wegen der Loyalität oder Begeisterung für LEGO kaufen. Dies würde völlig ins ab absurdum führen… DU benötigst eine gewisse Begeisterung, um ein Produkt überhaupt erwerben zu wollen. Dies stellst du als Fanboytum dar. Folglich unterliegst du einem gewissen Fanboytum, da ich hier bei LEGO im Besonderen auf Qualität achte.

                Desweiteren kritisierst du, dass negative Punkte schön geredet werden, ohne auch nur mal in Betracht zu ziehen, dass es andere eben anders sehen. Negeativ bei dir bedeutet eben nicht immer auch negativ bei allen auf dieser Welt. Das war mir kurz ein Bedürfis es auszuschreiben.

                Das LEGO mit der Auswahl der Produkte (wir wissen ja nicht einmal, nach welchen Kriterien LEGO Produkte auswählen darf und was der Lizenzgeber tatsächlich absegnet) nicht unbedingt ganz vorne mit da bei ist, liegt eben, wie du schon schriebst an den eigentlichen Filmen. Teilweise ne riesige Katastrophe. Diese haben es für alle auf dem Markt deutlich schwerer gemacht. Ich bin Star Wars Fan und sehe auch nicht alles mit Begeisterung. Dennoch such ich mir die kleinen Perlen raus, die ich noch bekomme. Der kleine „Fön“ ist eben nicht unbedingt tragend im Film, aber für mich kaufbar. Einfach weil ich ihn in die Sammlung aufnehme. Auch weil er gut umgesetzt ist.

                Und ja, er blockiert einen weiteren Platz für ein Set mit deutlich mehr Potential. TIE Bomber wäre eine Bereicherung und den ARC-170 gab es ja schon einmal und wäre eine Doppelanschaffung. Oder interessant, wie LEGO den neuen ARC-170 umsetzen würde.

                Ich weiß, dass nicht jeder deinen Geschmack trifft, aber dadurch wird man nicht gleich ein notorischer Fanboy oder Ähnliches. Aber ein begeisterter LEGO-Bauer darf man doch sein, oder nicht?

      2. Rede es dir ruhig schön, das ändert nichts an den Fakten. Disney holt nicht an­nä­hernd die erhoffte Beute aus der Marke raus. Die gestrichenen Sets dieses Jahr sind der Anfang, Hasbro hat auch diverses gestrichen. Episode 9 blieb weit hinter den Erwartungen zurück.

        Selbst für die hiesigen Intelligenzallergiker ist das alles nachprüfbar und gerade bei der Toy-Fair in NY bestätigt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Building Brick for Happiness
Dein tägliches YouTube Programm!