LEGO Dots: Drei Deko Sets im Schnell-Check

Ob Foto-Würfel, Schmuckbaum oder Ananas-Stiftehalter - alles lässt sich mit DOTS verschönern.

Erste drei LEGO DOTS Deko Sets im Check (Foto: PROMOBRICKS)
Erste drei LEGO DOTS Deko Sets im Check (Foto: PROMOBRICKS)

Die von LEGO als DOTS bezeichneten 1×1 Fliesenelemente in den verschiedensten Formen, Farben und Aufdrucken waren das Thema zur Spielwarenmesse in Nürnberg. Anfang des letzten Monats sind bereits die LEGO DOTS Armbänder und drei Deko-Sets im Handel erschienen. Die fünf Armbänder habe ich euch schon in einem Schnell-Check vorgestellt. Nun geht es mit den drei Deko-Sets in einem weiteren Schnell-Check weiter, denn mit Sicherheit haben sich noch nicht alle Leser mit dem Thema DOTS intensiver beschäftigt.

Unser Kooperationspartner Lucky Bricks hat mir die Sets für diesen Bericht zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Bevor ich nun zu den einzelnen DOTS Dekoprodukten (Fotowürfel, Schmuckbaum und Ananas-Stifthalter) komme, gehe ich kurz auf die neuartige Verpackung ein.

Die neuartige Verpackung bei LEGO DOTS

LEGO DOTS möchte nicht nur einen neuen Kundenkreis erschließen, sondern bringt auch gleich eine neue Verpackungsform mit. Dabei handelt es sich um eine Plastikdose, in welcher die einzelnen Bricks verpackt sind. Praktischerweise kann diese Verpackung auch zukünftig für das Aufbewahren von LEGO Steinen genutzt werden. Auch wenn es sich dabei nicht um Hartplastik handelt, für die vielen DOTS sollte es reichen.

Wie auf dem Bild zu sehen, wird bei allen drei Sets (41904, 41905, 41906) die selbe Verpackung genutzt. Nur die bedruckte Banderole weist auf das jeweilige Set hin. Die Verpackung ist so geformt, dass sich darin sieben Fächer befinden – mittig ein Großes, sowie sechs Kleine an den Außenseiten. Ein durchsichtiger Deckel dient zum sicheren Verschluss. Auch ein großes LEGO Logo auf einer überdimensionalen Noppe darf natürlich darauf nicht fehlen.

Kommen wir nun zu den einzelnen Sets und schauen uns an, welche Besonderheiten diese bieten.

LEGO DOTS – Foto Würfel (41904)

Dieses Set enthält insgesamt drei der kleinen Fotowürfel und kann sicherlich in jedem Haushalt eingesetzt werden. Die 423 Teile sind bei LEGO direkt für 14,99 Euro erhältlich.

Der Inhalt der Verpackung zeigt bereits, dass die meisten Einzelteile die selbsternannten DOTS sind. Diese dienen am Ende zur Dekoration der einzelnen Würfel. Auch eine passende Bauanleitung hat in der Verpackung Platz gefunden. Hier ist es aber kein Booklet, sondern ein Faltblatt, um die wenigen Schritte zu erklären.

Als neuer Stein konnte der „Brick, Modified 1x2x2 with Paper / Photo Holder“ identifiziert werden. Dieser wird dazu genutzt, um die Fotos am Würfel zu befestigen. Bisher ist das Element mit der Nummer: 6290244 nur in der Farbe aqua und in diesem Set zu finden. Wer es zum Beispiel bei LEGO Steine & Teile nachbestellen möchte, muss dafür aktuell 1,07 Euro hinlegen.

Der Zusammenbau der einzelnen Elemente geht recht schnell von statten. Der zweite und dritte Würfel kann dann fast „blind“ zusammengesteckt werden. Nachdem das Grundgerüst der drei Würfel steht, wird es etwas komplizierter.

Denn nun müssen je Würfel drei Seitenteile und der Deckel „dekoriert“ werden. Dafür können dann die unterschiedlichsten DOTS genutzt werden. Ich habe mir dazu einfach die Hilfe meines großen Sohnes und meiner Frau geholt. Somit konnte jeder seinen eigenen Fotowürfel entwerfen. Aus Datenschutzgründen nenne ich jetzt nicht, wer welche Kreation erbaut hat. Aber das Ergebnis kann gern hier gezeigt werden. Im Übrigen haben sich unter den zahlreichen kunterbunten Dots auch einige neue Farbtupfer hinzu gesellt, so gibt es jetzt auch neue Elemente in bright light yellow, dark pink oder auch medium nougat.

Am Ende stehen drei kleine Fotowürfel auf dem Tisch. Abschließend noch mit Fotos, Flyern, Postkarten oder sonstigem Bildmaterial bestücken und es kann dekorativ in der Wohnung oder im Haus zur Schau gestellt.

Kurz-Fazit zu den LEGO DOTS Fotowürfeln

Nun ja, über 400 Einzelteile für fast 15 Euro hört sich auf den ersten Blick nicht schlecht an. Aber wenn man dann das fertige Ergebnis sieht und im Prinzip je Würfel fünf Euro bezahlt wurde, ist es eigentlich nichts besonderes. Auch wenn in der Verpackung am Ende noch einige der LEGO DOTS Einzelteile übrig bleiben, habe ich mir persönlich etwas mehr vorgestellt. Aber wie es meist so ist – meiner Familie gefallen die Fotowürfel.

LEGO DOTS -Schmuckbaum (41905)

Das zweite Deko-Accessoire Set ist der Schmuckbaum. Auch hier habe ich mir etwas Hilfe für den Aufbau bzw. für die Dekoration mit den LEGO DOTS geholt – denn ich bin höchstwahrscheinlich nicht die Zielgruppe.

Zur Verpackung und der Bauanleitung als Faltblatt muss hier ja nichts weiter erwähnt werden. Aber zu den einzelnen Elementen: Vor allem fallen dabei die zwei großen Herzformen auf. Die „Plate, Round 9×9 Heart“ sind erstmalig in diesem Set enthalten und haben die LEGO Elementnummer 6287308. Auch die großen Platten in light aqua tauchen nun in dieser Farbgebung auf.

Die „Tile, Round Corner 4×4 Macaroni Wide“ im wunderbaren metallic-silver kommen einigen vielleicht etwas unbekannt vor. Dies wird daran liegen, dass diese bisher nur im LEGO Ideas Voltron (21311) Set aus dem Jahr 2018 enthalten waren. In metallic-silver gibt nun auch die kleinen „Tile, Round 1×1 Quarter“ Elemente – wer weiß, was in Zukunft noch alles in dieser gut nutzbaren Farbe heraus kommt.

Nach ein oder auch zwei Klicks sind die ersten Elemente im Set zusammengesteckt. Auch besondere Bauformen sucht man bei solch einem Set wahrscheinlich vergebens. Insgesamt gibt es 213 Einzelteile zum Preis von 14,99 Euro. Diese Einzelteile sind mit Sicherheit je zur Hälfte Elemente für den Schmuckbaum und zur Dekoration (die DOTS).

Nachdem der Schmuckbaum schnell gewachsen ist, können wieder die DOTS zur individuellen Dekoration des Baumes genutzt werden. Sobald der Baum in bunten Farben erstrahlt, fehlen nur noch die Schmuck-Accessoires, welche dem Set nicht beiliegen.

Kurz-Fazit zu den LEGO DOTS Fotowürfeln

Für die von LEGO angestrebte Zielgruppe ist dies sicherlich eine ganz tolle Sache. Auch als kleines Geschenk für unendliche Unterstützung beim besten Hobby der Welt kann das Set der besseren Hälfte sicherlich gefallen. Aber ob sich ein AFOL das Set so hinstellen würde, oder doch nur die „besonderen“ Einzelteile sieht, muss jeder selbst entscheiden.

Ananas Stiftehalter (41906)

Das letzte der drei Sets aus der Set-Welle vom März 2020 ist der Stiftehalter, welcher einer Ananas nachempfunden wurde. Dieser wird sicherlich den meistens Lesern bereits ins Auge gefallen sein – dies kann wahrscheinlich nur am coolen Aussehen liegen. Die 351 Teile werden zu einer UVP von 19,99 Euro verkauft.

Auch bei diesem Set passen alle Einzelteile in die oben vorgestellte Setverpackung. Somit sind die meisten DOTS bereits in den kleinen Fächern verstaut und der Aufbau des Grundgerüstes kann beginnen.

Doch da fällt mir doch glatt noch ein „neues“ LEGO Teil auf. Das bekannte Steuerrad, zum Beispiel aus der LEGO Pirates Serie. Das Element wird natürlich nicht nur bei den Piraten verwendet, sondern auch im LEGO Ideas Alter Angelladen oder auch im LEGO Disney Castle. Den Ursprung findet dieses bereits etwas modifizierte Element aber in der Fabuland-Reihe. Nun jedenfalls ist das Element mit der Nummer 6278559 auch erstmalig in grün vorhanden.

Der Stiftehalter selbst ist nichts besonderes und ist sechs Noppen an jeder Seite breit. Wie bereits beschrieben, ist der Deckel mit dem grünen Steuerrad schon interessanter. Denn die vier auf das Rad gesetzten Palmenblätter wirken schon ganz passend zur Ananas.

Neben der Ananas als Stiftehalter ist noch eine kleine Dose in angedeuteter Melonenscheiben-Form dabei. Diese Dose kann zum Beispiel zum Verstauen von Büroklammern oder sonstigen kleinen Schreibtischutensilien genutzt werden. Doch bevor beides auf den Schreibtisch wandert, müssen (wie sollte es anders sein) noch die verschiedenen DOTS angebracht werden.

Kurz-Fazit zu dem LEGO DOTS Stifthalter

Die Ananas finde ich einfach toll, zum gestalten der eigenen Bedürfnisse. Somit kann dieser Stifthalter an fast jeden Schreibtisch angepasst werden. Der dänische Spielwarenhersteller hatte ja bereits mehrere „Pencilholder“ im Programm, jedoch waren diese vielleicht nicht immer so schön individualisierbar.

Das Thema LEGO DOTS wird aller voraussichtlich nicht „Jedermann“ gefallen, aber die Ideen sind schon gut umgesetzt. Jedenfalls wird dabei die Kreativität der Erbauer angeregt. Nach dem Aufbau der drei Sets muss ich auch gestehen, dass ich gespannt bin, was uns aus diesem Bereich noch erwarten wird. Die nächsten LEGO DOTS Sets sollen ja auch schon im Sommer erscheinen.

Stamm-Autor
  1. Eigentlich dachte ich, mir würde der Stiftehalter am besten gefallen, aber wo ich es nun so sehe, will ich fast lieber den Schmuckbaum. Nicht nur (aber auch) wegen der Metallicteile, sondern auch die weißen Herzteile scheinen mir für schöne Grundformen z.B. in einer Schneelandschaft gut geeignet zu sein. Und ich würde ihn sogar eine Weile in seiner ursprünglichen Funktion benutzen, für die Dots-Armbänder.

  2. Die Box benötigt ja fast so viel Plastik wie der Inhalt selbst. Wollte LEGO nicht in Sachen Verpackungen neue Wege gehen? Scheint mir genau die falsche Richtung zu sein….

    1. Ich habe mir das Ananas Set auch wegen der Verpackung gekauft. Die nehme ich beim Bauen für das Sortieren der Teile…das wird also mal kein Müll. Ich denke, das werden viele weiter benutzen.

  3. Wenn es die Dots jetzt noch in brauchbaren Farben etwas zahlreicher gäbe, also weiß, schwarz, grau, blau und (dunkel-)rot statt Bonbonfarben, wäre ich begeistert. So hält sich meine Freude in Grenzen.

  4. Das größte Manko ist tatsächlich die Verpackung. Hier widerspricht sich LEGO komplett selbst und seinem Versuch, als ökobewusst rüberzukommen. Das wird vor allem deutlich, wenn man die Tütchen dann ausgeschüttet hat und gerade mal der Boden dünn mit Teilen bedeckt ist. Wenn die einzelnen Fächer wenigstens bis zum Rand voll wären! Hier verstehe ich auch die Logik von LEGO nicht. Man verkauft das als „Kreativspielzeug“, geizt aber mit Teilen. Beispielsweise kann man out-of-box bei den Fotowürfeln nicht an jedem eien Schlabberzunge unterbringen, weil das Teil in Dark Pink nur genau zweimal drin ist (1x regulär, 1x Reserve). Das ist Sparsamkeit an der falschen Stelle.

  5. Im Extrabeutel, den man dazu kaufen kann, sind auch nicht alle Extra 1×1-plates dabei, sondern ne „Überraschungsmischung“! Wer also die Einhornregenbogenkacke haben will, der kann ein paar dieser Beutel kaufen und trotzdem Pech haben. Ganz toll, wenn man Kinder hat, die beide Einhornkacke haben wollen. Werde morgen sehen wie die Armbänder hier ankommen. Ananas und Co. werden jedenfalls vorest nicht gekauft.

  6. Dieser Direktvergleich der drei Sets ist besonders hilfreich, weil die Übersichtsfotos auf einen Blick veranschaulichen, welches die für einen selbst schönste Farbzusammenstellung bei den Dots und den Plates bietet. Damit ist die Kaufentscheidung nicht mehr allein Kopfsache („einen Stiftständer kann ich eher brauchen als ein Schmuckkästchen“). Sehr erfreulich, vielen Dank.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: