LEGO Ideas Clockwork Solar System schafft es ins Review

LEGO Ideas Clockwork Solar System

Das Clockwork Solar System Modell funktioniert nicht nur akkurat und sieht dazu auch noch wunderschön aus, sondern hat es verdientermaßen auch in LEGO Ideas Review geschafft. Insgesamt haben Chris Orchard und Brent Waller 15 Monate an diesem außergewöhnlichen LEGO Ideas Entwurf gearbeitet. Ein sehr aufwendiges Modell, das entsprechend positiv bei den Ideas-Fans ankam. Innerhalb von gerade einmal 29 Tagen haben die beiden Ideas Designer die benötigten 10.000 Fanvotes erhalten.

Veröffentlicht wurde das Clockwork Solar System Modell über den Account von ChrisOrchard, welcher erst im August 2021 LEGO Ideas beigetreten ist. Entsprechend ist das Clockwork Modell bis jetzt auch die einzige Idee. Dennoch ist Chris Orchard kein Unbekannter. Chris schreibt für die australische LEGO User Group (LUG) Artikel im Bereich Technic. Für das Clockwork Modell arbeitete er mit seinem Co-Designer Brent Waller zusammen. Brent ist bereits seit einigen Jahren als Ideas Creator unterwegs und hat die Vorlage für das LEGO Ideas Seinfeld-Set geliefert.

Das Clockwork Solar System Modell ist aus rund 3000 Teilen erbaut und ist circa 52 cm hoch, 44 cm breit und 56 cm lang. Um die vollständige Rotation der Planeten zu ermöglichen ist jedoch ein Weite von ungefähr 76 cm erforderlich.

Das Modell besteht aus einem großem Standfuß, auf welchem die unterschiedlichen Schichten für die einzelnen Planeten gebaut sind. Auf der oberen Mitte befindet sich die Sonne als zentraler Punkt. Die acht Planeten sind dann in Reihenfolge um die Sonne gebaut.

Alle Planeten wurden so geschaffen, dass ihre relative Größe und ihre unverwechselbaren Merkmale beibehalten werden konnten. Das Clockwork Solar System sieht also nicht nur hübsch aus, sondern ist ein astronomisch genaues Modell unseres Sonnensystems.

Die relativen Umlaufzeiten für jeden Planeten, um eine Umlaufbahn zu vollenden, sind äußerst genau. Es wurden große Anstrengungen unternommen, um das Orbitaltiming jedes Planeten im Vergleich zu den anderen Planeten zu über 99,8 % genau zu machen.

Chris Orchard und Brent Waller

Für alle, die nochmal einen kleine astronomische Auffrischung benötigen: Die Sonne ist der zentrale Stern unseres Sonnensystems, die Planeten kreisen in unterschiedlicher Dauer um die Sonne. So ist der Merkur am nächsten an der Sonne und mit 88 Tagen auch am schnellsten. Dann folgt die Venus mit 225 Tagen, dann unsere Erde mit 365 Tagen (1 Jahr), der Mars mit 687 Tagen (fast 2 Jahre), Jupiter mit 4329 Tagen (fast 12 Jahre), der Saturn braucht 10751 Tage (ca. 29,5 Jahre), Uranus 30664 Tage (84 Jahre) und Neptun schließlich 60148 Tage (ca. 164,5 Jahre).

Übrigens das letzte mal, dass alle acht Planeten zuzüglich des Zwergplaneten Plutos in einer Reihe standen war am 4. Juli 2020. Diese Reihung nennt man auch Planetenparade. Die nächste Parade findet voraussichtlich im März und Juni 2022 sowie in den Jahren 2040 und 2854 statt.

Ein Planetenjahr wird auch jeweils an der achteckigen Basis durch ein kleines Ziffernblatt für jeden Planeten dargestellt. In der Standbasis sind ebenfalls und ein Batteriebox eingebaut, wodurch das Clockwork Solar System erst motorisiert und damit auch vollständig funktionsfähig gemacht wird.

Ich bin absolut begeistert von diesem beeindruckenden Modell. Ein kleines funktionales Planetarium für Zuhause. Das Modell ist in dieser Art einzigartig, bis jetzt findet sich weder im LEGO Sortiment noch auf Ideas etwas, das nur ansatzweise mit dem Clockwork Entwurf vergleichbar wäre.

LEGO Technic bietet genug motorisierte Modelle und auch über LEGO Creator Expert sind einige Modelle zum Thema Weltraum entstanden, auch wenn diese eher mit der Forschung und NASA im Zusammenhang stehen. Da es sich hierbei um kein spezielles Produkt handelt, können auch keine Probleme aufgrund der Lizenz entstehen. Einer Produktion dürfte demnach nichts mit Weg stehen.

Alle LEGO Ideas Entwürfe der 3. Review-Phase 2021

Wie findet ihr den Entwurf? Habt ihr vor euch das Modell zuzulegen? Denkt ihr, dass der Bau der Motorisierung zu Komplex ist? Oder stehen die Chancen gut, dass das Clockwork Solar System bald auf den Markt kommt?

7 Kommentare zu „LEGO Ideas Clockwork Solar System schafft es ins Review“

  1. Das finde ich mal richtig gut. fasziniert mich schon immer und jetzt aus lego. Klasse ,hoffentlich wird es von lego umgesetzt

  2. Ich weiß ja nicht, was an diesem Modell „wissenschaftlich akkurat“ sein soll, außer vielleicht grob der mechanischen Umlaufzeit. Wie man auf die Idee kommt, die Größenverhältnisse wären richtig, hat scheinbar schlecht in Astro aufgepasst. Allein Jupiter ist so groß, dass ALLE anderen Planeten in ihn passen würden. Vom Abstand der Planeten untereinander und zur Sonne ganz zu schweigen

  3. Ich würde mich sehr über eine Umsetzung freuen und dafür sogar das unweigerliche „Lifestyle-Produkt für die Yuppies“-Gemoser der üblichen Verdächtigen inkauf nehmen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top