LEGO 10294 Titanic: Kleiner als gedacht?

LEGO Adult Builders 2021

Bereits Anfang des Jahres gab es erste Gerüchte um die LEGO 10294 Titanic, die Ende 2021 erscheinen soll. Das wohl berühmteste Schiff der Welt aus LEGO Steinen wurde bisher als heißer Kandidat für den Thron der größten Sets aller Zeiten gehandelt. Zuletzt machte ein Gerücht die Runde, das Set bestünde aus über 12.000 Einzelteilen. Damit würde sich die Titanic klar vor der LEGO 31203 Weltkarte mit 11.695 Teilen absetzen. Die Weltkarte war erst im Juni 2021 erschienen und verdrängte das LEGO 10276 Colosseum mit 9.036 Teilen vom ersten Platz.

LEGO 10294 Titanic doch nicht größtes Set

Heute nun listete der Händler JB Spielwaren den Oceanliner in seinem Online-Shop. Überraschenderweise ist dort aber nicht von mehr als 12.000 Teilen die Rede, sondern von lediglich 9.090. Das sind gut 3.000 Teile weniger als erhofft und als es die Gerüchteküche besagt hatte. Die Teileanzahl reicht gerade so für den zweiten Platz der größten LEGO Sets aller Zeiten. Des Weiteren soll das Schiff am 01. November erscheinen und 629,99 Euro kosten. Wir gehen davon aus, dass die LEGO 10294 Titanic aber erst einmal exklusiv bei LEGO verkauft werden wird, wie so viele andere Großsets auch.

  • Thema: LEGO Adult Builders
  • Bezeichnung: Titanic
  • Teilezahl: 9090
  • Figuren: –
  • Veröffentlichungsdatum: 01. November 2021
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 18+
  • UVP: 629,99 Euro

Zuletzt sprach der LEGO Leaker Brick_Clicker davon, dass das Schiff etwa einen Meter lang sein würde und es wohl schon am 20. Oktober einen VIP-Vorverkauf des Sets geben würde. Wie zuverlässig diese Informationen sind wird sich herausstellen. Auch der Leaker ging von über 12.000 Teilen aus.

27 Kommentare zu „LEGO 10294 Titanic: Kleiner als gedacht?“

  1. Ich denke, bei dem Preis ist es sowieso nur für einen kleinen Teil der „Gemeinde“ interessant. Ich werde es mir im Store ansehen, falls man es ausstellt und mich freuen….

  2. Die Cobi® 1918 – R.M.S. Titanic Limited Edition, mit 3000 Teilen, ist teilepreismäßig gleich teuer. Damals gekauft, weil es das schönste, kaufbare Titanic-Klemmbausteinset war. Nun kommt Lego doch noch. Das wird bestimmt ein schönes Modell, aber ich habe keinen Platz mehr 🙁

  3. Das „größte Set aller Zeiten“ an der Teileanzahl festzumachen, ist völlig gaga. Da könnte LEGO ja einfach 12.000 DOTS in einen Sack schmeißen. (Oh Mist, haben sie ja gerade mit der Weltkarte getan…). Ich denke, Mosaic ist dabei außen vor, und dann IST die Titanic mit 54 Teilen mehr als das Kolosseum das größte Set.

  4. Der spannende Part wird die Frage sein, wie die Details gelöst werden. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, das diese wie bei Cobi komplett gedruckt sein werden. Allerdings sehen Sticker gerade bei einem Set wie diesem dann wirklich schlecht aus.
    Bei meiner Bismarck habe ich bewusst die Aufkleber weggeworfen, denn nach einem Klebeversuch sah das Ergebnis mehr als schäbig aus.

  5. Aber irgendwas kann da nicht stimmen. Die Cobi Titanic ist auch etwa 1 Meter lang und kommt auf knapp 3000 Teile. Wie kann die Lego Titanic bei gleicher Länge dreimal so viele Teile haben? Also entweder die Längenangabe stimmt nicht oder die Lego Titanic kommt mit sehr viel kleinen Teilen.

    1. Vermutlich wird sie kleinteiliger sein. Cobi hat bspw. viel mehr Slope-Formen mit diversen Rundungen und Winkeln. Um einen ähnlichen Detailgrad zu erzeugen müsste ein Lego Modell daher auf viele kleine Teile zurückgreifen.

    2. Vielleicht gibt es ja ein Innenleben…jaja, man wird doch noch träumen dürfen.

      Komplett Abwegig ist es aber nicht, wenn man mal auf den Millennium Falcon schaut.

  6. Whatever. the price is just totally insane.. LEGO has been trying the patience of their most loyal customers long enough.. Even with 9000 parts this has absolutely no value of 600+ EUR.. I understand the R&D costs but in this case the „research costs“ are lik 2 designers workins on this set for like 2 zrs.. given extra salaries.. what could that amount to? say each of them make 4.000 EUR per month / gross salary.. so you get 48x 4000 EUR (200.000 EUR in HR costs), graphics design? Laughable.. less than 5.000 EUR .. and then you have to count the material resources, plastics, transportation, labor costs and such.. and THERE you have your answer.. it is not buy surprise that TLG earned more than 7 billion DKK last years.. from where?? – from having a very hefty surplus charge on their products – aka selling a single brick for more than 3 times what it costs to produce it.. so I dont want to be rude here, but my answer to TLG – offering Titanic for 650 EUR would be GO TO H—- and F— Y—- .. People are not stupid! You want buyers for this? So cut it down and BEHAVE accordinglz and not as scalpers.

  7. Der ganze Artikel liest sich als wäre es notwendig oder besser wenn das gleich wieder ein „größtes Set aller Zeiten“ gewesen wäre…… Wozu? Warum wäre das so toll?
    +9000 Teile, das ist doch genial riesig! Ich sehe keine Notwendigkeit, dass sich Lego 2x pro Jahr selbst übertrifft mit Riesen-Sets!

  8. Lego verliert damit total die Bodenhaftung. Wer bitte ist die Zielgruppe für so ein Set? Wer genug Kohle hat, dafür mal eben 600 Euro raus zu hauen, dürfte im Gegenzug gar nicht die Zeit haben, es zu bauen. Die Kohle will ja erst mal verdient werden. Wie viele Sets glaubt Lego überhaupt zu verkaufen? Schiffe und gerade die Titanic sind ja eher als „special interest“ einzustufen. Wer macht für Lego eigentlich Marktforschung? Wer berät die Leute in den Entscheiderpositionen? Rätsel über Rätsel. Währenddessen lacht man sich in China scheckig darüber, was in Dänemark alles schief läuft und verkauft den Leuten einfach das, was sie wirklich haben wollen.

    1. Es gibt bekanntlich für alles einen Markt, man sieht es doch täglich bei Fahrzeugen, Häusern und eben auch im Hobby. Ich finde dieses Bashing und vor allem der Vergleich mit China hinkt da ganz schön hinterher. Grade aktuell sieht man im Netz beinahe täglich Moccer aus der Community, die ihrer Ideen beraubt und nicht entlohnt werden von Firmen aus Fernost. Diese wiederum scheffeln damit Millionen. Wer es nicht glaubt…..Michael Wirth aka Efferman ist derzeit einer der Betroffenen…

      Zum Modell an sich: Ich bin sehr auf die Umsetzung gespannt, aber alleine die Größe bereitet mir fürs LEGO-Zimmer Kopfzerbrechen….wohin damit? 😀 *First World Problems*

      LG

    2. Es soll nunmal ,,Exklusiv“ sein und nicht für jeden 08/15 Käufer. Für diesen sind die Chinasets ja eine gute Alternative. Die, wenn sie keine Raubkopien sind, durchaus Interesse wecken.

  9. Mit Cobi wird Lego eh nicht mithalten können. Dreimal so teuer und dann sind wieder zig Aufkleber und Teile in falschen Farben dabei.
    Außerdem hat Cobi eine Expertise in Schiffsmodellen und für den Rumpf spezielle Slopes im Sortiment, die es bei Lego nicht gibt.

    1. Sie scheinen ja ein Hellseher zu sein, was „Fehlfarben“ und Aufkleber angeht.
      Aber der „Held“ aus dem Mikrolädchen in Frankfurt wird bestimmt genug zu kritisieren finden.

  10. Sehr schönes Modell mit Innenleben!
    Und diese ewige „Teilezahldiskussion“ nervt einfach nur. Ein Sportwagen musst dich doch auch nicht an der Anzahl der Teile.
    Entweder schön oder nicht.
    Und zu den Preiskritikern, Lego hat genauso wenig die Bodenhaftung verloren, wie manche anderen Hersteller. Zudem kann man endlich Mal Preisspekulanten vorbeugen.

  11. Sehr schönes Modell mit Innenleben!
    Und diese ewige „Teilezahldiskussion“ nervt einfach nur. Ein Sportwagen misst sich doch auch nicht an der Anzahl der Teile.
    Entweder schön oder nicht.
    Und zu den Preiskritikern, Lego hat genauso wenig die Bodenhaftung verloren, wie manche anderen Hersteller. Zudem kann man endlich Mal Preisspekulanten vorbeugen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top