LEGO Powered Up

Lohnt nicht für Privatkunden: LEGO Education SPIKE Essential Review (45345)

Vor über 10 Jahren wurde mit dem WeDo 2.0-Set das erste Mal das Powered Up System genutzt. Seitdem sind viele weitere Elemente in dem System erschienen: Hubs, Sensoren, Motoren, Lichter und eine Fernbedienung. Allerdings ist nur ein Bruchteil dieser Komponenten mit dem WeDo 2.0 Hub kompatibel, da er nicht aktualisierbar ist. Vermutlich um dieses Problem …

Lohnt nicht für Privatkunden: LEGO Education SPIKE Essential Review (45345) mehr »

Batterien vs. Akkus für LEGO-Projekte: was ist besser?

Vor gut einem Jahr wurde ein 3rd Party Akku für den Powered Up Hub in diesem Blog vorgestellt: der Keybrick One. Unter dem Beitrag wurde gefragt, ob ein paar Vergleichstests angestellt werden können. Schließlich sind Akkus für LEGO-Projekte ein wichtiges Thema. Dieser Frage möchten wir mit diesem Beitrag nachkommen. Allerdings soll es nicht explizit um den …

Batterien vs. Akkus für LEGO-Projekte: was ist besser? mehr »

LEGO Powered Up: Die offiziellen und inoffiziellen Adapter und Kabel

LEGO Powered Up Adapter

Obwohl das LEGO Power Functions-System nun vollständig durch LEGO Powered Up ersetzt wurde, fehlen immer noch einige wichtige Elemente. Es gibt ärgerlicherweise immer noch keine offiziellen Verlängerungskabel und auch Adapterkabel sucht man lange. Lange genug, damit Dritte aktiv wurden und eigene Kabel, Adapter usw. entwickelten. Heute schauen wir uns drei Anbieter für unterschiedlichste Adapter und …

LEGO Powered Up: Die offiziellen und inoffiziellen Adapter und Kabel mehr »

LEGO 88015 Batteriebox zerlegt: Wie kommt der Preis zustande?

LEGO Batteriebox 88015 Teardown

Kürzlich wurde im LEGO Online-Shop die neue LEGO Powered Up 88015 Batteriebox gelistet. Das Produktfoto zeigt lediglich einen Karton. Bei dem Artikel handelt es sich um die Batteriebox mit zwei schaltbaren Ausgängen, die in der LEGO Technic Osprey verwendet wird. Sie hat drei Schalterstellungen pro Ausgang: die Mittlere stoppt den Motor und die beiden Äußeren …

LEGO 88015 Batteriebox zerlegt: Wie kommt der Preis zustande? mehr »

LEGO 88015 Powered Up Batteriebox im Online-Shop gelistet

LEGO 88015 Powere Up Batteriebox

(Update vom 20. Januar 2020) Seit heute ist die LEGO 88015 Powered Up Batteriebox auch im deutschen LEGO Online-Shop gelistet. Für 34,99 Euro wandert sie in euren Warenkorb. Wie berichtet, wurde die Batteriebox bisher nur in dem zurückgezogenen LEGO Technic 42113 V-22 Osprey Set verbaut. Mit der Verfügbarkeit des LEGO Powered Up Hubs dürfte es …

LEGO 88015 Powered Up Batteriebox im Online-Shop gelistet mehr »

Ein Akku für LEGO Powered Up: Keybrick One im Review

Keybrick One

Projekte, die bei Kickstarter eingereicht werden, sind immer ein Glücksspiel. Manche erreichen ihr Ziel gar nicht, manche brauchen viele Jahre länger als geplant für die Entwicklung und manche erscheinen trotz erfolgreicher Kampagne nie. Einen davon abweichenden Ablauf hatte das Projekt Keybrick One von der deutschen Firma Staudt Technologies. Leider hat das Projekt die Hürde nicht …

Ein Akku für LEGO Powered Up: Keybrick One im Review mehr »

Wie zukunftssicher ist LEGO Powered Up?

LEGO Powered Up

Einer der großen Kritikpunkte an dem LEGO Powered Up System, das Control+ und Boost umfasst, ist die Langlebigkeit. Der Argumentation folgend ist es nicht sicher, ob man seine Powered Up Geräte noch in zehn Jahren nutzen kann, da man auf eine App angewiesen ist. Für diese gibt es bis auf die Aussage in einem der …

Wie zukunftssicher ist LEGO Powered Up? mehr »

LEGO Powered Up 3.5: Steuer-Interfaces selbst gestalten

LEGO Powered Up Layout-Designer

Mit einem neuen Update auf Version 3.5 für die LEGO Powered Up App ist es nun möglich, eigene Touchscreen- Steuerinterfaces für entsprechende Modelle zu erstellen. Die App unterstützt die Hardware der Powered Up, Control+ und Boost Reihen. Es lassen sich bis zu vier Hubs gleichzeitig mit der App verbinden. Projekt mit veränderbarem Layout erstellen Um …

LEGO Powered Up 3.5: Steuer-Interfaces selbst gestalten mehr »

Pybricks für LEGO Control+ Technic Hub geht in Public BETA

Pybricks

Bisher war ein großer Kritikpunkt bei den LEGO Boost Sets, dass die Programme nicht wie bei LEGO Mindstorms auf dem Hub gespeichert werden konnten. So wird sowohl zum Programmieren als auch zum Ausführen der Programme eine dauerhafte Bluetooth-Verbindung benötigt. Das gilt auch, wenn man die Programmieroptionen der LEGO Powered Up App nutzt. Dieses Problem wird …

Pybricks für LEGO Control+ Technic Hub geht in Public BETA mehr »

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner