Wir haben ein erstes offizielles Bild vom LEGO Creator Harley-Davidson Fat Boy (10269) Modell, veröffentlicht beim Motorrad-Magazin RideApart. Weiteres offizielles Bildmaterial zu dem neuen Set wird es wohl heute im Laufe des Nachmittags geben.

Das Bike der US-Kultmarke lässt sich aus 1.023 Teilen zusammensetzen und kostet hierzulande 89,99 Euro. Der VIP-Vorverkauf bei LEGO startet in der kommenden Woche.

+++ Alle offiziellen Setbilder gibt es hier! +++

Vielen Dank an PROMOBRICKS Leser Mario für den Hinweis! Die Bildrechte der Fotos liegen bei RideApart.

Werbung

14 Kommentare

  1. Hmm, auf den Packungsbildern sah sie irgendwie besser aus. Sieht irgendwie etwas gestaucht aus, kann aber auch an dem Foto hier liegen.

    • Ja, weil die Gabel zu massiv gestaltet und das Modell zu kurz/hoch gebaut ist.
      Die echte Fat Boy hat auch gleich große Vorder- und Hinterräder 160/60R18 vs 240/40R18, sprich der Hinterreifen ist 50% breiter.

  2. also das ist wirklich ein krasser Spagat…Diese Darstellung lässt das Mopped richtig schlecht erscheinen. Da wurde ein wirklich guter Fotograf durch die TLG eingestellt….
    Diese Darstellung macht das Teil zum Aston Maddin auf 2 Rädern!
    Da bietet ja das Set 31018 fast mehr!

    • Das ist ein großes Kompliment, der Aston Martin war ein Meisterstück der Lego-Ingenieurskunst. Bin mir nicht sicher, ob diese Maschine dem gerecht wird. Was das Innenleben angeht, sicherlich nicht. Aber aussehen tut sie nicht schlecht.

  3. Sieht aus wie einer dieser Papierbastelbögen. Bin gespannt auf weitere Bilder.
    Aber das wuchtige und hohe Schutzblech vorne, die zu kleine Bremsscheibe vorne (hinten fehlt gleich ganz) ohne zumindest per Sticker angedeutete Lochung gefallen mir schon mal nicht.
    Und dem Moped einfach eine Kette anstelle des charakteristischen Riemens zu geben, stört mich auch. Genauso die Verwendung dieser albernen Fässer an Gabel und Auspuff.
    Vielleicht stecke ich auch einfach zu tief im Thema Motorrad drin, dass ich mich an allen möglichen Kleinigkeiten aufhänge. Denke schon, dass sich das Teil gut verkaufen wird. Bei HD direkt dann wahrscheinlich für 189,-€. 😉

    • es bleibt halt auch lego. da sind schnell die grenzen des machbaren erreicht. aber genau darin liegt ja auch der reiz. so nah ranzukommen wie es geht. und über die letzten paar prozent muss man dabei eben hinwegsehn. ich finde sie jedenfalls gelungen. kaufen werde ich sie allerdings nicht, weil es einfach nicht mein thema ist.

    • Ich würde das gerne einmal aufgreifen, was du schreibst: Kette statt Riemen… Wäre sicherlich auch eine totale Überraschung gewesen, wenn LEGO da mal etwas mutiger, experimentierfreudiger gewesen wäre und einen neuen Riemen entwickelt hätte mit den entsprechenden Rädchen. Riemen vielleicht etwas dehnbar und Rädchen (Ritzel) etwas flacher. Würde einige neue Ideen bereiten. Ist auch nicht als Kritik zu verstehen, sondern mehr der Gedanke ein Original wieder zugeben. Gefällt mir dein Gedanke.

      Vielleicht selbst ein bißchen entwickeln und LEGO vorstellen… lol

  4. Ich vermute, dass es eben an der Darstellung selbst liegt und dem Original im Hintergrund. Im Vergeich zu den geleakten Bildern hat sich da echt nichts geändert. Man sieht wieder, es kommt auf den Blickwinkel an. Hab mal so grob das Modell im Designer nachgebaut, es ist tatsächlich ganz schön groß… 😉

    Für ein LEGO-Modell find ich es schon echt toll gemacht. Gestaucht hin oder her. Erstaunlich was alles aus den Steinen entsteht. EIn bißchen stolz muss der Designer da wohl auch gewesen sein. Egal ob nun eine Harley oder nur ein Bike. Besonders der Aufbau des Motors macht was her und lässt sich bestimmt abwandeln. Oder durch andere Farben ersetzen. 90 Euro für 1000 Teile macht einen Teilepreis von 0,09 Cent. Inklusive Verpackung, Anleitung, vermutlich mit einer Geschichte und Aufklebern, sowie bedruckten Sonderteilen. Ich find da gab es teurere Sets.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here