LEGO Creator Expert 10271 Fiat 500: Erste Details

Voraussichtlich Anfang April wird das nächste LEGO Creator Expert Set erscheinen. Im Netz kursieren schon Bilder.

Fiat 500 Nuova
Fiat 500 Nuova (Foto: Wikipedia/Ad Meskens)

Das nächste LEGO Creator Expert Modell wird ein Fiat Nuova 500. Der Klassiker setzt sich aus 960 Teilen zusammen, wird voraussichtlich Anfang April bei LEGO direkt erhältlich sein und soll unseren Informationen zufolge einen UVP von 79,99 Euro haben. Im Netz kursieren seit dem Wochenende die ersten Setbilder. Da diese jedoch aus einer „zweifelhaften Quelle“ stammen, zeigen wir euch diese Bilder (zu sehen sind unter anderem die Vorder- und Rückseite der Setverpackung) trotz der guten Auflösung nicht. Wer sie trotzdem sehen möchte, die Google-Suche hilft euch da sicherlich weiter.

Fiat 500: Gelber Klassiker mit schwarzem Faltdach

Laut Wikipedia wurde der Fiat 500 von 1957 bis 1975 als Kleinwagen des italienischen Fahrzeugherstellers Fiat gebaut. Insgesamt verließen in diesem Zeitraum rund 3,7 Millionen Fiat (Nuova) 500 die Fabrik. Für das LEGO Creator Expert Modell stand – wie es aussieht – der Fiat 500 L (ab 1968) Modell, ein Update des Fiat 500 D mit zusätzlich Chromebügeln und Zierleisten. Das „L“ steht übrigens für Luxus, also für die gehobenere Ausstattung – und nein, das LEGO Modell hat leider keine Chrome-Teile spendiert bekommen.

Doch schauen wir uns das kommende LEGO Creator Exert Auto mal etwas näher an. Selbstredend ist, dass es sich hierbei um ein offizielles Lizenz-Set des Autoherstellers handelt. Der Klassiker ist komplett in Gelb gehalten. Akzente bilden das schwarze Faltdach sowie diverse Zierleisten (beispielsweise über dem Fiat-Emblem an der Front) inklusive den vier Radkappen in Metallic-Silber. Das Faltdach des LEGO Fiat 500 besteht aus einem schwarzen Stoff/Tuch und lässt sich durch Aufrollen öffnen. Die Nummernschilder vorne und hinten am Fahrzeug sind mit Kennzeichen-Stickern (schwarz) versehen. Der Wagen ist ein Zwei-Türer, die Türen lassen sich öffnen. Im Innenraum ist wie beim Original alles ziemlich spartanisch gehalten. Helle Sitze, graues Lenkrad. Das Armaturenbrett sieht nach einem Sticker aus.

LEGO Fiat 500 vor dem Kolosseum in Rom

Der Motor ist auch beim LEGO Fiat 500 hinten. Durch Öffnen der Heckklappe kann der Motorblock angeschaut werden. Vorne ist demzufolge dann der Kofferraum. Er ist wie beim Original recht klein gehalten und enthält unter anderem ein Reserverad, falls es mal zu einer Reifenpanne kommen sollte. Aufgrund des wenigen Platzes im Fahrzeug haben die LEGO Designer ihrem Modell noch einen Transportkoffer spendiert, der auf Höhe des Rückfensters befestigt ist. Er ist braun, lässt sich öffnen und mit einigen Stickern (vermutlich von besuchten Orten) versehen. Zum LEGO Creator Expert 10271 Set gehört auch eine Staffelei, eine Mischpalette mit vier Farben, ein Pinsel sowie ein fertig gemaltes Bild vom Fiat 500 vor dem Kolosseum in Rom. Witziges Detail: Das Bild passt zusammen mit der Mischpalette und Pinsel in den Transportkoffer. Die Staffelei kann nur bei geöffnetem Verdeck mitgenommen werden.

  1. So kann man das Ideas-Projekt natürlich auch umgehen. Vor ziemlich genau einem Jahr wollte Lego das noch nicht umsetzen. Mit 1100 Teilen auch auf vergleichbarem Niveau zu Mustang und VW Bulli.

    Review Results for Fiat 500 F
    Our team has thoroughly considered the possibility of releasing this project as a LEGO set according to the criteria of the LEGO Review. Unfortunately the LEGO Review Board has decided that we will not produce this project as a set.

    https://ideas.lego.com/projects/ca5c345e-bdae-4c3c-bc4b-05fb6b522f0f/official_comments#content_nav_tabs

    1. Vor ziemlich genau einem Jahr heißt, dass Lego da bereits wusste, dass sie das Produkt veröffentlichen. Entsprechend war klar, dass der Entwurf auf IDEAS abgelehnt wird. Also kein Grund für irgendwelche Verschwörungstheorien, dass sie dadurch das Ideas-Projekt umgehen würden.

      1 Jahr Produktionszeit ist für so große Unternehmen übrigens nicht viel. Ich gehe eher davon aus, dass Sets auch gut 2-3 Jahre im Voraus geplant werden und nur auf ihr Release Datum warten.

      Außerdem ist klar, dass diese Auto-Reihe zu Creator EXPERT gehört.

      1. @HaraldFuchs:

        Dann schau Dir mal die Bilder des Ideas-Entwurfs und des 2020er-Sets an. Die Seiten der Fiats sind in ihrer Bauweise nahezu KOMPLETT identisch. Schon komisch, dass LEGO sich hier genau die gleichen Bautechniken ausgedacht hat wie der Ideas-Designer.

        Sets brauchen übrigens mitnichten „Jahre“, um sie zu designen. Dann käme LEGO mit den Produkten zu Lizenzthemen nämlich gar nicht hinterher.

        Aber Hauptsache wieder erstmal die Fanboy-Brille aufsetzen und LEGO verteidigen, was das Zeug hält. Sich vorher die Fakten anzusehen, hilft.

        1. Hallo,
          mir hat der Entwurf damals super gefallen und ich wollte ihn unbedingt in Serie gebaut sehen. Wenn ich ihn jetzt mit dem Serienmodell vergleiche, sehr ich keine Ähnlichkeit, außer dass an der Seite ebenfalls abgerundete Steine verwendet wurden, aber anders geht es eben auch kaum.
          Komischerweise gefallen mir jetzt aber beide Versionen nicht (mehr) sonderlich gut. Gekauft wird er dennoch. Vielleicht muss man sich erst an ihn gewöhnen…
          P.S. Ich bin kein LEGO fanboy, sondern seit Jahren mehr, oder weniger genervt vom Verhalten dieser Firma.

          Grüße
          Erpelmutz

      2. Felix Stiessen hat das Modell 2016 veröffentlicht. Er uns Gabriele Zannotti haben eine recht aufwändige virale Kampagne für das Set entwickelt, um mühsam die 10K Supporter zu überzeugen. Ich bin mit beiden befreundet und sie sind gerade geschockt und frustriert, denn sie wussten nichts davon. Wo ist für LEGO das Problem, diese beiden jungen, leidenschaftlichen LEGO-Enthusiasten die Ehre zu erweisen und sie zumindest nach LEGO Ideas Richtlinien in diesem Set zu honorieren? Das Set war davor nie eine Idee von LEGO selbst. Das wissen die beiden Designer aus erster Quelle. Das ist ein mieses (und schlecht adaptiertes) Rip-Off, das eher an einen Renault R4 erinnert, eine Schande für den angeblichen „Familienbetrieb“ und ein schlechtes Vorbild für seine Zielgruppe.

        1. Das ist fies und bestätigt erneut:

          Fans und „Community“ sind der Firm Lego scheissegal. Und diese Ignoranz wird noch weiter zunehmen, da der europäische Heimatmarkt immer unwichtiger für Lego wird.

    2. Der Fan-Designer war übrigens derselbe, der auch die Saturn V entworfen hat. Ich persönlich habe nichts gegen einen Fiat 500 als Creator-Expert-Auto, heißt aber, dass ich meine Hoffnung auf einen BMW-Oldtimer wieder ein Jahr verschieben muss.

    3. Drei Jahre Vorlauf benötigt ein Set… Kann man nachrechnen. Der erste Fanentwurf kam nicht durch,der zweite wurde 2018 eingereicht…

      Egal, legt jetzt eh jeder aus,wie er will.

      Leider sieht er eher wie ein 126er Fiat aus. Farbe und Zubehör stimmen, aber die Front, A-säule, etc. sind Leider nicht schön geworden.

      Ich spare lieber auf die Sesamstrasse

  2. War der nicht auch mal bei Ideas in Review und hatte es da nicht geschafft? Und jetzt macht ihn Lego doch selbst? Bin gespannt wie er aussehen wird und was er kostet

    1. Erinnert mich ein bisschen an das Ghostbusters Headquarters. Wäre doch ein ziemlicher Zufall, wenn Lego ein Modell des genau gleichen Autos schon in der Entwicklung gehabt hätte.

  3. Ist jetzt nicht mein absolutes Traummodell. Wenn es gut aussieht wird es trotzdem gekauft.
    Interessant ist das bei Lego wohl gerade italienische Wochen sind… Ducati und Lamborghini bei Technic, nun der Fiat…

    1. Ich glaube nicht, dass Lego hier an sowas wie „italienische Wochen“ dachte.
      Lamborghini und Ducati gehören – wie auch Audi, Bugatti und Porsche – zum VW-Konzern, daher sind diese beiden Marken für mich nicht wirklich überraschend.

      Fiat könnte hingegen ein Ableger der Ferrari-Lizenz sein, die beide zu Fiat-Chrysler gehören.

      Ich sehe das daher lediglich als Erweiterung der bereits bestehenden Lizenzen an.

  4. Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich die Bilder finden kann? Ich würde mir das Modell sehr gerne anschauen, kann mit Google aber nichts finden. Auch meine üblichen Quellen sind leider wenig ergiebig. Vielen Dank 🙂

  5. Erstaunlich, dass offensichtlich legendäre Oldtimer bei Creator Expert Dauerbrenner sind, man bei Technic aber eher auf beliebigen modernen Kram setzt. Den Chiron Mal ausgenommen, der ist ja schön ein außergewöhnliches Automobil.

    Davon abgesehen ist natürlich der 500er ein nettes Autole und wird als Set wie üblich wohl was taugen, lassen wir den eher unglücklichen DB5 Mal aussen vor.

  6. Bevor jetzt wieder vieles im Bezug auf das Ideas Projekt skandalisiert wird – wir wissen nicht weit die Vorarbeit für die Creator Expert Modelle stattfindet und ob nicht zu dieser Zeit schon feststand, das 2020 das Jahr des Fiat 500 sein würde und es abgelehnt wurde WEIL Lego selbst schon daran gearbeitet hat.

    Ähnliches wurde ja auch beim Steampunk Willie vermutet, da es doch recht schnell nach Verkündigung des Ideas Projekt auf dem Markt erchien und man mutmaßen kann, das Lego bereits selbst zum Jahrestag dieses Klassikers daran gearbeitet um genau solch ein Skandall wie er hier wieder entfacht wird entgegen zu wirken.

    Wir können mit Sicherheit davon ausgehen, das Lego nicht von hier nach jetzt plannt sondern eine längere Routemap hat, die weitvorraus greift und natürlich überkreuzen sich da zwangsläufig mal Pläne mit den Entwicklungen auf Ideas.

    Um all dem zu entgehen, müsste schon Lego die Regeln für Ideas viel viel weiter einschneiden und müsste sagen „Sind keine Modulhäuser mehr erlaubt, keine Autos, keine Jahrmarktgeschäfte“
    um zu garantierten, das es ja keine Überschneidungen von Plänen gibt, aber DAS würde erstrecht zu einem Skandall führen.

      1. und es wäre eine schöne Welt…mit einem entspannten individuellen Blick auf die Dinge. Aber es wird immer fanatische Menschen wie Ohmbricks geben, die anderen ihre unwiderlegbare Weltsicht aufzwingen wollen!

    1. Ich habe heute Abend mit den Designern Felix Stiessen und Gabriele Zannotti gechattet. Felix hat das Modell 2016 eingestellt und Gabriele hatte eine einzigartige virale Kampagne um die Idee produziert, um mühsam die 10K Supporter zu gewinnen. Felix und Gabriele sind geschockt und frustriert. Felix ist mehr über die schlechte Adaption schockiert, die Teile seiner Bautechnik und Designs übernimmt, aber der vordere Teil ähnelt mehr einem Renault R4. Wie auch immer. Er weiß aus erster Quelle über seine Arbeit, dass LEGO davor niemals einen F500 in der Planung hatten. Das hier ist ein sehr unglückliche und unnötige Aktion von LEGO. Wo ist das Problem, für einen „Familienbetrieb“ der Fairness und „Play Good“ „Play Fair“ als Markenphilosophie kommuniziert, diesen beiden jungen Enthusiasten zu kontaktieren, mit ihnen das Set zu optimieren und sie mit diesem Set zu ehren? Sowas ist ein Armutszeugnis und legt offen, dass dieser Spielzeugkonzern nicht besser ist als seine billigen Trittbrettfahrer und Raubkopierer wie LEPIN.

  7. Wenn ich mir die vielen bestenfalls halbgaren Sets für 2020 so anschaue und dazu auch die Umgangspraktiken die die Firnma so an den Tag legt, dann drängt sich mir folgender möglicherweise leicht überspitzte Vergleich auf:

    Lego ist wie das Menscheits-Imperium in Warhammer 40.000

    In der Welt der Spielwaren immer noch der Gigant, aber in die Jahre gekommen, überdehnt, und strukturell verkrustet.
    Im Grunde weit unter dem eigentlichen Potential agierend, aber gleichzeitg von maßloser Arroganz und Verblendung geprägt.
    Ihm dienend finden sich Herrscharen fundamentalistischer Fanboys, bereit alles für den untoten Imperator auf seinem goldenen Thron in Billund zu tun.
    Die anderen Spielwarenkonzerne wie Mattel oder Playmobil sind in der Rolle der Xenosvölker wie Orks oder Eldar, die das Imperium in endlosen Schlachten immer wieder zurückwerfen muss.
    Und dann der Erzfeind und das größte verdorbende Übel der Galaxis, die Fraktionen des Chaos, repräsentiert durch Bausteinkonkurrenten wie Cobi, Bluebrixx, Xinbao usw.
    Wie ein eitriger Stachel stechen sie bis ins Mark des Imperiums, dessen Anwalts-Inquisitoren alles tun um die Verderbnis auszumerzen.
    Angeführt von Champions wie dem HdS aus der Mark Frankfurtoris, ehemaliger Primarch unter Legos besseren Zeiten, lassen die dämonischen Herrscharen des Chaos nicht davon ab immer wieder gegen das Imperium anzurennen, aber tapfere SpaceMarines in den Fanforen werden nicht müde ihren Imperator zu huldigen und zu verteidigen.

    In der Finsternis des Jahres 2020 gibt es in der Galaxis der Klemmbausteine keinen Frieden. Nur Krieg.

      1. Mir kommt es eher so vor als würde das Wort eines YouTubers den außerhalb von D A CH nur wenig kennen dürften zu wichtig genommen!
        Lego macht viel richtig, einiges nicht so toll. Bei der Größe nicht überraschend.
        Und weltweit werden Bedürfnisse erfüllt so das viele mit Lego ganz zufrieden sind.
        Nur in Frankfurt sitzt einer der nicht mehr mitspielen darf und das gar nicht so lustig findet.
        Vom ständig daher reden das man mit lego durch sei und dann doch 80 Prozent content mit Lego generiert mal abgesehen…
        Die Lego Welt ist so schlecht niwie einige es gerne hätten.

        Nur in einem hat der Thomas recht…macht euch ne schöne Zeit!
        Ich frage mich warum er es selbst nicht tut und nur noch mehr schlechte Laune und Bitterkeit in die Welt bringt…

          1. Vergiss es, gegen solche indogtrinierten Trolle mit ihrem Feke News Weltbild einer Hohlerde kommst du mit Wahrheiten und Fakten nicht an. Sie werden weiter ihre geistlose Propaganda von sich geben, weil sie sonst keine Feindbilder im Leben haben.

            wobei ich mir eher denke, das sie sich mit solchen Kommentaren lustig vorkommen, weil es einfach ist seinem großen Vorbild zu folgen und dumpfe Parollen und Witze weiterzutragen, auf das das Klassenclown für Lacher sorgt und sich bedeutsam vorkommt, was er im Grunde nicht ist.

            1. @ohmbricks:

              oh weia, ich hoffe für dich das du außerhalb des Netes nicht aus so verbittert bist…

              „Feke News Weltbild Hohlerde, geistlose Propaganda“ :-))

              Mach dich mal locker…

            2. Nichts für ungut Ohm, aber durch deine „leicht“ voreingenommenen Kommentare unter quasi jedem Artikel hier, die oft minimal engstirnig wirken, hast du dir durchaus auch schon eine Art „Klassenclown“ Status erkämpft will ich meinen.

        1. Aber es ist schon noch so, dass man dazu seine eigene Meinung haben darf,oder? Aber vielleicht gilt ja auch nur noch und ausschließlich die Sicht der Fanboys als die eine, die einzige Wahrheit…Das Kernproblem ist doch, dass die ganzen Fanboys eine gegenteilige Meinung vielfach nicht ertragen können. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand fanatischer Legofan ist…soll er doch! Aber ich habe entschieden etwas dagegen, wenn jemand meint, dass ich meine Meinung gefälligst nicht mehr äußern soll, weil sie aus der Sicht eines Fanboys falsch ist! Es gibt KEINE falschen Meinung, sondern nur Meinungen! Also liebe Fanboys: Ertragt es oder haut so lange mit dem Kopf auf die Tischplatte bis der Schmerz weniger wird…mir egal!

          1. Ich denke, dass nur Du in Deiner Meinung sehr fanatisch bist. Dies Ganze Fanboy hinundher-Gesülze. Können Leute nicht einfach mal Sachen gut und auch mal schlecht finden ohne sofort in irgendein Lager eingeordnet zu werden? Deine Kommentare wirken oft sehr negativ, warum befasst Du Dich dann überhaupt noch mit Lego wenn alles so schlecht ist?

        2. Viel Wahres in deinem Kommentar. Einzig der (Halb-)Satz „…dann doch 80 Prozent content mit Lego generiert“ ist nicht ganz richtig. In letzter Zeit bringt er viele Videos mit Produkten anderer Klemmbausteinhersteller. Für meinen Geschmack schon zu viele. Der Charme der alten Videos ist auch irgendwie verloren gegangen.
          Und das Video von der Nürnberger Spielwarenmesse war meiner Meinung nach auch kein Glanzstück. Da ist dein letzter Satz mehr als berechtigt!

  8. Schon lustig wie oft Lego bereits an neu eingesendeten Ideas Vorschlägen arbeitet. Aber jeder kann natürlich Lego Glauben schenken. Ich glaube Lego jedenfalls nicht. Wenn sich Zufälle zu sehr häufen, sind es normalerweise keine…

      1. @Ohmbricks:

        Wenn ich Lego wäre würdest Du umgehend zum Großinquisitor befördert.

        Ein aufrichtig Gläubiger wie man ihn sich nur wünschen kann.

        1. Ich sag nur wie es ist, das hat nichts mit Gläubiger sein zu tun.

          Es ist einfach unlogisch immerzu gegen etwas zu sein und trotzdem genau dort sich herumzutummeln wo sich eine Gemeinschaft um diese Sache gebildet hat. Im echten Leben würde sowas weniger passieren, da sieht man nicht jeden Tag Veganer beim Metzger stehen, die lautstark brüllen, wie unverschämt alles ist, oder steht der der eigentlich beim Metzger nur frisches Fleisch kauft in den Discountern an der Kühltheke und wirft erbost das Billigfleisch auf den Boden und schreit „Skandall !“

          Nur hier tut man es mit dem Aluhut auf dem Kopf tagtäglich.

          1. Du weißt aber schon das dieses chronische Suchen nach Hatern und Verschwörungen gegen Lego dich selber zum Aluhutträger macht?

            Die meisten hier kaufen sich manche Sets die ihnen gefallen, und andere Sets finden sie halt schei…weniger gelungen und schreiben das dann auch. So what?

      2. Ach weisst du, eigentlich bedaure ich dich nur. In deiner Stellenbeschreibung von Lego stand ja wahrscheinlich sowas wie „sagt jemand etwas Negatives über Lego, muss diese Meinung innerhalb von 60 Minuten mit einer positiven Gegenmeinung beantwortet werden!“. Tut mir echt leid für dich, dass du so einen Job machen musst, um irgendwie zurecht zu kommen. Ich hoffe du bekommst wenigstens den Mindestlohn!

  9. Genial, freue mich auf den Cinquecento.
    Mittlerweile sind bei Creator Expert schon einige legendäre Oltimer erschienen, so kann es in den nächsten Jahren weitergehen.
    Ente, Trabi, Ford Model A, Miura, Renault 4, Corvette C1 oder C2.

    Ich träum noch ein wenig 😉

  10. Enttäuschend!
    Zu klein,zu wenig Steine,zu billig,keine Lenkung,falsche Marke (was natürlich Geschmackssache ist).
    Warum wurde die Reihe nicht im Stil des grandiosen Mustang fortgesetzt?
    Warum kein reelles Auto in der Größe des gutgemachten aber albernen Batmobils?
    Gerne in der Preisklasse der hochwertigen Häuser

    1. Ein Auto in der Größe des albernen Batmobiles, in der Preisklasse der hochwertigen Häuser? Gibt es doch, bzw wird es geben. => Den Technic Lambo.

  11. Verdammt…. Lego wird mir echt zu Auto-lastig 🙂
    Ich hab mir mal gesagt „wenn Lego, dann nur Autos und ikonische Star Wars Schiffe“.

    Was mit dem UCS X-Wing, der Speed Champions Reihe und dem roten Technic Supercar harmlos begann, artet nun komplett aus.
    Porsche und Bugatti um 300+€, Speed Champions nun 5€ teurer, Creator Expert bringt gefühlt jedes Jahr ein neues Auto. Heuer dann noch die Technic Ducati UND ein Technic F&F Auto UND der Lambo UND der Land Rover. Dann zwischenzeitlich der MF um 800€, nun der ISD um 700€…. Wahnsinn.

    Was den Sammler in mir freut, bringt meine Geldbörse zum Verzweifeln. Wenigstens gibts keine gescheiten Star Wars Brickheadz mehr. Ein Tropfen auf dem heißen Stein.

  12. Promobricks was soll das denn immer mit den Bilder, warum wollt ihr sie den immer uns vorenthalten. Ihr scheint also doch nicht so unabhängig zu sein von Lego wie ihr immer sagt! Das einfache posten von einem Link stellt auch kein rechtliches Problem da.

  13. Als einer der Supporter bei IDEAS für das Fiat 500 Modell wundere ich mich auch, dass es nach der Ablehnung jetzt doch noch als LEGO Set erscheint (ohne der Marke ideas und Rechte an den ideas Designer saabfan).
    In einem Interview mit Technic Designer Markus heißt es auch, dass große Technic Modelle nicht länger als 1 Jahr von der Idee bis zur Umsetzung brauchen, folglich benötigt ein 1000 Teile Creator Set sicherlich nicht länger.
    Für die die es hören wollen (ab Minute 7:00 die Antwort auf die Frage wie lange ein Set braucht):
    https://www.youtube.com/watch?v=Wj9QeTMq1Iw
    Wäre auch kein Problem wenn die Idee schon in der Pipeline liegt und es deswegen nicht als ideas Set heraus gebracht wurde, aber dann sollte das auch in der Ablehnungsbegründung drin stehen, oder?

  14. Ich freue mich auf das neue Set! Habe bis jetzt alle Creator expert Autos!Ich verstehe auch nicht warum alles und jedes was Lego macht immer negativ gemacht wird! Ich versteh auch nicht warum es Leute gibt die einfach komische Kommentare unter jeden Artikel abgeben müssen. Es ist nur ein Hobby! Dann lasst es doch bitte einfach unkommentiert! Das ist manchmal besser als irgendein Mist zu [email protected] du schreibst mir aus der Seele ! Danke. Und nein ich bin kein Lego Jünger! Ich finde auch nicht alles gut! Aber ich muss nicht überall mein Kommentar dazu abgeben!!!

  15. Furchtbar das gemecker hier . Freut euch doch auf viele schöne Sets dieses Jahr, da ist für jeden was dabei. Und wenn nicht. Dann Pech gehabt und selbst was bauen ( aus Lego – versteht sich) . Zwinker

    1. Das sehe ich ganz anders. Der Ideas-Entwurf sieht in seiner Eckig- und Noppigkeit aus, als hätte ich ihn auch selbst entwerfen können. Das finde ich süß, stelle es mir aber nicht zum längeren Ansehen und Rumspielen ins Regal, schon gar nicht neben die anderen Creator-Fahrzeuge.
      Das Lego-Modell ist da deutlich ansehnlicher – schön glatt und relativ realistisch – und passt sehr gut in die Reihe seiner Vorgänger. Der Käfer und vor allem der Mini haben mir zwar besser gefallen, aber das liegt auch mit am Auto.

      Das einzige, was man bemäkeln könnte, ist etwas, was ich eigentlich eher sogar clever finde: sie haben es nicht baufahrzeuggelb gemacht, sondern ein helleres Gelb gewählt. Sehr hübsch und für mich als deutliche Abgrenzung zu den Technic-Bausmaschinen sehr willkommen.

  16. Die Diskussion artet an dieser Stelle weeeiiiit vom Thema ab!
    …ein schönes Modell! Ich bin echt gespannt, wie Lego die Rundungen umsetzt und ob mir das dann auch gefällt.
    Ein erschwinglicher Preis schont auch mal die Börse und lässt Spiel(t)raum für andere kleine Modelle. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es wird. Grüße an Alle, die den Ernst auch mal ohne Frust und Verbitterung liegen lassen und sich was schönes bauen.

  17. Okay, ich habe zumindest eines der Bilder gefunden. Einfach nach #legoleaks bei Instagram suchen. Der Lego Creator Fiat 500 ist weniger „noppig“ als die die Lego Ideas Version. Dafür ist sie in meinen Augen aber nicht mehr so dicht am Original. Da hat die Lego Ideas Version einen höheren Wiedererkennungswert. Dennoch ein ansprechendes Modell.

    1. Sehe ich, nachdem ich jetzt das Bild bei Instagram gesehen habe, ähnlich!

      Auf den ersten Blick nicht so ganz gefällig, beim näheren Hinschauen aber dann doch ok. Ich warte jetzt mal andere Perspektiven ab. Der Fiat wird für mich sicher kein Day 1Pflichtkauf, aber er hat gute Chancen es irgendwann zu mir zu schaffen.

      Der WoW Effekt war beim Mustang größer, aber es kann nicht jedes Jahr so ein Knaller kommen…

      2021 dann eine alte Corvette, Ur-911 oder Ferrari 308/328/Testarossa und alles ist super!

      1. Ja gut, könnte es sein, dass Mustang, Ferrari u.ä. dir besser gefallen, weil du auf Benzinschleudern stehst? Würden dir denn Mustang und Ferrari in realiter nicht auch mehr gefallen als Fiat 500 und Käfer? Da vergleicht man dann Äpfel mit Kartoffeln.

        1. Nee, da liegst du falsch…
          Ich bin zwar Autofan, mir gefallen aber Käfer und 500 in Realität sehr gut. Beide waren auch schon mal auf dem kaufzettel in 1 zu 1.
          Die großen Sportwagen sind nicht immer meins moderne Autos , bis auf wenige,eh nicht mehr.

  18. Bei Lego Ideas werden grundsätzlich keine Ablehnungsgründe angezeigt, und wenn dieses Modell schon geplant wäre, hätte man das sowieso geheimhalten wollen.
    Ich hatte mit einem rosa Cadillac gerechnet, aber eigentlich schön dass es ein europäisches Auto ist, und nicht so ganz teuer.

  19. Ich muss leider sagen, dass das Ideas-Set näher am Original ist. Ich finde die Scheinwerfer passen nicht richtig beim Creator-Expert-Set. Aber man muss es natürlich im Original sehen.

  20. Der Bereich der Scheiben und die Front sind beim Ideas Entwurf viel besser getroffen – ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass der obere Teil des Creator Expert Sets eher einer Ente ähnelt als einem 500 (einfach mal mit der Hand den unteren Teil abdecken).

    Hoffentlich sind das Verzerrungen in den ersten Fotos – denn grundlegend ist so ein Fiat 500 ikonisch und schnuckelig.

    @Designer des Ideas Entwurfs: Einfach Anleitung vermarkten (gibt’s ja eventuell schon!?) und mehr verkaufen als Lego. 😀

    1. Genau das.
      Alle reden immer gern die Ideas-Entwürfe schön, und man soll die Moccer auch gern für ihre Kreativität bejubeln, aber nüchtern betrachtet sind die Entwürfe eben i.d.R. amateurhaft und bedürfen einer grundlegenden Überarbeitung.

  21. Eine Mischung aus beiden Autos fände ich ideal. Die untere Hälfte sieht beim Lego Modell besser aus und die obere Hälfte beim Ideas Projekt.

  22. es ist einer der ersten 500er ich hab selber so einen Cinquecento gefahren allerdings glaub ich Baujahr 94 sowas in der Ecke und der hatte nix keine Leistung kein abs kein Esp keine servo keine Klimaanlage aber die Schüssel war fahrspass ohne Ende leider flog mir dann der Motor um die Ohren

    ich verstehe auch das Gemecker nicht machts halt besser und gründet euren eigenen Laden

    für mich definitiv Pflicht

    abwarten mit den Bildern bis zum veröffentlichtermin
    dass es immer welche gibt die im Vorfeld alles schlecht oder schön reden wollen

  23. Ich verstehe die Aufregung nicht. Lego hat ja keinen moc geklaut, sondern ein Auto nachgebaut, dass es in der Realität gibt. Im Zweifel haben sie ideas als Marktforschung „missbraucht“ oder wurden in ihrer Idee dieses Set zu bringen bestätigt. Wenn Lego jetzt ein komplettes Fantasie Design oder eben einen moc samt bautechniken übernommen hätten. Aber wenn das Kriterium ist, dass es noch nie jemand zuvor gebaut haben darf, dann gibt’s bald keine neuen Sets, die sich an einer echten Vorlage orientieren.

  24. Ich verstehe hier so manches schon lange nicht mehr. Es gibt nicht mal offizielle Bilder und das Modell wird schon zerlegt und kritisiert, nach allen Regeln der Kunst. Krass…

    Ich empfehle jedem dem das Modell nicht gefällt einfach auf dasendedesinternet.de zu gehen. Da findet man auch mal nützliche Tipps… 😉

    1. Es gibt Bilder der Verpackung. Darauf sind eigentlich alle Details recht gut zu erkennen.
      Warum sollte man damit warten, dass Modell zu besprechen? Nur weil Lego es noch nicht mit begleitendem Marketinggeschwurbel „offiziell“ gemacht hat?

  25. Super tolles Set. Danke für die Info lieber Michael.
    Ich bin gleich aufgeregt zu meiner Frau gelaufen XD
    Wir verkaufen grade unseren FIAT 500 (Vernunftsverkauf…die sind immer scheiße)
    Dank diesem Modell wird einer Teil des Wagen hier bleiben *JUHU*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Building Brick for Happiness
Dein tägliches YouTube Programm!