LEGO 75322 Hoth AT-ST erscheint im Januar 2022

Der Winter steht bei LEGO Star Wars ganz im Zeichen des Schneeplanten Hoth! Mit dem LEGO 75322 Hoth AT-ST erscheint am 01. Januar 2022 ein weiteres Set, dass auf Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück basiert. Anfang des Monats hatte ich euch bereits davon berichtet, dass uns außerdem noch ein Hoth Battle Pack mit vier imperialen Truppen erwarten wird. Schon Ende November 2021 soll ein großer UCS AT-AT für 800 Euro erscheinen, der das Ensemble komplettiert.

AT-STs auf Hoth?

Man mag es kaum glauben, aber ja – die zweibeinigen Chicken-Walker traten nicht erst in Die Rückkehr der Jedi-Ritter auf, sondern premierten erstmals 1980 in Das Imperium schlägt zurück auf der großen Leinwand. In zwei kurzen Szenen kann man die Läufer für wenige Sekunden im Hintergrund sehen, wie sie ihre viel größeren Brüder, die AT-ATs, flankieren.

Rein aus produktionstechnischer Sicht hatte der Hoth AT-ST ein leicht anderes Design und war weniger detailliert gestaltet als sein Pendant auf Endor, welches auch für Detailaufnahmen genutzt wurde und Vorbild für alle anderen Medien ist. So hat die Hoth-Variante wesentlich längere Beine und auch längere Waffen als das spätere Modell. Außerdem scheint der Kopf, in dem sich das Cockpit der Fahrer befindet etwas kleiner zu sein. Um der Kälte zu trotzen hat der Hoth AT-ST außerdem geschlossene „Augen“. In-universe ergibt sich daraus, dass es sich um eine alternative Version der Maschine handelt, die schlicht Hoth AT-ST genannt wird.

LEGO 75322 Hoth AT-ST

Im Januar 2022 wird nun also auch erstmals ein LEGO Modell dieses relativ unbekannten AT-ST erscheinen und dabei das Hoth-Lineup um den UCS AT-AT und das Battle Pack ergänzen. Unseren Informationen nach wird das Set aus 586 Teilen bestehen und wird in Deutschland 49,99 Euro kosten. Im Gegensatz zu einigen anderen Modell der letzten Zeit, beweisen die Designer beim LEGO 75322 Hoth AT-ST auch einmal wieder ihr Auge fürs Detail. Sie versuchen nämlich so gut es geht die optischen Besonderheiten genau umzusetzen.

  • Set-Nummer: 75322
  • Thema: LEGO Star Wars
  • Bezeichnung: Hoth AT-ST (?)
  • Teilezahl: 586
  • Figuren: 3
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Januar 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 9+
  • UVP: 49,99 Euro

Unseren Informationen nach haben die Designer den Kopf des LEGO 75322 Hoth AT-ST im Gegensatz zu vorherigen Modellen verkleinert, genau so wie es beim Vorbild der Fall ist. Die Augenluken des Läufers sind geschlossen und auch die vorderen Doppel-Laserkanonen sollen beinahe doppelt so lang sein wie bei früheren LEGO AT-STs. Bei den Beinen soll es sich zwar um eine Ähnliche Bauweise wie beim Modell von 2016 handeln, durch den kleineren Kopf wirken sie im Verhältnis aber um einiges länger. Auch die Füße des Walkers wurden überarbeitet.

Im LEGO 75322 Hoth AT-ST wird es außerdem drei Figuren geben. Eine davon ist selbstverständlich ein imperialer AT-ST Pilot. Bei den weiteren Figuren handelt es sich um Chewbacca und einen Hoth Rebellensoldaten, welche gegen den AT-ST antreten. Dazu kommt ein gebauter Imperialer Suchdroide, welchen es 2021 ja bereits als Sammlermodell gab.

Wie ist euer erster Eindruck zum LEGO 75322 Hoth AT-ST? Findet ihr die Idee gut, dass ein weiteres Hoth Set erscheint oder hättet ihr euch lieber einen „normalen“ AT-ST gewünscht? Teilt uns euere Meinung in euren Kommentaren mit!

14 Kommentare zu „LEGO 75322 Hoth AT-ST erscheint im Januar 2022“

  1. Bernd der Brick

    Hier stimmen Teile und Preis im Verhältnis wieder wunderbar überein. Der Mando AT-ST lag ja noch bei 60 Euro UVP. Ich warte mal die Bilder ab und entscheide dann ob ich ihn kaufe. Die kleinen SW Sets sind mir deutlich lieber, als die großen Klopper.

  2. Bernd der Brick

    Die UVP und die Teilezahl klingen doch wieder gut, nachdem der vorige AT-ST mit 60 Euro zu buche schlug. Warte auf die ersten Bilder. Die kleinen SW Sets sind mir deutlich lieber.

    1. Ach Köpfe werden überbewertet ……..

      Einwenig mehr schwarze Steine, ein wenig Feuer und verkohlte Trooper und so ein kopfloser AT-ST macht sich gut als buchstäblicher Fackelträger in der Schlacht 😉

  3. Och, wenn der AT-AT doch bloß nicht so teuer wäre. Hoffentlich bietet er wenigstens genug Platz in der Kanzel für die Minifiguren.

  4. Es wäre so toll wenn es viel mehr – und das kontinuierlich(!) – von diesen klassischen SW-Vehikeln (und gerne auch Gebäuden) im Angebot gäbe. Schlägt für mich einfach den AT-AT (UCS) etc. um Längen – der ist mir einfach zu groß, wohin damit?

    1. Die Größe allein ist es nicht, wenn ich mir überlege wieviel „reguläre“ Sets ich für die angeschlagenen 800€ kaufen könnte, dann sinkt die Motivation stark soviel Geld für EIN Set auszugeben, auch wenn ich wie beim Falken 15-18 Stunden dran sitze um es zu bauen ……….bei 8 bis 10 oder sogar 12 kleineren Sets die ich dafür kaufen könnte, klingt das nach wesentlich mehr abwechselungsreichen Bauspass und nach insgesamt MEHR.

      Und ich versteh auch nicht, warum man so teuren riesigen grauen Klotz bringen muss, wenn man einen kleineren, der eigentlich genauso gut aussieht noch im Programm hat und sich die Leute hier bis zu ACHT dieser Sets kaufen können um ein fettes Hoth Diorama bauen können – damit so ein UCS überhaupt ansatzweise interessant sein könnte, müsste der ein vollausgebautes Innenleben haben, mit ALLEN Details der Film und Spiele Geschichte um dieses Fahrzeug ……wenn der eine Hohle Nuss wird wie der Sternenzerstörer , dann können sie das Ding direkt wieder einstampfen…..

      Aber niemand wird Legos Größenwahn und Rekordjagd nach dem nächsten alles erschlagenen gigantonischen Hybris-Set stoppen können, auch kein Totalflopp der 800€ Sets ………seufz

      1. Dass die kleineren genauso gut sind weiß du doch gar nicht, oder hast du ihn schon gesehen?
        Es kommt doch darauf an was man will. Wenn man sagt das der zu groß sein könnte, hat man sicher auch keinen Platz für ein Hoth Diorama mit 3 kleinen At-Ats. Und die Schönheit eines Modells hängt vom Auge und Geschmack des Betrachters ab. Und da ist man mit vielen Star Wars Sets in Grau ja doch sehr speziell unterwegs. Ich für meinen Teil kann nzr sagen, das ich einen UCS AT-AT begrüße, auch wenn ich von Brickvault.com schon einen in wahrscheinlich ähnlicher Größe mit Innenleben gebaut habe.
        Ob ich ihn wirklich kaufe, entscheide ich aber erst, wenn Bilder zu segen sind. Für 800 € oder mit Rabatt wie beim Falken um die 640€ muss er schon überzeugen ….

  5. Bei vielen Original Trilogie Vehikel denke ich es schadet nicht das sie immer wieder im Programm sind und der AT-ST bildet da keine Ausnahme aber eine leichte Tendenz zu überwiegend OT Sets in der Winterwelle ist im Moment zu sehen.

    Bei den Gerüchten für die nächsten Helme muss ich sagen das die beiden OT Helme mir zu viel wären, dann lieber etwas von Clone Wars, z.B. Captain Rex oder ein Sequel Helm Kylo Ren.

    Bei dem AT-ST hoffe ich auf keine neue Figur, dann könnte ich den ohne zögern, links liegen lassen.

    Aber mal schauen wie er gebaut ausschaut, so im Verhältnis zu den anderen vollständigen.

  6. Das mag jetzt vielleicht ziemlich langweilig klingen aber ich will vor allem erstmal wieder einen neuen UCS X-Wing!
    Habe erst kürzlich, also 2020 beschlossen, mit UCS zu beginnen und da brauchts den X-Wing einfach. Der 2013er ist mir mittlerweile zu teuer und ich hätte da gerne auch Verbesserungen bei der Spitze des Modells oder ein korrigiertes Größenverhältnis zwischen Antrieb und Corpus.
    Hoffentlich wirds zwischen 2023 und 2025 was!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top