Seit gut drei Monaten ist LEGO® Dimensions nun im Handel erhältlich. Die gesamte PROMOBRICKS Redaktion hat Anfang Oktober zum Verkaufsstart das Starter-Set des neuen Videospiels gekauft – und seit dem zahlreiche Erweiterungs-Sets. Es ist nun an der Zeit, nach vielen Spielstunden zurück zu blicken und ein erstes Resümee zu ziehen. Was hat sich seit dem Release von LEGO® Dimensions getan? Was finden wir gut, was finden wir weniger gut? Das sind nur einige der Fragen, auf die wir in diesem Review eingehen werden.

Detaillierte Level, jede Menge Spielspaß und jede Menge Rätsel

Voller Vorfreude starten wir nach dem ersten Update in das Spiel und gelangen in die Welt des Zauberers von Oz. Im Anschluss gelangen wir in zahlreiche weitere Level. Um es kurz zu machen: Alle Level sind mit viele Liebe zum Detail umgesetzt worden und die verschiedenen Rätsel und Aufgaben erfordern nicht selten die volle Aufmerksamkeit des Spielers. Es macht richtig viel Spaß, sich durch die Themenwelten wie „Portal“, „The Simpsons“ oder „Zurück in die Zukunft“ zu zocken. Langeweile kommt hier jedenfalls nicht auf.

Die Level-Missionen sind relativ schnell durchgespielt. Allerdings oft nicht mit allen Rätseln, da beispielsweise die nötigen Minifiguren zur Lösung der Aufgaben fehlen. Sind alle Level geschafft, stehen dem Spieler die nicht weniger umfangreichen Spielinhalte der diversen Erweiterungssets zur Verfügung.

Ein wenig Kritik gibt es aber doch

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Daher gibt es bei LEGO® Dimensions auch einige Dinge, die uns nicht gefallen haben und die sich nach einigen Stunden Spielzeit bemerkbar machen. So sind die Level-Mission meiner Meinung nach viel zu lang. Es ist zwar möglich, den Spielstand immer wieder zu speichern, die eingesammelten Münzen (Noppen) gehen aber verloren. Um den goldenen Stein für das Sammeln der Noppen zu erhalten, müssen alle Levels ein einem Anlauf durchgespielt werden. Ebenfalls nicht so gut gefällt mir der Umstand, dass die einzelnen Dimensionen nur dann gespielt werden können, wenn man eine Figur des jeweiligen Themas gekauft hat. Dies hat zur Folge, dass man sich immer mehr Erweiterungssets kaufen muss, um alle Inhalte spielen zu können und das mit der Zeit ziemlich teuer wird.

Schade fine ich auch, dass sich verschiedene Rätsel/Aufgaben anfangs nicht lösen lassen, da die dafür benötigten Figuren erst später erhältlich sein werden. Dieser Umstand wirkt sich meiner Meinung nach negativ auf die Motivation als auch auf den Spielspaß aus.

Spielfiguren sind top

Sowohl die Minifiguren als auch die Fahrzeuge/Accessoires sind sehr gelungen und sehen echt klasse aus. Sie lassen sich super spielen und das Zusammenspiel von Portal (Hardware) und Videospiel (Software) ist bombastisch gelungen. Meine beiden Lieblingscharaktere sind übrigens die „Hexe von Oz“ und „Benny“.

Seit Anfang November gibt es die zweite Welle an neuen Erweiterungssets. Dazu gehören ein neues Level Pack (Doctor Who), ein Team Pack (Ninjago) sowie drei Fun Packs (Krusty, Bart Simpson, Unikitty). In dem Level Pack von „Doctor Who“ sind nette Überraschungen enthalten: Hier gibt es einen Ausflug zur Familie Feuerstein und zur Jetsons Family, was in der Community für einige Diskussionen über künftige Spielinhalte gesorgt hat. Die interessanteste Figur der Fun Packs ist meiner Meinung nach Krusty. Warum? Weil sie eine Fähigkeit enthält, die bisher sonst in keinem anderen erhältlichen Erweiterungsset enthalten ist.

„Hire a Hero“

Auf das zweite Update möchte ich kurz eingehen. Die größte Neuerung ist die „Hire a Hero“ Funktion. Wie der Name schon sagt, hat man seit dem Update die Möglichkeit, gegen einen nicht geringe Anzahl an Noppen für kurze Zeit einen Helden, welchen man nicht als Figur besitzt, in das Spiel zu holen. Somit können nun Rätsel gelöst werden, welche vorher noch nicht machbar waren. Soweit die Theorie, die Praxis sieht leider ganz anders aus. Dieses Feature hat noch diverse Startprobleme und hat leider immer noch ein paar Bugs. Zudem geht der Preis für die Nutzung jedesmal nach oben, sodass dies schnell ein extrem teures Feature wird.

Mitte/Ende Januar erscheinen die nächsten LEGO® Dimensions Sets: ein neues Level Pack (Ghostbusters), ein Team Pack (DC Comics) sowie drei Fun Packs (Doctor Who, Back to the Future und Ninjago).

Fazit

Unterm Strich ist LEGO® Dimensions ein sehr gelungenes Spiel, welches sich aber leider meiner Meinung nach nicht sonderlich von den anderen vergleichbaren Plattformen wie Disney Infinity und Skylanders abhebt. Für LEGO® Fans mit Spielkonsole ist es dennoch ein Pflichtkauf. Insbesondere die Figuren aus den Erweiterungssets lassen bei vielen Fans die Sammler-Herzen höher schlagen.

90 Tage LEGO Dimensions: Viel Lob und ein wenig Kritik
Absolute Kaufempfehlung für LEGO® Fans mit Spielkonsole. Besonders die coolen Minifiguren der Erweiterungs-Sets sorgen für Spielspaß.
Spielspaß
Motivation
Schwierigkeit
Kultfaktor
Preis
Finden wir gut
  • top Level-Design & Umsetzung
  • LEGO® typischer Humor
  • Auswahl an Minifiguren
Finden wir nicht gut
  • wird auf Dauer ziemlich teuer mit dem Kauf immer neuer Erweiterungssets
4.1Gesamtwertung
Leserwertung: (6 Votes)

Ähnliche Beiträge

X

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen