LEGO Ideas: Ergebnisse der 2. Review-Phase 2020

Das Warten hat ein Ende. Soeben wurden vom LEGO Ideas Team die Resultate der 2. Review-Phase 2020 vorgestellt, auf die wir bereits seit September letzten Jahres warten. Über insgesamt 35 Einreichungen mussten die LEGO Designer urteilen. Alle Projekte dieser Phase, die bisher den Rekord über die meisten eingereichten Projekten hält, könnt ihr euch noch einmal hier anschauen. Überraschenderweise hat es lediglich einer der Entwürfe geschafft als Set umgesetzt zu werden: Vincent van Gogh: The Starry Night von legotruman.

In seinem Entwurf hat der Fan Designer Truman Cheng aus Hongkong das Gemälde Sternennacht des niederländischen Künstlers Vincent van Gogh aus LEGO nachgebaut. Interessant ist die dadurch entstehende 3D-Perspektive. Wir sind gespannt, wie das LEGO Ideas Team diese Idee umsetzen wird.

Entscheidung über LEGO Ideas Sonic Projekt

Außerdem haben die LEGO Designer eine Entscheidung bezüglich des Projekts Sonic Mania – Green Hill Zone der britischen LEGO Fan Designerin toastergrl getroffen. Im Oktober 2020 konnte sich LEGO hier noch nicht auf eine Umsetzung festlegen, da es noch Klärungsbedarf gab, wie es von offizieller Seite hieß. Heute wurde nun aber die freudige Nachricht bekannt gegeben, dass es in Zukunft eine Kooperation mit SEGA geben wird und auch dieser Entwurf als Set umgesetzt werden kann.

Was sagt ihr zu den Entscheidungen der LEGO Designer? Seid ihr zufrieden oder hättet ihr lieber andere Entwürfe als LEGO Sets im Laden stehen sehen? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit!

67 Kommentare zu „LEGO Ideas: Ergebnisse der 2. Review-Phase 2020“

  1. Für mich riecht das ein bisschen danach als würde Lego etwas krampfhaft versuchen neue Zielgruppen für Lego zu interessieren. Nach den Musikinteressierten mit dem Piano sind es jetzt die Kunstinteressierten, denn das van Gogh Set ist für alle außerhalb dieser Zielgruppe wohl relativ belanglos. Das Sonic Set find ich persönlich total sinnlos. Lediglich die Minifiguren haben für mich eine gewisse Daseinsberechtigung. Manchmal (ok, meistens) habe ich das Gefühl, dass Lego keine echte Strategie hat, wen sie mit der Ideas Serie eigentlich ansprechen wollen.

    1. für mich war lego ideas immer etwas besonderes. mittlerweile erschlagen mich die sets nur noch. da lego seit jahren für mich kaum noch gute sets auf den markt bringt, versuchen sie wohl mit ideas JEDEN irgendwie für lego zu begeistern. auch finde ich den abstand zu gering bis wieder ein ideas set kommt. die freude oder vorfreude verschwindet damit und ideas sets sind nur noch regalware.

  2. Mit Sonic passiert dann das gleiche, wie mit Mario xD

    Mit Van Goh kann ich leben, auch wenn ich lieber den Tresor gehabt hätte

  3. Ich finde es sehr enttäuschend, dass immer mehr Ideen in die Review Phasen kommen, aber am Ende so wenig übrig bleibt. An der Qualität der Einreichungen oder dem Verkaufspotential liegt mMn selten. Das ist peinlich für Lego und die Designer:innen verheizen hier ihre Kreativität.

    1. Bei Ideas geht es um Ideen und nicht um Qualität und tatsächlich sehe ich persönlich nur noch den Tresor als ins Konzept passend an. Modulars hat Lego selber, den Bonsai nun auch, diese Seriengebäude gibt es nun auch schon häufiger. Was bleibt denn noch an Qualität in Bezug auf neue Ideen übrig? Van Gogh.

  4. Sprachlos, erstmal. Mal schauen was Lego draus macht, der jetzige Entwurf überzeugt mich jedenfalls nicht und insgesamt eine schlechte Entscheidung, da war mehr mit Potential im Topf drin. Zielgruppe ist klar: Leute mit freien weißen Wänden und Geld.

    Ich denke ^bei nächste Runde hätte eine Blumenampel gute Chancen. ^^ Selbst wenn keine 10.000 Stimmen zusammen kämen, Lego würde die dann wohl selbst pushen.

    1. Andre Gellert

      Blumenampel geht in die richtige Richtung,
      wobei man die KitchenAid Fraktion und Thermomix-UG nicht ausser Acht lassen sollte.

      Ich könnte auch mal einen Full-Size-1meter50-Kaktus einreichen, 3000 1×1 Plates und das teuerste, aber dafür langweiligste Set.

  5. Der Van Gogh war für mich das wichtigste Projekt dieser Reihe von daher freue ich mich sehr. Ich hätte gerne allerdings noch den BMW M1, die Windmühle, den Kalender und die Hunde gehabt.

  6. Schade, hätte mich am meisten über den Ramen Laden von Naruto, ein BMW Modell oder dieses Avatar Wesen gefreut. =(

    Sonic ist aber ganz nett.

  7. Sollte Sonic als normales Set erscheinen, wie es der Entwurf vorsieht, und nicht im Stile der Super Mario Reihe, dann wird das sicherlich eine runde Sache. Dem van Gogh Entwurf muss man eine gute und in dieser Art innovative Idee attestieren und darum geht es bei Ideas ja schließlich, auch wenn das gelegentlich etwas in Vergessenheit gerät. Insofern kann ich die Auswahl durchaus nachvollziehen und mich mit den Sets anfreunden. Den BMW M1 hätte ich allerdings auch sehr gerne gesehen.

  8. Lego ist dabei, mir die letzte Serie, für die ich noch Geld ausgegeben habe, zu vermiesen… Ziemlich fatal, aber nur für Lego, nicht für mich, die Konkurrenz wird sich freuen.

      1. Naja, wenn ich mir die meisten Kommentare so anschaue, dann schon.
        Fanboys, die alles kaufen, ohne hinzusehen, Hauptsache das Lego Logo ist drauf, werden den Laden nicht retten können.

  9. Beides sicherlich zwei interessante Ideas Sets, aber beides nichts, was ich mir kaufen werde. Beides zwei frische Ideen, die sicherlich ihre jeweiligen Käufer finden werden. Ich habe jedoch schon vor einiger Zeit aufgehört sämtliche Ideas Sets zu sammeln. Ich kaufe mir nur noch, was mir selbst auch gefällt. „Peace of mind, peace of money.“

    Heute kam meine Mittelalterliche Schmiede via DPD, die ich heute Abend anfangen werde zu bauen. Und darauf freue ich mich wirklich! 🙂

    Wir sollten uns von dem Gedanken verabschieden, dass es Lego jedem recht machen kann und will. Und stattdessen uns freuen, dass wir uns die „Rosinen“ rauspicken dürfen, die uns selbst am besten gefallen. Und Auswahl gibt es momentan nun wahrlich genug.

    In diesem Sinne: Brick on!

  10. Es war eigentlich klar, dass die ganzen Imperial Sets wohl keine Chance haben. Piraten gab es gerade erst und wenn man jetzt noch mehr Ideas dafür macht, hätte man das ganze Thema als Reihe wiederbeleben können. Aber die Windmühle wäre echt super gewesen. Die sieht als Einzelstück gut aus, passt aber auch zu vielen Themenreihen. Wäre bestimmt ein Erfolg gewesen.

    Zu dem Gemälde: Da sollte man lieber gleich ne ganze Reihe machen. Van Gogh, DaVinci, Picasso usw. Nur als Einzelset irgendwie blöd mMn.

  11. Eine riesengroße Enttäuschung,wie immer. Ich frag mich echt wozu es die Seite noch gibt wenn sie kaum was umsetzen.
    Langsam aber sicher scheint das mit dem Vorwurf sie würden Ideen kopieren um die Gewinnbeteiligung des ideas Users zu umgehen immer wahrscheinlicher. Ich freue mich natürlich für den „Gewinner“, aber trotzdem find ich das ganze doch sehr auffällig. Hoffentlich kann da das afol Designer programm von bricklink noch was reißen, aber viel Hoffnung hab ich nicht.

  12. Das der Bonsai nicht in ideas kommt war ja klar, nachdem Lego schon nen eigenen auf den Markt gebracht hat, das stößt schon irgendwie sauer auf,aber wenn man danach geht dürfte Lego nur noch Ideas machen und nix anderes mehr

  13. Im ersten Augenblick ist es schon bitter, dass so viele Ideen nicht umgesetzt werden. Allerdings habe ich mir vorher schon gedacht, dass die meisten Ideen aus diesem Review für LEGO einfach nicht ins Ideas-Konzept passen, sondern vielmehr mit anderen LEGO-Reihen (Modular Buildings, Creator Expert, etc.) konkurrieren würden. Oder manche Sets sind anderen aktuell erhältlichen Sets zu ähnlich, als dass man sie auch noch anbieten würde. Es wird langsam schwierig für die vielen kreativen LEGO-Fans, bei Ideas zum Zuge zu kommen. Vielleicht sollte man es lieber bei anderen Herstellern versuchen, denn dort scheint die Wahrscheinlichkeit größer zu sein, dass sie ein Set umsetzen.

  14. Und zudem vergessen die Leute, dass auch noch die Lizenzen bei nicht wenigen Sets Geld kosten oder überhaupt erteilt werden müssen.

  15. Was mich an dem ganzen Ideas Konzept stört, ist dass der Einreicher bei nicht Umsetzung trotzdem 3 Jahre lang an Lego gebunden ist und das Set nicht durch einen Fremdhersteller umsetzen lassen darf.

    Ich glaube es wäre cool wenn ein oder mehrere Fremdhersteller sich zusammentun würden und auch so eine Platform anbieten würden, wo man Ideen hochladen kann. Mit dem Unterschied zu Lego, dass eben nicht nur nach tollen neuen Ideen gesucht wird, sondern nach MOCs welche die Leute einfach haben wollen. Sprich: Man könnte das Konzept so gestalten, dass wenn ein MOC eine bestimmte Anzahl an Stimmen bekommt, es dann auch produziert wird, natürlich würde der Designer immer entsprechend beteiligt werden. Denn aktuell ist es ja doch teilweise leider so, dass gewollte Ideen dann auf nicht legale weise und ohne den Designer zu beteiligen dann doch irgendwo im Ausland produziert werden, weil die Nachfrage ja anscheinend da zu sein scheint und Lego selbst die Sets nicht umsetzt.

    1. Wenn man mal eine Minute darüber nachdenkt, dann macht die 3-Jahres-Sperre absolut Sinn, denn Ideas ist nun mal keine Werbeplattform für Fremdanbieter.

      Ebenso gibt es keinen Rechtsanspruch auf Realisierung, das ist dann halt Pech gehabt.

      1. Ein solcher Knebelvertrag ist halt nur was für Fanboys, die ihren Namen unbedingt auf einem ohnehin verfremdeten Set stehen haben wollen.

      2. Aus Lego Sicht macht so eine Sperre natürlich Sinn. Hier wäre sogar eine noch längere Sperre super, den das würde ja die Konkurrenz dauerhaft daran hindern das MOC rauszubringen. Nur aus Kunden Sicht ist das halt meiner Meinung nach nicht so toll. Ich will halt ein tolles Set haben. Wenn das von Lego kommt, super, wenn Lego das nicht rausbringen will, auch gut, ist ja deren gutes Recht. Dann aber bitte dem Designer nicht verbieten das MOC einem anderen Hersteller anzubieten. Das schreckt denke ich auch potenzielle Designer ab. Mit der Plattform hast du natürlich Recht. Daher habe ich ja vorgeschlagen dass es toll wäre wenn von anderen Herstellern oder jemand neutralem auch so eine Plattform geschaffen würde. Im Prinzip gibt’s ja so was ähnliches mit Rebrickable. Nur dass hier halt keine Kundenstimmen gesammelt werden, so dass man dann weiß es gibt so und so viele Interessenten, ab jetzt würde sich eine Produktion als Set lohnen.

        1. Ein anderes Argument fällt dir nicht ein?

          Solche Sperren sind absolut üblich. Auch manche Zeitschrift will Zuschriften nur exklusiv veröffentlichen.

          1. Ob das üblich ist kann mir als Kunde ehrlich gesagt gleichgültig sein.
            Es läuft meinen Interessen zuwider und mich wundert, dass es genug kreative Köpfe gibt die dieses Spiel bereitwillig mitmachen.

            Lobbyismus und Korruption sind auch üblich, darum muss es mir noch lange nicht gefallen.

            1. Die Gewinnbeteiligung ist vermutlich auch deutlich höher, als bei den Fremdherstellern, alleine von den Stückzahlen.
              Dazu muss man sich bei den Lizenzthemen als Designer bei Lego keine Gedanken machen, da kümmert sich Lego um die Rechte. Hingegen bei anderen Herstellern wird es dann für einen schon heikel, wenn man mit einen unlizenzensierten Design Geld verdient, dann können schnell die Anwälte kommen.

  16. Unglaublich, hier standen doch wirklich genügend fantastische mögliche Legosets zur Auswahl. Und diese lieblose Lizenz Grütze macht das Rennnen ??? Ernsthaft Lego ?
    Ideas war bis zuletzt das einzige Themengebiet wo es noch wirklich gute Sets gab die ich auch gekauft habe aber das ? Lego will mich offenbar mit aller Macht den Mitbewerbern in die Arme treiben.

    1. Ideas war schon immer schwer lizenzverseucht.
      Öffne deine Augen:
      Das häßlche Central Perk
      Der lieblose „DeLorean“ oder
      der verhunzte Ecto-1
      ..nur Lizenzgrütze!

      Lego wird dich sicher nicht vertreiben. Es wird einzig deine Entscheidung sein.

  17. Dann heißt es wohl warten auf den nächsten Durchgang.
    Schade um Ratatouille (schon wieder nicht).
    Und einen Caribbean Clipper hätte wir jetzt gut gebrauchen können (wer sonst fordert die Barracuda heraus?)
    Auch einen Medieval Market zur Ergänzung der Schmiede (wobei dieser Vorschlag mich nicht voll umhaut).

    1. Also, man kann Vincent van Gogh ja vieles anlasten — mangelnde Innovation, Abgleiten in den Kitsch, Abgleiten in den Wahnsinn, Schlitzohrigkeit (hehe), aber dass er „lieblose Lizenz Grütze“ (sic) produziert haben soll, der Vorwurf geht für mich persönlich dann doch zu weit, sorry.

  18. Und es bleibt dabei, es lohnt nicht da noch für irgendwas abzustimmen.

    Leider total enttäuschend, ich bezweifle auch stark das die Designer da viel zu melden haben, eher die Pfennigfuchser.

    Es könnten so schöne Gebäude veröffentlicht werden, statt dessen gibt es Gemälde…

  19. Sonic ist toll, wenn es nicht so ein Schmarrn wie LEGO Mario wird. Aber dass der grandiose Seasons In Time Calendar verworfen wurde, enttäuscht mich ein wenig.

  20. Schade um die Wild-West-Stadt. Sonic wird sicher seine Freunde finden. Allein schon, weil die Minifig auf Bricklink so teuer ist.

  21. Leider keine Scheibenwelt und leider kein „Seasons of Time“ Kalender aber über van Gogh freu ich mich sehr, erinnert mich an die Dr. Who Folge! Hoffentlich bekommt das Set eine schöne Minifigur, die kommt dann mal auf die TARDIS und ich muss noch überlegen wie ich an eine Amy Pond Minifigur komme……..

  22. Es waren so schöne Entwürfe im Review. Und wenn die Lego Designer ein wenig in den Blogs lesen würden, würden sie sehen, dass mit Rittern und Piraten sicher Umsatz zu generieren wäre. Aber Moment – die Ideen sind ja abgetreten… Man kann die ja auch nutzen, ohne ein Ideas Set daraus zu machen und Geld verdienen, ohne jemanden zu beteiligen. Ja, da nimmt man das unattraktivste – oh Entschuldigung, ich wollte ungewöhnlichste schreiben- Set und versucht zusätzlich Geld zu verdienen. Ich verstehe warum viele Ideas meiden. Schade, dass dieser Eindruck entsteht.

    1. Bei Ideas geht es darum neue Ideen einzubringen.
      Da ist es am Thema vorbei, wenn Mal wieder bereits vorhandene Themenwelt neu aufgelegt werden.

  23. Danke, dass Ihr die Gewinnersets nicht mehr gleich im Betreff nennt, sondern erst im Artikel. Ich bin nicht so anmaßend zu glauben, dass mein jahrelanges Gequengel irgendeinen Anteil daran hatte, aber es freut mich in jedem Fall!

  24. Super noch mehr Dots… Ich prognostiziere 3000 Teile, davon 2990 1×1 runde Fliesen für ca. 180€…

    Ich meine viele Sachen gehen natürlich nicht… Die Modulars kann man nicht umsetzen, weil ja dann die eigenen Entwürfe torpediert, Schiff gab es grad erst, Wild West Scenario hatte Lego noch nie… Für die Autos braucht man eine Lizenz, wobei wartet Lizenzthemen doch grad hoch im Kurs (siehe Porsche, Sonic,…)

    Ok ich bin raus… für mich absolut nicht nachvollziehbar welche solche Entscheindungen trifft. Einfach nur Schade, dass es ein Thema geworden ist was mich persönlich so überhaupt nicht anspricht.

  25. Finde die Idee des van Gogh eigentlich ganz interessant und passt gut in die Ideas-Reihe und auch gut zur Lego neuen Ü18-Strategie. Allerdings hätten mich das „Up“-Haus und „Nooks Laden“ von Animal Crossing nich mehr interessiert. Das wären Pflichtkäufe gewesen.

  26. Ich kann generell mit diesem neuen „Adult“ trend nicht viel anfangen. Der Van Gogh Entwurf geht weiter in diese Richtung. Besser als ein Mosaic ist er definitv aber ich bin sicher nicht die Zielgruppe für so etwas. Obwohl ich Sonic als Kind oft gespielt habe, kann ich mit diesem Set fast so wenig anfangen wie mit der Mario-Linie.

    Meine Favoriten waren:

    1. Naruto (mit grossem Abstand)
    2. The Ocean House

    Den Rest finde ich grösstenteils ok, aber nicht interessant genug.

  27. Ich finde die Entscheidung große Klasse von Lego. Damit habe ich in dieser Runde viel Geld gespart und bei den Ergebnissen von IDEAS immer mehr Interesse verloren. Für mich waren die Ergebnisse der letzten Runden schon fast immer ein nix. Ich stimme auch oft schon nicht mehr ab, auch wenn uns inzwischen IDEAS mit Mails vollschüttet, da meistens nur noch langweiliges Zeug dabei rauskommt. Ich möchte jetzt die Kunstliebhaber nicht vor dem Kopf stoßen. Der Maler Vincent van Gogh ist schon sehr gut. Aber denkt ihr, daß die ganzen Vincent van Gogh – Fans sich jetzt Lego zulegen? Es gibt schon inzwischen so viele „Totgeburten“ bei Lego. Und es waren soviele wirklich tolle Entwürfe dabei. Welche Strazegie wird hier verfolgt?

  28. Steinchenbauer

    Danke für die Info!

    Dass van Goghs Sternennacht als Set realisiert wird, darüber freue ich mich sehr, denn es ist wirklich etwas ganz Neues und Wunderbares!

    Ansonsten finde ich es aber extrem enttäuschend, dass von 35 Entwürfen nur einer als Set realisiert wird! Da hatte es so viele total kreative und wunderbar ausgestaltete Ideen gegeben …
    Vor allem verstehe ich LEGO echt nicht, dass sie keines der beiden Soldatenforts herausbringen, denn das wäre nach der großen Nachfragen nach der Piratenbucht für uns Fans eine großartige Ergänzung und für LEGO selbst ein Verkaufsschlager gewesen. Genauso wie Brickwest Studios auch eingeschlagen wäre.

    Nun hoffe ich, dass die Brickwest Studios (mein absoluter Favorit) und eines der beiden Soladtenforts zumindest über das Bricklink AFOL Designer Programm demnächst angeboten werden!

  29. Nicht das, was ich mir gewünscht hätte aber die Reaktionen wundern mich schon. Erst wird sich über Lizenz Ware beschwert und dann kommt mal ein relativ kreativer Entwurf wie van Gogh und den Leuten gefällt das auch nicht. Ich finde das geht sehr stark in die Richtung dessen was man so hört, was „Ideas eigentlich sein sollte“.

    1. Ist doch normal und nicht verwunderlich. Die Geschmäcker sind nun einmal verschieden und jeder hatte so seinen Favoriten, der eine freut sich, der andere ist enttäuscht. Und zur Lizenz, ich sehe da 8 weitere lizenzfreie Themen. Abgesehen von Thema Kunst, ist van Gogh schon sehr speziell, zum Glück ist es keine Blumenvase auf dem Tisch. Als ich Amsterdam war, war ich relativ schnell aus dem Museum raus, ich konnte irgendwann kein Bild mehr von ihm sehen. Jetzt muss man schauen was Lego draus macht.

  30. lego-skeptiker

    Bei so einer (zu) großen Runde, nur ein Set ..

    Möglicherweise fehlt eine zweite öffentliche Runde. Mal kurz skizziert:
    30 Einreichungen aus der 1. Runde (10K). Lego stellt davon 6 zur endgültigen Wahl, mit Hinweisen auf bestimmte Einschnitte/Änderungen. 2 sind als Wunsch-Sieger von uns abzustimmen.

    Das würde die Wahlen der 1. Runde verifizieren und die tatsächliche Nachfrage erhärten.
    Aber so, ist es einfach nur stilles Kämmerlein ohne klares Feedback.

  31. Ich weiß nicht wer bei Lego solche Entscheidungen trifft, sorry ist leider nichts geworden. Nur noch solche uninteressanten Sachen , wobei doch so tolle Sachen zur Auswahl standen. Ich verstehe das bald nicht mehr Lego wird immer uninteressanter für mich.
    Ok habe ich ne menge Geld und Platz gespart SORRY LEGO selbst schuld !

  32. Bis jetzt fand ich viele Ideas Entscheidungen von Lego gut oder ok, aber diesmal bin ich echt enttäuscht. Ja, es waren viele Einreichungen, und es war auch klar, dass vieles davon niemals kommen würde, die lizensierten Dinge, der Baum, der Trabbi, alle Modulars.

    Dennoch blieben ein paar Dinge übrig, von denen ich finde, dass Ideas genau dafür steht – mal was anderers bauen als klassische Spielsets, sich die Welt anschauen und gucken, wie man sie in Lego umsetzen kann. Etwas bauen, dass ein alltäglicher Gegenstand sein kann und gerade deshalb raffiniert ist und Viele fasziniert, was man auch „ausstellen“ oder nutzen kann. Man sieht doch an dem neuen Blumenstrauß Set, wie gut sich sowas verkaufen lässt, oder zuvor am Adventskranz.

    Das van Gogh Ding, ja, es geht ein wenig in diese Richtung, ist mal was anderes, von daher ok. Aber der Tresor und vor allem der Kalender hätten dabei sein sollen. Super umgesetzt, klasse zum hinstellen, bestaunen, vorzeigen.

    Diese kreativen Entwürfe jetzt einfach verschwinden zu sehen, tut echt ein wenig weh.

  33. Ich finde das Set echt schön und freue mich sehr auf die hoffentlich gute Umsetzung. Gern hätte ich die BMW s als Set gekauft. Aber gibt es vielleicht in 2 Monate in China.

  34. So viele super Entwürfe und Lego macht den Van Gogh…?
    Mir scheint, dass das Entscheidungskriterium eher war, in welchem Set man möglichst viele Kleinstteile unterbringen kann. Die neuen Serien am Markt, Dots, Arts und Co deuten ja ebenfalls in diese Richtung.

    Naja, Lego muss selbst wissen, ob man die Community verärgert oder nicht. Wenn ich die Kommentare zur Entscheidung so lese, dann dreht Lego gerade den eigentlich positiven Effekt der Ideas-Idee total ins Negative. Aber warum soll Lego auch ausgerechnet hier auf die Community hören. Die Stimme der Community ist ja auch egal, so lange die Geldbörsen der Community offen bleibt. Meine ist seit geraumer Zeit nur noch sehr selektiv offen. Und das für tolle Fanentwürfe, die umgesetzt wurden. Welcher Hersteller das macht, ist mir dabei ziemlich egal, wenn die Qualität stimmt. Und das kann China mittlerweile genauso gut wie Dänemark. Nicht zuletzt weil die dänische Qualität immer mehr zu wünschen übrig lässt.

  35. Mehr als schade wegen dem Jahreszeitenkalender. Der wäre täglich / monatlich / jährlich benutzt worden. Kein Set, was man einfach nur baut und das war’s.

    Mehr als schade und super enttäuschend die Runde.

  36. Die Wahl dieses Sets kann auch als kleine Wiedergutmachung für den Designer gesehen werden, da auf Ali dieses Set ja gerade sehr präsent ist

  37. Ich würde mir wünschen, dass bei Ideas verschiedene Klassen eingeführt werden.

    Klein: Bis 50€
    Mittel: Bis 120€
    Groß: ab 120€

    Wenn man sich die letzen Sets anschaut, waren selten Vorschläge die in einer mittler n Preiskategorie realisiert werden konnten vorhanden.
    Durch verschiedene Wettbewerbskategorien könnte das Interesse zum Einreichen von nur überdimensionierten Sets sinken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top