LEGO 76405 Hogwarts Express: Neues Harry Potter Sammlermodell für 500 Euro erscheint im Herbst!

Ja, ihr habt richtig gelesen! Die Gerüchte der letzten Monate sind tatsächlich wahr, noch in diesem Jahr wird mit dem LEGO 76405 Hogwarts Express eine Sammlerversion des berühmten Zuges erscheinen. Kostenpunkt: knapp 500 Euro. Dafür gibt es aber auch eine große Auswahl an exklusiven Minifiguren und einen Bahnhof. Wir haben alle Details für euch zusammengetragen!

https://www.youtube.com/watch?v=h8kuW4sACfQ

LEGO 76405 Hogwarts Express

Der Hogwarts Express ist bei LEGO wahrlich kein Unbekannter. Seit 2001 sind insgesamt sechs verschiedene Modelle im Spielmaßstab erschienen, einige davon sogar motorisiert und mit Schienen. Die aktuellste Version stammt aus dem Jahr 2018 und ist damit schon gut vier Jahre auf dem Markt. Wie unserer LEGO EOL Liste zu entnehmen ist, wird Ende des Jahres die Produktion des 75955 Hogwarts Express eingestellt.

Da trifft es sich also ziemlich gut, dass LEGO voraussichtlich im September mit dem Hogwarts Express für Sammler eine Neuauflage aus dem Hut zaubert (Sorry! 😉 ), die es in sich hat. Das Set wird aus 5129 Teilen bestehen und soll hierzulande zu einem Preis von 499,99 Euro verkauft werden. Damit ist der LEGO 76405 Hogwarts Express nach dem 71043 Hogwarts Castle und der 75978 Winkelgasse das drittgrößte LEGO Harry Potter Set aller Zeiten, gleichzeitig allerdings auch mit Abstand das teuerste.

Das Set besteht aus dem Hogwarts Express, einem gebauten Gleisabschnitt und dem Bahnsteig des Gleis 93/4. Das gebaute Gleis erinnert ein wenig an LEGO 10277 Krokodil Lokomotive, wirkt in diesem Set dank einer Basis aus schwarzen Steinen aber um Einges wertiger. Geschätzt ist der Gleisabschnitt zwischen 90 und 100 cm lang. Der Bahnsteig steht auf einer Basis von etwa 8 Studs Höhe, um ein Einsteigen in den Zug zu ermöglichen.

Darauf befindet sich ein kompletter Bogen sowie rechts und links zwei halbe Bögen, in der typischen Architektur des Kings Cross Bahnhof, umgesetzt mit jeder Menge Masonry Bricks. Am mittleren Bogen befindet sich eine Fliese mit dem Zitat von Albus Severus Potter: „Dad, what i f I am put in Slytherin?“

Der Hogwarts Express selbst ist nur wenige Zentimeter kürzer als das Gleis, auf dem er steht. Ein kleines Datenschild mit den wichtigsten Infos zum Zug kann am Sockel des Bahnsteigs angebracht werden. Der Zug besteht aus der bekannten roten Dampflokomotive mit Tender und leider nur einem Passagierwagon. Dieser hat insgesamt vier rote Zugtüren und drei Abteile, in denen Szenen aus verschiedenen Filmen dargestellt werden.

Ein Abteil stellt das Aufeinandertreffen der drei Hauptcharaktere aus dem ersten Film dar. Passend dazu gibt es das Zitat von Hermine „Has anyone seen a toad?“ als Zitatfliese. Im zweiten Abteil ist kann der Überfall der Dementoren aus dem dritten Film nachgestellt werden. Passend dazu gibt es das Zitat von Ron „I think … someone’s coming aboard!“. Zum dritten Abteil liegen uns leider noch keine genauen Details vor, aufgrund der Minifigurenauswahl gehen wir aber davon aus, dass die dortige Szene auf dem sechsten Film basieren wird.

Unter den insgesamt 20 Minifiguren befinden sich nämlich auch Draco Malfoy in seinem schwarzen Anzug, den er in Halbblutprinz während der Fahrt nach Hogwarts trägt, ein älterer Harry Potter mit Freizeitkleidung und Luna Lovegood, die den betäubten Harry findet. Weitere Figuren sind Harry, Ron und Hermine mit ihren entsprechenden Outfits der Zugfahrt in Stein der Weisen, Harry, Ron und Hermine mit ihren entsprechenden Outfits der Zugfahrt in Gefangener von Askaban, Remus Lupin, ein Dementor, die Trolley Hexe, ein Schaffner, eine Ravenclaw Schülerin und ein Hufflepuff Schüler.

Die interessantesten Figuren im Set – und wahrscheinlich für immer exklusiv hier erhältlich – dürften aber folgende fünf sein, die auf dem Epilog des siebten Teils basieren: ein erwachsener Harry Potter mit Bartstoppeln, eine erwachsene Ginny, sowie deren Kinder James Sirius, Albus Severus und Lily Luna. Leider hat es LEGO verpasst auch die erwachsenen Versionen von Ron und Hermine als Figuren beizulegen, sodass die allerletzte Szene im Film, in der an die Gesichter der drei Hauptfiguren herangezoomt wird, in LEGO Form vorläufig nicht nachgestellt werden kann.

Elektrische Komponenten zur Motorisierung oder gar Beleuchtung des Zuges sind unseren bisherigen Informationen nicht Teil des Setumfangs. Zumindest aber die nachträgliche Motorisierung mit Powered-Up-Komponenten sollte kein allzu großes Problem darstellen, denn genug Platz sollte vorhanden sein. Im Allgemeinen wirkt der LEGO 76405 Hogwarts Express wie eine erwachsen gewordenen Version der bisherigen Spielmodelle. Alle Komponenten sind etwas größer und ausladender und sollten so näher an den passenden Minifigurenmaßstab heranreichen.

  • Setnummer: 76405
  • Bezeichnung: Hogwarts Express
  • Teilezahl: 5129
  • Figuren: 20
  • Veröffentlichungsdatum: September 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 499,99 Euro

Wie ist euer erster Eindruck vom kommenden LEGO Harry Potter 76405 Hogwarts Express? Werdet ihr das Set für eure Sammlung kaufen oder hättet ihr lieber einen anderen Schauplatz als Sammlerset umgesetzt sehen wollen? Teilt uns eure Meinung dazu gerne in euren Kommentaren mit!

51 Kommentare zu „LEGO 76405 Hogwarts Express: Neues Harry Potter Sammlermodell für 500 Euro erscheint im Herbst!“

  1. Das klingt großartig und wird sicherlich gekauft. Eine integrierte Motorisierung wäre allerdings noch schön gewesen.
    Weiß man etwas über die Breite des Zuges? 6 Noppen oder breiter?

    1. SupaPupa2000

      Welche Fenster hat der Waggon? Etwa die alten mit runden Ecken???
      Wird bei der Lok und dem Waggon das normale oder das Dunkelrot verwendet?

      1. Ich denke, dass die Fenster SNOT-gebaute Türrahmen sind. Ganz sicher bin ich mir nicht. Die alten Fenster mit runden Ecken sind es auf jeden Fall nicht. Es wird das normale Rot genutzt.

  2. Klingt ja ansich nett mit dem Nachstellen der Szenen in jedem Abteil,aber ich hätte bei dem Preis auf wenigstens 3 Wagons gehofft und dann hätten sie auch jeden Wagon einer Szene widmen können. Ich bin zwar immer noch sehr gespannt aber inzwischen nicht mehr so von einem Kauf überzeugt. Denn wer kauft sich davon den 2 oder 3 Packungen um einen halbwegs ordentlichen Zug zu bekommen was die Länge angeht.

  3. Hört sich großartig an, aber da ja auch noch das Castle erscheint, wird sich mein Kauf nur auf 1 Großset beschränken müssen.
    Denn es kommen einfach zuviele gute Sets dieses Jahr raus 🙁

  4. Puuh, und ich hatte schon Angst, dass ich das Set habenwollen würde.Bei dem Preis und der Exklusivität verzichte ich.

    1. Agreeing with other sentiments.
      If it really is another Kings Cross, i think lego have missed an opportunity.
      Would much prefer a Hogsmeade station scene, or one with the viaduct.
      It has to have at least a full scale size carriage.

  5. Ich bin etwas enttäuscht. Ich habe bis eben noch darauf gehofft, dass es die Hogsmeade Station mit Dorfhäusern wird. Na gut, nun wird es erneut Kings Kross, aber mal ehrlich, für 500 Euro einen Zug rausbringen, der dann nicht ansatzweise so aussieht, wie in den Filmen? Sie hätten schon 3 oder 4 Waggons nehmen können und dann finde ich für 500 sollte auch eine Motorisierung dabei sein. Wenn nun auch noch die Zitate und andere Dinge aus Stickern sind und keine Prints, dann gute Nacht. Also ich bin gespannt, wie das Set aussieht, aber überzeugt vom Kauf bin ich ehrlich gesagt nicht, obwohl die Minifiguren sicher toll sein werden.

    1. Genau… Die gleiche Größe, 3-4 Wagen, Prints und Motorisierung für immer noch 500,-?
      Das ist ja mal km-weit an der Realität vorbei! Sie erhöhen gerade die Preise für exklusive Sets (erst recht Großsets) und dann kommt der Zug mit nem halbwegs guten Preis und du möchtest am besten alles o.g. auch noch? Ei ei ei ….

      1. Da keiner weiß wie das Preisleistungsverhältnis tatsächlich ist, ist das ja alles Spekulation. Aber einen 2. Wagon hätte ich ehrlich gesagt auch erwartet.

      1. Nö. Die 1×1 Plate-Flut der letzten Jahre erweckt nur den Eindruck von mehr Größe. Ist aber nur der durchsichtige Versuch die pro Teil-Preise niedrig zu halten. In Gramm bekommt man immer weniger pro Euro.

  6. Ein Zug besteht meiner Meinung nach ja schon aus mehr als nur einer Lokomotive und einem Waggon…
    Die Minifiguren sind sicher irgendwie exklusiv aber gab es in diversen Sets ja schon in ihren Outfits des jeweiligen Films.
    Die wirklich neuen Figuren der Erwachsenen und deren Kinder reizen mich überhaupt nicht.
    Gut, warten wir Bilder ab, im Moment ist mein Interesse am Erwerb eher gering.

  7. Das es bei dem Preis keinen zweiten Waggon gibt hätte ich nicht erwartet. Wird es einen richtigen Bahnhof geben oder nur ein besserer Bahnsteig? Das einzige was mich interessiert sind die Minifiguren von Harry und seiner Familie. aber 500 Euro gebe ich sicher nicht dafür aus.

  8. Von meiner Seite sage ich danke Lego. Bei einem ähnlichen Set wie Icons mit dann doch sehr interessant Ideen, oder natürlich einer Erweiterung für die Winkelgasse durch die Nokturngasse, neue Laden für die Winkelgasse oder Gringotts war ich bereit eine Menge Geld auszugeben.

    Aber denn Hogwarts Express brauche ich nicht. Also eine richtig große Menge Geld gespart.

    1. Geht mir auch so. Bin eigentlich erleichtert, Platz und Geld zu sparen.
      Hier steht der kleine (noch aktuelle) Hogwarts Express, für mich persönlich reicht das.

    2. Könnte Lego auch mal das Party Protokoll von iron man erstellen wo die restlichen 26 Mark figuren die mir noch fehlen mit dabei sind

  9. Hört sich für mich nach auf keinen Fall kaufen an. Aber mal abwarten bis es offizielle Bilder gibt.
    Möge der August schnell kommen, freue mich auf die Burg.

  10. Hoffe dass es häßlich ist, werde dann sparen. Die Avengerstower kommt noch, die Burg auch, die Sanctum Santorum..das sind meine Topsets, die teuer werden..

    1. Ich werde hier definitiv passen. Auf meiner momentanen Liste befinden sich noch exakt 5 Sets. Davon mit der Winkelgasse und der anstehenden Burg zwei teure Großsets. Weiters möchte ich noch die Heulende Hütte, die Kutsche mit den Thestralen und das WV Set 2021 kaufen.

  11. The Storytelling Brick

    Das Set klingt wie der 2018er 75955 Hogwarts Express, aber in Groß… nicht sehr spannend (ja, ich weiß. Warte auf die Bilder und so).
    Bei 8 Studs Höhe für die Bahnsteigbasis und der Zug (also Lok, Tender, Waggon) ca. so lang wie der Gleisabschnitt ist das doch gar kein Minifigscale mehr? Wie breit ist der Zug denn? Immerhin müssen die Szenen ja auch irgendwie nachgestellt werden, sofern das detailliert genug sein möchte. Und macht eine Motorisierung dann noch Sinn? Oder hab ich am Ende ein falsches Bild im Kopf anhand eurer Beschreibung über den Bahnsteig? Könntet ihr da auch eine nette Skizze erstellen wie bei der Jubiläumsburg? *g*

      1. FX Bricks hat schon schöne Kurven. Aber wie durch „The storytelling brick“ erwähnt, acht Studs Höhe ist fast so hoch wie ein normaler LEGO-Zug.

  12. Puuuhhhh 500 Euro ist einfach ne Hausnunmer und dann nur ein Waggon und kein Motor. ‍
    Es kommen leider, auch wenn ich einige Sets toll finde, viel zu viele hochpreisige Sets raus. Neben der generell seit geraumer Zeit stattfindenden generellen Preissteigerungen führt das leider unweigerlich dazu, dass ich genau selektieren muss, welches der Großsets ich schlussendlich kaufen werde (kann).

  13. Lego-Line Astrid

    Moin vom Niederrhein
    Bin heilfroh, dass ich mein früheres „Haben muss“ bei den HP-Sets abgelegt habe. Der Express hört sich absolut uninteressant an, bei Hogsmeade- oder Winkelgassen-Erweiterung würde ich zuschlagen.

  14. Für mich persönlich uninteressant. Mir reicht der kleine Zug aus dem Jahr 2018. Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht. Ich habe nach wie vor auf Gringotts als Ergänzung zur Winkelgasse gehofft. Denke, dass wir Gringotts gar nicht mehr bekommen werden. Wäre echt schade.

  15. Wow 500 Ocken… hätte man so ein Set nicht modular rausbringen können? 120€ die Lok und dann den Rest für je 50€ dazu und man sucht sich aus, was man haben möchte?

  16. Ach schade, nur ein Waggon, keine Motorisierung und dafür dann 500€ verlangen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass der Triebwagen und ein Waggon im Minifigurenmaßstab fast 1 Meter lang sein soll. Bin großer HP und Zug-Fan aber ich glaube das Set werde ich auslassen. Die Winkelgasse war bei mir das absolute Preislimit, Lego überspannt einfach den Bogen.

  17. Lego will preismäßig wohl in die Region von Märklin und Co vorstoßen! 500€ für einen Haufen Plastik. Ich mag ja Lego und Klemmbausteine allgemein. Aber was soll diese irre Preisgestaltung?! Im Vergleich wirkt jetzt sogar ein iPhone preiswert, und das ist auch schon ein Luxusartikel.

  18. Allmählich verliert LEGO als Unternehmen jegliche Bodenhaftung. 500,- für das Beschriebene? Das ist bald wie bei Louis Vuitton, das eigentlich Exklusive ist der Preis. Nein danke, auch wenn ich mir das Set leisten kann. Aber ich finde, dass Lego nur durch Zurückhaltung beim Kauf vielleicht irgendwann mal lernt, das alles eine Grenze kennt. Der Erfolg von Bluebrixx und Co wundert mich immer weniger. Diese Preise lassen sich auch durch unbestreitbare Qualitätsunterschiede und die Lizenzen nicht mehr wirklich nachvollziehen. Da bin ich raus, egal wie schön das Set gestaltet sein mag.

    1. Jein. LEGO will da primär an Resellern verdienen. Geh zehn Jahre zurück, da hätten sie das Set so oder ähnlich für 200 € verkauft und ein Jahr nach EOL ging es dann auf 400 bis 500 hoch. Der Markt war damals schon da, aber die Profite landeten bei Scalpern. Und jetzt verlangt LEGO eben direkt diesen Preis. Dafür kann man sicher sein, dass der Preis nach EOL nicht explodieren wird. Und gleichzeitig gibt es weniger Reseller bei diesen Sets, weil sehr viel Kapital gebunden wird (und mittlerweile kann man nicht mal sicher sein, dass LEGO Sets neu auflegt, siehe Saturn, Todesstern,…).

      1. Brickmonster

        Angebot und Nachfrage … ist das Set bei LEGO nicht mehr zu haben, gehen die Preise hoch … und Leute die es sich leisten wollen und vor allem auch können, kaufen dann noch … Sind die Preise zu Anfang schon so hoch werden sie sicher nicht mehr so viele Sets los, da die „normalen Käufer“ irgendwann auch mal denken „WTF so viel Kohle für ein bisschen Plastik“ … selbst ich habe langsam die Schnauze voll und hatte Jahre in denen ich fünfstellig LEGO gekauft habe … mittlerweile ist ein Großteil wieder veräußert … gibt andere spannende Hobbys, wo man für sein Geld noch wesentlich mehr bekommt … und was die Reseller Nummer an sich angeht … seit es dazu auf Youtube Videos gibt ist die Nummer eh durch …

  19. Maik Köhler

    Solche Ankündigungen nehme ich nur noch mit einem Kopfschütteln hin. Soll LEGO doch mal die City-Zugserie, sofern man davon sprechen kann, attraktiver machen. Der Begriff Lego-System existiert für mich nicht mehr, außer das die Steine untereinander passen. Irgendwie erscheinen mir die meisten neu kommenden Set´s irgendwie wahllos, eben so ohne System.

  20. Gustav Haßenfuß

    Nur ein Waggon im Set enthalten? Kein Problem, kaufen wir das ganze eben dreimal. 1500 Euro Spielgeld sollte doch jeder auf der hohen Kante haben. Ach sorry, ich meine natürlich 1800 Euro – Lego will uns bestimmt noch mit einer saftigen Preiserhöhung beglücken.

  21. I’m really disappointed to be honest – another train (even if it is far more detailed) is so so far down the list of things I wish this giant set had been. Not sure they listened to the fans well enough this time around. I’ll wait until I’ve seen what it looks like before I make a final decision, but I doubt I’ll buy this set. Sobbing a bit that this wasn’t Gringotts.

  22. Ich bin LEGO- und Harry-Potter-Fan und Modellbahner noch dazu. Aber bei dem Preis und dem hier geschilderten Set-Umfang geh‘ ich nicht mit. Ein Hogwarts-Express mit nur einem Wagen als Display-Modell für 500 EUR? Nö. Für den Preis wäre ein komplettes Bahnhofsgebäude mit einem vollen Schienenoval (vielleicht sogar ein paar Weichen mit Nebengleisen) und ein Zug mit 3-4 Anhängern schön gewesen. Aber so freue ich mich darauf, das gesparte Geld für die 90-Jahre-Jubiläumsburg und das Jubiläums-Space-Set verwenden zu können :). Und bezüglich Dampfloks hoffe ich auf den Big Boy, der sich gerade im Ideas-Review befindet…

  23. Der Disneyzug hatte das Schienenoval, einen halbwegs großen Bahnhof, den zweiten Wagen und die Motorisierung und kostete damals schon freche 360 Euro. Nun, er hat ein paar Teile weniger, aber das ist ein schlechter Maßstab, wenn man mit 1×1 Teilen ein altes Gemäuer nachbildet. Da hat man schnell 1.000 Teile mehr. Ich bin gespannt, aber Lego ist gerade auf einem komischen Pfad.

  24. bausteinchen

    Ich verstehe manche unqualifizierte Kommentare einfach so, dass man sich im Chor der Lego Kritiker einfach wohlfühlt.

    Zum Set an sich – was man bisher darüber weiss:

    Im Grunde das was ich gehofft habe: Groß und für meine Zwecke nicht brauchbar – daher brauche ich kein Geld dafür einplanen.

    Ich finde die Idee mit den drei Szenen im Prinzip toll, ja hätte man mit drei Waggons auch lösen können, aber zu welchem „Preis“? Nimmt man an, dass der Zug auf 8 Noppen (+33,3%) Breite vergrößert ist und die anderen Dimensionen ähnlich vergrößert sind, dann käme man rd. auf 2,37-faches Volumen – in ähnlicher Dimension (etwas weniger? – mehr?) Steine – je nach Detaillierungsgrad. Bahnsteig (was sind 8 „Noppen“ Höhe – 8 Steine??? – oder 2 Noppen – SNOT – = 4/3 Steinhöhe = rd. 5 Steine?) + Gleisbett – da kommt man schon bei gegebener Waggonanzahl (LOK+Tender+Waggon) auf die benötigeten rd 5000 Teile – von daher ist ein gut detaillierter Waggon besser als 2 oder drei mickrige…
    Figurenzahl und Auswahl – für mich heißt das aber, dass von den 20 Figuren 4 Harrys 2 Rons und 2 Hermines sind – also nur 12 „andere“: Also Luna, Draco, Remus Lupin, ein Dementor, die Trolley Hexe, ein Schaffner, eine Ravenclaw Schülerin und ein Hufflepuff Schüler (8) + Ginny und ihre drei Kinder – jo eh – nicht wirklich eine wunderbare Auswahl… – Wirklich „nue“ dürfte „nur“ der Schaffner und die Kinder Sein (andere Outfits und Gesichter nicht gerechnet). Also 20 kling viel ist aber in Wirklichkeit nur ein „minimum“ für die beschriebenen Szenen – fehlende Ron und Hermine bei der Bahnsteigszene …)

    Bahnsteig und Geleise dürften viele Steine „fressen“.

    Ob mir das ganze „gefällt“ muss ich mal abwarten auf „Bilder“, aber vordergründig – wie gesagt – erwartbar. Preis Lesitung – hängt von den verbauten Steinen ab – rd 10 ct/Teil klingt vordergründig OK, man sehen wie viele davon 1×1 er sind (Potential dafür gibt es genug – denke da an Gleisschotter.

    MMN wäre in 4000 Teile Set um 350 Euronen „besser“, wenn der Zug fahrbereit wäre (6 Noppen), aber dann wäre es halt kein AFOL Display Modell.

  25. Wenn die Angaben stimmen, dass im Set eine Lok und ein Waggon + paar gerade Gleise und Bahnsteig ist, dann ist das einfach zu wenig Set für zuviel Geld!!
    Für 500€ erwarte ich mal 3-4 Waggons, Motorisierung (auch wenn es nur als Vitrinenmodell gedacht ist), sowie Beleuchtung! Die Lok kann beleuchtet sein, die Personenwaggons und der Bahnsteig können auch beleuchtet sein für diesen Preis!

    Das wäre mal ein Highlight für alle Lego/Harry Potter-Eisenbahnfans! Aber so.. zu teuer für zu wenig „wow – toller Wurf von Lego“ !!! Wie sieht es eigentlich aus mit Aufklebern? Sind die Steine bedruckt oder wird es Aufkleber geben?

    Auch wenn es nur ein Vitrinenmodell ist, aber was ist wenn man es fahren lassen möchte, dann muss man nochmal ca. 100€ in die Hand nehmen für die benötigten Elemente.. Das kann doch wirklich nicht sein!

    Wir reden hier über „Kinderspielzeug“ „Plastikbausteine“ wie auch immer.. jedenfalls ist es kein Modellbahnset… ich möchte das Produkt nicht abwerten, aber man muss auch mal auf dem Teppich bleiben! Denn für deses Geld bekommt man bestimmt den Hogwarts-Express im Modellbahnmaßstab 1:87 sprich H0! Und dann ist die Lok motorisiert und digitalisiert. Bei dem Preis stimmen einfach die Relationen nicht mehr!

    Gleiches denke ich über das neue Achterbahnset. Sicher finde ich es toll, dass es eine weitere Achterbahn gibt.. Aber 400€ (350€ vor Preiserhöhung) für soviel „umbaute Luft“.. !? Auch bei dem Set ist der Preis zu hoch! Dazu muss man dabei für die Motorisierung extra bezahlen..

    Ich werde kein weiteres Lego Set mehr kaufen, wenn mir das Verhältnis zwischen Funktionalität / Inhalt / „WOW – Das kann man mit Lego bauen?“ – Effekt und Preis nicht passt !

    Viele Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner