Gamescom: LEGO Star Wars Skywalker Saga kommt im Frühjahr 2021

Kleiner Lichtblick: Das Spiel erscheint auch für die Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X.

LEGO Star Wars Skywalker Saga
LEGO Star Wars Skywalker Saga (Screenshot)

(Update vom 27. August 2020) Heute Abend wurde wie angekündigt ein erstes Gameplay-Video von LEGO Star Wars The Skywalker Saga im Rahmen des Gamescom Openings vorgestellt. Das entsprechende Video sowie ein paar Bilder daraus haben wir unten eingebunden.

Es gibt allerdings auch eine schlechte Nachricht. Laut Abspann wird das Videospiel nicht wie erhofft im Oktober 2020 erscheinen, sondern erst im Frühjahr 2021. Ein kleiner Lichtblick dabei ist immerhin, dass das Spiel dann auch für die Next-Gen-Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X erhältlich sein wird.

(Original-Beitrag vom 27. August 2020) Geoff Keighley, Gastgeber der Gamescom Opening Night Live Gala, hat gestern Abend via Twitter die Gameplay-Premiere von LEGO Star Wars Skywalker Saga angekündigt. Heute Abend ab 19.30 Uhr startet das Auftakt-Event zur Gamescom 2020 auf YouTube. Dort will Publisher TT Games erste echte Einblicke in das kommende LEGO Videospiel-Highlight geben – und wird bei dieser Gelegenheit hoffentlich auch den schon im Mai durchgesickerten Release-Termin (20. Oktober 2020) bestätigen.

Skywalker Saga wird größtes LEGO Star Wars Videospiel

Laut Ankündigung wird The Skywalker Saga das größte LEGO Star Wars Videospiel, welches bisher erschienen ist – und schraubt die Erwartungen bei Fans natürlich nach oben. Inhaltlich deckt das Game alle neun Star Wars Filme ab. Erhältlich sein wird das Videospiel auf allen gängigen Konsolen wie Xbox One X, Nintendo Switch, PlayStation 4 und PC.

Dank diverser Unlock-Codes (aus LEGO Star Wars Sets) gibt es zusätzlich Spielinhalte.

Gamescom 2020 Opening Night Live ab 19.30 Uhr

  1. Ich hab alle lego Spiele von travelers Tales gespielt und auch wenn sie sich immer weiter entwickelt haben und neue Elemente dazu gekommen sind, war das Spiel Erlebnis doch immer recht ähnlich. Trotzdem hatte ich Spaß und vorallem die große Auswahl an Charakteren, die wunderbar visuell gestalteten Gags und vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten haben immer für jede Menge gute Laune gesorgt. Schade das es dazu keine Demo gibt wie zu den Indie Spielen die dieses Jahr online zur Verfügung gestellt werden, aber bis Oktober ist es ja auch nicht mehr so weit.

  2. Das Miteinbeziehen der Disney-Trilogie ist für mich bereits ein Auschlusskriterium.

    Über diese Machwerke sollte lieber der Mantel des Scheigens gehüllt werden auf das sie dem Vergessenwerden anheimfallen, stattdessen schein man bei der Maus noch immer Stolz darauf zu sein. Ist wohl Trotz.

    1. Das haben auch einst einige über die Prequels gesagt ….

      Das hat btw, nichts mit TROTZ zu tun, sondern damit das Geschmäcker unterschiedlich sind und wenn man seinen eigenen Geschmack als DEN einen Geschmack annimmt den alle zu haben haben und keine anderen mehr zuläßt, dann liegt das Probelm bei einem selbst …nicht bei Mäusen.

      1. Ich gehe nicht nur von meinem eigenen Geschmack aus. Die Resonanz auf die Filme war aber bekanntermaßen so schlecht das Hersteller wie z.B. auch Lego sogar zusätzliche Produkte gestrichen habe weil die meisten Fans nichts mehr davon kaufen wollten.

        Hasbro hat im Gegensatz zu allen früheren Filmen zu IX noch nicht mal mehr ein eigenes Packungsdesign entworfen geschweige denn das es eine Toyline zum Film gab. Außer ein paar Neuauflagen von Rey und Ren kam da auch nix mehr.

        Die Sequels sind für Disney also auch Merchtechnisch quasi tot, es wundert mich also ernsthaft und wirklich unironisch das die Filme hier reingepackt worden sind.
        Ich schätze mal das alleine „The Child“ aus Mandalorian mehr Vermarktungsumsätze mit Figuren etc. generiert als die kompletten Filme VIII und IX zusammen.

        Und ja, das haben auch einst einige über die Prequels gesagt, aber nicht die breite Masse speziell der älteren und kaufkräftigen Fans.

      2. Du solltest nicht von dir auf andere schließen.

        Meine Meinung zu den Sequel-Filmen hat sich in den Jahren nicht geändert.
        Die Sequel-Filme waren zum Erscheinen zwar eine leichte Enttäuschung, fühlen sich aber immer noch wie echte Star-Wars-Filme an – nur leider nicht so gut wie die alten.
        Die Sequels haben zwar sehr viele Längen und auch große Schwächen, aber auch ein paar gute Momente – und die Charaktere benehmen sich einigermaßen authentisch zum vorgegeben Universum.

        Die neuen Filme sind einfach nur – wenn man von den Special Effects absieht – in jederlei anderer Hinsicht Schrott.
        Sie mögen zwar die Optik und einige Figuren aus den alten Filmen kopiert haben, diese handeln aber teilweise idiotisch und komplett anders als in den ursprünglichen Filmen.
        Daß sie trotzdem noch sympathischer rüberkommen als die neuen Charaktere spricht Bände.

  3. Kann Susemiel nur zustimmen – Alle Spiele mit viel Freude gespielt. Ohne Ausnahme immer 100%. Und ja, die Spiele würden wirklich immer besser. Wenn ich mal zurück denke wie viele Bugs und so weiter die ersten Spiele hatten… Freue mich schon riesig auf das neue Spiel. Sind den schon andere geplant? TMNT wäre ja auch mal ganz cool.

  4. Ich muss leider sagen, dass mich das Spiel rein gar nicht mehr reizt. Das Spielprinzip ist für mich ausgelutscht. Lego Dimensions war zum Teil schon nicht mehr spielbar – allerdings wegen dem ganzen Gaga-Herumgestelle der Figuren und Farbrätseln die keiner kapiert hat. Ninjago-Movie ging jetzt einigermaßen wieder vom Gameplay. Aber ganz ehrlich: Spaß macht das alles keinen mehr, es doch immer wieder das gleiche. Dann noch diese grusligen Sequels mit drin. Ne danke.

  5. Also ich freu mich drauf! Ich hoffe es gibt Porg-Luke als Charakter. 😀
    Ich finde es nur ein bisschen schade, dass statt der vorhandenen UCS Modelle auf die letzten Spielmodelle der Raumschiffe zurückgegriffen wird …

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: