Auch PROMOBRICKS Leser Davy konnte sich in einem belgischen Dreamland-Store das neue LEGO Ideas Tree House (21318) Set für 199,99 Euro kaufen und hat uns freundlicherweise ein paar Bilder vom Inhalt der Schachtel zur Verfügung gestellt. Das Baumhaus besteht aus insgesamt 3.036 Teilen und damit deutlich mehr als der ursprüngliche Entwurf des Fan-Designers. Ende Juli wird das Set (LEGO Ideas Nummer #26) für kurze Zeit bei LEGO im VIP-Vorverkauf erhältlich sein, ab August dann regulär. Zum Set gehören auch vier Minifiguren.

Und noch etwas: Bei den Bildern zu diesem Set handelt es sich um keinen Leak, auch wenn einige LEGO News Seiten das Gerücht gerne verbreiten und deshalb vorsorglich nicht darüber berichten. Die Sets aus unserer Berichterstattung wurden von Lesern aus Belgien bei der Spielwarenkette Dreamland ganz normal erworben. Dafür gibt es auch entsprechende Kassenbelege. „Vom Laster gefallen“, wie gerne mal behauptet wird, kann hier also keine Rede sein.

Wie Davy uns schreibt, handelt sich bei der Box um eine ganz normale Setverpackung, die seitlich mit einem Klebestreifen verschlossen wurde. In der Box befindet sich ein weißer Innenkarton (gefüllt mit Beuteln) zur Stabilisierung sowie jede Menge weitere Beutel mit den Bauteilen.

Die Bauanleitung enthält als Vorwort eine kleine Geschichte, warum jeder Baumhäuser einfach lieben muss, ein paar Marketing-Infos zu „Plants from Plants„, Informationen zum Fan-Designer Kevin Fresser (unter anderem dazu, wie er auf die Idee kam, eine Baumhaus aus LEGO Steinen zu bauen) und zum LEGO Designer César Carvalhosa Soares.  Am Ende der Bauanleitung wird noch kurz erklärt, wie der Jahreszeitenwechsel durch Austausch der Blätter vorgenommen werden kann.

Vielen Dank an Davy für die ersten Eindrücke und viel Spaß beim Aufbauen!

Werbung

39 Kommentare

  1. Vielen Dank für die genialen Bilder, ich freue mich schon sehr auf die geniale Baum-Behausung. Was auf „besagter“ Legoseite zu dem „leak“ so alles geschrieben wird, finde ich echt unangenehm und die Kommentare wurden dort mittlerweile ja auch gesperrt. Hmmmmmmmm….

  2. Ich freue mich sehr auf das Baumhaus, das erste ist schon seit Frühling im Budget und ein zweites – zu Integrationszwecken in meinen Abenteuerpark- werde ich mir zusammensparen und später hoffentlich mit bissel Rabatt kaufen können. Einfach Klasse! Jaaa und bei „Zusammengestürzt“ wird halt geweint…die News gibt es woanders. Man kann nicht beides haben, der Erste sein und Gratissets einsacken. Schade, dass er immer wieder zündelt, hoffentlich sitzt er nicht im Baumhaus, sonst stürzt er noch vom brennenden Ast ;-). Das Sperren der Kommentarfunktion hat ja dort eine schöne Tradition…

    • Das einzige was mich dort wirklich und tatsächlich stört und warum ich die Seite ungern besuche ist, das die Seite von oben bis unten mit Werbung zugekleistert ist und nicht selten die Werbung üüüüberhaupt nicht zu seiner Seite passt auf die sicher auch jüngere vorbei schauen da es sich um Lego handelt und man auch als Eltern sagen könnte „Es handelt sich um eine Legoseite, also sollten dort auch meine Kinder gefahrlos schmöckern können“ – was sie aber nicht können, bei so manche Werbung für Artikel die nicht dort hinpassen.

      • Viel Werbung ist korrekt und auch ok, wenn man von der Seite leben muss. Allerdings richten sich die meisten Werbeanzeigen (Google AdSense) auf der Seite nach dem Surf-Verhalten des jeweiligen Lesers 😉

        • Naja, wenn ich auf dem Smartphone mal reinschaue und mich zwischen Artikel und Kommentarfunktion erstmal ewig durch Werbung scrollen muss und Werbung die mit mir eindeutig nichts zu tun hat , dann ist das schon eher abschreckend und bleibe dann halt bei den beiden Seiten deren Namen ich natürlich nicht nenne um keine Werbung für Promobricks und Stonewars zu machen – bnezahlt werde ich ja von denen nicht und nehme auch keine Goodies an wie die investigative Lupe mit dem Stonewars Logo oder ein Promobricks T-Shirt (nicht das man dort mal vorbei schauen sollte um zu sehen ob es sowas wirklich gibt ) ^^

        • „Google AdSense“ ja, ja…
          Das witzige ist daran, als ich dort den Artikel über die Lepin Beschlagnahmungen/Hausdurchsuchung gelesen habe, habe ich gleich gegoogelt was dahinter steckt und was das überhaupt ist…. seit dem werden diese Lepin-sets auf deren legoseite für mich beworben.

  3. Ja der besagte Blog ist wirklich ziemlich traurig. Aber egal lese seit einiger Zeit nur noch hier und bei StoneWars. Das reicht 🙂 Schöne Bilder. Hatte die Hoffnung das der VIP Vorverkauf vielleicht nächste Woche schon startet. Freue mich auf das Set und natürlich die Harley 🙂

  4. Ich finds affig von beiden Seiten, das Kind nicht beim Namen zu nennen.
    Bisschen Kindergarten alles.
    Die Seite, die von Leaks spricht heißt Zusammengebaut.com,
    die Seite, die die Bilder zeigt heißt promobricks.de
    Jeder weiß es und trotzdem wird hier immer von „anderen“ Seiten gesprochen oder von „besagte Lego Fanmedia“, bla.
    Völlig unnötig.
    Dass euch die jeweils andere Art sich mit Lego zu beschäftigen nicht gefällt ist ja gut und schön, aber spart euch doch einfach (beide!) dieses gegenseitige Gepiekse – keiner von euch ist geiler als der andere.
    Und die Leute lesen ohnehin (nicht nur) beide Seiten.

    • Genauso die bescheuerte Bezeichung „der dänische Spielwarenhersteller“ oder ähnliches, wo klar ist, das hier ist eine LEGO Fan Seite – Lego …sagt es einfach, tippt es – es geht hier nur um Lego, da muss man nicht unnötige Buchstaben Tippen um einen Voldemort zu machen „Der dessen Namen wir nicht sagen“.

      • Doch, Promobricks ist geiler. 😀
        Im Ernst, ist wirklich so, da die gezielte Filterung nicht konformer Positionen eine solche Seite, die nicht zuletzt zum Meinungsaustausch da sein sollte, schlicht disqualifiziert. Da geht es wirklich nur noch um Werbung, größtenteils in eigener Sache, und wenn man das geil findet, na ja …

  5. Der Hinweis, wie man das Baumhaus der Herbstzeit anpassen kann ist … genial. 😀

    Ich finde nicht, dass man dem finalen Produkt die ‚deutlich mehr Teile‘ ansieht, eher im Gegenteil. Aber das muss jeder selbst entscheiden.

    Final wirkt es auf mich deutlich ‚kahler‘, so liegt der Fokus etwas mehr beim ‚haus‘ und weniger beim ‚Baum‘. Ich bin noch unsicher, was mir besser gefällt.

    Ganz losgelöst vom Entwurf sieht es gut aus. Ich hab nur nicht so recht die Ahnung, wo ich es bei mir zuhause hinstellen sollte – ohne Lego-Spielzimmer ist es sehr ausladend und wird kaum in ein Regal passen.

    • Ich habe die Noppen unten gezählt (oder es zumindest versucht) und komme auf 33 oder 34 Noppen. Das ist nur knapp größer als eine Grundplatte. Nach oben wird’s halt weit mehr.

  6. Also ich kann Benny nur zustimmen. Auf der einen Seite heult ein Kind, dass man ihm (zurecht) die Rassel weggenommen hat ( Promobricks ist nicht mehr offizielle Fanseite) auf der anderen Seite (Zusammengebaut) hält sich jemand an die Vergaben und verpackt seine Kritik in mehr oder weniger lustige Artikel, die seine Arbeitsweise klarstellst und niemanden verletzt. Auf Wikipedia ist zu lesen: Der Begriff Leak (englisch für Leck, Loch, undichte Stelle) bezeichnet im deutschsprachigen Raum die nicht autorisierte Veröffentlichung von Informationen. Da Lego selbst das Modell noch nicht vorgestellt und bestimmt den Verkauf noch nicht freigegeben hat, handelt es sich hier sehr wohl um einen Leak, egal wie legal das Set gekauft wurde. Wisst ihr was befasst euch mit Lego, davon will ich und vermutlich andere auch lesen und lasst diesen Kindergarten. Wenn ihr eine Seite nicht mögt lest sie einfach nicht. Aber dieses rumgeheule und gestichele nervt.

    • LEGO selbst definiert den Begriff „Leak“ ein wenig anders. Sobald Bilder auf großen Webseiten von Händlern & Co. online zu finden sind, darf auf diese verwiesen bzw. dürfen diese als News im Blog veröffentlicht werden. Gleiches gilt für Sets, die offiziell im Laden (auch zu früh) verkauft werden. Im Zweifel reicht der Kassenbon als Nachweis.

      Wie auch immer, den „Leak“-Absatz gab es nur, weil wir von Leserinnen und Lesern immer wieder darauf angesprochen werden – und die Baumhaus-Bilder eben keine Leak-Bilder sind, sondern Bilder von einem Set, welches Leser in Belgien ganz legal in einem Geschäft gekauft haben und natürlich auch Bilder davon ganz legal posten dürfen.

      • Und zu der weggenommenen Rassel siehe die Antwort auf Jobbs Frage zwei weiter oben. 😉
        Ansonsten sag’s doch bitte dem, der immer wieder mit den Sticheleien anfängt. Ach nee, geht ja nicht, Kommentarfunktion gesperrt. 😀

        • Die Kommentarfunktion braucht es gar nicht. Man kann mit Zusammengebaut auch über die „Lego News an uns“ in Kontakt treten und sich zwischenmenschlich austauschen.

            • So war das auch nicht gemein. Ich liebe die Kommentarfunktion und lese diese mit Vergnügen, vor allem wenn man wie hier direkt auf den entsprechenden Kommentar antworten kann. Mein „Kommentar“ bezog sich nur auf den genannten gesperrten Zusammengebaut Artikel.

    • Um was geht es im Netz noch wirklich, geht es um den Spass an Lego Sets , der Vorfreude, der Freude des Aufbaus etc. oder geht es weitesgehend nur noch im Lagerverhalten und Krieg ….

      A gegen B gegen C gemeinsam gegen D , D gegen E zusammen mit A gegen B auf D mit C auf F und am Ende kauft jeder China ?

      Es wird oft über Lego geschimpft, deren Marketing, deren Informationspolitk, Verhalten gegenüber Fans, Händler und sonst was – aber schaut mal die Community auf sich und wie sie sich verhält gegen diesen oder jenen ? Nope !

      Da wird von „heulen“ gesprochen , von „Kindergarten“ , von „Hippie“ von „XY FanBoys die eh alles geil finden“ von ….dies und das und jenes und manchmal wäre es in der Tat besser man schaltet die Kommentarfunktion ab um den Leuten ihre Fackel und Mistgabel aus der Hand zu nehmen, ehe sie die nächste Sau durchs Dorf treiben auf der meißtens ohnehin Lego oder „Lego Fanboy“ draufsteht.

      Würde die Community selbst , ok es gibt ja nicht DIE eine Community, es gibt, wie oben im Buchstabensalat von „A, B, C,D“ unterschiedliche Gruppierungen mit unterschiedlichen Meinungen die sich durchaus in Lagern aufteilen lassen würden aber darum geht es gerade nicht – es geht durchaus um so manche Stimmungen die verbreitet werden, ob nun auf Blog-Seiten oder YT oder sonst wo und ich nehm mich da nicht aus, weil ich mich auch zu sehr triggern lasse von so manchen „Anti-Hype“ alles kacke finden zu müssen und würde mehr gesittet kommentiert werden, dann würde wahrscheinlich auch der besagte „Hippie“ sicher auch mehr Kommentare zulassen, so aber bleibt es ANDRES selbst überlassen, ob er „Lego ist kacke und macht eh alles falsch , ist zu teuer ….Sticker stinken und blau Pins rolf …die Füchse“ bei sich lesen möchte oder eben nicht.

      Wenn es zuviele Raser auf einer Strasse gibt, muss man sich nicht wundern, wenn da irgendwann nur noch Blitzer stehen und Schritttempo erlaubt ist.

      • Genauso ist es. Leider! Deshalb lese ich bei „zusammengebaut“ eher lieber als bei „promobricks“ und „stonewars“. Auch wenn es dort weniger bzw. die Informationen später gibt, ist die Community deutlich entspannter. Hier liest man leider unter beinahe jedem Artikel hasserfüllte, diffamierende Posts von offensichtlichen Lego Hatern, die sich zu allem Überfluss selbst auch noch als Fans bezeichnen.

        • Es gibt halt Neuigkeiten und Nachrichten, ganz im wörtlich-literarischen Sinne verstanden. Hier gibt es eher Neuigkeiten, bei zusammengebaut eher Nachrichten. Unabhängig davon sind es bei beiden Informationen – man muss sich nur seine Präferenz aussuchen.

          Ich bin eher der frühe Neuigkeiten, träumen und in langer Vorfreude schwelgen, ewig nicht kaufen und dann letztendlich doch in Händen halten; daher ist für mich das Angebot von Promobricks deutlich angenehmer. Liegt vielleicht auch daran, dass ich als Studi knapper bei Kasse bin und daher weniger ein „wann“, sondern eher ein „ob“ erlebe und für mich die Info als solche Teilhabe beschert.

          Und zu den Hatern, die sich als Fans bezeichnen: „Lieben heißt leiden.“ Das sind die Leute, die sich im Gespann des Helden befinden und Lego an sich lieben, aber den aktuellen und akuten Entscheidungen etwas skeptisch gegenüberstehen. Ich bin kein Freund der 20% Preiserhöhung (s. o. bin Student ohne Bafög und nur mit Minimalsteinkommen), dazu kommen bei anderen noch die Vernachlässigung der damaligen Kernserien der Kindheit, Überbetonung von Lizenzen und eine gefühlte Abnahme bei der Designqualität/-liebe (die ich bei den Häusern dankenswerterweise so nicht spüre. So ist die „Ungefliestheit“ der Eckgarage mMn auf die hohe Fliesenanzahl auf der offenen Straße zurückzuführen, was zwar im Vergleich zur vollgefliesten Brick Bank schade, aber im Vergleich zum Kino verständlich ist; die besten Modulars gab es mMn auch von Pariser Restaurant bis Diner).
          Das Baumhaus ist da eine Wohltat, auch wenn mir wieder die 200€ wehtun und ich mir den Spaß vom Munde absparen darf (und ich mir noch das Stadtleben, das Diner und die beiden Ninjagostädte wie ein kleines Kind wünsche).

  7. Hallo, das Set macht einen echt guten Eindruck! Wegen der Verfügbarkeit: es ist immer wieder verwunderlich, dass Sets bei irgendwelchen Shops lange vor dem offiziellen Release verkauft werden und Lego dann trotzdem noch einen VIP Verkauf macht.

    • Geht noch drastischer: es gab Lego-Stores, die das Stranger Things Set vor Verkaufsstart ausgestellt und in den Regalen hatten. Freut mich für die glücklichen Käufer. Bei mir reicht’s dafür nicht.
      Man muss den offiziellen Verkaufsstart auch nicht übermäßig ernst nehmen.

  8. Weiß eigentlich jemand ob es das set immer noch bei Dreamland zu kaufen gibt. Nach Belgien kann man ja mal schnell rüberfahren wenn man in der Gegend wohnt 🙂

    • Ich wohn da. Leider gibts +/- 30 dreamland in Belgien. Würde auch gerne wissen in welchem das Set verfügbar war/ist.

      • Vor allem: „Die dürfen den nicht mehr ins Regal setzen bis zum 02.11.“

        Wenn ein Set 4 Monate vor Verkaufsstart schon im Lager liegt sind Fehler und Leaks doch vorprogrammiert.

        • Das reguläre Release-Datum ist aber der 01. August.
          Bedeutet es, dieses Geschäft das das Set bis zum 2.11. also nicht mehr (als Strafe) verkaufen?!

  9. Einfach Genial. Lego hat einfach nichts im Griff. Weder ihren eigenen Laden noch die Vertiebswege.
    Wie sehne ich mich in die Zeit zurück in welcher man nach einem Release die Ware zum ersten mal im Regal gesehen hat und nicht schon Wochen/ Monate vorher im Internet.

    Irgendwie war die Zeit wunderschön, da hatte man noch echte Vorfreude!

  10. Wenn der Release dort erst am 02.11. ist, wieso hat Lego ihn dann 4 Monate vorher an Dreamland ausgeliefert?
    Der Fehler liegt klar bei Lego, was erwarten die, das Dreamland die erstmal 4 Monate ins Lager stellt?

    • Vertrag ist Vertrag. Und nein, der Fehler liegt nicht bei Lego. Bitte suche dir ein anderes Hobby und verschone uns künftig mit deinen unerträglich ignoranten Posts.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here