LEGO 71374 Nintendo Konsole: Erste Bilder der NES

Am 01. August bringt LEGO mit dem Nintendo Entertainment System (NES) ein Knaller-Set für Erwachsene Fans auf den Markt.

LEGO 71374 Nintendo Entertainment System
LEGO 71374 Nintendo Entertainment System

(Update vom 13. Juli 2020) Nun hat LEGO einen ersten Teaser über seine Social Media Kanäle veröffentlicht. Kein Wort zum LEGO 71374 Nintendo Entertainment System (NES), aber wer die Bilder von heute Morgen gesehen hat, weiß Bescheid, zumal die Umrisse ganz gut erkennbar sind. „Are you ready to play like never before?“, heißt es im LEGO Teaser.

View this post on Instagram

Are you ready to play like never before?

A post shared by LEGO (@lego) on

(Original-Meldung vom 13. Juli 2020) Die chinesische Webseite VJGamer hat erste Bilder des LEGO 71374 Nintendo Entertainment System (NES) gezeigt. Damit haben sich die Gerüchte bestätigt, dass die Dänen den Marktstart ihrer LEGO Super Mario Lizenz auch mit einem speziellen Set für Erwachsenen Fans der Retro-Konsole begleiten werden. Der erste Eindruck ist leider einfach nur geeeeeeeeiiiiiiiiiiillllllll. Sorry, für meine Wortwahl, aber die Bilder sprechen für sich.

Release am 01. August 2020 – für 229,99 Euro

Hier die wichtigsten Fakten: Das Set besteht aus 2.646 Teilen und beinhaltet neben dem Nintendo Entertainment System (Maße 20,8 x 7,5 cm) auch einen Röhrenfernseher (Maße 23,9 x 22,6 cm) mit Antenne und Videospiel auf dem Bildschirm. Ebenfalls zu dem Set gehört eine Controller (Maße 12,6 x 5,1 cm) sowie das Super Mario Spiel in Form einer Cartridge. Der UVP hierzulande liegt bei 229,99 Euro (224,19 Euro mit 16% Mehrwertsteuer). Das LEGO 71374 soll unseren Informationen zufolge ab dem 01. August 2020 erhältlich sein.

Im letzten Bild ist übrigens die LEGO Mario Figur zu sehen, die über den Bildschirm hin und her bewegt werden kann. Ein weiteres Detail ist „Verbindung“ des LEGO 71374 mit der LEGO Super Mario Figur aus dem Starterset (71360).

Nintendo Entertainment System (NES): Kennt ihr nicht mehr?

Das Nintendo Entertainment System (kurz meist NES genannt) ist eine stationäre 8-Bit-Spielkonsole des japanischen Spielkonsolenherstellers Nintendo. Die Konsole erschien in Nordamerika, Brasilien, Europa, Asien und Australien. Die japanische Version wurde als Famicom (kurz für Family Computer) vermarktet. Das NES war mit über 60 Millionen verkauften Einheiten lange Zeit die meistverkaufte Konsole überhaupt.

Nintendo Entertainment System (NES)
Heute ein Klassiker: Nintendo Entertainment System (NES). (Foto: Wikipedia)

Nach dem Zusammenbruch der Videospielebranche im Jahre 1983, dem sogenannten „Video Game Crash“, belebte Nintendo den Heimkonsolenmarkt mit ihrer Konsole neu. Der Controller führte das Steuerkreuz (kurz: D-Pad für Direction-Pad) ein und definierte die grundsätzliche Tastenanordnung der Gamepads. Bekannte Spieleserien wie Super Mario Bros., The Legend of Zelda, Metroid oder Castlevania gaben auf dem NES ihr Heimkonsolen-Debüt. (Quelle: Wikipedia)

    1. Was für ein Quatsch. Eine Spielekonsole und ein Fernseher als Modell im Maßstab von 1 : irgendwas. Wieso bringt LEGO nicht auch ne Waschmaschine oder den Thermomix raus? So als Modell für die Vitrine? Nee, nee…

      1. Nun, so etwas sieht man sonst nur als MOC auf Ausstellungen. Ein Traum für einen Computer-Nerd wie meinereiner! Und so in die Vitrine, ja! 🙂

  1. Das sieht soooo geil aus, wird mein Budget sprengen und deswegen nich gekauft aber ich finde das es mega geil aussieht.

    Und auch den gag das es „spielbar“ ist finde ich mega cool…

    jetzt soll noch einer maulen das lego nix für die afols zu nintendo bringt 😀

    ich freu mich drauf das live zu sehen.

  2. Das Plastik einer Retro-Konsole ohne Funktion zum Preis einer aktuellen Konsole ‍♂️.

    Ne, ernsthaft, schick ist das Ding schon, aber die Preise gehe ich nicht mehr mit.

  3. …kann mich hier den Worten und der Euphorie (mit kleiner Tendenz zur Hysterie) von Michael nur anschließen: Leider Geil!
    Und das sage ich als einer, der LEGO für Erwachsene durchaus kritisch sieht, aber hier ist mein Nerv getroffen.
    Endlich darf ich mir die Konsole kaufen, die ich als Kind nie bekommen habe und nur bei Freunden bestaunen durfte ;-).
    Und wenns als Ergänzung in Zukunft noch weitere interaktive Bildschirme mit den anderen Klassikern gäbe, wäre ich vermutlich auch mit dabei.

  4. Sieht recht cool aus und ist sicherlich ein Hingucker in jeder Wohnung. Allerdings sind mir die 230€ für einen Vitrinenobjekt etwas viel Geld. Persönlich hätte es mir besser gefallen, wenn man den TV weggelassen und es für die Hälfte des Preises rausgebracht hätte.

    Naja, mal schauen was man dann letztendlich mit Rabatten zahlt. Der Vorteil hier dürfte sein, dass das Set eine gute Wertanlage sein dürfte. Wenn man sich daran sattgesehen hat, kann man es sicherlich ohne große Verlust gebraucht wieder verkaufen.

  5. Kostet so viel wie eine aktuelle Konsole. Finde ich überhaupt nicht toll. Und ich würde wetten, dass es unter den sichtbaren Steinen viele bunte Steine geben wird, die auch mal wieder durchschimmern werden.

    Naja, lustig ist es, kaufen werde ich es als Lego- und Nintendo-Fan nicht. Dafür sieht es viel zu schlecht aus.

      1. Geht auch mal eine Diskussion ohne gleich wieder hier Bashing zu betreiben, es nervt. Mit keinem Wort wurde die Person erwähnt aber einfach mal eine willkürliche Behauptung richtet es schon. Es hängt einem wirklich zum Hals raus und ich kann es in den Kommentaren nicht mehr lesen das immer wieder irgendwelche youtuber oder Fan Site Betreiber hier heran gezogen werden um Meinung zu machen. Habt ihr alle keine Eigene oder was ist mit euch nicht richtig?

        1. Da fragt man sich, warum Nintendo und Lego es nicht einfach richtig gemacht haben und die NES Mini mit im Paket ist? Spielbar in ein Lego-Gehäuse verbaut und die Nerds wären so richtig durchgedreht. Ich für meinen Teil finde es do leider ziemlich sinnfrei, ne Spielekonsole als toten nutzlosen Lego-Nachbau rauszubringen…

    1. Ich hab von den organisatorischen Dingen im Hintergrund von Lego keine große Ahnung. Eventuell gibt es einen Grund dafür. Aber warum steht auf der Tüte mit dem 8bit Mario das Jahr „2017“, wenn das aktuelle Produktbilder sind?

      1. Weil das „Tütendesign“ von 2017 ist. Solche Tüten findet man in vielen aktuellen LEGO Sets, also kein Grund, die Aktualität anzuzweifeln.

  6. Naja. Für den gleichen Preis stelle ich mir dann lieber das Original in gebraucht hin und habe den gleichen wenn nicht noch mehr Spielspaß.

  7. Ich frage mich wirklich, wie das bei Lego so abläuft. „Lass uns ein Set für Erwachsene machen.“ „Klar, aber das darf nicht weniger als 200€ kosten, denn sonst könnten das zu viele kaufen.“

  8. Was zur Hölle will man mit einer baubaren Konsole???
    Viel zu teuer und interessiert mich kein bisschen. Die Nintendo-Liezens bleibt ein Witz

  9. Da wird es wohl Zeit das Original hervor zu holen, damit man es dann bei Gelegenheit gut mit dem „Nachbau“ vergleichen kann. Mal schauen, ob ich mich bei diesem Set zurück halten kann oder ob es einer der seltenen Day-One-Einkäufe wird.

    Übrigens bin ich mir nicht so sicher, ob man Mario auf dem TV bewegen kann. Ich vermute eher er bewegt sich eher selbstständig über den Level, den man mit der Kurbel weiterscrollt. Da wir mindestens 3 verschiedene Bildausschnitte sehen, wird das wohl kein statisches Bild auf dem TV sein. Vielleicht dürfen wir sogar beides bewegen.

    Ich freue mich schon jetzt auf mehr Details. Einfach genial das Set!

  10. Nostalgie pur! Hatte zwar nur die China-Kopie einer SEGA aber Super Mario Bros. war trotzdem DAS Videospiel der Kindheit gewesen.
    Man könnte bei dem Set fast glauben es wäre ein Fandesign aus dem LEGO House.

  11. Das Set finde ich seltsam, Konsole und TV zum bauen?! Irgendwie witzig, aber auch sinnfrei. Nicht mein Ding.
    Dann lieber ein NES Mini mit Funktion.

  12. Das coolste scheint die Funktion zu sein, mittels Kurbel bewegt sich der Bildschirm von rechts nach links. Wahrscheinlich sind die Fließen auf Kettengliedern befestigt und lassen sich wie ein Karussell 360° drehen. Passt aber perfekt in den dicken Röhrenfernseher. Cool finde ich auch den Detailgrad dieses Fernsehers mitsamt dem Sticker hinten.
    Da wirds bestimmt hunderte Varianten mit dem Lieblings 8-bit Spiel der AFOLs später geben.

  13. idee sehr gut, zwar wieder ein geklautes moc, aber egal, die idee ist super und auch super teuer.
    aber wenn ich daran denke, das ich für das gleiche geld, eine nes gebraucht bekomme, dann weiss ich nicht warum eine lego nes?!

  14. Beeindruckend. So schön der Fernseher auch ist (ich mag ihn ^^), wie geil wäre es gewesen, wenn es einfach die Konsole gegeben hätte für nen Hunderter und so gebaut, dass sie als Ergänzungsset ein einfügbares Mini-NES anbieten.

    Das würde sich doch in Kombo verkaufen wie gescnitten Brot. : D

  15. Das Set würde sich gut in meiner Konsolen Ecke machen. Da hab ich nämlich noch das Original plus Sony Triniton Fernseher stehen.
    Das einzige was schöner gewesen wäre, wenn man Fernseher und Konsole als getrennte Sets vermarktet hätte. So wird der Strassenpreis wohl bei 180 landen, was mir etwas viel für ein Dekoobjekt ist.
    Nett wären auch Addons mit zusätzlichen bildschirmen ^_^

  16. Puh!

    Für das Geld bekommt man nen originales NES, mit dem man auch spielen kann…plus ein paar Kracher an Spielen mit dazu. Die Idee ist ja ganz nett, gerade ich als erwachsener würde mich dann aber fragen, ob es nicht sinnvoller wäre, eine echte Konsole zu kaufen. Die macht dann auch den Retro Charme komplett.

    Mal schauen, was die ersten Rezensenten dazu sagen werden!

  17. Sieht irgendwie nach einem Premium-Moc und nicht nach einem Kauf-Set aus. Wäre ich auch abseits von Donkey Kong Fan von Nintendo, würde ich vermutlich ebenfalls schwach werden.

  18. Ich frage mich, wo die 2.646 Teile stecken… Wahrscheinlich sind 70% wieder 1×1 Plates, die in die scrollende „Hintergrundgrafik“ gehen.

  19. BTW. Wird das „inspirieren lassen“ durch anderer Leute MOCs jetzt bei Lego zur Gewohnheit?
    War es nicht vor kurzem noch Lego, wo im umgekehrten Fall sofort die Anwälte losgeschickt würden…

    1. Wessen Idee wurde denn „geklaut“? Die NES von Nintendo die eine Lizenzpartnerschaft mit LEGO hat oder der MOC von Chris Mcveigh der seit einem Jahr bei LEGO angestellt ist und der wahrscheinlich der Designer hinter diesem Set ist.
      Manchmal frag ich mich was solche Hasskommentare für einen Sinn haben außer Frust loszuwerden. Den Lesern, die LEGO als Hobby sehen, bringt es nichts.

      1. Die inflationäre Verwendung des Begriffs „Hasskommentar“ für alles was nicht der eigenen Meinung oder Wahrnehmung entspricht, schadet dem berechtigten Anliegen etwas gegen wirklichen Hass im Netz zu unternehmen. Ich kann jedenfalls in keinem Posting von MPerator den von Dir verorteten Hass entdecken. Er ist mit der Vorgehensweise von Lego, dem Preis und anderen Dingen unzufrieden. Das war es dann aber auch schon.

  20. Okay da kommt also ein baubares NES für die Nostalgiker für 230€.

    Supergut.

    Es gibt btw. den Nintendo Classic Mini mit 30 Originalspielen für nicht einmal mehr 150€

    Warum genau sollte man dann sowas kaufen?

  21. Das Set ist echt cool. Noch cooler wäre allerdings wenn es auch wie eine richtige Konsole funktionieren würde und man tatsächlich darauf spielen kann. Quasi eine baubare Konsole. Toll wäre es wenn es dafür ein entsprechenden Technikumrüstkit von Nintendo gäbe. Würden bestimmt viele kaufen.

  22. Mich freut’s für die Fans. Ich kann leider überhaupt nichts damit anfangen und frage mich, warum man sich zwei graue, trostlose Kästen aus Lego ohne Funktionen oder irgendein schönes Design hinstellen will. Ich find’s total hässlich – Nostalgie-Faktor, schätze ich.
    Ich gebe die 230 Euro lieber anders aus. Ich liebäugle noch mit dem Geisterhaus oder dem Baumhaus oder warte auf das teure HP-Set, das noch kommen soll. Oder ich kaufe für’s gleiche Geld den Fuchsbau mit doppelten Punkten und das neue Modular mit etwas Rabatt bei Galeria.

  23. @NerdNerdNerd
    Da steht 2017 auf der Tüte, weil ich Lego wahrscheinlich das Design der Tütenaufdrucke in den Jahr hat schützen lassen.

  24. Die Idee ist nett aber auch als alter Konsolero wüsste ich nicht was ich damit soll. Der Preis ist erneut extrem und man kann sich ja beinahe ein aktuelles echtes Gerät dafür kaufen.
    Ein Ewok-Dorf oder ein Modular-Haus gibt mir einfach mehr solange das Preis/Leistungverhältnis einigermaßen stimmt.

  25. Ich finds genial 🙂 Wird definitiv am Erscheinungstag gekauft!!! Das wird ein Highlight in der Vitrine 😉 Und wem es zu teuer ist, der kann ja einfach warten.

  26. Geil-o-mat !! War nie Nintendo Zocker, sondern Amiga 500, aber gefällt mir trotzdem richtig gut. Ein Amiga 500 wäre mein Wunsch für die Zukunft. Dann noch Atari und Lego hat alle Kids der 80s Glücklich gemacht 🙂

  27. Das sieht ja sogar so aus, also ob nicht nur die Figur sondern auch der Bildschirm nach linka und rechts bewegt werden. Interressanter Mechanismus

  28. Coole Idee, aber wenn man es in Relation zum Stadtleben mit 240€ setzt, bekomme ich einfach zu wenig für’s Geld. Meine allerhöchste Schmerzgrenze sind 160€, wenn man die Preissteigerung bei den Modulars mit einberechnet. Wunschpreis 120€.

    So werde ich wohl bei den Häuschen und einigen Ideas-Sets bleiben.

  29. Die meisten werden sich keine Gedanken um das Set machen müssen, da es am 1.8. um 11 Uhr spätestens im Laden und online direkt nach Freischaltung ausverkauft sein wird. Wie immer und gerade an einem Samstag…..

    Außerdem finde ich Sesamstraße viel cooler und die kommt ja auch bald.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.