Gestern gab es unverhofft einen Teaser zur kommenden LEGO Ideas Veröffentlichung auf den Social-Media-Kanälen von LEGO. Und nur einen Tag später sind die offiziellen Bilder vom Set LEGO Ideas 21320 Dinosaurs Fossils auf dem LEGO Server zu finden. Auf dem Grand Old Designer Evening am letzten Freitag (den 11. Oktober 2019) im LEGO House hat uns Niels Milan Pedersen verraten, dass er für dieses Set verantwortlich war. Auf den Bezug von Niels zu Dinosauriern werden wir in unserem Review zum Set noch genauer eingehen, seid also gespannt.

Auch im LEGO Online-Shop ist das neueste LEGO Ideas Produkt schon gelistet. Doch bevor wir uns die Detail-Bilder genauer anschauen, wollen wir gleich einmal den Vergleich zur LEGO Ideas Einreichung von Mukkinn ziehen. Das gezeigte „finale“ Modell hat eigentlich nicht mehr viel mit der Einreichung zu tun. Dies soll nicht heißen, dass das Modell schlecht wäre, jedoch zeigt dies wieder einmal, was aus einer Idee eines Fans zusammen mit einem LEGO Designer gestaltet werden kann – ob dies schlussendlich in die positive oder negative Richtung geht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Von den fünf verschiedenen Dinosaurier-Skeletten sind nun nur noch drei übrig geblieben. Wobei aus der Fan-Einreichung nur der Triceratops übernommen wurde. Dafür haben die Designer ihren eigenen Humor in das End-Modell übernommen – der „LEGO Sapiens“ darf nicht fehlen. Zusätzlich liegt noch eine Minifigur mit verschiedenen Zubehör aus der Arbeitswelt eines Archäologen bei. Also eigentlich ein Rund-um-Paket, wie es sich sicherlich viele LEGO Fans gewünscht haben. Was leider viele Fans nicht wünschen – Sticker! Wie ihr seht, sind die Informationstafeln zu den einzelnen Skeletten nicht bedruckt, sondern dürfen beklebt werden.

Die 910 Teile werden zu einem Preis von 59,99 Euro ab dem 01. November direkt bei LEGO erhältlich sein. Ein VIP-Vorverkauf ist bisher nicht angekündigt und laut unseren Information auch nicht geplant.

LEGO Ideas #28 – Dinosaurs Fossils (21320)

Tyrannosaurus Rex

 

Triceratops Horridus

Pteranodon Longiceps

LEGO Sapiens

Paläontologe mit passendem Zubehör

Offizielle Beschreibung:

Mit dem Bauset „Dinosaurier-Fossilien“ (21320) von LEGO® Ideas können Erwachsene und Kinder mehr über das Leben auf der Erde vor Millionen von Jahren erfahren. Außerdem ist das Sammlerset ein tolles Ausstellungsstück. Das Set mit 910 Teilen bietet ein fesselndes und kreatives Bauerlebnis für Naturkundeliebhaber, die sich an den authentischen Details der beiden Skelett-Modelle (Tyrannosaurus Rex und Triceratops) und Skelett-Spielzeug des Pterosaurier-Reptils (Pteranodon) erfreuen können. Die Modelle werden im Maßstab 1:32 gebaut, können lebensechte Posen einnehmen und jedes von ihnen hat einen eigenen Ständer – so können sie Seite an Seite mit der Skelett-Figur des Homo Sapiens wie in einem Museum ausgestellt werden. Das Set komplett macht eine Paläontologen-Minifigur mit diversem Zubehör für fantasievollen Rollenspiel-Spaß. Das Archäologie-Spielzeug ist ein tolles Dinosaurier-Geschenk für Erwachsene, um damit alleine zu bauen oder um die Leidenschaft für Naturkunde mit Freunden und Familie zu teilen.

  • Das Dinosaurier-Fossilien-Set mit faszinierenden Details enthält baubare, bewegliche Spielzeug-Modelle der Skelette von Tyrannosaurus Rex, Triceratops und Pteranodon in einem Maßstab von 1:32. Jedes der Modelle hat einen Ausstellungsständer für naturkundliche Museumsstücke im LEGO® Stil.
  • Außerdem umfasst das Set 2 Minifiguren: einen Homo sapiens und eine Paläontologen-Minifigur mit einer baubaren Kiste, einem Dinosaurier-Ei, Knochen, Hut und Buch-Elementen für kreatives Rollenspiel.
  • Für ein fesselndes und lohnendes Bauerlebnis umfasst das Dinosaurier-Spielset von LEGO® Ideas 910 Teile.
  • Du hast noch keine Erfahrungen im Bauen mit LEGO®? Keine Sorge! Das Paläontologen-Set enthält eine Broschüre mit einer einfach zu befolgenden Bauanleitung, interessanten Fakten über Tyrannosaurus Rex, Triceratops und Pteranodon sowie Informationen über den Fan und die LEGO® Designer, die das Set entwickelt haben.
  • Ein tolles Paläontologen-Geschenk für LEGO® Baumeister ab 16 Jahren und alle, die eine Leidenschaft für Naturkunde und Dinosaurier haben.
  • Die Skelett-Modelle der Dinosaurier sind tolle Ausstellungsstücke. • Das größte Skelett-Modell ist das von T. Rex, es ist 20 cm hoch und 40 cm lang.
Werbung

100 Kommentare

          • Die Bilder waren bereits vor 15:00 Uhr im LEGO Online Shop sichtbar – somit konnten wir diese veröffentlichen. Wir haben die Bilder nicht über die LEGO Pressestelle erhalten und konnten somit auch nichts von einem Embargo wissen.

            • In welchem Online-Shop die Bilder vor 15.00 Uhr sichtbar waren, weiß ich nicht, aber als LUG-Ambassador und erfahrenes Redaktionsmitglied von Promobricks weiß man doch um die Embargos.

              • Sobald Setbilder im offiziellen LEGO Online-Shop erhältlich sind, können wir und andere darauf zugreifen – und damit auch bei uns im Blog zeigen bzw. darauf verweisen. Ein möglich bestehendes Embargo wäre damit auch obsolet. Da PROMOBRICKS zudem keine von LEGO anerkannte Fan-Seite mehr ist und wir seit dem weder Gratis-Sets, Presse-Infos usw. erhalten, kennen wir auch die damit verbundenen Auflagen (wie ein Embargo) nicht.

                • Ich möchte das hier nicht unnütig breit treten, aber der Autor ist doch (wenn auch nicht für PROMOBRICKS) LUG-Ambassador und sollte damit über das LAN entsprechend über ein Embargo informiert sein.

                  • Es gibt zwischen einem RLFM-Ambassador (für anerkannte Fan-Medien) und einem LUG-Ambassador einen großen Unterschied, was den Informationsfluss zu solchen Themen angeht. Deshalb sehe ich hier auch keinen Interessenkonflikt. LUGs bekommen m.W. in der Regel auch keine Review-Sets vorab zugeschickt mit den entsprechenden Infos bzgl. Embargo. Wie wir die Bilder und später weitere Infos zum Set erhalten haben, steht ja im Beitrag – und in den Kommentaren.

                    Wenn LEGO die Informationen selbst vor Ablauf von Embargos veröffentlicht, liegt der schwarze Peter sicherlich nicht auf unserer Seite. Auch von einem Leak kann vor diesem Hintergrund keine Rede sein. Wir haben gesehen, dass die Bilder online verfügbar sind, haben schnell reagiert und unsere Leser entsprechend informiert.

  1. Genial und viel besser als der Entwurf!
    Beim Entwurf dachte ich ja noch, brauch ich wahrscheinlich nicht. Jetzt denke ich: MUSS ICH HABEN! 🙂

    • Lustig!
      Bei mir ist es genau andersherum 🙂

      Beim Entwurf dachte ich mir: „Tolle Podeste, schöne Skelette, guter Entwurf. Brauch ich unbedingt für meinen Schreibtisch!“

      Jetzt, nachdem doch sehr viel im fertigen Set verändert ist, denke ich mir: „Schade, verschenktes Potenzial. Die kommen nicht auf meinen Schreibtisch. Geld gespart!“

      Tja, Meinungen sind halt immer subjektiv.

    • Schon lustig wie ein Set 10k erreichen kann und dann so viele sagen sie fänden es mau. Zeigt auch mal wieder wie relativ alles ist.

      • Auch wenn es wahrscheinlich Überschneidungen gibt, stimmen bei Ideas nicht unbedingt dieselben Leute ab, die hier kommentieren.

        Außerdem hat Lego den Entwurf verändert.

        • Eben. Abgestimmt wird über einen Entwurf, das fertige Wet hat damit oft nicht mehr viel gemein und muss daher auch eigens beurteilt werden. Mir gefällt z. B. der Flugsaurier nicht besonders.

    • Das war auch mein erster Gedanke, bis ich die Größe der einzelnen Ausstellungsstücke gesehen habe. Das Museum müsste riesig sein oder man positioniert die Dinos im Freien.

      • Von einem der Chinesen gibt/gab es doch eins? Falls es zu klein ist, könnte man es mit genug Teilen auch größer bauen. Oder sich selbst etwas ausdenken. Wenn die Dinos die Attraktion sein sollen und nicht das Gebäude, muß man es nicht unbedingt mit Details und Ideen vollstopfen.

        Mit großen Flächen aus Klarsichtteilen sieht man sogar noch etwas von den Dinos.

        • Ja von Xinbao gibt es das maritime Museum. Ich glaube aber nicht das ein Bausatz reicht um alle 3 Dinos darin unterzubringen. Und wenn man es groß genug baut passt es optisch wahrscheinlich nicht mehr zu anderen Modulars.
          Aber wer weiß, vielleicht hat ja jemand eine gute Idee und baut mal ein passendes Gebäude und teilt das Ergebnis auf printerest und Co. Cool wäre so etwas ja.

          • Eigentlich meinte ich das Dinosaurier-Museum von Lepin, das ich persönlich allerdings nicht so besonders finde und das meiner Meinung nach aber ein paar große Fenster vertragen könnte.

  2. Gefällt mir sehr gut. Viel besser als der Vorschlag. Dennoch bin ich mir unsicher ob ich es mir holen werde da es nicht so recht zu meinen bisherigen Sets passt.

  3. Da hat sich der Niels Milan Pedersen wohl in mehrfacher Hinsicht selbst verewigt 😀 (selber Archäologe und Erfinder des Lego-Skeletts, Bärtchen…)

    Ein bissl Leid tut es mir um den Ideengeber des Original-Entwurfes, aber den neuen Entwurf finde ich schon sehr stark.

  4. Super. 🙁 Jetzt gibt es Ideas wohl auch nur noch mit Stickern! 🙁 Nächster Minuspunkt von Lego.

    Das war das schöne bei Ideas Sets, dass es keine Sticker gab.

  5. Ich glaube, mit dem veränderten Entwurf spricht Lego eine breitere Masse an! Das Original hätte ich nie und nimmer wahrgenommen und auch nicht gekauft! Preislich wird es sicher zw. 60 – 70€ liegen!

  6. Puh, also ich muss sagen den original Fan-Entwurf fand ich um einiges besser! Mit weniger Steinen bessere Modelle kreiert! Sicherlich braucht man keine 5 Skelette, aber den Stegosaurus sowie Mosasaurus(wen er es war!) hätte ich lieber neben dem Triceratops gesehen als z.B. den stereotypischen T-Rex…
    Den Archäologen als Minifigur find ich super, wenn nicht sogar das beste am Set! ;D Das Lego Skelett hätte man sich klemmen können, nicht mein Fall.. Passt auch nicht dazu!

    Zu den Stickern bei einem Ideas Set muss man wohl nicht mehr viel sagen außer was soll der Quark!! diese kleinen paar Fliesen hätten Druck verdient! 😉 Bei City sind Sticker ok, aber bitte nicht bei so hochwertigen Geschichten! Ok jetzt ist es doch viel geworden! ;-P

    • Laut Kommentar des Lego-Designers war das Fan-Modell am Computer erstellt worden und hatten viele Teile, die Lego nicht den Farben (Tan) vorgesehen hat – daher der radikale Umbau.

    • Ja, der T-Rex ist stereotypisch…andererseits aber auch so ikonisch, dass er einfach bei so einem Set dabei sein muss! ☺️

    • Jap, aber der Johnny hatte schon bessere Tage. Da ist wohl eine Mission leider fehlgeschlagen. Erklärt vielleicht auch, warum es keine Sets mehr gibt von ihm. 😀
      Aber jetzt ist ja sein Bruder aufgetaucht, der aber erstmal zaghaft ein Chamäleon mit der Lupe untersucht. 😉

  7. Sehr schade, die Wahl der Dinos, ich hatte mir den Wasserdino und den mit den langen Hals gewünscht, sehr schade, trotzdem ein sehr schön umgesetztes Set, werde ich mit kaufen

    • Mein Gedanke! Zur Not hätte ich auch auf den Flugsaurierer verzichten können, da der wesentlich graziler daher kommt als die anderen. Zusammen auf einem Podest fände ich es perfekt.
      Aber so ist es auch schon weit von brauch-ich-nicht entfernt 😀

  8. Sehr starkes Set, für mich besser als der Ideas-Entwurf.
    Und Niels hat sich hier gleich doppelt verewigt 😉
    Habe seit Jahren kein Set mehr am Ausgabetag gekauft, hier wird es wieder der Fall sein!

  9. Das Set werde ich mir holen.

    Beim T-Rex überlege ich mir schon, wie ich ihn in einen Allosaurus verwandeln kann. Hauptsächlich muss eigentlich nur der Kopf angepasst werden sowie die Arme verlängert und eine Klaue hinzugefügt werden.

  10. Viel viel besser als der Entwurf. Jetzt überlege ich auch, ob ich mir diese Set zulege.
    Anstatt dem Pteranodon Longiceps hätte ich mir lieber einen Brachiosaurus oder einen Stegosaurus gewünscht. Der T-Rex und der Triceratops sehen aber klasse aus.

  11. Tolles Set, gefällt mir sehr gut.
    Aber jetzt wirlich nur noch Sticker??? Sind ab diesem Set die Druckmaschienen wegrationiert worden, sodas es ab jetzt keine Drucke mehr gibt?
    Mich würden echt mal die Argumente von Lego selbst dazu interessieren.

  12. Die einzelnen Modelle an sich finde ich von der Form her gut gelungen.
    Bei dem Fan-Entwurf hat definitiv ein T-Rex gefehlt.
    Was mir persönlich gar nicht gefällt (und m.E. im Fan-Entwurf deutlich besser war) ist die fehlende Einfarbigkeit. Die Dinger sind mir zu bunt. Über die blauen Pins und die grauen Verbinder im Flugviech könnte ich ja noch hinwegsehen – aber diese Kombination von viel Weiß und Tan/Beige bei den anderen beiden gefällt mir überhaupt gar nicht. Entweder oder.
    Ich habe in Museen schon mancherlei Skelette gesehen – aber keines davon war mehrfarbig.
    Wenn die Viecher komplett weiß wären – gekauft. So – mal sehen. Eher nicht.

  13. Also in der Beschreibung wechseln die zwischen den korrekten und falschen Ausdrücken. Für alle die es nicht wissen: Paläontologen befassen sich mit prähistorischen Tieren, Archäologen hingegen befassen sich mit der Menschheitsgeschichte.

  14. Schade! Ich finde der originale Entwurf hatte mehr Charme und offensichtlich auch mehr Dino-Skelette. Da hat Lego einige tolle Ansätze liegen lassen um ein massentaugliches fast beliebiges Set zu kreieren. Aufkleber gehören definitiv in kein Ideas Set! Ich kann die Umsetzung des Sets in dieser Form nachvollziehen. Es passt so plakativ zu allen Jurassic Park Themen. Besser wäre meiner Meinung aber ein zusätzliches Stegosaurus-, Brachiosaurus- oder Plesiosaurus-skelett gewesen. Das empfände ich näher am Entwurf und würde das Set auch positiv bereichern!

    • Es ist halt mainstream-tauglich gemacht worden um die Absatzmöglichkeit zu steigern. Kann man ihnen nicht vorwerfen. Obwohl es stets ein Balanceakt ist.

    • Das war auch mein erster Gedanke: die haben viel zu viel Substanz – da würden realiter gar keine Muskeln und Organe mehr dran passen.
      Nicht dass ich den Fanentwurf besser fand – der war auch Käse und diesen finde ich wenigstens noch lustig, aber es sieht eben nicht aus wie Skelette.

  15. Mir gefällt das Set (abgesehen von der fragwürdigen Entscheidung, willkürlich verschiedene Farben für einzelne Elemente zu benutzen) ausgesprochen gut und sogar besser als der Entwurf. Die Reduktion auf weniger Skelette führt ja immerhin zu einem höheren Detailgrad und der Preis ist endlich mal wieder fair. Da stören mich dann auch die Sticker nicht mehr so. Wobei die Schreibweise der Namen ja streng genommen kursiv und mit korrekter Groß- und Kleinschreibung hätte sein müssen.

  16. komplett tan = perfekt
    komplett weiß = zu grell und comichaft, aber immerhin einfarbig
    hauptsächlich weiß mit tan, braun, dunkelgrau und hellgrau gesprenkelt = och neee du

    aber die einzelnen modelle sind im prinzip ganz gut gelungen. wenn sie auch jetzt aussehen wie etwas, das in einer lego stadt im museum steht und weniger etwas, das ich mir als „realistisches“ modell auf den schreibtisch stelle.

  17. „Paläontologe mit baubarer Kiste“ … äh was?
    So ein fantastisches Set, Lego Sapiens finde ich genial. Aber Sticker?! das macht so viel kaputt … mit Prints wäre das ein absoluter nobrainer…

  18. Wieder ein schönes Ideas Set – gekauft. Tan und grau ist noch ok bei den weißen Dinos, aber die blauen Pins müssen getauscht werden. Unverständlich warum man da keine andere Farbe verwenden will. Technisch doch kein Problem.

  19. Nur ein kleiner Denkanstoß für alle, die sich an den unterschiedlichen Farben im Set stören:
    Auch in den Museen sind die Skelette oft nicht einheitlich in ihrer Farbe. Vor allem rekonstruierte Bereiche weichen in ihrer Farbgebung meist etwas vom umgebenden Originalmaterial ab. Des Weiteren werden z.T. auch Metallverstrebungen o.ä. zur Stabilisierung eingezogen, die ebenfalls sichtbar sein können.
    (Von verschiedenen Färbungen aufgrund der unterschiedlichen Beschaffenheit des Bodens, in dem die Knochen lagen, will ich hier mal gar nicht anfangen)

    • Das ist ja alles schön und gut…aber die blauen Pins stören nun einmal an einem sonst gänzlich weissen Modell.

      „Weichen in ihrer Fargebung meist etwas …ab“…das ist korrekt.
      Allerdings wirst du zugeben, dass man bei weiss-royalblau doch eher nicht von „weicht etwas ab“ sprechen kann.

      Ich sehe übrigens ein, dass es ein überschaubarer Aufwand ist, die Pins in Eigenregie zu ersetzen. Wobei das bei diesen Pins relativ „teuer“ ist. Es ergibt dennoch aber keinen Sinn, dass die Standardpins nicht in ein paar wichtigen Farben produziert werden. Und schon gar nicht, wenn es sich um Sets für Erwachsene laut Lego handelt.

      • Ergänzung: sofern es um die Teile in beige, schwarz oder grau an Tyrannosaurus rex und Triceratops geht, stimme ich im Übrigen zu.

  20. Hatte mich echt gefreut, aber die Umsetzung durch Lego ist echt enttäuschend!! Der Fan-Entwurf war, wie so oft, viel besser!

  21. Die Vielzahl der kritischen Kommentare hier sind ein schönes Beispiel für unreflektiertes Wiederkäuen.

    Einer hat’s aufgebracht, die anderen plappern’s nach.

    Ich habe wieder und wieder mir die wirklich gelungenen Modelle angekuckt und sehe keine blauen Pins.

    Das wirklich pikante an den kritischen Äußerungen hinsichtlich (mal wieder Pins und Aufkleber):
    Lego hat sich das mit diesem Set selber eingebrockt.

    Nur keiner merkt es.

    Das WIRKLICH Bemerkenswerte an diesem Set ist die Angabe Legos eines Maßstabes!

    1:32 – DER Maßstab für Großmodelle im Flugzeugmodellbau, und zwar seit Jahrzehnten.

    Damit entrückt Lego nicht nur mit diesem Set die Dino-Skulpturen weg vom Spielzeug hin zum Miniaturmodell. Lego bestätigt damit das Anspruchsdenken vieler Fans, die bisher als überzogen abgetan werden konnten.

    Somit hat Lego den Kritikern einen strengeren Maßstab an die Hand gegeben.

    Und die Pointe: Lego kehrt einen Maßstab heraus, der nur für die Skelette Gültigkeit hat, nicht jedoch für die Minifiguren – die sind deutlich kleiner.

    Das juckt aber irgendwie keinen.

    Ehrlich gesagt: Mich auch nciht.

    Geiles Set mit Aufklebern, die qualitativ einen Rückschritt für die „Ideas“-Serie bedeutet.

    Kauf ich mir.

    • Nebenbei: Selbst der UVP ist fair.

      Für rund 60 Euro gibt es drei Modelle, von denen allein zwei von beachtlicher Größe sind.

      40 cm Länge und 20 cm Höhe beim T-Rex – das ist schon ordentlich.

      Selbiges gilt für den Triceratops. Man gucke sich nur mal die Anzahl der Noppen des Ausstellungssockel an.

      So wie es jetzt aussieht, bekommt man fürs Geld schon ein recht reichhaltiges Set.

    • „Ich habe wieder und wieder mir die wirklich gelungenen Modelle angekuckt und sehe keine blauen Pins.“

      Du brauchst offensichtlich eine Brille 🙂

  22. Das ist also jetzt der neue Ideas maßstab? 1 Teil von 5 wird umgesetzt und das auch noch lausig mit erlogenem Maßstab von 1:32 wo eine Standard Erwachsenen Legofigur schon auf rund 1:42 kommt und während man mit viel goodwill knapp 4 m Spannweite beim Pteranodon als nicht voll ausgewachsen durchwinken könnte aber 4,32 m Höhe und 8,64m länge beim Triceratops horridus gehen echt nicht die packt nichtmal sein größerer Verwandter Eotriceratops xerinsularis

  23. Es ist sehr ambivalent:

    Die Dinos an sich sind gut. Ohne wenn und aber.
    Preis/Leistung ist schon OK. Insbesondere wenn man den Durchschnitt der Legowelt anguckt.
    Farben kann man ersetzen. Das grau stört mehr als das blau.

    Aber:
    Einfach zu weit von Entwurf entfernt.
    Ein Plesiosaurus oder ein Stegosaurus waren der Hammer gewesen. Nicht immer die nordamerikanischen Top 3. Da hat die Marketingabteilung gewonnen. Leider.

    Und wieder aber:
    Kein 150€ +X Set. Das ist gut. Und Dinos fern ab jeglicher Lizenz.

    Kaufen:

    Schon. Aber nicht sofort.

  24. Das ist in meinen Augen wieder mal eine Verschlimmbesserung seitens Lego. Der Reiz des Original-Entwurfs bestand in seiner Filigranität. Davon ist leider nichts geblieben. Das es dann trotzdem kein Spielset geworden ist, biete die Umsetzung nur Nachteile. Inklusive der Farbwahl… ja, es mag schon sein, dass es viele Teile nicht in Beige gab… aber in Weiß wirkt das Set nur klinisch und unecht… und dann sind auch noch andersfarbige Teile dabei und deutlich zu sehen… vor allem Grau! Also in dieser Form ist das Ganze unansehnlich und macht mir keinen Spaß anzuschauen!!! Wird sicher nicht gekauft!

    • Muss ich vollends zustimmen! Ich habe heute auch noch mal reale Skelette vom T-Rex und Triceratops gegoogelt. Das ist schon sehr schade wie Lego das hier allein in Bezug auf die Farbe umgesetzt hat.

      Sie hätten lieber 5 oder sogar mehr einzelne Sets analog der Skelette im Entwurf rausbringen sollen…mit einem Abstand von Monaten, so dass man es nach und nach sammeln kann.

      Jetzt ist es ein City-taugliches Set geworden – mit spielerischem Farbton – und wirkt für mich daher eher wie ein Lizenz-Set zu „Nachts im Museum“….nur ohne Lizenzgebühren.

  25. Ich finde das Set toll ( War eigentlich schon vorher klar. Dinos halt :))

    Aber auch die Auswahl der Dinos passt. Da seit geraumer Weile bei uns im Regal die drei Dinos aus dem Creator Set 31058 stehen, fällt es mir direkt auf, denn dort sind ebenfalls der T Rex ein Flugsaurier und ein Triceratops baubar. Sogar in scheinbar ähnlichem Maßstab. Könnten also deren Skelette sein und ich finde es klasse, dass man darauf Bezug genommen hat.

    Blos Sockel kann Lego irgendwie nicht 🙂 Wundere mich da immer wieder mal drüber.

  26. Ich bin von der Umsetzung enttäuscht. Der filigrane Entwurf hat mir deutlich besser gefallen. Die jetzigen Skelette sind einfach nur massig. Auch hätte es mir deutlich besser gefallen, wenn nicht immer der T- Rex dabei sein müsste. Als gäbe es keine anderen beeindruckenden Dinosaurierskelette.

    • Du hast so recht! Immer nur T-Rex….hat denn nicht das D2C JW Set mit dem Mega T-Rex/Tor nicht schon gereicht? Allein das Set war für mich schon die größte Enttäuschung in 2019. Nichts gegen den T-Rex….aber Lego kann scheinbar echt nur T-Rex…und dann war er ja nicht mal im Entwurf. Jetzt wird mir das Set als letzte Hoffnung auf gescheite Dinos auch noch genommen.

  27. Das Set finde ich super, es wäre aber noch besser wenn Lego noch ein paar weitere Dinos zum erweitern raus bringen würde, oder zumindest eine Anleitung für die fehlenden Dinos des eigentlichen Entwurfs.

    • „es wäre aber noch besser wenn Lego noch ein paar weitere Dinos zum erweitern raus bringen würde“
      Die Möglichkeit hat Lego. Minecraft war ursprünglich ein Ideas Set und wurde eine eigene Serie.

  28. #blaue Pinne

    Doch ich hab zwei gefunden 😉 – beim Pterwasauchimmeranodon – in den „Flügelansätzen“

    Man muss genau schauen – mich stört es aber auch nicht sonderlich.

  29. „Das gezeigte ‚finale‘ Modell hat eigentlich nicht mehr viel mit der Einreichung zu tun.“ Das ist ja inzwischen leider Standard …

  30. Vielen Dank Robert für dein Review. Ich freue mich schon sehr auf dieses Set. Viele Dino Fans kommen mit diesem Fossilien Set auf ihre Kosten. Ich schätze das Set auf 59.99€. Werde es mir definitiv holen.

    • Hoffe ich auch. Lego kann auf jeden Fall in Sachen Dino nix spannendes…halt immer nur T-Rex, T-Rex, T-Rex. Und bei Piraten? Ich habe schon echt Angst.

      • Da hast du recht. Bin eigentlich total drin im Dino-Thema, aber das Jahr ist einfach enttäuschend. Statt dem erwarteten JP-Besucherzentrum gab es nur das Tor mit treudoof guckendem T-Rex, nicht im richtigen Massstab und ohne Ford Explorer ( wo war eigentlich die namensgebende „Rampage“ in dem Set?
        Dann die vier neuen JW-Sets – die nicht zu den ganzen ikonischen Szenen aus den alten und neuen Filmen gehören, sondern dieser unkanonischen Lego-Serie…

        Und jetzt diese misslungene Umsetzung. Viel zu wuchtig und Comic-Farben zum davonlaufen – es war nicht möglich den anderen Farbton zu nehmen weil die speziellen Teile in der Farbe fehlen?
        Oh, Entschuldigung, das ich bei einem Luxus-Sammlerartikel ein gewisses Engagement des Herstellers erwarte und vorraussetze…

  31. Pro:
    Lego Sapiens. Thema(!). Größe der Skelette halbwegs glaubwürdig. ^^

    Contra:
    Geschmackssache: Zu „massiv“. Sockel. Nicht einfarbig.
    Imho einfach dämlich: Pins. Sticker. -.-

    Unentschlossen: T-Rex, – da versteh ich beide Seiten. : D

  32. Ein Pflichtkauf für mich! Den Entwurf fand ich schon richtig toll, aber ich gehöre zu denen, die das finale Ideas Set noch besser finden. Ich finde es super, dass Lego jetzt den T-Rex genommen hat. Der Lego Sapiens ist eine auch nette Idee. Schade, dass wieder Sticker verwendet wurden.

  33. Es gibt gut 2,4 Millarden Planeten allein in unserer Milchstrasse, auf denen Leben möglich ist und ich wurde ausgerechnet auf dem Planeten geboren, wo Menschen darüber diskuttieren, ob LEGO die Pins nicht besser weiß oder tanfarbend gestaltet, sowie keine Sticker, sondern eher Drucke beisteuern sollte. Peinlich…

    Ich finde das Set sicherlich erst einmal gelungen. Umsetzung ist perfekt. Das ursprüngliche Set ist deutlich verändert worden, aber das Set kann in viele Spielideen verwendet werden. Zu massiv??? Ehrlich, dass ist LEGO, nicht Modellbau… Sticker i.O., kann man, wenn man die Steine andersweitig verwendet einfach abziehen… Lego Sapiens find ich richtig witzig… Da hat LEGO direkt ncoh potential für weitere Sets… 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here