LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review

LEGO Offroader

Ich möchte euch in den nächsten Wochen alle LEGO Model Team Fahrzeuge vorstellen, die der dänischen Spielzeughersteller auf den Markt gebracht hat. Meiner Meinung nach sind es die schönsten Sets, die es je von LEGO gab – zumindest für Technik begeisterte Fahrzeugliebhaber wie mich. Die Serie begann 1986 mit drei Sets. Am Anfang hatte die Serie noch ein ovales Logo mit Model Team Schriftzug.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 2

Dieses Logo hatten nur die ersten drei Modelle, die zweite Welle kam erst 1990. Diese Sets wurden dann schon mit dem neuen Model Team Logo beworben.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 4

Um noch mehr Verwirrung zu schaffen: Die ersten Sets waren auch später noch mit dem neuen Logo im Verkauf. Ein Grund ist sicherlich die lange Laufzeit der einzelnen Fahrzeuge. Der Ferrari Formel 1 von 1998 wurde zum Schluss regelrecht verramscht. 2004 ist sogar der Hot Rod noch einmal im Rahmen der LEGO Legends Serie neu aufgelegt worden.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 6

Beginnen möchte ich mit der Vorstellung des LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986. Auf der Verpackung ist das neue Logo abgebildet. Das Set umfasst 285 Teile, aus denen drei verschiedene Modelle gebaut werden können.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 8

Oft ist aber nur die Bauanleitung für zwei Modelle dabei, obwohl auf dem Karton mit weiteren B-Modellen geworben wurde. Die Ausnahme ist der Ferrari, er ist auch das einzige Lizenz-Produkt in der Reihe.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 10

Bis auf zwei Ausnahmen sind alle Packungen aufwendig gemacht, mit aufklappbaren Deckel und Sortier-Inlay. Die Anleitung zeigt beide Fahrzeuge, die mit den Teilen gebaut werden können.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 12

Ich bitte die schlechte Qualität der Anleitung zu entschuldigen, immerhin ist sie schon 30 Jahre alt. Die B-Modelle zu bauen ist gar nicht so einfach, wenn die Aufkleber beim Bau das A-Modells bereits angebracht wurden. Diese sind oft über mehrere Steine geklebt. Bei diesem Set hält sich das noch in erfreulichen Grenzen. Dennoch möchte ich den Sticker nicht mehr entfernen, um das B-Modell zu bauen.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 14

Die Anleitung geht in großen Schritten voran. Es sind aber vor jedem Schritt die Teile abgebildet, die zum Bauen nötig sind. Wie ihr seht, wird hier auch viel mit LEGO Technic gemischt. Dadurch haben viele Modelle tolle Funktionen. Hier sind es zwar nur lenkbare Vorderräder, aber das wird sich bei späteren Modellen noch steigern. Versprochen!

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 16

Der fertige Jeep ist für mich schon das erste Highlight der Serie. Die Felgen werden übrigens sogar Model Team Felgen genannt. Die Schaufel stammt aus der LEGO Fabuland Serie!

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 18

Die vordere Winde ist zwar wichtig bei einem Jeep, kann hier aber nur schlecht bedient werden. Am Besten lasst ihr den Haken am dazugehörigen Clip.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 20

Natürlich ist alles noch im alten LEGO Baustil mit Ecken und Kanten. Auch zeigen alle Modelle ihre Noppen.

LEGO Model Team Off Roader (5510) von 1986 im Classic-Review (Wolfgang Beuster) - 22

Das Lenkrad ist keine Attrappe, hier werden die Vorderräder gesteuert. Die Windschutzscheibe wird bei vielen Fahrzeugen verwendet und ist 10 Studs breit.

Insgesamt sind bis zum Jahr 2004 sechzehn Model Team Sets entstanden. Das nächste Review folgt – es wird der Formel 1 Rennwagen sein.