chat   

LEGO 10317 Land Rover Classic Defender erscheint 2023

Inhaltsverzeichnis

Alle Fans der baubaren LEGO Autos für Erwachsene aufgepasst, wir haben die ersten Infos zum kommenden LEGO 10317 Land Rover Classic Defender für euch! In den letzten Tagen ging zwar das Gerücht um, dass sich hinter der Setnummer 10317 ein LEGO Fortnite Battle Bus verbergen würde, wie wir aber aus vertrauenswürdiger Quelle erfahren haben, wird es sich stattdessen um einen baubaren Land Rover handeln.

Der Land Rover wird somit das nächste Fahrzeug der inoffiziellen LEGO Vehicle Collection werden, in der 2022 die 10298 Vespa 125, die 10300 Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft und der 10304 Chevrolet Chevrolet Camaro Z/28 erschienen sind. Wie uns der Namenszusatz Classic Defender vermuten lässt, handelt es sich beim kommenden Land Rover nicht um die seit 2020 vom Band laufende Neuauflage des Wagens, sondern um ein klassisches Modell. Die eher kantige Bauweise des Originals dürfte sich somit auch auf das LEGO Modell aus Systemsteinen positiv auswirken. Der bei LEGO Technic erschienene 42110 Land Rover Defender basiert hingegen auf der Neuauflage.

Leider liegen uns bisher noch keine weiteren Informationen zum genauen Design des LEGO 10317 Land Rover Classic Defender vor, sodass wir noch nicht sagen können, welche Farbe er haben wird und ob es sich beispielsweise um einen Drei- oder Fünftürer handelt. Auch bezüglich der Funktionen des Fahrzeugs können wir nur spekulieren, eine funktionierende Lenkung und aufklappbare Türen sollten aber zumindest vorhanden sein.

Der LEGO 10317 Land Rover Classic Defender wird aus 2336 Teilen bestehen und zu einem Preis von 239,99 Euro verkauft werden. Damit ist das Set genau so teuer wie der 10274 Ghostbusters ECTO-1 nach der Preiserhöhung und reiht sich hinter dem Fahrzeug der Geisterjäger mit nur wenigen Teilen Unterschied auf Platz Zwei der größten Sets der LEGO Vehicle Collection ein. Der geplante Verkaufsstart ist unseren Informationen nach der 01. April 2023.

LEGO 10317 Land Rover Classic Defender

  • Setnummer: 10317
  • Bezeichnung: Land Rover Classic Defender
  • Teilezahl: 2336
  • Veröffentlichungsdatum: 01. April 2023
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 239,99 Euro

Alle LEGO Icons 2023 Neuheiten im Überblick

Im folgenden haben wir noch einmal alle Informationen zu den im nächsten Jahr erscheinenden LEGO Icons Sets für euch zusammengefasst:

BildNummerNameTeileUVPReleaseVerfügbarkeit
10312Jazzclub2899229,99€01.01.2023LEGO
10313Wildblumenstrauß93959,99€01.02.2023Amazon
LEGO
10314Trockenblumengesteck81249,99€01.02.2023LEGO
LEGO Box 2021103152023LEGO
LEGO Box 202110316Bruchtal6167499,99€03/2023LEGO
LEGO Box 202110317Land Rover Classic Defender2336239,99€01.04.2023LEGO
LEGO Box 2021103182023LEGO
LEGO Box 2021103192023LEGO
LEGO Box 2021103202023LEGO
LEGO Box 2021103212023LEGO
LEGO Box 2021103222023LEGO
LEGO Box 2021103232023LEGO
40646Narzissen21612,99€01.01.2023LEGO
Lucky Bricks

Was sagt ihr zu einem Land Rover Defender als nächstes Set der LEGO Vehicle Collection? Trifft das Fahrzeug euren Geschmack oder hättet ihr lieber ein anderes Modell zum Bauen gehabt? Teilt uns eure Meinung dazu gerne in euren Kommentaren mit!

(Bildquelle: Alexander MiglLand Rover Defender (L316) Classic-Days 2022 DSC 0164CC BY-SA 4.0)

Beitrag teilen

Kommentare

18 Antworten

    1. Doch, einer. Das eine ist Technic, das andere System. Das ist der teilevergleicj schwierig. Historisch hatte Technic aber schon immer eher mehr Teile für den gleichen Preis, mag an den vielen Pins liegen.

      0
      0
      1. 239€ für nen großen Stickerbogen. Aber es gibt genug die sich das trotzdem kaufen. Von daher gibt es für LEGO auch überhaupt keine Gründe weder am Preis noch an den Aufklebern irgendwas zu ändern.

        0
        0
  1. Tolles Fahrzeug, wäre zwar nicht meine erste Wahl gewesen, gehört aber trotzdem mit zu meinen Favoriten. Ich freue mich drauf! Der Preis ist leider bitter, da bleibt mir nur die Hoffnung auf spürbare Rabatte an einen der Konsumfeiertage á la Black Friday oder diverse Live Shopping Events.

    0
    0
  2. Noch mal 40 Euro auf den schon (2x ?) im Preis erhögnten 42110 drauf – dafür 250 Teile weniger…Naja – vielleicht fernsteuerbar mit Motoren und Scheinwerfern etc.?

    0
    0
      1. auch ich habe den 42110
        weit vor den erhöhungen gekauft.

        hatte alles, soweit preis/leistung sinnvoll, von blau/grau auf schwarz gewechselt (von anderen anbietern)

        trotz 2x aufbau hatte bei mir das getriebe immer blockiert….grmpf
        nun habe ich ein motorset+licht besorgt.
        denke als rc wird das dann schon besser laufen

        0
        0
  3. Lego, quo vadis? So gut kann ein Auto aus Klemmbausteinen gar nicht sein, so hoch kein Rabatt, dass über 10ct pro Teil in Ordnung wären. Dazu finde ich das Original völlig uninteressant, die letzten Fahrzeuge der Reihe teils fragwürdig konstruiert (Vespa, “Ford” Pickup, VW T2). Neben den Alternativen bleibt dann wohl nur der Griff zu gebrauchtem Lego. Gestern erst habe ich den 6753 für 30€ ergattert. Ein tolles Modell, knapp 1300 Teile, dazu 3 in 1.

    0
    0
  4. Eigentlich ein schönes Fahrzeug als Vorlage. Aber der Preis ist wieder abartig. Lebe noch in der Welt, als man einen Lego T1 für 80€ und einen Mini Cooper für 65€ bekommen hat. Ich glaube Lego ist in ein Paralleluniversum abgerutscht. Ich komm da leider nicht hin aber sei’s drum, hab mehr als genug Sets und brauche die neuen mit den frechen Preisen nicht mehr.

    0
    0
    1. Der Vergleich ist aber auch nicht fair. Der T1 ist vor 10 Jahren rausgekommen und hatte eine UVP von 100€.
      Beim gleichen Teilepreis wie der T1 müsste der Land Rover jetzt 175€ kosten.
      Der “richtige” Vergleich wäre also 175€ (Land Rover mit Teilepreis vom T1) gegen 240€ (neue UVP). Das ist immer noch ein großer Unterschied, aber auf einem anderen Niveau.

      Die Differenz zwischen den 240€ und den 175€ ist relativ einfach mit der Inflation der letzten 10 Jahre erklärbar. Ob man das gut findet oder ob einem Lego zu teuer geworden ist, ist natürlich eine andere Frage.

      0
      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren