Seit gestern können sich interessierte Fans für die LEGO Inside Tour 2018 anmelden. Wir haben bereits im Sommer auf diesen Stichtag hingewiesen und viele von euch haben sich den Termin damals vorgemerkt.

Und hier sind die Termine für die LEGO Inside Tour 2018:
– 23. bis 25. Mai 2018
– 30. Mai bis 1. Juni 2018
– 13. bis 15. Juni 2018
– 12. bis 14. September 2018
– 19. bis 21. September 2018

Der Anmeldeschluss ist der kommende Freitag, der 10. November 2017 um 10 Uhr (CET). Zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Daher solltet ihr bei Interesse gleich in die Tasten hauen und euch schnell anmelden. Das entsprechende Anmeldeformular findet ihr hier.

Ganz günstig ist die LEGO Inside Tour bekanntlich nicht, dafür werden euch aber auch einige Highlights geboten. 14.500 DKK (umgerechnet rund 2.000 Euro) pro Person kostet der Spaß, was alles im Preis inkludiert ist, findet ihr auf der Webseite. Neben der Übernachtung im LEGOLAND Hotel in Billund gehören Treffen mit Designern, Führungen durch das LEGO Idea House und durch die LEGO Fabrik ebenso zum Programm wie ein „Einkaufsbummel“ im LEGO Mitarbeiter-Shop. Zudem erhalten alle Teilnehmer am Ende der Tour ein exklusives Set geschenkt.

TEILEN
Familienvater, Apple Nerd & LEGO Fan. 44 Jahre alt, im richtigen Leben Journalist & Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter, zudem Gründer von PROMOBRICKS.DE.

8 KOMMENTARE

  1. Sicher sind 2000 € verdammt viel Geld. 4000 € zu zweit und LEGO verdient sich dabei zusätzlich eine „…“ Nase.
    Das muss man denen nicht geben. Es wäre unterdessen auch sehr fein, wenn so ein Konzern es für einen Obolus anbieten würde…

    Naja…

  2. Ich sage ja nicht, dass man das verschenken soll, aber sind denn 200 Euro, oder 250 nicht auch genug für sowas? Ist ja auch Werbung für LEGO. Aber klar, melk‘ die Sau, solange es geht! 🙂

  3. Ganz ehrlich, die Leute geben problemlos 800 Taler für einen MF aus … und bei 200-250 würden denen die Leute in Billund die Türen einrennen. Ich denke, das ist schon ok so, wie es LEGO handhabt. Einfach mal ein paar Sets weniger im Jahr kaufen und schon kann man auch sich dafür mal anmelden 🙂

  4. Jap, 2000€ ist für viele der Bruttolohn, wenn überhaupt. Für meine Begriffe unbegreiflich so etwas…

    Absolut übertrieben!

  5. Hab mich auch mal „beworben“, mehr isses ja nicht
    Die Wahrscheinlichkeit dann auch wirklich anreisen zu dürfen, liegt wohl bei etwa 1,5% wenn man sieht dass es derzeit schon zwischen 4500 und 5000 Bewerbern gibt

    Und günstig isses nicht, das stimmt
    Sehe es aber eben halt auch als „a unique experience“ und als eine 1mal im Leben Aktion an
    Andere Leute rennen LEGO die Bude ein um ein 800€ Star Wars Raumschiff kaufen zu dürfen, das ist für mich weitaus übertriebener
    Da lege ich eben (wenn ich darf) lieber einmal im Leben 2000€ auf den Tisch um im Gegenzug ein paar unvergessliche Tage in Billund zu haben
    Zumal ich aus der Nähe von Frankfurt (800km einfach nach Billund) und nicht aus der Nähe von Hamburg/Kiel/Flensburg komme und daher nicht mal eben in den Ferien kurz das Lego Imperium in Billund besuchen kann
    Sprich dieser einmalige Trip wäre mir einfach das Geld wert, egal ob es andere für überteuert/verrückt oder sonst was halten (ist halt eine rein subjektive Abschätzung/Entscheidung/Einstellung)

    Lasse auch allen anderen ihr „Glück“ die sagen nie und nimmer zahle ich dafür 2000€, lieber hole ich mir für das Geld eine beachtliche Star Wars Flotte inkl. dem neuen MF

  6. Wenn es darum geht, die Menge der Leute zu steuern, könnte man es auch mit einer Verlosung für den Verkauf machen und den Preis drücken.

    Man kann es ja auch kombinieren, denn warum sollte Lego nicht daran verdienen, wenn Leute dafür bereit sind, Geld auszugeben.

    Allerdings sollten vielleicht ein paar Plätze für die erschwinglich sein, die nicht so viel übrig haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here