Neue Infos zur LEGO Titanic und zum neuen Stadion

Das behauptet jedenfalls ein Mitglied von Eurobricks, das schon beim Colosseum und beim Elfenhaus früh richtig lag.

Neue Infos zur LEGO Titanic und zum neuen Stadion (Max Börnicke) - 1

(Update vom 10. Februar 2021) Wie Brother From Another Brick in seinem neuestem Video berichtet, hat er von seiner Quelle, dem Eurobricks-User VanIslandLego, erfahren, welches Stadion LEGO gerüchteweise noch in diesem Jahr auf den Markt bringen wird. Es soll sich dabei um Camp Nou handeln. Das Heimstadion des spanischen Fußball-Erstligisten FC Barcelona ist mit einer Kapazität von 99.354 Zuschauern das größte Fußballstadion der Welt. Eine Umsetzung mit LEGO Steinen klingt also nicht ganz abwegig.

Was haltet ihr von dem Gerücht? Würdet ihr euch das Camp Nou kaufen oder wartet ihr lieber auf das Stadion eures Lieblingsvereins? Teilt uns eure Meinung gern in den Kommentaren mit!

https://www.youtube.com/watch?v=mnPSE79XdLI

(Originalbeitrag vom 21. Januar 2021) Wie der LEGO YouTuber Brother From Another Brick in seinem neuesten Video berichtet, werden wir Ende des Jahres eine Umsetzung einer LEGO Titanic bekommen. Auch ein weiteres Stadion wird es wohl auch geben.

Zurück geht das ganze auf das Eurobricks-Mitglied VanIslandLego, der Brother From Another Brick kontaktierte. In seiner Nachricht schrieb er, dass LEGO Fans in der zweiten Jahreshälfte 2021 ein Titanic-Modell und ein weiteres LEGO Stadion bekommen werden. Im Sommer letzten Jahres sagte VanIslandLego die Veröffentlichung des 10275 Elfen-Klubhaus und des 10276 Colosseum voraus.

Ist eine LEGO Titanic realistisch?

Eine Teileanzahl oder Preise sind uns zu beiden Sets noch nicht bekannt. Annehmbar wäre für das Stadion aber ein ähnlicher Preis wie beim 10272 Old Trafford. Das Set kostet 269,99 Euro. Bei der Titanic halten wir einen Preis von 199,99 Euro für realistisch. Allerdings handelt es sich dabei nur um Vermutungen. Auch die beiden Sets sollten erst einmal nur als Gerücht angesehen werden, bis auch andere Quellen eine Veröffentlichung bestätigen können.

Trotzdem halten wir eine Umsetzung einer LEGO Titanic nicht für ausgeschlossen und möchten den Gerüchten durchaus Glauben schenken. Auch wenn die Titanic mit einer der bekanntesten Katastrophen der Menschheitsgeschichte in Verbindung steht, so wäre ein Modell des berühmten Schiffs doch eine hervorragende Ergänzung der neuen 18+ Linie. Über alle kommenden LEGO Sets des zweiten Halbjahrs 2021 halten wir euch in unserer großen Übersicht auf dem laufenden.

https://www.youtube.com/watch?v=qTuWQ-shBv8

Was haltet ihr von diesen beiden Gerüchten? Ist eine Veröffentlichung einer Titanic und eines weiteren Stadions wahrscheinlich? Würdet ihr euch die Sets kaufen, sollten sie denn erscheinen? Schreibt eure Meinung gern unter diesen Artikel!

YouTuber & Autor
    1. Das sehe ich allerdinges genau so, habe die Cobi Titanic hier stehen, die ist schon echt gut bis auf wenige, kleine Details.
      Allerdings würde mich echt interessieren wie eine LEGO Totanic sich im Vergleich schlagen würde.
      Warten wir mal ab….

  1. Ein Stadion halte ich für sehr wahrscheinlich. Kann dann eigentlich nur Anfield werden. Die Titanic fände ich eher ungewöhnlich. Der „Titanicmarkt“ dürfte inzwischen deutlich geschrumpft sein, weil Cobi wahrscheinlich einen guten Teil der Interessierten bereits eingefangen hat. Außerdem würde man sich mit dem Lego Steinepreis einem direkten Konkurrenten gegenüber vergleichbar machen. 2840 Teile für unter 200 Euro wird Lego wohl kaum unterbieten können / wollen. Und dann wäre da noch die fehlende Möglichkeit das Modell rechtlich schützen zu lassen, da es ein historisches Modell ist. Das spricht eigentlich auch eher wneiger dafür, obwohl Lego ja natürlich auch historische Gebäude im Sortiment hat. Insgesamt würde es mich eher wundern.

    1. Die Cobi Titanic ist zwar schön, aber wieviele Leute wären mit Cobi bekannt? Sogar viele die Cobi kennen, würden doch Lego bevorzügen.

      1. @ jastein+ Nils (unten)

        Seit ihr euch sicher, dass Cobi „so“ unbekannt bzw kein konkurrent ist.

        Kennt ihr Cobi (also habt ihr gebaut)

        Ich selbst habe die (alte) Warspite und die Blyskawica gebaut. Cobi KANN Schiffe meiner Meinung nach sehr gut.

        PS Jastein – is your post run through a translator – it seems German is not your native language 😉

        1. Lego ist ein Weltkonzern. Ich bin mir ziemlich sicher, dass cobi in den USA und Asien nahezu unbekannt ist. Ich denke da jucken Lego ein paar Hundert Deutsche/ Europäer nicht so sehr. Vielleicht täusche ich mich auch. Auf wie viele war denn die limitierte Edition der cobi Titanic limitiert?

          1. Ich habe eine limitierte Cobi-Titanic mit Eisberg. Ein phantastisches Modell! Der Aufbau war auch die reinste Freude. Und so ein schönes weiß gibt es nicht von Lego.

            Horror dagen das 7/8 € Modell von Sluban, das ich mal zum Spaß mitbestellt hatte. Bin mir bis heute nicht sicher, ob das richtig zusammengebaut ist…

            Die Queen Mary von BlueBrixx macht sich auch ganz gut im Regal, der Zusammenbau ist aber eine Herausforderung.

            Was ich gerne mal hätte wäre ein Stückgutfrachter wie die Cap San Diego…

          2. Cobi wächst seit letztem Jahr in den USA rapide, grade die Panzer und Flieger erfreuen sich da größerer Beliebtheit. Gibt mittlerweile einige Händler, die Cobi im Programm haben. Und in Asien sind sie zumindest soweit bekannt, als das schon erste Knockoffs aufgetaucht sind 😉
            Bei der Titanic weiß ich es nicht, Graf Zeppelin waren 1.500 in der limitierten Edition, Mörser Karl glaube ich auch. Titanic könnten noch ein paar mehr gewesen sein, da gabs auf jeden Fall große Nachfrage.

          3. Über die Brücke würde ich nicht gehen. Die USA gehören zu den Hauptabsatzmärkten von Cobi. Und dort sind sie alleine schon wegen ihrer Militärmodelle sehr bekannt.

          4. Ähm, Der “ Hauptmarkt“ von Cobi ist die USA. Viele Sets, die Cobi produziert, damit meine ich die Militärsets sind auf die USA spezialisiert, da die Amis gerne die Militärsets bauen

          5. Gerade in den USA ist Cobi sehr bekannt.

            Thorsten von Johnny’s World hat gesagt, daß Cobi u.a. deshalb so Lieferschwierigkeiten in Europa haben, weil sie sehr viel in die USA liefern.

        2. Bei Lego muss man immer global als Marke denken. Kein Plan ob Cobi als Europäer da mitkommt. Vermutlich will Lego da größere Stückzahlen absetzen. Ob das mit noch nen öden Stadium oder der Titanic gelingt, weiß ich nicht. Mich lassen beide Themen kalt. Zumal die Titanic einfach ein Random Liner ist der außer nen vierten Fake Schornstein wenig zu bieten hat. Gegenüber heutigen Kreuzfahrern würde er ja auch recht bescheiden wirken. Mir wären es vermutlich zu wenig Details, weil das einfach nur Decks hat. Heutige Spaßschiffe im größeren Format könnte man mit Pools, Decks, Rutschen und sonstwas deutlich Abwechslungsreicher gestalten. Wie wäre es mit nen Disney Schiff? Gleich noch ne Lizenz rausgehauen? Ist bestimmt gerade billig zu haben.

      2. Desweiten suchen Titanic Fans nach „Titanic “ und nicht nach dem Hersteller…
        Ich bin großer QM2 Fan ich suche doch nicht nach Cobi oder Lego sondern nach „Queen Mary 2“ und schaue was es dort an neuen Produkten gibt ….

        Reine Lego Fans werden die Lego Titanic in Betracht ziehen
        Klemmbaustein Mix Fans haben die von Cobi ggf. schon (wenn sie sich für Schiffe Interessieren)
        und Titanic Fans kaufen ggf. beide .. . (werden aber weder Lego noch Cobi Käufer auf Dauer weil es ihnen nicht um Klemmbausteine allgemein geht, sondern nur um die „Titanic“ ) ….

    2. naja, das sind 7cent pro Teil … natürlich müssten es eher große Teile sein wenn da ein Rumpf draus werden soll, aber völlig unrealistisch wäre es jetzt noch nicht.
      aber klar: die cobi-titanic ist da, gut und eigenständig – es wäre also zumindest eine Herausforderung für Lego sie trotzdem zu machen.

      Schwer zu sagen ob sie den Markt als „besetzt“ ansehen … ich denke es gibt noch viele viele „wenig informierte“ Gelegenheitskäufer die sowas kaufen würden, und lego kann die mit Marketing erreichen, während cobi sich da schwer tut.

      1. Ich kenne Cobi nur, weil die Marke in Kommentaren unter Artikeln und auf sozialen Medien immer mal erwähnt wird. Im Spielzeugladen hab ich Cobi erst danach wahrgenommen, und im Vergleich zum Legoregal ist das, was normale Spielzeugläden Cobi an Raum geben, natürlich lächerlich.
        Gebaut hab ich es noch nie und habe auch kein Interesse. Die Modelle sind mir zu farblos/nüchtern und die Figuren finde ich leider extrem hässlich. Der Trabant ist der einzige, den ich mal überlegt habe, aber da er dann gar nicht viel günstiger war als Lego und zudem das eigentlich spannende durch große Formteile umgesetzt war, hab ich verzichtet.

    1. In Bezug auf die Titanic schon. Wie oben schon erwähnt wurde, wäre der Preis bei den Dänen wohl um einiges höher und zudem bringt Cobi die Titanic in den nächsten Monaten noch in zwei anderen Massstäbe auf den Markt.
      Sieht eher so aus, als ob die Dänen nicht die einzigen sein wollen, die keine Titanic haben. Gibt ja auch noch von Sluban und LOZ, wenn ich mich nicht täusche.
      Zudem wette ich, dass die Dänen nicht annähernd an das Model von Cobi rankommen ohne es fast 1:1 zu kopieren und natürlich alle Fenster mit Aufklebern. 😉
      Stadion interessiert mich null.

      1. Abwarten, was von Lego kommt. Ich denke schon, dass sie es schaffen können, sich von cobi abzusetzen und das nicht nur durch Sticker;-) Wenn das Modell im gleichen Maßstab ist, wird’s schwierig, ja.
        Aber vom Preis? Ich sehe persönlich nicht, wo cobi jetzt deutlich billiger ist als Lego. Klar nur prints. Bleibt nur abwarten. Man hat ja dann evtl nen guten Vergleich…

        1. Naja, ich wäre mir da nicht so so sicher, wenn man das Modell optische vergleicht wäre wohl eher ein Vergleich mit der sehr kantigen Queen Mary von Blue Brixx angebracht, da Cobi die Slopes hat, mit denen sich so ein Rumpf sehr genau modellieren lässt.
          Aber ich bin sehr gespannt, ob und wie Lego das umsetzt.
          Glaube aber nicht daran, da der Vergleich zu direkt zum Cobi Schiff wäre, ich als Lego würde das nicht machen, was kann ich da gewinnen, ein paar Kunden ja, aber ich mache mich auch zu vergleichbar.

    2. Bei den Steinen, Bautechnik und Modelldesign sind sie absolut konkurrenzfähig (wenn sie auch eher Modellbau denn Spielzeug machen), ich würde sogar sagen als einzige auf dem Level.
      Bei Marketing und Vertrieb sind sie natürlich viel viel kleiner – insofern könnte eine lego-Titanic Käufer erreichen die Cobi nie finden würden (und die jetzt auch noch nicht auf der Suche nach einer Klemmbaustein-Titanic sind sondern die erst wollen wenn lego sie ihnen präsentiert).

    3. Stimmt. Die Kernkompetenz Steine zu bedrucken und die richtigen Teile für Schiffe zu haben hat ja Lego… 😛

      Frag mich ob das wirklich schlau von Lego ist ein Set rauszubringen wo es ein Vergleichsset eines starken Konkurrenten gibt der in dem Bereich deutlich mehr Erfahrung und weniger Qualitätsprobleme hat.

  2. Als an Sport-Desinteressierter mal die Frage, gibt es wirklich Bedarf und Nachfrage nach einem weiteren Stadion? Mit kam schon das erste nach einer extremen Spartensache vor.
    Nicht wegen Fussball an sich, aber der erforderlichen Schnittmenge von 200€+ Sammlern & Begeisterten vom englischen Fussball

    1. Hatte ich auch gedacht. Als ich das Set nach dem Auf- und Abbau wieder verkaufen wollte, bekam ich aber tatsächlich deutlich mehr Anfragen als erwartet.
      Das Interesse scheint also da zu sein

    2. Was diese Stadien angeht muss man das wirklich global sehen. Da sind Liverpool, Manchester United, Barcelona oder Real Madrid einfach starke Marken. Da wird es gerade in Asien und natürlich in GB sicherlich einige geben, die sich so ein Stadion zulegen werden.

  3. Ich denke auch, dass eine LEGO Titanic zumindest in unserer Gegend eine schweren Stand hätte, da die Cobi-Version ziemlich gut ist und noch verfügbar. Anderswo mag das anders aussehen und das Potenzial ist da. Noch ein Stadion geht sicherlich auch, solange es sich architektonisch genug vom Trafford unterscheidet, was wohl neben Platzbedarf und Kosten der entscheidende Punkt sein dürfte.

  4. @ Nerdi – warum sollte sich LEGO die Titanic schützen lassen? Taj Mahal, Big Ben, Tower Bridge… sind auch historisch – ungeschützt und durch Lego gemacht…

    2840 Teile für unter 200 WOW unmöglich… aber halt 179,99 für 2923 Teile geht doch …

    Das Stadion ist mir egal – nicht mein Thema – nicht mal wenn es das Ernst Happel Stadion ist 😉

    Titanic: Klar Messlatte wird die COBI Titanic sein – bei Schiffen ist (meiner Meinung nach) Cobi bislang unschlagbar – Cobi ist auch wie LEGO eigentlich (mittlerweile) Hochpreissegment.

    Ich wäre wirklich gespannt wie der „vergleich“ ausfällt – Mal ein „Kampf der Gianten“.

    1. Lego hat doch schon eine Titanic rausgebracht…42125…ist zwar rot aber auch kurz vorm Rumpfbruch…

      Ne mal ohne Witz, wenn Lego an der Stelle seinen fähigen Leute freies Feld überlasst…kann das spannend werden.

      Ich hab die cobi Titanic gebaut und fand den Bau großartig und als fertiges Display ist sie sehr sehr hübsch!

    2. Ich sag ja, dass man es nicht schützen kann, aber im Kern hat Lego wie jedes große Unternehmen immer das Bedürfnis sich Modelle schützen zu lassen. Daher ist es nicht unmöglich, dass Lego eine Titanic rausbringt, stellt aber eher einen Negativpunkt dar, wenn ein echter Schutz des Produktes nicht möglich ist.

      1. Einen Marken- oder 3d-musterschutz bekommen sie ohnehin nicht darauf (ich wüsste auch nicht dass die das Hals für ein konkretes Modell angestrebt hätten?).

        und das Copyright für den konkreten Aufbau, Anleitung, Verpackungsdesign, … halten sie so oder so, weil die Schöpfungshöhe erreicht ist, d.h. niemand dürfte die lego-Titanic 1:1 replizieren und verkaufen (wenn wir es ausschließlich mit westlichen Markenrecht zu tun hätten).

        Ich sehr hier jetzt keinen großen Unterschied zu Modellen wie dem Kolosseum, Eiffelturm oder sonst irgendwas, wo verschiedene Anbieter verschiedene eigenständige Interpretationen des Vorbilds verkaufen. Ja sogar der Ferrari von CaDa ist da nichts wogegen Lego sich wehren könnte (maximal noch die Idee des Packungsdesigns) oder umgekehrt – da könnte höchstens Ferrari gegen CaDa einschreiten wenn die ihr Design kopiert sehen ohne eine Lizenz (aber selbst das scheint fraglich ob es durchsetzbar wäre).

  5. Sollte die Lego Titanic wirklich kommen, dann bin ich sehr gespannt, wie sich das Lego Modell gegen das große Modell von Cobi (COBI-1916) schlagen wird.
    Ich bezweifle, dass Lego da mithalten kann.
    Und es kommen ja in den nächsten Wochen auch noch zwei (oder waren es drei?) Versionen der Titanic von Cobi auf den Markt (die COBI-1927 ist bereits vorbestellbar). Auch daran wird sich Lego messen lassen müssen.
    Die kleine von Cobi (Cobi-1914A) wird Lego sicherlich übertreffen, zumindest, wenn das Set um die 200 Euro kosten sollte. Fraglich ist nur, wie groß der Abstand sein wird.
    Man kann nur hoffen, dass Lego auf große Formteile verzichten wird.

    Jetzt, da ich diese Zeilen schreibe, wird mir langsam klar, dass Lego mit einem Preis um die 200 Euro in der gleichen Liga spielen würde wie Cobi mit der COBI-1916 Titanic.
    Da kann die Lego-Version eigentlich gar nicht so gut werden wie die von Cobi.
    Daher wäre der realistischere Vergleich wohl eher der mit der COBI-1927, die es für um die 100 Euro gibt. Ich hoffe ja fast, dass Eure Schätzung zu niedrig angesetzt ist. 🙂

  6. Ein Stadion für die Stackers oder Clutchers wäre so geil….gerne auch wie das Green Gables Stadium mit 18.612 Teilen…würde sofort gekauft werden…wären zwar bei z.B. 8 Cent pro Stein gerundet 1.500 €, aber wen jucktz…

  7. LOL ich lach mich scheckig – wo sind denn jetzt die ganzen Schreihälse, die sonst immer gleich mit dem Finger auf die Konkurrenz zeigen, wenn diese mal etwas rausbringt, was zuerst von LEGO als Set auf den Markt gebracht wurde 🙂

    1. Stehen alle in den Kommentaren. Bis ich hier bei deinem Kommentar angekommen bin, habe ich bereits 7x gelesen, dass Cobi eine Titanic rausgebracht hat, an der sich die von Lego wird messen lassen müssen. Oder meintest du was anderes?

      1. Moin Dora – ich meinte es etwas anders … die Schreihälse, die sonst auf Cobi und Co. schimpfen, weil diese ein Set rausbringen, was in ähnlicher Form vorher schon bei LEGO erhältlich war …

        1. kommt das bei cobi wirklich oft vor. da ist die überschneidung doch eher gering, oder? zumal der fokus von cobi doch schwepunktmäßig bei erwachsenen bauern und/oder militär-interessierten liegt.
          cobi und lego sehe ich eher weniger als konkurrenzprodukte. dazu ist mir die ausrichtung einfach zu unterschiedlich. die ergänzen sich eher.

  8. Eine Titanic wär schön. Cobi hin oder her. Ein weiteres Fußballstadion hingegen, finde ich total langweilig. Man könnte ja zur Abwechslung mal ein Baseballstadion nehmen, oder ein Football Stadion.

  9. Wir bekommen die Veltins Arena und die Titanic. Passt doch. Beides ging unter. Der Verein und das Schiff. Genauso wie die Strategen von Lego. Ja das war böse, aber bei manchen Sets muss man sich überlegen: warum? Wer braucht das. Diese ab 18 Sets?!?!? Bitte Lego. Back to the roots pls. Gerade in diesen Zeiten, wo Geld knapp ist, müssen es denn immer diese überteuerten Sets sein?

  10. ich finde es recht ärgerlich das die lego fans sich NICHT negativ darüber äussern das lego jetzt selbst bei anderen herstellern kopieren. cobi ist hier die nr.1 was schiffe angeht. hätte aber cobi eine titanic nach lego heraus gebracht, würdet ihr doch alle nur gift und galle spucken.
    dann kämen wieder solche sprüche wie: die haben kopiert, die können nur kopieren usw. usw.
    mir fällt immer mehr auf das lego keine guten einfälle mehr hat. ihr konzept beruht fast nur noch auf lizens-sets.
    vor allem hoffe ich das ihr euch mal ein set von cobi kauft. der steinepreis sowie die qualität braucht sich nicht hinter lego verstecken.

    und falls in eurer welt nichts anderes existiert ausser lego, sollten negative bemerkungen über andere klemmbausteinhersteller hier nicht erwähnt werden. ich finde es super das der markt von den kl. steinen wächst und wächst. lego hat viel verschlafen und verschläft weiterhin ihr eigenes geschäft.
    ein hoch auf alle anderen hersteller

    1. Hallo, LEGO Fan hier.
      Was andere Hersteller machen ist mir eigentlich recht egal, da ich nur LEGO kaufe. Dumme Sprüche kommen hier eigentlich auch nicht von LEGO Fans, ich sehe komischerweise immer nur Fans alternativer Hersteller, die sich über jede Aktion seitens LEGO aufregen müssen. 😉

      1. Sehe ich auch so. Die Titanic ist einfach so offentsichtlich, wenn man ein ziviles Schiff jenseits von Segelschiffen machen will. Was wäre die alternative? Die Amerikafahrer waren recht austauschbar und auch recht ähnlich. Mir fällt noch die Rotterdam ein, weil die in der Stadt noch rumsteht. Die France wurde nie richtig fertig. Spätestens nach dem Krieg kam da eh nichts mehr, und die Kreuzfahrtschiffe hängen eh am Lizenztropf und sind daher nen anderes Thema.

        Man könnte natürlich nen Minifigscale Dampfer machen. Also ein bedeutend kleineres Schiff recht groß bauen. Hätte vielleicht mehr Abwechslung so mit Ladekränen und nen Riesenaffen im Laderaum.

        1. Ganz einfach: Andrea Doria. Fast so berühmt wie Titanic und genauso gesunken! Ein bildschönes Schiff. Ärgere mich schon lange, dass Cobi die nicht mal bringt.

    2. Ich finde es recht ärgerlich, wenn Menschen auf die Großschreibung von Nomen (und Wörtern am Satzanfang) verzichten. Trotzdem tun es immer wieder Menschen. So ist die Welt.

      1. Ja so ist die Welt. Obendrein noch voller Menschen, die anderen ihre Grammatik- oder Rechtschreibfehler vorhalten, wenn ihnen inhaltlich sonst nichts mehr einfällt.

      2. also die kleinschreiber sind vielleicht nicht nur faul, ich allerdings schon. 😉 vielleicht sind sie ja einfach nur avantgarde.
        habe mal ein interview mit einer sprachwissenschaftlerin gelesen, die eine konsequente kleinschreibung als standard in zukunft für möglich hielt.
        aber warum schreibe ich das? hier gehts um steine, nicht um majuskeln. also zurück zum thema. 😉

    3. Aufgrund deiner Formulierungen, komme ich zu der Schlußfolgerung, dass du anscheinend kein lego fan bist.
      Warum kommentierst du denn hier? Bei mir kommt manchmal der Verdacht auf, dass etablierte Medien für virales Guerilla-Marketing genutzt werden.
      Des Weiteren weise ich daruaf hin, dass Lizenzen für viele Marktteilnehmer ein Thema sind. Das Sortiment der polnischen Hersteller ist voll davon – geschätzt die Hälfte der Produktlininen.
      Auch andere Hersteller haben zum Teil erhebliche Probleme. Ich verweise auf ein Interview von Johnny mit einem anderen Blog.
      Ein anderer Hersteller gewährt in die Präsenzgeschäfte kein Umtausch-oder Rückgaberecht und war wochenlang nicht in der Lage einige Filialen zu beliefern. Also erwähne bitte alle Seiten, wenn du schon so euphorisch bist.

      Eine Frage aus persönlichem Interesse: Bist du sehr preissensibel?

      1. Seit wann dürfen hier nur Legofans kommentieren? Ich denke, dass kritische Meinungen, so lange sie konstruktiv sind, sehr wohl zugelassen sind. Davon kann eigentlich jeder nur profitieren.
        Es wäre im Übrigen auch hinreichend sinnfrei, ein Forum zu betreiben, wenn nur die gleiche Meinung zugelassen ist. Kein Mensch müsste noch einen einzigen Beitrag lesen, weil man ja schon wüsste, was drin steht.

        Anm. d. Red.: Allgemein sind hier alle Meinungen gern gesehen, so lange sie nicht gegen unsere Netiquette verstoßen. Und damit das so bleibt, bitte zurück zum Thema und nicht wieder eine Grundsatzdiskussion anfangen.

  11. Bei der Titanic würde Lego in direkter Konkurrenz zu Cobi stehen und Schiffe können die wirklich gut (mit Abstand zu allen anderen Herstellern).
    Selbst wenn sich die Lego-Version preisleistungstechnisch gut schlägt, werden (potentielle) Kunden auf Cobi aufmerksam.
    Die Überschneidungen in der Produktpalette sind gering, aber der ein oder andere könnte liebäugeln und sich beim nächsten mal fragen, ob er 100 EUR in einen generischen 700 Teile Starfighter (Star Wars) oder (+-15 EUR) ein 2000 Teile Schiff von Cobi investiert.

    Lego sollte mit den Ausreißern vorsichtig sein, denn wenn auch in Summe und Reichweite erst mal konkurrenzlos, so sind ein paar Hersteller auf Spezialgebieten besser.

    1. Das war im Kern auch mein Gedanke. Wenn Lego eine Titanic rausbringt, wird es zwangsläufig auch das eher unbekannte Konkurrenzprodukt / Konkurrenzunternehmen in den Fokus ziehen. Aber vielleicht ist Lego ja auch so selbstbewusst / arrogant, dass sie wirklich glauben ihre Produkte wären um Längen besser und deswegen korrekterweise deutlich teurer als die Konkurrenz. Cobi wird die kostenlose Werbung sicherlich freuen!

  12. Noch eine Titanic aus Klemmbausteinen brauchen wir nicht. Die große Version von Cobi noch zu übertreffen wird wohl schwierig. Zum Preis kann man ja noch nichts sagen, aber ich denke, sollte sie wirklich erscheinen, wird die wohl deutlich teurer werden und das bestimmt wieder mit Aufklebern. Ich bräuchte sie nicht, ich habe die von Cobi, die Made in der EU ist :).

  13. LACH WIE SOLL LEGO DA GEGEN HALTEN?? OH MAN LACH !! COBI TITANIC ÜBER 2800 TEILE PAD PRINTED!!! KOSTET ZUR ZEIT UM DIE 170 €..!LEGO AUCH NO PRINTED GENANNT!!!HA HA DANKE DAS ES COBI GIBT!!!

    1. Wollen wir eine Wette darauf abschließen, dass Lego weltweit mehr Geld mit ihrer Titanic verdienen wird als Cobi mit ihrer? Qualität hin oder her, wie viele Menschen auf den anderen großen Absatzmärkten in Asien und Amerika kennen denn bitte Cobi? Aber gut, global denken ist auch nicht jedermann’s Sache.

      1. Cobi’s größter Absatzmarkt ist Amerika.
        Die kommen mit produzieren nicht hinterher.
        Ich wage es zu bezweifeln das sich Cobi solche Gedanken macht!
        Das interessiert die nicht die Bohne ob Lego eine Titanic bringt.

        Und ich bezweifle das eine Lego Titanic die gleiche Qualität wie die Cobi haben wird. Und genau darum geht es eigentlich, hoffentlich.

        Das Lego mehr davon absetzt? Keine Frage! Macht es trotzdem nicht zum besseren Produkt und großartig Cobi was abknöpfen tun sie damit ganz sicher nicht.

        1. Leute es ist ein Gerücht! Du kennst die Qualität eines Produktes, das als Gerücht existiert? Und wenn die Lego Titanic kommt und absolut schlecht im Vergleich zur cobi Titanic ist? Kann dir doch egal sein. Du kannst ja dann die von cobi kaufen oder dich freuen, dass du sie schon hast. Das ist doch voll ok. Genauso ist es ok, wenn sich jemand aus welchem Grund auch immer für ein anderes Produkt entscheidet. Selbst wenn du diese Entscheidung als absolut dämlich ansiehst. Ich verstehe zum Beispiel nicht, wie sich Leute bluebrixx Modelle kaufen können. Mir ist es aber egal. Cobi kann ich wiederum gut verstehen. Ist mir aber auch egal.

  14. Das Weserstadion fände ich eine gute Wahl für ein Stadion.
    Immerhin hat keine Mannschaft mehr Bundesligaspiele absolviert als Werder Bremen.

  15. Wäre mal interessant wie Lego die Titanic umsetzt, aber das ist auch schon alles was mich an dem Schiff interessiert.
    Ich frage mich echt, warum viele so auf dieses Schiff abfahren, ist doch nur ein Riesendampfer gewesen.
    Wäre da eine Neuauflage des alten 10210 Sets nicht viel interessanter?

  16. Ob das sein muss? Ich bin als Jugendlicher von Lego zum Modellbau aufgestiegen weil man reale Flugzeuge und Schiffe mit Klemmbausteinen einfach nicht vernünftig darstellen kann. Wegen der fließenden Formen. Von der Titanic gibt es so viele gute Modellbausätze. Dagegen ist Lego oder Cobi eben einfach nur Kinderspielzeug…und nicht 18+!! Baut lieber Gebäude aus Klemmbausteinen, die bestehen im echten Leben auch aus Bausteinen, sind also als Vorbild viel besser geeignet.

    1. Modellbau gut und schön! Dazu braucht man aber auch das nötige Talent. Eine Titanic von Lego oder Cobi bekomme ich zusammengeklemmt; eine von Revell NICHT! So einfach ist das. Gönnen Sie also mir und anderen Unbegabten den Spaß.

  17. Die Analogie ist jedenfalls sehr treffend.

    Die Titanic wurde als „unsinkbar“ beworben, Lego denkt das über sich selbst sicher auch.

    Aber bei dem ignoranten Kurs sage ich: „Eisberg voraus!“

  18. Ich fass mal 95% der Kommentare hier zusammen: Cobi hat auch schon ein Modell der Titanic und Lego müsse sich an dem messen lassen. Sonst noch was?

  19. Die Titanic sehe ich aus mehreren Gründen als sehr unwahrscheinlich. Es gibt sie schon von Cobi und ich glaube nicht, dass Lego eine umgedrehte Plagiatsdiskussion haben will. Außerdem müsste das Lego Model schon noch größer sein, das wird echt schwer von der Konstruktion und dem Preis. Das Thema ist durch die vielen reellen Toten des Untergangs auch sehr sensibel und da hängt Lego noch das Osprey Thema nach. Daher denke ich dass Interessierte die anderen Herstellern gegenüber offen sind das Modell von Cobi haben und eingefleischte Lego Fans (ja, bin ich) dem Thema kritisch gegenüber stehen. Sicherlich ein interessantes Schiff, aber als Wohnzimmer Dekoration erinnert es mich zu sehr an Tot. Ich würde mir auch nicht Den Schrei von Edvard Munch ins Wohnzimmer hängen obwohl es ein geniales Kunstwerk ist.

    1. Naja, ich habe jetzt vor ein paar Tagen das Colosseum fertig gebaut und bei den letzten Bauschritten nebenbei Gladiator mit Russel Crowe geschaut. Sind dort leider ein paar Leute gestorben, also im Film im Colosseum. Aber tatsächlich sind dort wohl nach Schätzungen von Historikern insgesmt ca. 500.000 Menschen und eine Million Tiere gestorben. Auf der Titanic waren es ja „nur“ 1.495 Menschen und eine unbekannte Zahl an Hunden und Katzen. Jedenfalls gibt es in der Hinsicht wohl keine Probleme bei Lego und eine Empörungs-Welle deswegen gab/ gibt es wohl auch nicht.

      1. das ist soooo lange her und nach damaliger Lesart waren das ja auch alles Straftäter von daher halb so schlimm 😉 Kriegsspielzeug geht übrigens gar nicht, es sei denn es ist historisches Kriegsspielzeug wie Piratenschiffe oder Ritter. Die haben sich ja immer nur zum fröhlichen Plaudern an der bunten Schmiede getroffen 😉

        1. Naja, Maximus war jetzt auch eher ein Sklave und kein Straftäter so wie viele viele andere auch im Colosseum. Aber war damals bestimmt Auslegungssache.

  20. Die Titanic war doch ein Kriegsschiff, sehr ihr nicht die 4 Hyper-Kanonen? xDD
    Nee spass, also mich macht das Set nicht an. Ich hätte lieber eine zweite Welle zu Overwatch^^

  21. Paar Punkte:

    1. Ich frage mich, was Leute hier wollen, die LEGO nur das schlechteste wünschen?
    2. Wenn ich mich nicht in Blogs rumtreiben würde, wüsste ich nicht, dass es andere Fremdanbieter gibtr und würde mich auch gar nicht auf die Suche begeben
    3. Wenn die Fremdanbieter besser sind, was will man dann hier? Um zu trollen? Zu provozieren?
    4. Wer sagt, dass es LEGO nicht besser hinbekommen könnte? Prints, Aufkleber hin oder her.
    5. Bei solchen „Diskussionen“, die jetzt hier unter diesem Beitrag stattfinden, macht es nicht wirklich Spaß zu lesen.

    1. 1. Ich denke die meisten würden sich wünschen, dass Lego nicht versucht die Kuh bis zum Tod zu melken, sondern stattdessen wieder versuchen würde gute Produkte zu einem fairen Preis zu produzieren. Ist in meinen Augen eher Frust von Fans und Sympathisanten (aber natürlich subjektiv)
      2. Wer Klemmbausteine mag und das sonst nicht mitbekommt, hat für mich Scheuklappen auf.
      3. Manche sind in der Lage mehrere Götter zu haben ohne gleich vom Blitz getroffen zu werden!
      4. Lego bekommt es vielleicht gleichwertig hin, wenn sie sich mal anstrengen würden, aber dann steht ihnen die vorgegebene Gewinnmarge im Weg.
      5. Geschmackssache. Verstehe jetzt nicht, was an der Diskussion wirklich nervig sein soll. Bis auf den einen oder anderen kleineren verbalen AUsreisser finde ich die Diskussion eher gesittet. Oder geht es darum, dass mehrere Leute der Meinung sind, dass Lego nicht pauschal das beste Unternehmen der Welt ist?!

  22. Was mich traurich macht, ist dass jetzt manche die Plagiatskeule gegen Lego ins Feld zu führen versuchen 😉

    Leute so funktioniert das nicht – Auf die Titanic gibt’s kein Patent, Geschmacksmuster etc – das kann jeder (Klemmbauhersteller) machen.

    Plagiatsmeister sind andere…

  23. @bausteinchen – die Plagiatskeule kommt doch sonst von anderer Seite auch bei nur annähernder Ähnlichkeit zu einem Set was LEGO rausgebracht hat … so what?

    1. Es gibt solche und solche Plagiate.

      In meinen Augen ist es kein Plagiat, wenn LEGO jetzt nach einem Mitbewerber auch eine Titanic rausbringt.

      Wieviele Modellbausätze gibt es, die die Titanic, diverse andere Schiffe oder FLugzeuge, die von mehreren Modellbauherstellern produziert werden.

      In meinen Augen ist ein Plagiat, wenn jetzt eben z.B. das Baumhaus, was eine Idee von einem MOCler ist, das LEGO produziet, gleichzeitig dann von einem Chinesen ebenfalls zeitnah rausgebracht wird.

      Aber LEGO jetzt Plagiate einer realen Sache vorzuwerfen, weil ein anderer vorher schon das veröffentlich hat…

  24. Die ganze Diskussion der letzten Jahre ist doch auch nur aufgekommen, weil LEGO immer weiter am Preis dreht und die Qualität gleichzeitig zurück geht – da hat man in vielen Fällen einfach das Maß verloren.

    Das ist der Kern des Ganzen – wenn die Preise zu dem was geboten wird so wie früher in einem gesunden Verhältnis stünden würden sich auch weniger Leute von LEGO abwenden

    1. Wo dreht denn Lego am Preis? War Lego schon jemals günstig? Ich denke nicht. Irgendwo stand es in einem Blog, dass die Sets einfach größer werden und somit viel mehr Teile als früher verbaut werden. Ist klar, dass der Preis dann nach oben geht.

      Ob jetzt die Qualität zu früher nachgelassen hat? Kann ich bei meinen Sets, die ich habe, nicht beurteilen. Ich hab mir in 2020 viele Sets gegönnt. In einem einzigen war eine Fliese verbogen, die ich ohne Probleme beim Kundendienst neu angefordert habe. Ich habe bei den Sets keine Farbabweichungen etc. feststellen müssen.
      Daher sind solche Diskussionen auch irgendwie subjektiv. Bereiche, wo sich die Leute über die Qualität beklagen, gibt es überall. Je nachdem was man halt erwischt.

      Zum Thema Aufkleber, was auch gerne genannt wird. Es gab früher bedruckte Steine, es gab auch früher Aufkleber. So what? Aber in Zeiten von SOcial Media ist es ja ein Leichtes den Marktführer vor sich herzutreiben, Spott und dumme Kommentare loszulassen und um einfach die nächste Sau durchs Dorf treiben zu können. Sind es keine Aufkleber, ist es die Qualität, ist es nicht die Qualität, ist es der Preis, ist es nicht der Preis, dann warum die eine IDEE nicht so umgesetzt wird, wie es der Designer eingestellt hat usw.

      Wenn man so wenig Freude an Lego hat, warum kauft man sich das ganze?

      1. „Wo dreht denn Lego am Preis?“
        nicht im AFOL-Bereich, aber im Kinder-Bereich (City, Creator 3in1, …) ist das schon bemerkbar, dass das was man bekommt in Relation zum Listenpreis immer schwerer einen Kauf rechtfertigt (bei manchen fände ich es sogar fast schon eine Gemeinheit).
        Die Ladenpreise kompensieren das natürlich ein stückweit, aber ich hab aktuell nie das Gefühl dass ich meinen Kindern neues City-Lego kaufen sollte, da bekomm ich tatsächlich im 2nd-Hand-Laden um die Ecke die besseren Sets aus der Zeit von 2005 bis 2015 (der Preis wäre mir da sogar egal, die würde ich auch zum Listenpreis noch kaufen, aber günstiger sind sie eben auch noch gebraucht).

        1. Was meinst Du denn mit „was man bekommt“?
          Wenn Du damit die Quantität meinst:
          Ich habe mir mal den Spaß gemacht, den durchschnittlichen Preis für einen Stein auszurechnen. Und zwar für alle erschienenen City-Sets aus 2010 und 2021 (und auch 2020). Musste man 2010 für ein Legoteil 12,5 Cent investieren sind es in diesem Jahr 12,8 Cent (2020 waren es 13,27 Cent). Das ist eine Preissteigerung von 2,4%. Im gleichen Zeitraum betrug die Inflation übrigens 14,68%! Inflationsbereinigt sind die City-Sets in den letzten zehn Jahren also nicht teurer geworden sondern günstiger – wenn man den Teilepreis als Grundlage nimmt.
          Wenn Du die Qualität meinst: Bei der Qualität der Steine sehe ich bei den vielen Sets in meiner Sammlung keine signifikante Verschlechterung über die Jahre und die kreative Qualität der Sets kann mMn nur subjektiv bewertet werden.

      2. @Gerald – Qualität hat nicht nur mit der Qualität der Steine zu tun. Qualität hat auch mit der Qualität an sich zu tun!

        Nimm einige City Sets von früher im Vergleich zu heute. Früher standen Polizei- und Feuerwache auf einer passenden Baseplate, hatten viel mehr Teile. Schau Dir an, was Du heute kriegst. Irgendwelche schnallen Fassaden, ohne Baseplates, viel weniger Teile und noch teurer als damals.

        Sowas ist auch ein Qualitätsverlust.

        Und natürlich gibt es auch gute Sets von Lego. Aber es gibt auch andere Anbieter, die super Sets zu günstigeren Preisen mit mehr Steinen anbieten. Diese Scheuklappen sollten einige langsam auch mal ablegen.

        Und womit macht Lego seinen Umsatz? Durch Tonnen hochpreisiger Sets, die für Erwachsene gemacht werden.

        Wir haben sch…. Corona, warum ist der Wachstum von Lego nicht explodiert? Würden sie ihre Sets 10~20% günstiger anbieten, hätten es die Alternativen Anbieter auch viel schwieriger.

        Aber Lego feuert sein hart verdientes Geld mit teuren Anwälten die teils sinnlose Klagen anleiern zum Fenster raus.

        LEIDER

        Bin froh, dass ich u.a. meine Classic Space Sammlung im Keller schön aufgebaut habe. Das waren noch Sets.

  25. Habe vor 3 Jahren schon die Anleitung für eine Lego Titanic mit 1700 Teilen im Internet entdeckt und dieses MOC nachgebaut. Da dafür auch viele Steine aus der alten Lego Kiste benutzt wurden, sind auch Steine enthalten, welche schon in den 90er Jahren in einer Lego Titanic verbaut waren.

  26. Wäre das Ganze im Minifigurenmaßstab. würde ich mich wahrscheinlich zu einer Stadionsammlung hinreißen lassen. So wird es nur interessant für mich, wenn Deutschlands aktuell größtes Stadion in Legoform kommt – im dortigen Museum gibt es das ja sogar schon 😉

  27. Bei der Titanic wird die Messlatte für Lego hoch, wenn ihnen nicht alles am Popo vorbeigeht. Prints, neue Slope-Steine oder es werden riesige Formteileverbaut. Hinzu kommt, das vielen von jenen, die eine Titanic haben wollten, bereits eine daheim haben.

    Station, ich weiß nicht recht, ich weiß auch nicht wie gut sich das erste verkauft hat. Es ist kein Spielset, es ist auch kein besonderes Ausstellungstück, zu wenig Details. Zudem bin ich immer vom Mediamarkt verwöhnt, da steht ein Stadion im 1:1 Minifigurenmaßstab aus Lego. Nein wirklich, was will ich mit einem Station?

    Beide Sets sind mir eigentlich auch zu groß, mein Arbeitszimmer ist voll. Sets wie Ninjago Gardens bietet da mehr.

  28. Titanic Top, Stadion Flop. Hoffentlich wie bei Cobi mit schönem Stativ und ohne Sticker.
    Das ganze mit dem Celine Dion Soundtrack „My Heart will go on“ (QR Code) und 2 Minifiguren auf dem Deck in Pose und es würde wie warmes Brot laufen. 😉

  29. Für mich persönlich ist beides zum Kauf nicht interessant. Allerdings wäre ich wirklich sehr gespannt darauf wie Lego die Titanic umsetzt, wo es bereits Sets von Cobi dazu gibt.
    Ich war als Kind tatsächlich Fan von Lego. Heute bin ich eher Fan von einzelnen Produktreihen (Modulhäuser, Minifiguren) und dem ein oder anderen Set zwischendrin. Der Lego-Konzern selbst ist mir heute eher unsympathisch. Aber mir gefällt das Klemmbaustein-System generell, drum kaufe ich auch gerne mal was von Cobi oder Mega Construx wenn es mir gefällt. Konkurrenz kann da nur gut sein für mich als Kunde denk ich, von daher bin ich entspannt.

  30. Zur Titanic wurde schon alles geschrieben, das Stadion braucht kein Mensch. Das Old Trafford sieht mit seinen Details wenigstens noch interessant aus, aber das Camp Nou ist ein glatter, ovaler Block. Da muss man schon echt Hardcore-LEGO-Barcelona-Fan sein, um das zu kaufen. Die Schnittmenge davon bewerte ich aber als nicht besonders groß.

    1. Die Zielgruppe dieser Stadien sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht vornehmlich Lego-Freunde, sondern eben die Fans der besagten Vereine. Und wenn man bedenkt, was Fussballfans alleine für ein neues Trikot ausgeben, dann sind 250 € für ein Stadion wahrscheinlich im Jahresbudget locker drin.

      1. Ein Trikot trägt man im Sommer, ein LEGO-Stadion baut man auf und stellt es sich irgendwo hin. Das ist eine ganz andere Philosophie des Umgangs mit seiner Leidenschaft.
        Fußball-Fans kaufen Trikots, Sky-Abos und Eintrittskarten. Die stellen sich eher nichts in die Bude. Sonst gäbe es Fußballer-Actionfiguren, Statuen a la Sideshowtoys oder Stadion-Modelle von anderen Herstellern zuhauf. Gibt es aber nicht. Weil Fußballfans sowas normalerweise nicht kaufen.
        Daher ist die Schnittmenge der Käuferschicht klein.

        1. Ich sehe das wie Schorsch. Die USA sind das Mutterland der Actionfiguren, und selbst dort gibt es zu extrem populären Sportarten wie Baseball kaum Figuren oder Statuen.
          Große Ausnahme ist Wrestling, sofern man das als Sport betrachten möchte.

          Sportfans sammeln hüben wie drüben dann eher Trikots, Sticker/Trading Cards oder Sportgerät mit Autogrammen.

        2. Ok, dann anders herum: welche weltweit bekannte Spielzeugmarke hat denn bisher versucht, Stadien weltweit (!) populärer Fussballclubs zum zusammenbauen aus Klemmbausteinen anzubieten und ist damit gefloppt?

          Im Gegenteil, offensichtlich verkauft sich der Testballon Old Trafford derart gut, dass nun das nächste Stadion eines weltweit (!) populären Fussballclubs gebracht wird.
          Nächster Halt: Madrid. Dann Anfield Road.

          1. Gegenfrage: Welche weltweit bekannte Klamottenmarke hat denn bisher versucht, Sehenswürdigkeiten weltweit (!) populärer Touri-Hochburgen auf Unterhosen zu drucken und ist damit gefloppt?
            Genau: Auch keine. Solche rhetorischen Fragen sagen gar nichts aus.

            Ob der „Testballon“ Old Trafford sich gut verkauft, kann keiner wissen. Auch von Hidden Side gab es weitere Sets, obwohl quasi nix verkauft wurde. Ich prognostiziere: Das wird nix.

  31. Das Old Trafford ist ein sehr schönes Set und macht super Spaß zu bauen. Ein neues Stadion wird definitiv gekauft, bitte mehr davon Titanic würde ich auch kaufen! Lego macht meiner Meinung nach alles richtig, die Kinder finden Friends super und auch die Technic oder City Sets sind prima. Es gibt so viele geile Sets, baumhaus, Ecto, Batmobil etc. und auch den Liebherr Bagger mit Control ist klasse und macht auch den <10 jährigen Spaß zum Bauen und spielen. Bitte weiter so tolle Sets

  32. Wenn schon noch eine Titanic, dann ein Modell, das im Sinken begriffen ist und mit zwei Minifiguren als Kate Winslet und Leo DiCaprio auf dem Bug stehend.

  33. Wenn ich wählen müsste, dann die Titanic, wenngleich mich keines von beiden Sets wirklich interessiert. Aber ein Creator Expert DeLorean aus Zurück in die Zukunft, wäre ich voll dabei 🙂

  34. Lego hat den Moment mit der Titanic verpasst. Genau wie Lego die Eisenbahnvarianten und Einzelwaggons, die Eisenbahnschienen, die Baseplates und die Häuseraragements verpasst hat. Hoffe das da ganz rasch ein Richtungswechsel bei Lego geschieht. Nicht das die Firma Lego nur noch eine gute Erinnerung wird.

  35. Ein Gerücht. Quelle: Screenshot aus einer privaten Unterhaltung von zwei Usern. Nicht-öffentlich nachprüfbar. Auf Eurobricks lässt sich von dem User hierzu kein öffentlicher Post finden. Bei Transfermarkt.de muss man wenigstens einen Presseartikel oder irgendeine andere nachweisbare Quelle bieten.

  36. Camp Nou, als Europas eines der bekanntesten Stadion der Welt, wäre eine logische Wahl.
    Allerdings käme mir nur ein Fritz Walter Stadion ins Haus.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.