Das lange Warten auf das große ominöse LEGO Jurassic World Set hat ein Ende: In wenigen Tagen wird das vorerst nur direkt bei LEGO erhältliche Dino-Set offiziell vorgestellt. Es hört auf den Namen Jurassic Park T-Rex Rampage, hat die Setnummer 75936 und besteht aus 3.120 Teilen. Günstig wird das Lizenz-Set sicherlich nicht. Wie man hört, soll das Set rund 250 Euro kosten.

In dem Set sind insgesamt sechs Minifiguren enthalten. Neben dem großen Jurassic Park Eingangstor mit einer wirklich interessanten Rückseite (hier gibt es unter anderem ein Labor und fünf weitere Räume) gehört zum Set noch ein großer baubarer T-Rex. Nicht bei dem D2C-Set dabei ist ein Jeep.

Spoilerwarnung: Ein Bild von der Vorder- und Rückseite des Sets gibt es unter anderem hier zu sehen. Instagram und Facebook sind bereits voll davon.

Die Quelle der Bilder ist übrigens eine von LEGO offiziell anerkannte LEGO Fan Seite. Hier waren die Bilder versehentlich für eine kurze Zeit online. Diverse Fan-Seiten haben das Set vorab für ein Review zugeschickt bekommen und die entsprechenden Infos zum Preis und zur Verfügbarkeit bereits vorliegen.

Werbung

71 Kommentare

  1. Wow da war das Warten ja total für den Po.
    Absolut hässliches Set.
    Dann kann ich mir jetzt gutem Gewissens das Stranger Things Set holen.

    • Geht mir genau so. Hab mic so auf ein nostalgisches Besucherzentrum gefreut… und dann bekommt man dieses „Ding“ zu sehen

  2. Ok, das ist für mich die Enttäuschung des Jahres. Ich hatte mir so sehr ein Jurassic Park Besucherzentrum in Minifiguren Größe gewünscht

  3. Das Set sieht nach viel verschenktem Potenzial aus. Warum kein Jeep/ Explorer dabei ist, versteht kein Mensch. Den Sinn der Räume auf der Rückseite des Tores soll mir LEGO bitte mal erklären. Das Dschungel-Klo ist auch dabei. Seriously, Lego?! Baubare Dinos mag ich persönlich überhaupt nicht.

    Die Enttäuschung ist also erst einmal groß. Vllt kann ich mich mit dem Set ja doch noch irgendwie und irgendwann anfreunden.

    • Ich glaube dieses Set soll mit den Räumen auf der Rückseite Platz für die Figuren bieten,einen Zusammenhang gibt es da glaube ich nicht trotzdem hätte ich ein Besucherzentrum besser gefunden.

  4. Bei Stranger Things haben Sie kreativ abgeliefert und bei JP hätten sich so einige ikonische Momente angeboten, aber gerade bin ich einfach nur enttäuscht. Ein Set muss nicht perfekt für jeden sein, aber div. Räume im Tor ist Quatsch…

  5. Heute am frühen Morgen den ‚fahrenden ritter‘
    zusammen gebaut und mich über das preis\Leistung Verhältnis gefreut.
    Wenn ich die Bilder sehe; Geld sparen.

  6. Das Set ist ein Satz mit X… Leider wurde meines Erachtens hier eine große Chance nicht genutzt. Dann träume ich mal weiter von einem Raptoren-Käfig-Set mit Robert Muldoon…

  7. 249 € werden es wohl. Steht ja oben auch.

    Ist ähnlich wie bei Cloud City, man erhofft sich unheimlich viel, weil ja potentiell auch viel cooles möglich ist und das Ergebnis lässt dann doch viele Wünsche offen. Schade.

  8. Der T-Rex ist wirklich ein Highlight, den werde ich bestimmt 2mal für meine Vitrine gebrauchen können ^^
    Aber erstmal sehen ob der Platz noch dafür reicht…

  9. Und hier sind sie wieder alle….
    Mimimi hoch 10

    Als das sehr ähnliche Set damals bei Ideas noch 10.000 stimmen bekam wurde es noch bejubelt.
    Kaum kommt es offiziell sind alle nur noch am nörgeln.

    • Verstehe das auch nie, aber kein Wunder das man dann im Ausland auch sagt das wir das Land des Nörgelns sind. xD

    • Das Ideas Set hat auch nicht vollkommen sinnlos wahllos Räume hinten ins Tor gestopft. Das passt einfach nicht. so werden Teile verschwendet und das Set zu teuer. Entweder die Räume richtig in ein eigenes Gebäude verlegen oder einfach weglassen und einen vernünftigen Preis machen.
      Das Ding wird wie Cloud City ein Flop.

    • Tja und nun kommt der Knackpunkt – es ist KEIN Ideas Set, das heißt – die Idee wurde von Lego übernommen, verschlimmbessert und das Ideas Logo weggespart und somit auch jedwede Bezugnahme auf den Ideas Mocer und derren Entlohnung – sprich, wo sie bei Steamboat Willy, trotz 120% überarbeitung und kompletten Eigenentwurf trotzdem den Ideas Künstler mit einbezogen wurde,….wurde hier dem Ideas Künstler den großen Mittelfinger gezeigt.

      • Gerade dank Stonewars nochmal den Ideas Entwurf gesehen…

        Das ist tatsächlich mal wieder bodenlos frech von Lego… Schlecht! kopiert und das mit dem Mittelfinger in Richtung Ideas-Ersteller kann ich leider nur bestätigen.

        Schade und mal wieder ein Paradebeispiel wie man es nicht macht. Ich wünsche Lego weiss Gott nichts schlechtes, aber bei so Aktionen kann man nur hoffen das es floppt um sowas nicht zur Regel werden zu lassen.

        • Dabei haben sie beim Steamboat Willy gerade gezeigt, das sie eindeutig ein Eigenentwurf schon in der Schublade hatten und trotzdem den Ideas Mocer miteinbezogen obwohl von seinem Entwurf nichts mehr übrig blieb und schier machen sie dann doch wieder den Fehler, den sie erst zu vermeiden wussten.

          Das ist einfach zum Kopfschütteln.

    • Ich finde den T-Rex toll. Der separat ohne Lizenz für 80€ wäre kein schlechtes Creator-Set.
      Der Rest ist halt ein Schuss in den Ofen. Schade. Für die Preise habe ich einfach mehr davon, wenn ich mein Traummodell bei Stud.io erstelle und zusammenbricklinke inkl.
      custombedruckter Teile.

  10. Also, der zusammengebaute T-Rex an sich ist toll – schon eine tolle Leistung das so hin zu bekommen.
    Auch die Idee, Szenen aus JP in das Tor einzubauen, ist grundsätzlich pfiffig.
    Aber – dieser Dino bzw. dieses Set fügt sich überhaupt nicht in die bisherige Modellreihe ein. Also keine Ergänzung, sondern ein eigenständiges Programm. Für eine Wanderausstellung oder ein Themen Museum gut. Nur was soll ich zuhause mit zwei Ansätzen. Klar, zusammenbauen würde ich das schon gerne, aber danach aufstellen …

  11. Ich schließe mich dem Großteil meiner Vorredner an. Aber nicht, weil es mir nicht gefällt, sondern, weil ich enttäuscht bin. Optisch sieht es ganz ok aus, sowohl Tor als auch Dino. Aber zum einem habe ich mir auch das Besucherzentrum (oder Schwimmarena mit Mosasaurus) gewünscht und zum anderen passt dieser T-Rex überhaupt nicht zu den Spielfiguren. Wäre es ein Sauropode, würde die Sache anders aussehen, da es diese noch gar nicht gibt. Sind aber natürlich auch nicht so populär, ds sie höchstens Komparsen in den Filmen waren…Das ist auch ein Grund warum ich von den 2019er Sets auch nur bedingt zufrieden bin. Die beiden mittleren finde ich ok. Das große und kleine Set reizt mich jetzt auch nicht wirklich.
    Aja, bezüglich des Preises würde ich auch mal auf 249-299 Euros tippen. Aber ist ja auch nicht überraschend, daher für mich nicht weiter erwähnenswert.

  12. Gefällt mir grundsätzlich gut und wird auch gekauft.
    Das Explorer oder Jeep dabei ist, ist zwar enttäuschend aber das Tor an sich macht schon was her -auch wenn sie sich den Setzkasten auf der Rückseite für mich hätten sparen können.
    Der T-Rex ist auch klasse, braucht aber dringend andere 1×1 Rundfliesen für die Augen -die finde ich einfach lächerlich.
    Minifiguren sind top.
    Alles in allem freue ich mich noch immer sehr auf das Set und hoffe, dass Lego noch mehr klassische JP Sets bringt.

    • “…Explorer oder Jeep NICHT dabei…“ sollte es natürlich heißen.
      Viele kritisieren, dass das Set maßstäblich nicht zu den bisherigen Spielsets passt und eher ein Display-Stück ist.
      Stimmt! Macht mir aber überhaupt nichts aus. Ist halt sowas wie der Death Star II des Jurassic Verse.
      Das erwartete Visitor Center hätte doch letzten Endes bei den meisten auch bloß langweilig im Regal rumgestanden.

  13. Sieht nicht nach einem echten Set aus. Dafür sieht der Dino zu unausgereift aus und die Verpackung erinnert mich eher an Photoshop und irgendwelche filmscenrn aneinander Reihen. Warte lieber auf die originalen Bilder.

  14. Ne, da kann ich nix mit anfangen.
    Der Dino gefällt mir nicht, das Tor sieht auch grauslig aus.
    Ich denke im Gegensatz zum Hogwarts Schloss wird das hier kein so erfolgreiches Display Modell.

  15. Trex finde ich schön gemacht. Aber etwas enttäuscht bin ich schon. Hatte mich wirklich auf das Besucherzentrum gefreut. Auf der anderen nicht ganz so schlimm habe ich doch Geld gespart. Hoffe nun einfach auf den Sternenzerstörer.

  16. Ich moser sehr sehr sehr selten über Lego und ihre Sets und gerade dieses Jahr hat Lego soooooviel richtig gemacht, wie lange nicht mehr …..bis zu diesem Set.

    Über 3000 Teile klingen erstmal super und 250€ grundsätzlich erstmal nicht problematisch, vorallem wenn man das aktuelle „Stranger Thinks“ Set nimmt oder das Potentiall das das Harry Potter Schloss hat und aufzeigte wie man grandios groß, mit vielen Details und ikonische Räume man ein Set umsetzen kann und natürlich verführte es zu träumen ….3000 Teile – genug für ein Besucherzentrum + Nano Figure Scale – WOW das könnte was werden, alle schönen Szenen in diesem Gebäude – im Keller der Bunker und das Labor, oben die Küchenszene, das Kino, die Eingangshalle und vorne ein Besucherauto für die Tour und die Ankunft der Protagonisten ….wie schön hätte es sein können !

    Und dann DAS – nicht das die Idee des Tores mit T-Rex schlecht wäre, nein ganz und garnicht, auf ein kleines Podest oder Platte wie nun der Lunar Lander mit vielen Details, Büsche und Gewächse am Tor – mit 3000 Teilen kann man sooooviele Details bringen aber was erhalten wird ? Ein Tor das durch nackte graue Plates dargestellt wird und so karg aussieht wie die Oberfläche des ersten USC Falken anno 2000er – URGHS.

    Wo also sind die vielen Teile hingeflossen, sicher ein Teil in den grandiosen T-Rex, keine Frage aber dann dreht man das Tor um und sieht die kleinen Mäuselöcher, in denen Mini-Szenen hineingepresst wurden, Szenen die dort nicht hingehören und so eng bemessen sind das man sie kaum als das erkennt was sie sein sollen – in Nano Figure Scale wäre das gangen aber man quetscht da Mini-Figuren rein und für sowas geht ein riesiger Schwung Teile drauf ? – Ein Schlag ins Gesicht und was wurde dafür weggespart ? Ein Jeep, ein Explorer …ikonische Fahrzeug auf der Flucht vor DEM Wesen das Jurasic Park zu einem zeitlosen Klassiker gemacht hat – dem T-Rex !

    Lange Rede , kurzer Sinn – veschenktes Potentiall an allen Ecken, ein Schlag ins Gesicht für 250€
    Dieses Set nun mit Cloud City gleich zu stellen würde aber nun wieder Cloud City nicht gerecht werden, da Cloud City zumindest eines ist – ein vollwertiges SPIELset und als das, trotz des Preises funktioniert, aber das JP set hier …ist als Display Set zu trostlos, als Spielset total ungeeignet …..und für den einen wie für den anderen viel zu teuer, nicht zwingend wegen der Preis pro Teil Problematik, sondenr allein wie die Teile die das Set verteilt und verwendet wurden, denn hätte man die 3000 Teil sinnvoll verwendet, wäre alles kein Problem gewesen, so aber ist es eine bittere Pille.

  17. Im ersten Moment: Dir große Enttäuschung, da ich auch auf das Besucherzentrum oder zumindest neue Dinomolds gehofft hatte. (Sauropoden! Mosasaurus!)
    Befürchtet hatte ich allerdings einen riesigen Microscale Park mit einem Stand für 4 Minifiguren wie bei Hogwards.
    Das Tor jedoch stand zusammen mit dem klassischen Jeep, aber auch noch auf der Want-Liste. Die Rückseite muss man ja nicht sehen. Wirklich schade das es der Jeep nicht mit ins Set geschafft hat.
    Der T-Rex passt nun tatsächlich nicht zu den restlichen Dinos.
    Aber je öfter ich ihn ansehe, umso mehr gefällt er mir.
    Brickbuilt-Tiere und Dinos mag ich eigentlich gar nicht.
    Doch als Brickbuilt ist er doch ziemlich cool gelungen, was natürlich auch an der Größe liegt.
    Richtig seltsam ist natürlich mal wieder, dass ein ziemlich identisches 10.000 Stimmen ideas Set nicht geschafft hat und nun ein sehr Ähnliches Set ohne den Ideas Designer verwirklicht wurde.
    Sogar mehrfach, Tor und Rex waren auch nochmal einzeln in der Abstimmung.
    Und diesesmal ist da so viel Zeit dazwischen, dass ein „war schon in der Entwicklung“ nicht greifen dürfte.
    Oder gab es damals einfach die Lizenz noch nicht?
    Naja.
    Auf jeden Fall freue ich mich nun dich auf das Set.
    Werde aber auf saftige Rabatte bei Partnern wie Kaufhof warten.

  18. Nö, gut so. Wenn ein tolles Haus dabeigewesen wäre, wäre ich schon wieder in Versuchung geraten, obwohl ich mit der Jurassic-Reihe nix am Hut habe. Dino-Freunde sollten es aber toll finden – der sieht gut aus und ist sicher wieder sehr stabil und klug designt.
    Ich bin froh, dass ich Geld spare, und freue mich jetzt doppelt auf die HP-Sets, die ich mir bald mit Rabatt kaufen werde.

    • Da stimme ich dir 100%-ig zu…

      Von den Bildern her gefällt mir das Set schon – aber wo sind die 3000 Teile 😉

      Ein Lockwood MAnor mit 3000 Teilen wäre wahrscheinlich sowohl besser – als auch „schlimmer“ für einen Städtebauer wie mich 😉

  19. Denke die größte Enttäuschung ist für die meisten, das es nicht das Beaucherzentrum geworden ist. So ist es auch bei mir. Wenn es mal verramscht wird schlage ich zu aber ansonsten wohl er nicht.

  20. OMG

    Was soll DAS sein? Das ist weder ein Spielset noch ein Displayset. Tor und Dino an sich sehen schon irgendwie cool aus, aber nicht für 250€.

  21. Was soll DAS sein? Das ist weder ein Spielset noch ein Displayset. Tor und Dino an sich sehen schon irgendwie cool aus, aber nicht für 250€.

  22. Wow, ich bin gar kein Jurassic Bauer, aber mein kleiner Enkel liebt Dinos. Das ist ja ein Superset! Kaufe ich mit Rabatt für 200 Mäuse und lege es auf die Seite, bis er das selbst bauen kann… in drei oder vier Jahren. Beste Omi aller Zeiten . Wobei, und das muss ich auch mal sagen : von einem Bildchen irgendwo über die Qualität eines Sets zu urteilen ist schon ein wenig vermessen. Klar, wenn man ein Haus erhofft hätte, dann isses das nun nicht (und ich verstehe den Häuser Wunsch, baue fast nur Stadt…), aber der Dino ist doch wirklich Klasse, das kann man nicht abstreiten.

    • Der Dino ist Klasse, keine Frage aber der Preis ist hahnebüchen, wenn man sieht wie viel Teile und Schwerpunkt für dieses Schnösel Tor drauf ging und den Dino so komplett überteuert da stehen lässt, der er selbst ist doch für sich genommen maximal 100€ wert …höchsten und dann auch nur wenn die Minifiguren mit dabei sind.

    • Nur als Denkanstoß: Wenn er jetzt Dinos liebt (wie so ziemlich jeder kleine Junge), heißt das längst nicht, dass er es in drei oder vier Jahren auch noch tut. Da kann man vllt. schon wieder mit ganz anderen Dingen zur besten Omi aller Zeiten werden als mit einem vier Jahre alten Lego-Set. Und das Set ist mit 16+ gekennzeichnet, was man nicht zu eng sehen muss, aber es deutet schon auf komplexere Bauabschnitte hin — abgesehen davon, dass sich Jungs mit 16 meist für ganz andere Sachen als Lego interessieren. Aber das ist eine andere Geschichte …

      • Ach Gott, bis der 16 ist, das dauert und vermutlich kennt er Omi nicht mehr 🙂 , der ist jetzt erst vier – aber wir haben schon Zack und Bumms oder wie die beiden Autos hiessen, gemeinsam gebaut – ich denke an einem schönen Nachmittag bekommen wir das hin. Es geht dann eigentlich nur um verlorene Teile, dafür muß er etwas älter sein, um etwas reparieren zu können. Wir sind da auf nem guten Weg. ;-). Und das Tor kann ich sicher in meinem Abenteuerpark verwursten, aber wir werden sehen, bis das alles spruchreif, sprich rabattiert ist, vergehen eh noch Monate. Aber Danke für den Denkanstoß.

  23. Da waren wieder die Füchse am Werk….

    Das Besucherzentrum mit einem oder besser zwei Fahrzeugen, einem Stück Elektrozaun, dem Tyrannosaurus…und das Teil würde sich wie geschnitten Brot bei den AFOLs und wohl auch bei den jüngeren Dinofans verkaufen. Ein Set -> zwei Zielgruppen….denn als jemand, der Jurassic Park damals als Jugendlicher im Kino gesehen hat und Vater eines bald zweijährigen Sohne hätte ich ihm bzw. uns das mit Sicherheit gekauft und halt bis er soweit ist eingemottet.

    Stattdessen schustert man irgendwie etwas zusammen, was weder die eine, noch die andere Zielgruppe vom Hocker haut und riskiert dazu erneut den Unmut der Community.

    Lego macht anscheinend den gleichen Fehler wie die Snowboardindustrie, die ja bereits am Boden gelegen ist…die vergessen diejenigen, welche als Jugendliche in den 80er und 90er Jahren mit dem Produkt ihre Freude hatten und jetzt zwischen 30 und 40 sind und theoretisch mit ihren Kindern die Begeisterung für die Produkte teilen würden und somit kaufen würden….wenn es denn etwas gäbe, womit sie sich identifizieren könnten. Da sind wir wieder beim Thema Piraten, Ritter etc. . Weltraum wird ja immerhin wieder bedient

    • „Da waren wieder die Füchse am Werk….“
      Aha. Ich dachte immer, dass Menschen Lego herstellen.

      Ich glaube für Lego ist es viel wichtiger, Kinder und Jugenliche zu erreichen als die „Community“. Bei der IDEAS-Abstimmung konnte man bestauen, wie groß die ist: Weniger als 23.000 Fans haben weltweit teilgenommen. WOW!

      Wenn Piraten, Ritter und Western so wichtige Themen sind, warum gibt es für entsprechnde Angebote keine Nachfrage?

      Ritter/Burg:
      https://ideas.lego.com/projects/1e7042a3-ea85-4b6e-935a-38dee2264451
      https://ideas.lego.com/projects/44d6d4bc-8366-40d8-8809-18b1e50fa6c8
      https://ideas.lego.com/projects/26553060-dac2-430c-b34b-a0607a3d456d

      Saloon:
      https://www.bricklink.com/v3/crowdfunding/designer-sets-for-adult-fans-of-lego/64316/Wild-West-Saloon
      In über vier (!) Monaten wurden weltweit keine 2.500 Saloons verkauft.

      Piratenschiff:
      https://ideas.lego.com/projects/9f73a563-081e-4726-9437-dff9a5293641
      https://ideas.lego.com/projects/d9520a0b-a039-4e20-a966-8d1e59151ad1
      https://ideas.lego.com/projects/a5053f83-0d73-4743-8ca9-3ed605d90ab1
      https://ideas.lego.com/projects/ac55921b-a2cd-45a8-a870-4b761892cf1a

      …und so wie die „Community“ drauf ist, werden die Piratenset mit Sicherheit total zerrissen werden, wenn nur annährend die damaligen Preisrelationen aufgerufen werden:
      https://www.promobricks.de/lego-6286-skulls-eye-schooner-1993-classic-review/78540

      Warum sollte Lego die Themen angehen, wenn die Fans nicht einmal diese Möglichkeiten nutzen??

      • Bicklink, ideas etc. sind nun einmal etwas für eine sehr spezielle Gruppe. Nicht jeder, der sich wieder mit Lego beschäftigt, mit hoher Wahrscheinlichkeit nur eine sehr, sehr kleine Gruppe, kennt diese ganzen Seiten überhaupt.

        Die Bricklink Specials sind ja auch nur etwas für Sammler, da man einen erheblichen Aufwand betreiben muss, um die zu kriegen und dann ist da noch der Preis.

        Es geht doch um die Väter und Mütter, die mit Ihren Kindern im Geschäft stehen oder den Katalog durchblättern. Da es zu meiner Zeit kein Westernzeug von Lego gab, verbinde ich damit genau gar nichts. Die Westernwelt verbinde ich mit Playmobil.

        Die Ritter- und Piratenwelt von Lego der späten 80er dagegen….shut up and take my Money. Zumal die Sachen auf dem Speicher noch alle vorhanden sind…

        Ich muss zugeben, dass ich die 236 DM für einen zu damaliger Zeit stolzen Preis halte. Mich würde mal interessieren, was die Black Seas Barracuda damals für eine UVP hatte.

        Wie dem auch sei…ein deratiges Schiff für 150€ würde trotzdem seine Abnehmer finden und sicher nicht zu knapp. Man denke ja nur an das imperiale Flaggschiff.

        Diese Vergleiche mit den Ideas Geschichten halte ich an sich für nicht zielführend….wenn man jedoch die Piraten hernimmt…nun, die erfreuen sich ja auch dort höchster Beliebtheit. Man denke unabhängig davon ja nur an das imperiale Flaggschiff. Der Schluss, es gebe keine Nachfrage nach Piraten und Rittern, nur weil bei ideas die Entwürfe keine Stimmen erhalten, ist nicht haltbar.

        Da werden Äpfel mit Birnen verglichen.

      • Ich sehe das auch einfach so…..würde Lego mehrere (und vor allem vernünftige) Sets zu den Themen (Western, etc.) anbieten, dann würden auch mehr auf den Zug aufspringen. Der Saloon z.B. ist wirklich mein Geschmack. Aber dann gibt es im Anschluss wieder 20 Jahre (oder nie) nichts gleichwertiges zu dem Thema von Lego selbst….oder irre ich mich?!

        Um aber wieder auf dieses Set zu kommen:

        Das ist wirklich eine vermurkste Chance. Dazu haben auch alle anderen schon etwas passendes geschrieben.

        Die Umsetzung vom Tor so lala…auch viel zu groß für den Minifiguren Maßstab.
        Ebenfalls der T-Rex….viel zu groß
        Die XXXXXXXXS-Szenen sind doch echt ein Witz.

        Ich bin ja schon froh und überrascht, dass wenigstens 2 neue Dinos mit der Sommerwelle ins Portfolio aufgenommen wurden. Vor allem endlich mal ein (von der Größe) realistischer Dilophosaurus.

        Für mich ist es wirklich schade was hier zustande gekommen ist. Hoffentlich ist das alles ein schlechter Traum.

        Oder es wird im Winter noch mal gesonderte Sets geben die den Jeep, den Explorer, den Brachiosaurus, den Mosasaurus, und endlich mal einen Stegosaurus, etc. beinhalten werden. Oder den InGen-Helicopter aus Teil 1….. vernünftig umgesetzt versteht sich. Lego hat es doch auch so mit Helicoptern.

        Und bevor jetzt wieder einige sagen, wir würden immer nur meckern. Wo war denn das große Meckern bei Stranger Things…bei den Harry Potter Sets….bei HiddenSide….und und und…..???

        Wenn man realistisch ist, dann wird es wohl zu JurassicPark/World genau ein D2C Set geben. Und dieses eine Set ist damit vom Tisch. Schade.

        Ein komplettes Besucher-Zentrum aus Teil 1 für von mir aus 400,00 oder 500,00 EUR oder eine detailreiche Raptorenstation aus Teil 1 für 200,00 EUR hätten bei mir definitiv auf der Einkaufsliste gestanden. Mit dem Set hier bleibt mein Konto gefüllt. Das ist sehr bedauerlich.

        Allen, denen das Set dennoch gefällt, wünsche ich viel Freude.

        Nur eines frage ich mich immer mehr. Wenn Lego so große und teure Sets auf den Markt bringt und die wieder stark an den Kindern und deren Interessen ausgerichtet sein sollen (einige Kommentare gehen ja in diese Richtung), dann stimmt die Angabe 16+ nicht wirklich und auch das vorhandene Taschengeld dürfte nicht reichen.

        Zu der Thematik des IDEAS-Vorschlages und dem Ideenklau möchte ich mich gar nicht tiefergehend äußern. Nur soviel: Das sehe ich genauso. Zumal der Vorschlag wenigstens im richtigen Maßstab und für mich um längen besser und kompakter umgesetzt war, um es nur in der Vitrine auszustellen.

        Fazit: Wie die SW-CloudCity wird auch dieses Set eher belanglos bleiben. Aber so ein Dämpfer dann und wann scheint bei Lego ja auch dazu zu gehören.

  24. Als Display ein echter Hingucker. Aber mein zweiter Eindruck war, erinnert an den Vader Turm und der konnte mich auch nicht begeistern. Schade, aber Geld gespart.

  25. Schön wäre das Jurassic Park-Besucherzentrum mit zwei Explorer, Minifiguren und Dinos gewesen da hätte ich mir das Teil gekauft. Naja bleibt mehr Geld übrig und die neuen Jurassic World-Sets wollen auch gekauft werden. Schade ist es aber schon…

  26. Ich bin nun wirklich kein Freund der „Mecker-Mentalität“ und habe mich bisher auch niemals negativ zu einem Legoset geäußert, doch am heutigen Tag muss ich das leider ändern. Ich habe mir vorhin die Set-Bilder angeschaut und war wirklich mehr als schockiert. Dieser recht einfache Torbogen, inkl. rückseitiger XXXS Kammern und Türmechanismus + Dino für 249 (!!!!!!!!) EURO ?!?!?!? Was ist da nur falsch gelaufen? Auch ich empfinde die zahlreichen IDEAS-Parallelen als sehr, sehr unangenehm. AUTSCH !!!!!!

    • Über das Design lässt sich streiten!
      Sollte der Preis mit 249,99€ für 3120 Teile jedoch stimmen, ist der Steinepreis mit 0,08€ für ein Lizenzset absolut in Ordnung.

      Interessant wären die Maße des T-Rex, denn ich denke für die Vitrine macht er einen guten Eindruck.

      Cheers,
      Alex

  27. Jetzt mal im ernst, das Tor, die Box-Art… das ist alles so übel, dass es sich nur um einen Fake handeln kann, der vielleicht extra gestreut wurde. Hoffe ich jedenfalls. Meh.

  28. Ich denke auch, dass es ein Fake ist. Wenn ich aber die anderen neuen Sets so anschaue bin ich mir nicht mehr so sicher. Hoffe auf die Minions.

  29. Dass mir das Set grundsätzlich gefällt, habe ich ja bereits geschrieben.
    Was ich gerade auf einem Bild vom Display für die Minifiguren gesehen habe, nervt mich aber echt.
    Wer es noch nicht gesehen hat: Die Figuren stehen aufgereiht vor einer Plakette in UCS Größe – natürlich bloß ein Sticker. Neben der stilisierten Rexy und ihrem “Steckbrief“ findet sich dort auch ein großes Jurassic World Logo.
    Genau: Jurassic WORLD – nicht PARK!
    WARUM, Lego?
    Ich hoffe nur, dass man das früher oder später mit Hilfe des Steindruckers korrigieren kann.

      • Deswegen trägt es auch “Jurassic Park“ im Set-Namen und es sind nur Figuren und Szenen aus gleichnamigem Film enthalten?
        Denk nochmal kurz drüber nach!

    • Denke das läuft alles unter dem Jurassic World Label, ist auch auf der Box so abgedruckt.
      Ein Jurassic Park Logo wäre viel cooler gewesen, war aber wohl zuviel Aufwand, verstehe da einer Lego.

      • Also, ich hab noch mal ausgiebig drüber nachgedacht, mir die Box angeschaut, überlegt, wie die aktuelle (und aktuell zu vermarktende) Filmreihe heißt .. und was soll ich sagen, es ist ein Jurassic-World-Set. Sorry.

  30. Also das nenne ich mal eine riesengroße Enttäuschung. Das Tor und der T-Rex an sich sehen schon okay aus. Allerdings hat das Set für mich null Reiz. Dazu der hohe Preis. Das Ideas Set hat mich im Übrigen auch überhaupt nicht gereizt. Hatte halt Hoffnungen bezüglich des Sets in Richtung Besucherzentrum, Raptorengehege… Meine Befürchtung vorab war eher, dass es sich vielleicht wieder um ein Microscale Set handelt. Naja, wenigstens Geld gespart und ich werde mir stattdessen beinahe alle HP Sets kaufen. Die sind nämlich echt gelungen.

  31. Was jammern denn schon wieder alle? Das Jurassic Park Eingangstor ist ja wohl eins der einprägsamsten Gebäude im Film überhaupt. Natürlich wäre ein Besucherzentrum auch gut gewesen. Aber wenn ich mich an meine Kindheit zurück erinnere, denke ich immer daran wie sie durch dieses Tor fahren. Tolle Szene die man irgendwie am liebsten in der Realität auch gerne mal hätte. Deswegen finde ich die Wahl vom Gebäude sehr gut und nebenbei haben sie halt noch ein paar Räume von den Filmszenen mit integriert. Das einzige was mich wirklich stört ist, dass das Auto fehlt. Aber gut, dafür ist der T-Rex Mega. Wenn gleich auch die 100 Teile mehr für den Jeep den Bock net fett gemacht hätten. Sei es drum, für ich ein Pflichtkauf als älter Dino Fan 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here