Nachdem Anfang September bereits die offiziellen Bilder zum neuen LEGO Seasonal Weihnachtskarussell (40293) veröffentlicht wurden, gibt es endlich die ersten Neuigkeiten zur Verfügbarkeit. Allerdings nicht aus den Brand Stores oder im LEGO Online-Shop (hier wird das Set sicherlich auch erhältlich sein), sondern aus dem LEGOLAND Deutschland im bayrischen Günzburg. Dort ist das neue Weihnachtsset nämlich seit ein paar Tagen erhältlich. Voraussetzung ist ein Mindesteinkauf in Höhe von 65 Euro.

Die beiden PROMOBRICKS Leser Christian und Dennis waren am Samstag vor Ort und haben uns unter anderem das Bild von dem Angebot zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Anbei noch die offiziellen Set-Bilder:

LEGO Seasonal Christmas Roundabout (40293): Erste Bilder LEGO Seasonal Christmas Roundabout (40293): Erste Bilder LEGO Seasonal Christmas Roundabout (40293): Erste Bilder

28 KOMMENTARE

    • Volle Zustimmung. Entweder jetzt Gratis ab 65 € dazu oder nächstes Jahr wahrscheinlich für kleines Geld im Shop erhältlich. Wahrscheinlich wie der Nussknacker 40254 / 9,99 €. Kein Interesse mehr daran, erinnert mich an die Black VIP Card, da wurde man ja auch für blöd verkauft. Das Set selber finde ich nicht schlecht, aber weniger gut, wie das aus den vergangenen Jahren, da hat mir das Lebkuchenhaus am besten gefallen.

    • Oder einfach eine kostenlose Zugabe für den Einkauf im Shop. Auf meinem Weihnachtstisch ist es vollkommen wurscht, ob das Teil einmalig ist oder 1.000 Mal existiert oder 10 Mio Male.

  1. Ich finde es ja zu niedlich und wir Sammeln alle Seasonals durch die bank durch also wird dieses auch ein must have, aber vor allem passt es super zu den anderen Seasonals zur Weihnachtsszeit.

  2. Gibt es schon einen vorraussichtlichen Termin, ab wann das Set auch im LegoStore erhältlich sein wird? Günzburg ist über 600 km entfernt, also nicht gerade um die Ecke.

  3. Nur mal generell gefragt m, was sollte man denn mit all diesen Sets machen, wenn man sie beispielsweise wie den Nussknacker 2017 nicht verkauft hat? Ich finde es sogar eher noch gut, dass Lego immerhin ein Jahr wartet ehe sie ihn wieder verkaufen.

    • Die sollen die Gratis Sets einfach solange beilegen, bis Sie keine mehr haben. Punkt. Wenn da Limitiert drauf steht mit Jahreszahl sollte das auch so sein. Der Nussknacker war 2017 nicht zu verkaufen, das ist es ja, man kauft dann etwas überteuert weil man es unbedingt haben will und im nächsten Jahr wird es verkauft für kleines Geld. Und das Sie ein Jahr warten ist doch wohl auch klar, im Sommer braucht keiner Weihnachtssets. Wenn Sie das Limitiert Schildchen weg machen alles gut, aber so ist das WIEDER mal „dumm“ gelaufen für die Sammler.

  4. Es ist echt traurig, in der heutigen Zeit hat niemand etwas zu verschenken.
    Es ist doch nett wenn es ab einer bestimmten Summe etwas gratis dazu gibt.
    Kauft es Euch doch im nächsten Jahr wenn es das Set dann so zu kaufen gibt. Ich hätte gerne das Lebkuchenhaus und würde es auch kaufen.
    Aber es wird bei Lego nicht zum Kauf angeboten Artikel entgangen.
    Trotzdem habe ich viel Spaß mit Lego und kaufe dort wo ich es für mich richtig halte. Bei dem großen Fluss habe ich bislang nur 5 Minifiguren gekauft, einige Einzelteile bei Ebayhändlern zuletzt habe ich sogar dort eine Gratisfigur in einer Lieferung gehabt und mich sehr gefreut.

    Wenn Lego die Sets im Februar verteilen wurde, wäre die Aufregung groß weil es doch ein Weihnachtsset ist.
    Habt Euch lieb

  5. Dann könnte es aber passieren, dass keine neuen Gratisbeilagen nachkommen. Ausserdem will ich nach Weihnachten keine Weihnachtssets. Ich verstehe die Diskussion sowieso nicht ganz. Freut euch doch über etwas, was es gratis gibt. Lego muss das nicht machen. Wenn der Rest zur passenden Zeit wieder verkauft wird, weil noch Bestand da ist, umso besser.

  6. Es gibt immer Personen hier die sich über solche Sachen aufregen,ist leider unsere Gesellschaft.Die wollen immer nur alles billig billig haben.

    • Ney. In diesem Fall geht es darum, dass man..

      a) um ein besonderes Set zu erhalten einen Mindestbestellwert erreichen muss. Das widerum heißt, man gibt Geld aus für etwas, was man nicht braucht, um das umsonst zu bekommen, wofür man gern zahlen würde. Ich hätte das Set gern, aber weiß absolut nicht, wofür ich gerade 65€ lassen würde.

      b) das Umsonst-Set auch jetzt schon für 9,99€ im Shop anbieten könnte UND als für-65€-gratis-dazu-Set, und alle wären glücklich.

      Es ist eigentlich kein Standard-Rumgenörgel wie sonst, sondern Kapitalismuskritik an Lockangeboten, die kein Mensch braucht. Nix ist gratis. Und Lego muss das eben doch machen, da durch solche Sachen die Verkäufe in die Höhe schnellen. Für mich ist es auch einfacher bei solchen Aktionen Geld bei Lego auszugeben als sonst. Das ist leider natürliche vorhersehbare Beeinflussung.

      Abgesehen vom Gratis Andersen-Buch fällt mir bisher keine Beilage der letzten Jahre ein, welche später nicht irgendwo günstiger zu bekommen war oder eben direkt bei Lego zu kaufen war. Und das knirscht dann eben irgendwie doch, weil man es hätte besser wissen können.

      Das weiß man jetzt. Und das teilt man hier, damit andere eben einfach nicht die gleichen Fehler machen. Wer es möchte kann das Set doch erwerben. Man sollte eben nur wissen, worauf man sich einlässt 😉

      • Deine Ausführungen gefallen mir, wären auch für die meisten gut, denke ich. Dann könnte jeder für sich entscheiden, wie er es will. Leider ist diese Variante nicht mit Lego konform 🙁 . Ich habe für mich entschieden und geplant, ich warte auf das Set und kaufe mir dann die Weihnachtsfeuerwehr. Damit ist der Betrag 65,[email protected]+ erledigt. Aber ich weiß, wie es ist, wenn man etwas haben will und etwas unsinniges dazu kaufen muß, was man nicht will. So ging es mir bei LEGO Star Wars Han Solo Mudtrooper – ich habe etwas gekauft, was ich nicht brauche und eigentlich auch nicht wollte, aber ich wollte den Han Solo.

      • hört sich im ersten Moment ganz gut an, ist im Wesentlichen aber Bullshit. Wenn LEGO die Gratis-Beigaben schon während der laufenden Aktion verkaufen würde, z.B. Weihnachtssets für 9,99 € oder Polybags für 3,99 € würde doch die Aktion total ins Leere laufen.

        Die meisten der Gratis-Zugaben waren nie frei verkäuflich. Ob das nun das Lebkuchenhaus war, das Set 60-Jahre-LEGO, das schon erwähnte Anderssen-Buch, DJ-Polybag, VIP-Store-Polybag, R2-D2-Polybag, BB-8 Polybag, Vader Pod usw., Sonderaktionen im LEGOLAND Deutschland oder Billund kann man sowieso nicht als Maßstab nehmen und da muss man erst einma hinkommen. Außerdem ist der LEGO-Store-Eintritt dann meistens mit dem LEGOLAND selbst gekoppelt, d.h., selbst, wer da zufällig in der Nähe ist, kann nicht einfach im Store alles aufkaufen. Hinzu kommt die Limitierung auf 1 Stück pro Haushalt, die LEGO zumindest seit dem letzten Jahr streng überwacht und evtl. Bestellungen insoweit storniert. Habe ich selbst erlebt, z.B. auch bei dem Nussknacker, der jetzt verramscht wird.

        Die Aktionen dieses Jahres mit Nussknacker, Lebkuchenmann und Schneekugel sind erstmalig und werden sich vielleicht auch nicht so schnell wiederholen.

          • Ich war leider noch nie in einem LEGO-Store, weil von mir zu weit weg. Die Mitarbeiter da scheinen freie Hand zu haben, was sie verkaufen oder den Leuten gleich gratis mitgeben. Da hört man immer wieder solche Erfahrungsberichte wie „Habe was gekauft und die Schneekugel, das VIP-Store-Polybag und den Vader Pod dazubekommen“. Im Online-Store stornieren die hingegen gnadenlos, auch wenn man nur für Nichte und Neffe je einen Nussknacker haben möchte.

            • Schade für Dich, wenn Du noch nie in einem Store warst. Ich gehe auch nicht so oft hin, weil auch bei mir relativ weit weg. Wenn ich aber hier oder mal im Urlaub in einem Store bin – fast überall gute und nette Leute, tolle Gespräche und Erfahrungsaustausch. Also, alle Stores, die ich kenne, sind empfehlenswert und die Mitarbeiter geben sich viel Mühe. Im Online-Store gibt es dagegen viele Probleme…

  7. Limitiert heißt doch nichts. Limitiert auf eine Milliarde Sets….Wer weiß. Und wenn im Aktionszeitraum nicht alles unter die Leute gebracht wird, dann eben ein Jahr später. Kauft im freien Handel mit dicken Rabatten, anstatt bei Lego direkt nur wegen dem Gratis-Nippes.

    • wer hochwertige Beigaben wie z.B. die Limited Weihnachts-Edition, 60-LEGO-Set usw. als „Gratis-Nippes“ bezeichnet, das Lebkuchenhaus z.B. wird derzeit um die 50 € gehandelt, der ist möglicherweise in einem LEGO-Fanblog nicht so ganz richtig aufgehoben. Der sollte sich vielleicht eher bei „Geizhals.de“ über die neuesten Schnäppchen unterhalten.

  8. Also da weiß ich schon sobald das Set im store oder im Shop als Geschenk gibt holle ich oder wünsche ich mir denn hogwarts express zu Weihnachten

  9. Update:

    War heute dort. Gilt NUR für einen Einkauf in der Lego Factory. Explizit NICHT im City Shop oder weiteren normalen Shops dort.

  10. Hätte Lego weniger Nussknacker produziert, die innerhalb von 3 Tagen damals vergriffen gewesen wären, dann hätten alle wieder gesagt wieso haben die nicht mehr produziert.
    Jetzt haben die Maßenhaft produziert, mehr als Kunden im Aktionszeitraum einen wollten.
    Was sollen die also tun?
    Klar nach Weihnachten einlagern, und Einlagerung ist auch teuer, also 9,99€ ist sehr fair.
    Und limitiert ist etwas nur wenn der Hersteller eine Anzahl angibt.

  11. Wie doch hier bei einigen die Gier hervorkommt,, ich MUSS es haben, aber ich MUSS Geld ausgeben, es soll exklusiv sein damit ich es später für viel Geld verkaufen kann,..

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here