LEGO Ninjago Magazin #91 Review und Heftvorschau

Das neue LEGO Ninjago Magazin von Blue Ocean Nr. 91 ist seit dem 12. Juli erhältlich und kommt dieses Mal mit einer ganz besonderen Minifigur: Golddrachen-Kai. Mit dabei ist ein Booster des Sammelkartenspiels und die Zeitschrift inklusive Comic, Postern und Rätseln. Für diese besondere Figur müsst ihr dieses Mal 4,99 Euro bezahlen.

Doch auch der Inhalt der Zeitschrift ist besonders interessant: Hier werden weitere Informationen zur neuen LEGO Ninjago Staffel 16 „Die Rückkehr“ bekannt gegeben. Misako entdeckt in einer Schriftrolle, dass es die Drachenform gibt, welche das Gegenteil zu Garmadons Oni-Form ist und die Macht der Schöpfung symbolisiert. Die Drachenform kann ausgelöst werden, indem die Ninja das „Wir-Gefühl“ erzeugen und leben. Wie genau wir uns das vorstellen können, werden wir dann wohl in den weiteren Folgen von LEGO Ninjago „Die Rückkehr“ sehen.

Kommen wir nun aber zum Highlight des Magazins: Die Minifigur von Golddrachen-Kai! Aus den 17 LEGO Teilen könnt ihr ihn und seine Waffe zusammenbauen. Dass die Figur ausgezeichnet ist, brauche ich hier eigentlich nicht weiter zu erläutern, dennoch gibt es etwas, das mich stört. Die blauen Pins passen farblich vielleicht zu Jay und Zane, aber bei Kai sind die dann doch etwas störend.

Die Figur ist exklusiv in nur einem einzigen Set verfügbar: Coles Drachenflitzer (71769) und kostet auf Bricklink im Moment 8 bis 15 Euro. Dass exklusive Figuren in Magazinen vorkommen, ist keine Seltenheit mehr und verbreitet unter den Fans gemischte Gefühle. Nun hat jeder die Chance die Figur zu bekommen, Käufer der Sets könnten enttäuscht werden, da die Figur ihre Exklusivität verliert.

LEGO Ninjago Magazin #92 Heftvorschau

Ab dem 9. August wird es eine weitere Figur geben, welche in den Sets bisher exklusiv war: Lloyd aus dem „Kristallkönig“ (71772) welcher einzeln auf Bricklink bei knapp 15 Euro liegt. Der einzige Haken daran ist, dass seine Maske aus dem Set nicht enthalten ist.

Was haltet ihr von der Golddrachen-Kai Minifigur im Magazin? Habt ihr euch gleich mehrere gekauft oder reicht euch eine? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.

12 Kommentare zu „LEGO Ninjago Magazin #91 Review und Heftvorschau“

  1. „Dass exklusive Figuren in Magazinen vorkommen, ist keine Seltenheit mehr und verbreitet unter den Fans gemischte Gefühle. Nun hat jeder die Chance die Figur zu bekommen, Käufer der Sets könnten enttäuscht werden, da die Figur ihre Exklusivität verliert.“
    Diese Haltung kann ich null nachvollziehen, gerade Ninjago ist effektiv eine Kinderserie (dass die so bei AFOLs ankommt muss ich auch nicht verstehen ;-)) und es ist doch schön, wenn so auch mehr Kinder die Chance bekommen an so eine tolle Figur zu kommen. Pure Exklusivität-Wert-Engstirnigkeit…

    1. Danke für den Post! Mir geht es genauso. In der Lego-Welt tummeln sich sehr viele Erwachsene die ihr Hobby auf das Finanzielle reduzieren und sich darüber zu definieren scheinen, was andere nicht haben, anstatt einfach Spaß zu haben und etwas Schönes zu bauen.
      Da ist es gleich ein Weltuntergang wenn eine exlusieve Figur für weite Käuferschichten verfügbar wird, weil es den Wert der eigenen Sammlung schmälert. Manche empören sich, als wäre ihnen etwas gestohlen worden, dabei haben sie die Figur ja immer noch…
      Da stehen die verschlossenen Boxen in einem Kellerregal aber wenn jemand anders eine Figur günstig in einem Lego-Magazin bekommt, dann ist das falsch und schlecht für den Marktwert…
      Diese „dunkle“ Seite unseres Hobbys wird leider viel zu wenig betrachtet.

  2. The Storytelling Brick

    Hatte mich ja vor ein paar Tagen im alten Artikel bedankt. Hier(mit) auch noch mal. Die Figur ist echt klasse. Das Set dazu bräuchte ich nicht. Hoffentlich kommen in späteren Ausgaben auch die restlichen Teammember der Ninjagang.

  3. Gamulkas, aus Brickgakure

    Habe mir wegen einem MOC zehn Stück bisher kaufen können. Einer fehlt mir noch zu meinem Glück. Ist aber echt schwer die Hefte in einer großen Menge zu bekommen, wenn man stets zwei Hefte für die eigentliche Zielgruppe liegen lässt. (war dafür in vier Läden)

    1. The Storytelling Brick

      Meines Wissens nach können weitere Exemplare direkt beim Blue Ocean Verlag bestellt werden. Aber frag mich nicht, ob es hierfür bestimmte Auflagen oder eine Obergrenze gibt. Habe den Service bisher nicht genutzt.

      Darf ich fragen, um was es sich für ein MOC handelt/handeln wird? Und können später Bilder irgendwo dazu angesehen werden oder wird das einfach nur ein persönlicher Build, um sich selbst daran zu erfreuen (was nicht schlimm wäre, habe meine MOCs bisher ja auch nirgendswo gezeigt; bin da nämlich unschlüssig, was Insta und flickr angeht)?

    2. Mein Kiosk bestellt mir soviel ich will, ist am nächsten Tag da. Auch wenn mal ein Heft ausverkauft ist.

      Habe dieses 3x gekauft^^

  4. Bei mir haben leider die beiden Spitzen für die Flügel gefehlt. Hoffe ich hab da noch zwei in Gold auf Lager. Ich finde es super, dass solche Figuren auch im Magazin sind. Kann mich an den Ninjago Figuren oft erfreuen, weil ich die als Kind super gerne gehabt hätte, um damit zu spielen. Gerade Fantasy/ Endzeit Geschichten wären damit super gewesen. So sammle ich sie eben und bin froh, ein Set weniger für eine tolle Figur kaufen zu müssen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner