Väter über LEGO, Pädagogik, Kindheit & Kindererziehung

LEGO Dad Kids Play

Gestern Abend fand im Rahmen der Aktion Building Bricks for Happiness wieder einmal ein spannender Live-Stream statt. Mit dabei waren vier LEGO verrückte Väter mit Kindern (die waren natürlich nicht dabei). Der Gastgeber Wolfgang Diers (Space Bricks, 2 Kinder), Henry Krasemann (Klemmbausteinlyrik, 1 Kind), Lars Conrad (Der Spielwareninvestor, drei Kinder) und meine Wenigkeit (2 Kinder). Unser Thema: Väter über LEGO, Pädagogik, Kindheit und Kindererziehung.

Väter über LEGO = viele große und kleine Geschichten

Ursprünglich war der Talk auf eine Stunde ausgelegt, am Ende sind es fast drei Stunden geworden. Und ich war echt positiv überrascht über den Verlauf des Abends. Auch die Stimmung im Chat und die Interaktion mit den Zuschauern war super. Es gab viele große und kleine Geschichten zu hören, tolle Erfahrungen und Erlebnisse zum gemeinsamen LEGO Spiel zu berichten, überraschend viele Gemeinsamkeiten bei den Vätern und jede Menge Spaß.

An dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an „Papa Space Bricks“ für diesen kurzweiligen Abend und vielen Dank für die Einladung. Den aktuellen Sendeplan mit den täglichen Live-Streams im Rahmen der Aktion Building Bricks for Happiness findet ihr bei uns im Blog.

4 Kommentare zu „Väter über LEGO, Pädagogik, Kindheit & Kindererziehung“

  1. Ja, es war sehr kurzweilig gestern Abend.
    Und neben dem „bösen C-Wort“ (Cobi) haben wir auch gleich noch 2 böse B-Wörter gelernt: Bild und Bayern

  2. Das war ein sehr interessanter, kurzweiliger Livestream. Mit einer der Besten in der ganzen Zeit.Ich wollte ihn so nebenbei hören, bin dann aber hängen geblieben – ein schöner Freitag Abend / Danke.

  3. Sehr schöner Stream.

    Habe es so im Hintergrund laufen lassen und dachte mir erst 2h 41m ist doch ziemlich lang… aber ich habe es fast ganz durch 😉

    Quasi Stammtischgefasel von LEGO-Papas haha. Aber sehr sympathisch!
    (Selbst die BILD unter den LEGO-Homepages ^.^ … hab ich ja noch nie gehört 😉 ).

    „Im Januar nächsten Jahres werde ich 40… aber ich fühl mich nicht so… ich fühl mich wie mit 17…“

    Ja so sieht es aus! So gefährlich sieht der Spielwaren Investor aber gar nicht aus 😉 (nur für Kinder vielleicht haha).

    „Fühlt ihr Euch erwachsen?“

    Ich würde sagen wir erhalten uns doch alle ein Stück Kindheit und Kindlichkeit 😉 – wobei wir ja doch auch Verantwortung tragen und auch erwachsen sind.
    Ist ja auch immer ganz abhängig vom Anlass wie „erwachsen“ es so zugeht.

    Also „Jungs“, super Stream!

    Beste Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top